Cookinseln

  • Cookinseln
  • mit Neuseeland assoziierter Staat,
    de facto Außenbesitzung Neuseelands
  • Eigenbezeichnungen:
    Rarotonga: Kuki Airani
    Englisch: Cook Islands
  • andere Namen: Cook-Archipel, Mangaia-Archipel, Hervey-Inseln
  • Cook Islands
  • with New Zealand associated state,
    de facto possession of New Zealand
  • self-designations:
    Rarotonga: Kuki Airani
    English: Cook Islands
  • other names: Cook Archipelago,
    Mangaia Archipelago, Hervey Islands
Übersicht – Contents:

 

Flaggen – Flags:

Nationalflagge Flagge flag Cookinseln Cook Islands

Nationalflagge – national flag,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2,
Quelle/Source: nach/by: Flags of all Nations


Zollflagge Flagge flag Cookinseln Cook Islands

Zollflagge – customs flag,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2,
Quelle/Source: nach/by: Flags of all Nations


Repräsentant der britischen Krone Queen's Representative  Flagge flag Cookinseln Cook Islands

Flagge des Repräsentanten der britischen Krone – flag of the Representative of the British Crown,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2,
Quelle/Source: nach/by: Flags of all Nations


hoch/up

 

historische Flaggen – historical Flags:

Flagge flag Cookinseln Cook Islands

1893–1901,
Nationalflagge – national flag,
Quelle/Source: nach/by: Flags of all Nations


Nationalflagge Staatsflagge Flagge flag Neuseeland New Zealand

1901–1973,
Nationalflagge von Neuseeland
– national flag of New Zealand,
Quelle/Source: Corel Draw 4


Nationalflagge Flagge flag Cookinseln Cook Islands

1973–1979,
Nationalflagge – national flag,
Quelle/Source: nach/by: Flags of all Nations


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Da Neuseeland dem Ensign-System verbunden geblieben ist, führen auch die Cookinseln (eine Kolonie Neuseelands) einen Blue Ensign, aber erst seit dem 04.01.1979. Die frühere Flagge, 1973 eingeführt, war nur grün mit dem Ring aus fünfzehn Sternen, wurde aber am 04.01.1979 im Zusammenhang mit einem Machtwechsel geändert. As New Zealand stays bound in the ensign-system, the Cook Islands (a colony of New Zealand) have a Blue Ensign, too, but not until 4th of January in 1979.
The former flag, introduced in 1973, was only green with the ring from fifteen stars, and was changed on 4th of january 1979, in context with a change of government.
Die Nationalflagge der Cookinseln ist also ein sogenannter "Blue Ensign". Das ist ein ein dunkelblaues Flaggentuch mit einer Flaggendarstellung – dem britischen Union Jack – in der Oberecke. Der Union Jack weißt auf die frühere koloniale Verbindung der Inseln zu Großbritannien hin. The national flag of the Cook Islands is so a so named "Blue Ensign". This is a dark blue flag cloth with a flag depiction – the British Union Jack – in the upper staff quadrant.

The Union Jack points to the former colonial connexions of the islands to Great Britain.

Großbritannien hatte in Jahr 1864 ein Flaggensystem eingeführt, in dem:
  • Kriegsschiffe einen sogenannten "White Ensign" (Marineflagge), eine weiße Flagge oft mit durchgehendem roten Georgskreuz und mit dem Union Jack in der Oberecke,
  • Handelsschiffe einen "Red Ensign" (auch "Civil Ensign" => Bürgerflagge genannt, die eigentl. Handelsflagge), eine rote Flagge mit dem Union Jack in der Oberecke, und
  • Dienstschiffe einen "Blue Ensign" (Regierungsflagge => die eigentl. Staatsflagge), eine blaue Flagge mit dem Union Jack in der Oberecke führten.

Seit 1865 durften Schiffe von Kolonialregierungen einen Blue Ensign mit einem Badge (Abzeichen) im fliegenden Ende führen. Die jeweiligen Regierungen sollten entsprechene Bagdes zur Verfügung stellen. Handelsschiffe und seefahrende Privatpersonen aus Kolonien dürfen nur dann einen Red Ensign mit Badge führen, wenn von der britischen Admiralität eine entsprechende Erlaubnis für die Kolonie erteilt wurde.

Great Britain introduced a flag system in 1864 in which:
  • war ships fly the "White Ensign" (naval flag), a white flag often with an uninterrupted red St. George's-Cross and with the Union Jack in the upper staff quadrant of the flag,
  • merchant ships fly a "Red Ensign" (also named "Civil Ensign" => civil flag, the real merchant flag), a red flag with the Union Jack in the upper staff quadrant of the flag, and
  • governmental ships fly the "Blue Ensign" (flag for the use by the gouvernment => the actual state flag), a blue flag with the Union Jack in the upper staff quadrant of the flag.

Since 1865 ships of colonial governments were permitted to fly the Blue Ensign with a badge in the flying end of the flag. The respective governments were asked to design appropriate badges. Merchant ships and seafaring persons from colonies were only permitted to use the Red Ensign with a badge, then also named Civil Ensign, if permission has been given to the respective colony by the British admiralty.

Die Cookinseln, seit 1965 mit eigener Verwaltung, verwenden kein Badge in diesem Sinne, sondern einen Kreis aus fünfzehn weißen Sternen, welche die Inseln des Archipels verkörpern. The Cook Islands, since 1965 with their own government, do not use a badge in this meaning, but a circle from fifteen white stars, which represent the islands of the archipelago.
Die Insel Rarotonga hatte bereits 1850 eine eigene Flagge eingeführt, eine Flagge in den Farben Rot und Weiß, wie in Polynesien üblich. Sie zeigte drei horizontale Streifen in Rot, Weiß und Rot, mit drei blauen Sternen in der Mitte des weißen Streifens. Nach Errichtung des britischen Protektorats wurde die Union Jack in die Oberecke gesetzt. Im Jahre 1893, zwei Jahre nach Bildung der Föderation, wurde ein Badge mit einer Palme in die Mitte des Union Jack eingefügt, und die Flagge offiziell für die Cook Islands Federation übernommen. The island of Rarotonga had introduced its own flag in 1850, a flag in the colors red and white, as usual in Polynesia. It showed three horizontal stripes in red, white and red, with three blue stars in the middle of the white stripe. After the establishment of the British Protectorate, the Union Jack was placed in the upper corner. In 1893, two years after the formation of the Federation, a badge with a palm tree in the middle of the Union Jack was inserted, and the flag became officially adopted for the Cook Islands Federation.
Ab dem Jahre 1901, als die Inseln endgültig an Neuseeland kamen, galt hier nur noch die Flagge Neuseelands, und zwar bis zum 23.07.1973, als eine erste eigene Flagge angenommen wurde. Sie war einfarbig grün, und zeigte im wehenden Ende einen Ring aus 15 goldenen Sternen. Jeder dieser Sterne stand für eine der Inseln des Landes. Nach einem politischen Machtwechsel wurde am 04.01.1979 die heutige Flagge eingeführt. From the year 1901, when the islands came to New Zealand finally, here was only to use the flag of New Zealand, to the 23rd of July in 1973, as a first own flag was adopted.
It was single-coloured green, and showed in the flying end a ring of 15 golden stars. Each of these stars stood for one of the islands of the country. After a political change of power was introduced the today's flag on 4th of January in 1979.
Quelle/Source: Die Welt der Flaggen, World Statesmen, Wikipedia (D)
hoch/up

 

Wappen – Coat of Arms:

Wappen coat of arms Cookinseln Cook Islands

Wappen der Cookinseln
– coat of arms of Cook Islands,
Quelle/Source: nach/by: Wikipedia (D)
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens: Meaning/Origin of the Coat of Arms:
Das Wappen der Cook-Inseln zeigt einen Schild in der Mitte. Die 15 Sterne darin entsprechen dem Bild auf der Flagge. Ein fliegender Fisch (Maroro) und eine weiße(?) Seeschwalbe (kakaia) sind auf jeder Seite des Schildes zu sehen. Sie stützen ein Kreuz als Symbol für das Christentum, und ein Paddel von Rarotonga  (momore taringavaru) als Symbol für den Traditionsreichtum der Cook-Inseln. Redner halten es während traditioneller Diskurse in der Hand. Der Helm auf dem Schild ist ein "ariki", ein Kopfputz (pare kura) aus roten Federn, ein Symbol für die Bedeutung des traditionellen Rang-Systems. Der Name der Nation steht auf einem Banner unterhalb des Schilds. Das Wappen wurde von Papa Motu Kora, einem mataiapo (ein traditioneller Häuptlingstitel) aus dem Dorf Matavera auf Rarotonga entworfen. Papa Motu ist der Sekretär des Ariki-Hauses, das Haus der höchsten Häuptlinge der gesamten Cook-Inseln. Er hat diesen Posten seit vielen Jahren inne, und ist auf den Cook-Inseln auch als "tumu korero", oder traditioneller Redner bekannt. The Coat of Arms of the Cook Islands has a shield as its focal point The shield contains the fifteen stars found on the national flag.
A flying fish (maroro) and a White Tern (kakaia) are on each side of the shield, one supporting a cross as a symbol for Christianity, the other holding a Rarotongan club (momore taringavaru) as a symbol for the richness of Cook Islands' tradition. Orators used to hold it during traditional discourses.
The helmet is an ariki head-dress (pare kura) of red feather, symbolising the importance of the traditional rank system. The name of the nation is on a banner below the shield.
The coat of arms was designed by Papa Motu Kora, a mataiapo, a traditional chiefly title from the village of Matavera in Rarotonga. Papa Motu is the secretary of the House of Ariki -- the house of paramount chiefs from all over the Cook Islands. He has held this post for many years and is well known in the Cook Islands as a tumu korero or traditional orator.

