Die Buren

Die Buren und die Burenrepubliken The Boers and the Boer's Republics
Die Buren, deutsche und holländische Siedler, deren Nachfahren sich heute Afrikaander nennen, besiedelten in der Mitte des 19. Jahrhunderts das südliche Afrika. Die khoisanide Urbevölkerung wurde abgedrängt, auch durch die Bantus, die ebenfalls nach Südafrika vorstießen. Die Buren gründeten viele eigene Republiken, die manchmal nur wenige Jahre dem britischen Expansionsdrang widerstehen konnten. The Boers, German and Dutch settlers – their successors name themselves today Afrikaander – settled in the middle of the 19th century in the southern Africa.

The Khoisanide natives were also pushed away by the bantu tribes, which came here too. The Boers established many own republics, they could resist the Britisch pressure of expansion  sometimes only for a few years.

Alle Burenrepubliken hatten eigene Flaggen. All Boer's Republics had their own flags.
Die interaktive Landkarte zeigt neben der Britischen Kapkolonie die Lage der wichtigsten Burenrepubliken: The clickable map shows besides the British Cape Colony the position of the most important Boer's Republics:

 

interaktive Landkarte der Burenrepubliken und der Britischen Kapkolonie
heutige Grenzen in Rot
interactive Map of the Boer's Republics and of the Cape Colony
today's borders in red

Republiken der Buren
Quelle/Source: Freeware, University of Texas Libraries, modyfied by: Volker Preuß

hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken