Wallonien

  • Wallonien,
    autonome Region in Belgien
  • Eigenbezeichnungen:
    französisch: Wallonie
    wallonisch: Waloneye
    flämisch: Waal
    deutsch: Wallonien
  • Wallony,
    autonomous Region in Belgium
  • self-designations:
    French: Wallonie
    Wallonian: Waloneye
    Flemish: Waal
    German: Wallonien
Übersicht – Contents:

 

Flagge – Flag:

Flagge flag Wallonien Wallony

Flagge von Wallonien
– flag of Wallony,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Quelle/Source nach/by: Flags of the World
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Der Hahn ist der "Gallische Hahn". Dahinter verbirgt sich ein Wortspiel: Auf Latein heißt Hahn "Gallus". Das gleiche Wort wurde auch für die "Gallier" verwendet. Die französischsprachigen Romanen sehen sich als Nachfahren der Gallier an, und so bot sich der Hahn als Symbol an, und wurde als Nationalsymbol seit der Zeit der Rennaissance verwendet. Für Wallonien wurde der rote Hahn auf Gold im Jahre 1913 eingeführt, jedoch nicht offiziell. Erst im Jahre 1975 wurde er auch offziell verwendet, und am 15.07.1998 offiziell eingeführt. The cock is the "Gallic Rooster". Behind this is a pun: in Latin means cock "Gallus" . The same word was also used for the "Gauls". The French speaking Romans see themselves as descendants of the Gauls, and thus the cock presented itself as a symbol and it became used as a national symbol since the time of the Renaissance. In Wallonia, the red cock on gold was introduced in 1913, but not officially. Only in 1975, he was also officially used, and officially adoped on 15th of July in 1998.

Quelle/Source: Wikipedia (D), Flags of the World
hoch/up

 

Landkarten – Maps:

Lage in Belgien – Position within Belgium:

Quelle/Source: Wikimedia

hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    16 844 km²
  • Area:
    6 503 square miles
  • Einwohner:
    3 400 000
    meist Wallonen,
    ferner Flamen und Deutsche
  • Inhabitants:
    3 400 000
    mostly Walloons
    further Flemings and Germans
  • Bevölkerungsdichte:
    202 Ew./km²
  • Density of Population:
    523 inh./sq.mi.
  • Hauptstadt:
    Namur (flämisch: Namen)
    110 000 Ew.
  • Capital:
    Namur (Flemish: Namen)
    110 000 inh.
  • Amtssprachen:
    Französisch (Wallonisch),
    regional Deutsch
  • official Languages:
    French (Wallonian),
    regional German
  • andere Sprachen:
    Flämisch
  • other Languages:
    Flemish
  • Währung:
    1 Euro = 100 Cents
  • Currency:
    1 Euro = 100 Cents
  • Zeitzone:
    MEZ
  • Time Zone:
    MEZ
Quelle/Source: Wikipedia (D)
hoch/up

 