Quelle/Source: nach/by: Wikipedia (EN)
hoch/up

 

Landkarten – Maps:

Lage – Position:

Quelle/Source: CIA World Factbook

Landkarte des Landes – Map of the Country:

Quelle/Source: CIA World Factbook

hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    242 km²,
    bestehend aus einer nördlichen Inselgruppe mit den Inseln Manihiki, Nassau, Penrhyn (Tongareva), Pukapuka (Danger), Rakahanga und Suwarrow; sowie einer südlichen Gruppe, den Manihiki-Inseln bzw. Roggeveen-Archipel, mit den Inseln/Inselgruppen Rarotonga, Aitutaki, Atiu, Mangaia, Manuae, Mauke, Mitiaro, Palmerston (Pamati) und Takutea.
  • Area:
    93 square miles,
    consisting of a northern archipelago with the islands of Manihiki, Nassau, Penrhyn (Tongareva), Pukapuka (Danger), Rakahanga and Suwarrow, and a southern group, the Manihiki Islands or Roggeveen archipelago, with the islands/island groups of Rarotonga, Aitutaki, Atiu, Mangaia, Manuae , Mauke, Mitiaro, Palmerston (Pamati) and Takutea.
  • Einwohner:
    18 600 (2011)
    davon 93% Cook Islands Maori
  • Inhabitants:
    18 600 (2011)
    thereof 93% Cook Islands Maori
  • Bevölkerungsdichte:
    77 Ew./km²
  • Density of Population:
    199 inh./sq.mi.
  • Hauptstadt:
    Avarua (auf Rarotonga)
  • Capital:
    Avarua (on Rarotonga)
  • Amtssprachen:
    Englisch, Rarotonga
  • official Languages:
    English, Rarotonga
  • sonstige Sprachen:
    lokale Inselsprachen: Pukapuka, Penrhyn, Rakahanga, Manihiki
  • other Languages:
    lokal languages of the islands: Pukapuka, Penrhyn, Rakahanga, Manihiki
  • Währungen:
    1 Neuseeland-Dollar (NZ$) = 100 Cents
    1 Cookinseln-Dollar (CI$) = 100 Cents
  • Currencys:
    1 New Zealand Dollar (NZ$) = 100 Cents
    1 Cook Islands Dollar (NZ$) = 100 Cents
  • Zeitzone:
    MEZ – 11 h
  • Time Zone:
    GMT – 12 h
  • Besonderheit:
    Die Cookinseln sind zwar ein assoziierter Staat, jedoch nicht voll souverän. Sie sind nicht Mitglied der UNO, es gibt keine eigene Staatsbürgerschaft (alle Einwohner sind Neuseeländer), jedoch werden die Inseln kurioserweise von bis heute zwei Dutzend Staaten als unabhängig anerkannt, darunter seit 2001 auch von der BRD.
  • Peculiarity:
    The Cook Islands, although an Associated State, are not fully sovereign.
    They are not a member of the UN, there is no own citizenship (all the residents are New Zealanders), but the islands are curiously recognized as independent from two dozen states until today, including the FRG since 2001.
Quelle/Source: Wikipedia (D), Volker Preuß, Länder der Erde
hoch/up

 

Geschichte:
9. Jahrhundert · Besiedlung durch Polynesier
20.10.1595 · der spanische Seefahrer Alvaro de Mendaña de Neyra landet auf der Insel Pukapuka, und entdeckt somit die heutigen Cookinseln
1606 · der in spanischem Auftrag fahrende Seefahrer Pedro Fernández de Quirós landet auf Rakahanga
1722 · der niederländische Seefahrer Jakob Roggeveen durchfährt auf seiner Weltumseglung den südlichen Archipel
1764 · britische Seefahrer erreichen Pukapuka, nennen es Danger Island
1773–1779 · der britische Seefahrer James Cook entdeckt am 23.09.1773 die Insel Manuae, und erreicht mehrfach den Roggeveen-Archipel
1789 · der britische Seefahrer William Bligh landet auf Aitutaki
1813 · Beginn der Kolonisierung durch Großbritannien, von Neuseeland und Australien aus
1877 · die Inseln werden Teil der Britischen Westpazifischen Territorien (bis 1901)
26.10.1888 · die Inseln werden offiziell britisches Protektorat
05.06.1891 · Bildung der Cook Islands Federation
07.10.1900 · die Inseln werden der Verwaltung Neuseelands unterstellt
11.06.1901 · die Inseln werden Neuseeland angeschlossen
04.08.1965 · Neuseeland gewährt Selbstverwaltung, bei Assoziierung mit Neuseeland und Anerkennung der britischen Königin als Staatsoberhaupt, Neuseeland übernimmt Außenpolitik und Verteidigung
1991 · Freundschaftsvertrag mit Frankreich über Handel, Wirtschaft und militärischen Schutz
hoch/up
History:
9th century · colonization by Polynesians
20th of October in 1595 · the Spanish seafarer Alvaro de Mendana de Neyra lands on the island of Pukapuka, and thus he discoveres the today's Cook Islands
1606 · the in Spanish orders traveling seafarer Pedro Fernández de Quirós lands on Rakahanga
1722 · the Dutch seafarer Jacob Roggeveen comes the southern archipelago during his circumnavigation of the Earth
1764 · British sailors reach Pukapuka and name it Danger Island
1773–1779 · The British seafarer James Cook discoveres Manuae Island on 23rd of Sept. in 1773, and reaches several times the Roggeveen Archipelago
1789 · the British seafarer William Bligh lands on Aitutaki
1813 · start of the colonization of Great Britain, from New Zealand and Australia
1877 · the islands become part of the British Western Pacific Territories (to 1901)
26th of October in 1888 · the islands become officially a British protectorate
5th of June 1891 · establish of the Cook Islands Federation
7th of October in 1900 · the islands become subordinated under the administration of New Zealand
11th of June in 1901 · the islands become annexed to New Zealand
4th of August in 1965 · New Zealand grants self-government in association with New Zealand under recognition of the British Queen as head of state, New Zealand takes over foreign policy and defense
1991 · friendship treaty with France about trade, economic and military protection
Quelle/Source: Wikipedia (D), World Statesmen
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens: Origin of the Country's Name:
Als der britische Seefahrer James Cook am 23. September 1773 die Insel Manuae entdeckte, gab er ihr den Namen "Sandwich Island", zu Ehren von John Montagu, dem 4. Earl of Sandwich. Im Jahre 1778 änderte Cook den Namen in Hervey Island, zu Ehren des Ersten Lords der Admiralität, und übertrug den Namen Sandwich auf die Hawaii-Inseln. Inzwischen war klar geworden, dass die Insel Manuae viele Nachbarinseln hat (den Roggeveen-Archipel), und Cook fasste alle Inseln dieser Region unter dem Namen "Hervey-Inseln" zusammen. Der russische Seefahrer Admiral Adam Johann von Krusenstern der zwischen 1803 und 1806 die Welt umsegelte, benannte die Hervey-Inseln zu Ehren des berühmten britischen Seefahrers in "Cook-Inseln" um, und trug den Namen im Jahre 1824 – er war inzwischen Leiter des Seekadetten-Korps und Ehrenmitglied der Akademie der Wissenschaftenso – in seine Landkarten ein. Das hat sich durchgesetzt. When the British navigator James Cook on 23rd of September in 1773 discovered Manuae Island, he gave it the name "Sandwich Island", in honor of John Montagu, the 4th Earl of Sandwich. Cook in 1778 changed the name in Hervey Iceland, in honor of the First Lord of the Admiralty, and the name Sandwich Islands becomes transfered to Hawaii. Meanwhile it became clear that Manuae Island has many neighboring islands (the Roggeveen Archipelago), and Cook summarized all the Islands in the region under the name of "Hervey Islands". The Russian seafarer Admiral Adam Johann of Krusenstern, who made between 1803 and 1806 a world circumnavigation, renamed the Hervey Islands to "Cook Islands" in honor the famous British navigator. In 1824 he noted this name in his maps – Krusenstern was now head of the cadets corps and honorary member of the Academy of Science. This has prevailed.
Quelle/Source: Wikipedia (D), Volker Preuß
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken