Burjatien

  • Republik Burjatien
  • Eigenbezeichnung:
    Buryad Respublika
  • Föderaler Bestandteil der Russischen Föderation (Russland)
  • Buryat Republic, Buryatia
  • self-designation:
    Buryad Respublika
  • federal component of the
    Russian Federation (Russia)
Übersicht – Contents:

 

Flagge – Flag:

Flagge fkag Burjatien Buryatia

Nationalflagge – national flag,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2,
Quelle/Source: UNPO


hoch/up

 

historische Flaggen – historical Flags:

Sowjetflagge Typ 1

1923–1937
Muster der ersten Variante (bis 1937) der Flaggen für die Sowjetrepubliken und Autonomen Sowjetrepubliken in der UdSSR – pattern of the first variant (until 1937) of the flags for the Soviet Republics and Autonomous Soviet Republics in the USSR

Sowjetflagge Typ 2

1937–1954
Muster der zweiten Variante (ab 1937) der Flaggen für die Sowjetrepubliken und Autonomen Sowjetrepubliken in der UdSSR – pattern of the second variant (from 1937) of the flags for the Soviet Republics and Autonomous Soviet Republics in the USSR

Sowjetflagge Typ 3

1954–1992
Muster der der Flaggen für die Autonomen Sowjetrepubliken innerhalb der Russischen Sozialistischen Föderativen Sowjetrepublik – pattern of the flags for the autonomous soviet republics within the Russian Socialistic Federal Soviet Republic
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Über den Ursprung oder die Bedeutung der Flagge ist nichts bekannt. Die blaue Farbe in der Flagge lässt aber Rückschlüsse auf das Volk der Burjaten zu, die auch Burjat-Mongolen genannt werden. Die Burjaten, die sich selbst Buryat nennen, gehören zu den Mongolen. Viele Mongolische oder auch Turkvölker haben gemeinsame Wurzeln, und als Farbe ihrer Rasse gilt Blau. Dies könnte das Blau und auch das Soyombo-Symbol in der 1992 eingeführten Flagge Burjatiens erklären.

Volker Preuß

About the origin or the meaning of the flag is nothing known. But the color blue in the flag permits inferences to the nation of the Burjatians, which are named Burjat-Mongols, too. The Burjatians, which name themself Buryat, belong to the Mongol people.
Many Mongolians or even Turk people have mutual roots, and as color of their race means blue. This could explain the blue and the soyombo symbol in the in 1992 introduced flag of Burjatia.

Volker Preuß

hoch/up

 

Wappen – Coat of Arms:

Wappen von Burjatien
– Buryatia coat of arms
Quelle/Source: Russiatrek
hoch/up

 

Landkarten – Maps:

geographische Lage in Russland – geographical position within Russia:

Quelle/Source: Freeware, russiamap.org, modyfied by: Volker Preuß
vergrößern/enlagre – hier klicken/click here

Landkarte des Landes – map of the country:

Quelle/Source: Russiatrek

hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    351 334 km²
  • Area:
    135 650 square miles
  • Einwohner:
    963 500 (2008)
    davon
    68% Russen
    28% Burjaten
  • Inhabitants:
    963 500 (2008)
    thereof
    68% Russian
    28% Buryats
  • Bevölkerungsdichte:
    3 Ew./km²
  • Density of Population:
    7 inh./sq.mi.
  • Hauptstadt:
    Ulan-Ude (bis 1934 Werchnje Udinsk)
    347 000 Ew.
  • Capital:
    Ulan-Ude (until 1934 Verkhnye Udinsk)
    347 000 inh.
  • Amtssprache:
    Russisch
  • official Language:
    Russian
  • sonstige Sprachen:
    Burjatisch
  • other Languages:
    Buryatian
  • Zeitzone:
    MEZ + 7 h
  • Time Zone:
    GMT + 8 h
Quelle/Source: Wikipedia (D)
hoch/up

 

Geschichte:
13. Jhd. · Einwanderung der Burjaten aus der Mongolei im Zusammenhang mit der Expansion des Mongolischen Reiches des Dschingis Khan
16. Jhd. · das Mongolische Reich bricht zusammen
1639 · erste Russen kommen in die Region
1648 · Beginn der dauerhaften Besiedlung durch die Russen in der Region
1666 · Gründung von Werchnje Udinsk
1689 · Unterzeichnung des Nerchinsky-Vertrags zwischen Russland und China, wobei die Grenze entlang des Flusses Argun festgelegt wird
1703 · Angliederung der Region an den Russischen Staat (Gouvernement Irkutsk)
18. Jhd. · Einwanderung von Altgläubigen
1851 · die Region östlich des Baikalsees wird vom Gouvernement Irkutsk abgetrennt und in einer eigenständigen reformierten Region, dem Zabaikalskaya Oblast zusammengefasst
1900 · Eröffnung der Zabaikalskaya Eisenbahn
1917 · kommunistischer Lenin-Putsch in Russland, Bildung des Burjatischen Nationalen Komitees, Gründung der Republik Burjaten-Mongolei mit der Hauptstadt Werchnje Udinsk
23.01.1918 · sowjetische Machtergreifung
30.05.1923 · Gründung der Autonomen Sozialistischen Sowjetrepublik Burjaten-Mongolei
1931 · Einführung der lateinischen Schrift, Verdrängung der mongolischen Schrift
1934 · Umbennennung von Werchnje Udinsk in Ulan-Ude
1937 · Einführung der kyrillischen Schrift
1937 · Abtrennung der Provinzen Irkutsk und Tschita von Burjatien
1958 · Umbenennung in Burjat-Mongolische Autonome Sozialistische Sowjetrepublik
1970 · Verbot der burjatischen Sprache in Schulen
1992 · Föderationsvertrag mit Russland, Umbenennung in Republik Burjatien
Quelle/Source: Atlas zur Geschichte, Russiatrek, Die Völker der Erde
hoch/up
History:
13th cent. · immigration of the Burjatians from Mongolia, in connection with the expansion of the Mongol empire of Genghis Khan
16th cent. · the Mongolian empire collapses
1639 · Russians are coming first in the region
1648 · beginning of permanent settlement by the Russians in the region
1666 · foundation of Verkhnye Udinsk
1689 · signature of Nerchinsky Treaty between Russia and China, where the border is set along the river Argun
1703 · affiliation of the region to the Russian State (Irkutsk Gouvernement)
18th cent. · immigration of Old Believers
1851 · the region east of Lake Baikal is separated from the government of Irkutsk and becomes established as an own reformed region, the Zabaikalskaya Oblast
1917 · Communist Lenin-Coup in Russia, formation of the Buryat National Committee, establishing of the Republic of Buryat-Mongolia with the capital Verkhnye Udinsk
23rd of January 1918 · soviet seizure of power
30th of May in 1923 · foundation of the Autonomous Socialistic Soviet Republic of Burjat-Mongolia
1931 · introduction of the Latin typeface, displacement of the Mongolian spelling
1934 · renaming of Verkhnye Udinsk in Ulan-Ude
1937 · introduction of the Cyrillic typeface
1937 · detachment of the provinces Irkutsk and Chita from Burjatia
1958 · renamed in Buryat-Mongolian Autonomous Soviet Socialist Republic
1970 · interdiction of the Burjatian language in schools
1992 · federaton treaty with Russia, rename to Buryat Republic
Quelle/Source: Atlas zur Geschichte, Russiatrek, Die Völker der Erde
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens: Origin of the Country's Name:
Der Name "Burjatien" verweist auf das hier lebende Volk, die Burjaten. The name "Buryatia" refers to the people living here, the Buryats.
Quelle/Source: Die Völker der Erde
hoch/up

 

Surftipp:

 

 

Zur Startseite hier klicken