Geschichte:
58–51 v.Chr. · römische Eroberung
481–843 · zum Frankenreich
880 · im Herzogtum Lothringen zum Ostfrankenreich (Deutsches R.), Flandern verbleibt beim Frankenreich
12. bis 14. Jhd. · als Kleinstaaten beim Deutschen Reich
1384 · durch Heirat an das Herzogtum Burgund und an das Deutsche Reich
1555 · durch Erbschaft Habsburgischer Besitz
1714 · Österreichische Besitzergreifung
1795 · Französische Eroberung
1815–1830 · Vereinigte Niederlande
1830 · Gründung Belgiens mit dem Ziel ein französischprachiger Staat zu werden
ca. 1840 · Gründung der „Flämischen Bewegung“ zum Erhalt der Flämischen Sprache und Kultur
ca. 1880 · Gründung der „Wallonischen Bewegung“ als Widerpart
1898 · „Gleichheitsgesetz“, Belgien wird offiziell ein zweisprachiger Staat
1962–1963 · Festlegung der Sprachgrenze zwischen den Kulturgemeinschaften, Brüssel wird zweisprachig, Anerkennung der Deutschen Sprache als Regionalsprache in Ostbelgien
1970 · erste belgische Staatsreform, die Kulturgemeinschaften erhalten Verfassungsrang
1980 · zweite belgische Staatsreform, Schaffung der Wallonischen Region mit Autonomiestatus
1983 · Schaffung der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Ostbelgien als Teil Walloniens
1988 · dritte belgische Staatsreform, Ausbau der Autonomie der Regionen, Schaffung der Region Brüssel-Hauptstadt
1994 · vierte belgische Staatsreform, Teilung der ehemaligen Provinz Brabant, weiterer Ausbau der Autonomie der Regionen, Belgien wird föderaler Bundesstaat
2001 · fünfte belgische Staatsreform, weiterer Ausbau der Autonomie der Regionen
hoch/up
History:
58–51 B.C. · Roman conquest
481–843 · to the Frankonian Empire
880 · in the duchy Lorraine to the East Frankonian Empire (German E.), Flandern remains at the Frankonian Empire
12th till 14th cent. · as small states within the German Empire
1384 · by marriage to Burgundy and in this way to the German Empire
1555 · Habsburg possession by inheritance
1714 · Austrian seizure
1795 · French conquest
1815–1830 · United Netherlands
1830 · creation of Belgium with the aim of a French speaking state to be
about 1840 · foundation of the "Flemish movement" to preserve the language and Flemish culture
about 1880 · foundation of the "Walloon movement" as an adversary
1898 · "Equality Act", Belgium is officially a bilingual country
1962–1963 · definition of the linguistic border between the cultural communities, Brussels is bilingual, recognition of the German language as a regional language in Eastern Belgium
1970 · first Belgian state reform, the cultural communities become an constitutional rank
1980 · second Belgian state reform, creation of the Walloon Region with status of autonomy
1983 · establish of the German Community in Eastern Belgium as part of Wallonia
1988 · third Belgian state reform, expansion of regional autonomy, creation of the Region Brussels-Capital
1994 · fourth Belgian state reform, division of the former province of Brabant, further strengthening of the autonomy of regions, Belgium becomes a federal state
2001 · fifth Belgian state reform, further strengthening of the autonomy of the regions
Quelle/Source: Atlas zur Geschichte, Wikipedia (D)
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens: Origin of the Country's Name:
Der Name "Wallonien", oder auch die Bezeichnung "Wallonen" für die französischsprachigen Belgier geht auf das germanische Wort "welsch" zurück, was "fremd" heißt. So wurde alles bezeichnet, was nicht-germanisch war. The name "Wallonia", or even the word "Walloon" for the French-speaking Belgians go back to the Germanic word "welsch",  what means "foreign". So was called all that, what was not-Germanic.
Die Wallonen sprechen heute umgangssprachlich Wallonisch, was meist als französischer Dialekt angesehen wird, manchmal auch als eigenständige romanische Sprache. Amtssprache ist jedoch Französisch. The Walloons speak Walloon colloquially today, which is usually regarded as a French dialect, but sometimes even as a separate Romanesque  language. However, official language is French.
Quelle/Source: Handbuch der geographischen Namen, Wikipedia (D)
hoch/up

 

Deutschsprachige Gemeinschaft:

Flagge Deutschsprachige Gemeinschaft in Belgien flag German speaking Community in Belgium

Flagge der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Belgien
– flag of the German-speaking Community in Belgium,
Seitenverhältnis – ratio = 1:1,
Quelle/Source: European Minoritys


hoch/up

 

Parti Rattachiste France:

Flagge flag Parti Rattachiste France

Flagge der Partei
– flag of the party,
Quelle/Source nach/by: Flags of the World


Die "Parti Rattachiste France" bestrebt die Abspaltung Walloniens von Belgien und dessen Anschluss an Frankreich

The "Parti Rattachiste France" seeks the secession of Wallonia from Belgium and its annexation to France

hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken