Cabinda

  • seit 2011 Republik Kabindan
  • separatistische Provinz in Angola
  • since 2011 Republic of Kabindan
  • separatist province within Angola
Übersicht – Contents:

 

Flagge – Flag:

Flagge Fahne flag Cabinda Kabindan

seit/since 2011
Nationalflagge – national flag
Quelle/Source: Verfassung Kabindan Artikel 7


hoch/up

 

historische Flaggen – historical Flags:

Flagge Fahne flag Cabinda

Nationalflagge – national flag
Variante 1,
Quelle/Source: UNPO


Flagge Fahne flag Cabinda

Nationalflagge – national flag
Variante 2,
Quelle/Source: Stateless Nations
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Die Flagge der Republik Kabindan, die am 04.02.2011 ihre Unabhängigkeit erklärte, ist in Artikel 7 der Verfassung des Landes festgelegt. Sie zeigt drei senkrechte Streifen in Blau, Gelb und Rot, und in jedem der drei Streifen einen weißen, fünfzackigen Stern, im blauen Streifen im oberen Teil, im gelben Streifen genau in der Mitte, im Roten Streifen im unteren Teil. The flag of the Republic of Kabindan which declared its independence on 4th of February in 2011 is set out in Article 7 of the Constitution of the country. It shows three vertical stripes in blue, yellow and red, and in each of the three stripes a white, five-pointed star, in the blue stripe on the upper part, the yellow stripe in the middle, in the red stripe at the bottom.
Eine frühere Flagge von Cabinda zeigte drei Streifen in Rot, Gelb und Blau, manchmal auch in umgekehrter Reihenfolge, und in der Mitte ein Kreisemblem mit einem grünen Dreieck und einem Stern darin. Das ist die Flagge der F.L.E.C., die seit 1974 operiert. A former flag of Cabinda showed three stripes in red, yellow and blue, and sometimes in reversed order, and in the middle a circle emblem with a green triangle and a star in it. This is the flag of the F.L.E.C., which operates since 1974.
Eine Variante der Flagge von Cabinda zeigt drei Streifen in Blau, Gelb und Schwarz, und in der Mitte des gelben Streifens eine Steinsäule, wie sie portugiesische Seefahrer als Zeichen der Landnahme an den Küsten Afrikas aufstellten. Über den Ursprung der Flagge und die Bedeutung der Farben ist nichts bekannt. A variant of the flag of Cabinda shows three stripes in blue, yellow and black, and in the middle of the yellow stripe a stone-pillar, how portugese seafarers put up on the coasts of Africa as a sign of appropriation. Nothing is known about the source of the flag and the meaning of its colours.
Quelle/Source nach/by: Flags of the World, DGF-Informationen Nr. 75 (Dezember 2015)
hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    7 107 km²
  • Area:
    2 744 square miles
  • Einwohner:
    152 000
    (meist Ba-Kong)
  • Inhabitants:
    152 000
    (mostly Ba-Kong)
  • Bevölkerungsdichte:
    21 Ew./km²
  • Density of Population:
    55 inh./sq.mi.
  • Hauptstadt:
    Cabinda
  • Capital:
    Cabinda
  • Sitz der Exilregierung:
    Tchiowa
  • Seat of the Exile Government:
    Tchiowa
  • Amtssprache:
    Portugiesisch
  • official Language:
    Portugese
  • sonstige Sprachen:
    Kikongo
  • other Languages:
    Kikongo
  • Zeitzone:
    MEZ
  • Time Zone:
    GMT + 1 h
  • Geschichte:
    siehe Text unten
  • History:
    look text below
  • Wirtschaft:
    Export tropischer Edelhölzer,
    Erdölförderung
  • Economy:
    export of tropic high-grade lumber,
    mineral oil
hoch/up

 

Landkarte – Map:


Quelle/Source: Wikipedia (FR)

für eine große Landkarte – for a big map: hier klicken – click here
(Quelle/Source: wikimedia.org)
hoch/up

 

Ergänzung – Additional Text:
Seit dem 19. Jhd. war Cabinda ein portugiesisches Schutzgebiet. 1933 wurde Cabinda eine portugiesische Überseeprovinz. 1960 bildet sich die Nationale Bewegung von Cabinda für Entkolonialisierung und Selbstbestimmung. 1962 wurde der Beschluss zur Selbstbestimmung bei der 4. Kommission der UN eingereicht. Cabinda wurde als 39. zu entkolonisierendes Land in die Organisation für Afrikanische Einheit aufgenommen. 1974 wurde die FLEC (FLEC/FAC = Front of the Liberation of the Enclave of Cabinda – Front zur Befreiung der Enklave Cabinda) ermächtigt, ihren Sitz in Tchiowa einzurichten. Der portugiesische Außenminister der Spinoza-Regierung leitete die Frage nach Entkolonialisierung nach Neu York weiter. Die Regierung Spinoza wurde kurz danach gestürtzt. 1975 wurde, ohne Befragung des Volkes von Cabinda, das Alvor-Abkommen zwischen Portugal und drei angolanischen Befreiungsbewegungen mit Hilfe von Regierungsvertretern, die General Spinoza ersetzen sollten, unterzeichnet. Das Abkommen bezweckte die Annexion von Cabinda durch Angola. Die gegenwärtige Situation in Cabinda ist durch Provokationen angolanischen Militärs angespannt. Cabinda ist auf Grund seiner natürlichen Resourcen für Angola sehr wichtig, da mehr als 90% des angolanischen Haushaltes aus Cabinda kommen. Since the 19th century Cabinda was a Portuguese protectorate. In 1933 Cabinda became a Portuguese overseas province. In 1960 was established the National Movement of Cabinda for Decolonization and Self Determination. In 1962, the decision for self-determination was submitted in the 4th Commission of the UN. Cabinda joined as the 39th to decolonize country the Organisation of African Unity.

In 1974, the FLEC (FLEC/FAC = Front of the Liberation of the Enclave of Cabinda) was authorized to establish its headquarters in Tchiowa. The Portuguese Foreign Minister of the Spinoza-government handed over the question of decolonization to New York. The government Spinoza was overthrown shortly after. In 1975 was signed, without consulting the people of Cabinda, the Alvor Agreement between Portugal and three Angolan liberation movements with the help of some government officials, who should replace General Spinoza.
The agreement was intended by the annexation of Cabinda by Angola.

The current situation in Cabinda is strained by Angolan military provocations. Cabinda is very important for Angola, because of its natural resources and because more than 90% of the Angolan budget come from Cabinda.

Quelle/Source: Text: UNPO
Die FLEC (inzwischen: Front de libération de l'état du Cabinda) proklamierte am 04.02.2011 in Brüssel einseitig die Unabhängigkeit für Cabinda. Der Staat nennt sich "Republik Kabindan". Auch wurde eine Verfassung verabschiedet, die am 21.02.2011 juristisch beglaubigt wurde. Am am 22.02.2012 wurde die erste Regierung gebildet. Die Republik Kabindan wird von Angola nicht anerkannt. The FLEC (now: Front de libération de l'état de Cabinda) proclaimed on 4th of February in 2011 in Brussels unilaterally the independence of Cabinda. The state is called now "Republic Kabindan". A constitution was also adopted, which became authenticated legally on 21st of February in 2011. On 22nd of February in 2012 the first government was formed. The Republic Kabindan is not recognized by Angola.
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken