Ceuta

  • Autonome Stadt Ceuta
  • Souveränitätsgebiet Spaniens
  • Autonomous City of Ceuta
  • territory of Spanish sovereignty
Übersicht – Contents:

 

Flaggen – Flags:

Flagge von Ceuta

Landesflagge – civil flag


Dienstflagge von Ceuta

Dienstflagge – official flag


Quelle/Source nach/by: Flags of the World
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Ceuta wurde im Jahre 1415 durch die Portugiesen erobert, und fiel erst im Jahre 1580 an Spanien. Die Flagge von Ceuta geht daher in ihrer Gestaltung auf die portugiesische Flagge des 15. bis 17. Jahrhunderts zurück. Die Farben sind jedoch nicht Weiß und Grün, sondern Weiß und Schwarz, die Stadtfarben von Lissabon. Weiterhin führt Ceuta in seiner Dienst- oder Behördenflagge sogar das portugiesische Staatswappen. Ceuta was captured by the Portugese in the year 1415, and came to Spain not until the year 1580. The flag of Ceuta goes from there back to the Portugese flag of the 15th till 17th century in her designing. The colors are however not white and green, but white and black, the colours of Lisbon.

Furthermore containes the official flag of Ceuta actually the Portugese coat of arms.

Quelle/Source nach/by: Flags of the World
hoch/up

 

Landkarte von Spanisch-Nordafrika – Map of Spanish North Africa:


Quelle/Source: www.publico.es

hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    18 km²
  • Area:
    7 square miles
  • Einwohner:
    76 000
  • Inhabitants:
    76 000
  • Bevölkerungsdichte:
    4 222 Ew./km²
  • Density of Population:
    10 935 inh./sq.mi.
  • Amtssprache:
    Spanisch
  • official Language:
    Spanish
  • sonstige Sprachen:
    Arabisch
  • other Languages:
    Arabian
  • Währung:
    1 Euro (€) = 100 Cent
  • Currency:
    1 Euro (€) = 100 Cent
  • Zeitzone:
    MEZ
  • Time Zone:
    MEZ
Quelle/Source: Wikipedia (D)
hoch/up

 

Geschichte:
1100–600 v.Chr. · phönizische Stadt "Abyle"
bis 146 v.Chr. · zu Karthago
42 · zum Römischen Reich, Stadt "Septa"
395 · zum Weströmischen Reich
554 · byzantinische Eroberung
ca. 600 · Abzug der Byzantiner
618 · zum Westgotenreich
711 · islamisch-arabische Eroberung, zum Omajjaden-Kalifat, Name: "Sibta"
1309 · zum Königreich Aragón
1310 · zum Emirat Granada
21.08.1415 · portugiesische Eroberung
01.12.1640 · an Spanien
1668 · die Insel Perejil wird spanischer Besitz
1847–1912 · die Spanischen Besitzungen an der Nordküste Afrikas (Presidios) werden als Generalkapitanat zusammengefasst
1912–1956 · Ceuta ist Teil von Spanisch-Marokko
1956 · Ceuta wird der spanischen Provinz Cádiz angeschlossen
14.03.1995 · Autonome Stadt Ceuta
hoch/up
History:
1100–600 B.C. · phoenician city "Abyle"
till 146 B.C. · to Karthago
42 A.D. · to the Roman Empire, city "Septa"
395 · to the West Roman Empire
554 · byzantian conquest
ca. 600 · withdrawal of the Byzantians
618 · to the Empire of the Visigoths
711 · Islamic-Arabian capture, to the Umayyad Caliphate, name: "Sibta"
1309 · to  the Kingdom of Aragón
1310 · to the Emirate of Granada
21st of August 1415 · Portugese conquest
1st of December 1640 · to Spain
1668 · Perejil Island becomes a Spanish possession
1847–1912 · the Spanish possessions at the northern coast of Africa become united as a Captaincy-general
1912–1956 · Ceuta is a part of Spanish Morocco
1956 · Ceuta comes to the Spanish Province of Cádiz
14th of March 1995 · Autonomous City of Ceuta
Quelle/Source: Atlas zur Geschichte, World Statesmen
hoch/up

 

Ergänzung – Additional Text:
Ceuta ist ein Freihafen und ein bedeutender spanischer Militärstützpunkt. Hier sind unter anderem Kontingente der spanischen Fremdenlegion stationiert. Es ist ein Knotenpunkt des Verkehrs zwischen Afrika und Europa. Die Wirtschaft ist mittelständisch geprägt, vor allem im Bereich des Fischfangs, der Lebensmittelindustrie (Fischverarbeitung) und der Textilindustrie. Weiterhin gibt es Werften. Die Handelbeziehungen erstrecken sich allerdings nur nach Spanien, zu den Kanarischen Inseln, den Balearen und nach Melilla. Ceuta gehörte bis 1995 zur spanischen Provinz Cádiz, und ist heute eine Automome Stadt innerhalb Spaniens. Ceuta is a free port and an important Spanish military base. Here are stationed among other contingents of the Spanish Foreign Legion. It is a hub of transport between Africa and Europe.

The economy is marked by medium-sized businesses, especially in fishing, food industry (fish processing) and the textile industry. Furthermore, there are shipyards. Trade relations extend only to Spain, the Canary Islands, the Balearic Islands and Melilla. Ceuta was part of the Spanish province of Cadiz to 1995, and is today an Autonomous City within Spain.

Das Gebiet von Ceuta ist ein Restgebiet der ehemaligen spanischen Kolonie Spanisch-Marokko, die von 1912 bis 1956 als spanisches Protektorat in Nordmarokko bestand, und das bis auf die Plazas de Soberanía (Presidios) aufgegeben wurde. Die Presidios waren seit der frühen Neuzeit in spanischem Besitz befindliche, damalige Deportationsplätze für Sträflinge an der Nordküste Marokkos. Zu den Presidios gehören noch bis heute folgende Besitzungen: The area of Ceuta is a residual area of the former Spanish colony of Spanish Morocco, which existed from 1912 to 1956 as a Spanish protectorate in northern Morocco, and was given up except the Plazas de Soberanía (Presidios).
The Presidios had been from the early modern period Spanish possession, then deportation places for convicts on the north coast of Morocco. The Presidios are still until today the following possessions:
• Ceuta (74 000 Ew.),
• Melilla (60 100 Ew.),
• Perejil (unbewohnt),
• Peñon de Velez de la Gomera,
• Alhucemas-Inseln,
• Chafarinas-Inseln
  (letztere drei zusammen 300 Ew.)
• Ceuta (74 000 inhabitants)
• Melilla (60 100 inhabitants)
• Perejil (uninhabited)
• Penon de Velez de la Gomera
• Alhucemas Islands
• Chafarinas Islands
  (the latter three alltogether 300 inhabitants)
Manchmal werden die Plazas de Soberanía auch immer noch als Spanisch-Nordafrika bezeichnet. Marokko erhebt Anspruch auf die Plazas de Soberanía und somit auch auf Ceuta. Sometimes the Plazas de Soberanía are even called as Spanish North Africa.
Morocco claims the Plazas de Soberanía and in this way Ceuta too.
Am 10.07.2002 besetzte Marokko die zu Spanisch-Nordafrika gehörende, in der Nähe von Ceuta gelegene, unbewohnte Insel Perejil (=Petersilieninsel), um seine Ansprüche auf dieses Gebiet zu unterstreichen. Spanien hat am 17.10.2002 im Rahmen einer militärischen Operation die auf der Insel Perejil stationierten marokkanischen Soldaten vertrieben und die Insel wieder übernommen ("Petersilienkrieg"). In Folge diplomatischer Querelen einigte man sich kurzzeitig darauf, die Insel als "neutrales Gebiet" zu betrachten. Jedoch stellte die Annexion durch Marokko einen Angriff auf ein NATO-Land und auf die Europäische Union dar, und ehe Bündnispflichten aktiviert wurden einigte man sich darauf, den Status vor dem 10.07.2002 wieder herzustellen. On 10th of July in 2002 Morocco occupied the to Spanish North Africa belonging, and near Ceuta situated, uninhabited Perejil Island (= Parsley Island), to underline his claims to the territories.
On 17th of October Spain drove as part of a military operation the on Perejil Island stationed Moroccan soldiers and took over the island again ("parsley war"). As a result of diplomatic wrangling, an agreement was reached briefly, to nominate the island as "neutral territory". However, the annexation by Morocco was an attack on a NATO country and on the European Union, and before treaty obligations have been activated, the restore of the state before the 10th of July in 2002 was agreed.
Quelle/Source: Länder der Erde, Wikipedia (D), Volker Preuß
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens: Origin of the Country's Name:
Die erste Erwähnung der Siedlung ist die phönizische Stadt "Abyle". Die alten Griechen nannten Ort später "Heptá Adélphia", was "Sieben Brüder" heißt, denn die Stadt liegt auf sieben Hügeln. Die Römer übernahmen die griechische Bezeichnung und übersetzten wörtlich "Septem Frates" (Sieben Brüder), in der Kurzform wurde die Stadt "Septa" genannt. Die Araber nannten sie "Sibta", und die Portugiesen gaben ihr den Namen "Ceuta", den sie bis heute behalten hat. The first mention of the settlement is the Phoenician city "Abyle". The ancient Greeks called the place later "Hepta Adelphia", what means "Seven Brothers", because the city is built on seven hills. The Romans adopted the Greek name and the translated word for word "Septem Frates" (Seven Brothers), in the short form the city was called "Septa". The Arabs called it "Sibta" and the Portuguese gave it the name "Ceuta", which it has kept to this day.
Quelle/Source: Atlas zur Geschichte, Wikipedia (D), Handbuch der geographischen Namen
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken