Dänemark

  • Königreich Dänemark
  • parlamentarische Monarchie
  • Eigenbezeichnung: Kongerget Danmark
  • Kingdom of Denmark
  • parliamentary monarchy
  • self-designation: Kongerget Danmark
Übersicht – Contents:

 

Flaggen – Flags:

Flagge flag Dänemark Denmark Danmark Nationalflagge Handelsflagge

National- und Handelsflagge – national and merchant flag,
Seitenverhältnis – ratio = 28:37,
Quelle/Source: nach by: Corel Draw 4


Flagge flag Dänemark Denmark Danmark Staatsflagge

Staatsflagge
– state flag,
Seitenverhältnis – ratio = 28:53,5
Quelle/Source: nach by: Flags of the World

Flagge flag Dänemark Denmark Danmark Marineflagge

Marineflagge und Gösch
– naval flag and jack,
Seitenverhältnis – ratio = 28:53,5
Quelle/Source: nach by: Flags of the World

Flagge flag Dänemark Denmark Danmark Zollflagge Zoll

Zollflagge
– customs flag,
Seitenverhältnis – ratio = 28:53,5
Quelle/Source: nach by: Flags of the World

Flagge flag Dänemark Denmark Danmark Dienstflagge Marine

1. Dienstflagge der Marine
– official flag of the Navy
Quelle/Source: nach by:
Die Welt im bunten Flaggenbild

2. Flagge der Hilfsschiffe
– naval flag for aux ships
Quelle/Source: nach by:
Flags of the World

Seitenverhältnis – ratio = 28:53,5

Flagge flag Dänemark Denmark Danmark Dienstflagge Hafenpolizei

Dienstflagge der Hafenpolizei
– official flag of the Harbour's Police,
Seitenverhältnis – ratio = 28:53,5
Quelle/Source: nach by:
Die Welt im bunten Flaggenbild

Flagge flag Dänemark Denmark Danmark Lotsenflagge Dänemark

Lotsen(ruf)flagge
– pilot jack,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3,
Quelle/Source: nach by:
Die Welt im bunten Flaggenbild

Flagge flag Dänemark Denmark Danmark Lotsen

Flagge für Lotsen
– flag for pilots,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3,
Quelle/Source: nach by:
Die Welt im bunten Flaggenbild

Flagge flag Dänemark Denmark Danmark Flagge der Königin Queen

Flagge der Königin
– flag of the Queen,
Seitenverhältnis – ratio = 28:53,5
Quelle/Source: nach by: Flaggen und Wappen

Flagge flag Dänemark Denmark Danmark Mitglieder Königliches Haus

Flagge für Mitglieder des Königlichen Hauses – flag of members of the Royal House,
Seitenverhältnis – ratio = 28:53,5
Quelle/Source: nach by:
Die Welt im bunten Flaggenbild

Flagge flag Dänemark Denmark Danmark Verteidigungsminister

Flagge des Verteidigungsministers
– flag of the Minister of Defense,
Seitenverhältnis – ratio = 28:53,5
Quelle/Source: nach by:
Die Welt im bunten Flaggenbild

Flagge flag Dänemark Denmark Danmark Admiral Admirale

Flagge für Admirale
– flag of Admirals,
Seitenverhältnis – ratio = 28:53,5
Quelle/Source: nach by:
Die Welt im bunten Flaggenbild

Flagge flag Dänemark Denmark Danmark Vizeadmiral Vizeadmirale

Flagge für Vizeadmirale
– flag of Vice Admirals,
Seitenverhältnis – ratio = 28:53,5
Quelle/Source: nach by:
Die Welt im bunten Flaggenbild

Flagge flag Dänemark Denmark Danmark Konteradmiral Konteradmirale

Flagge für Konteradmirale
– flag of Rear Admirals,
Seitenverhältnis – ratio = 28:53,5
Quelle/Source: nach by:
Die Welt im bunten Flaggenbild

Flagge flag Dänemark Denmark Danmark Dänische Ostasiatische Kompanie

Flagge der Dänischen Ostasiatischen Kompanie
– flag of the Danish East Asia Company,
Seitenverhältnis – ratio = 28:53,5
Quelle/Source: nach by:
Die Welt im bunten Flaggenbild
hoch/up

 

historische Flaggen – historical Flags:

Flagge flag Dänemark Denmark Danmark

13. bis 19. Jahrhundert
– 13th to 19th century,
Urform mit symmetrischem Kreuz
– initial form with symmetric cross


Flagge flag Dänemark Denmark Danmark Kalmarer Union Kalmar Union

1396–1523,
Flagge der Kalmarer Union (Dänemark, Norwegen, Schweden)
– flag of the Kalmar Union (Denmark, Norway, Sweden)
Quelle/Source: nach by: Alex Heick


Flagge flag Dänemark Denmark Danmark Schiffsflagge Kalmarer Union shipflag Kalmar Union

1396–1523,
Schiffsflagge der Kalmarer Union (Dänemark, Norwegen, Schweden)
– ship flag of the Kalmar Union (Denmark, Norway, Sweden)
Quelle/Source: nach by: Knut Andersen (NO)


Flagge flag Dänemark Denmark Danmark

16. bis 19. Jahrhundert
– 16th to 19th century,
quadratische Variane
– square variant


Flagge flag Dänemark Denmark Danmark Handelsflagge für das Mittelmeer

1839–1848,
Handelsflagge für das Mittelmeer
– merchant flag for the Mediterranean Sea,
Quelle/Source: nach by:
Flaggen aller Seefahrenden Nationen

Flagge flag Dänemark Denmark Danmark Dänische Ostindienkompanie

1616–1840(?),
Flagge der Dänischen Ostindienkompanie(?)
– flag of the Danish East India Company(?),
Quelle/Source: nach by:
Flaggen aller Seefahrenden Nationen

Flagge flag Dänemark Denmark Danmark Dänisch-Westindien Danish West India

1798–1842,
Flagge von Dänisch-Westindien
– flag of the Danish West India,
Quelle/Source: nach by:
World Statesmen, mgg.dk, FOTW


Flagge flag Dänemark Denmark Danmark Königin Queen

bis/to 1953,
Flagge der Königin
– flag of the Queen,
Seitenverhältnis – ratio = 28:53,5
Quelle/Source: nach by:
Die Welt im bunten Flaggenbild

Flagge flag Dänemark Denmark Danmark Königinmutter Queen mum

Flagge der Königinmutter
– flag of the Queen's Mother,
Seitenverhältnis – ratio = 28:53,5
Quelle/Source: nach by:
Die Welt im bunten Flaggenbild

Flagge flag Dänemark Denmark Danmark Grönland Greenland

1795–1846,
Dienstflagge der dänischen Verwaltung in Grönland
– official flag of the Danish government in Greenland,
Seitenverhältnis – ratio = 28:53,5
Quelle/Source: nach by: Flags of the World

Flagge flag Dänemark Denmark Danmark Grönland

1846–1979,
Dienstflagge der dänischen Verwaltung in Grönland
– official flag of the Danish government in Greenland,
Seitenverhältnis – ratio = 28:53,5
Quelle/Source: nach by:
Die Welt im bunten Flaggenbild
& Flags of the World
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Die dänische Flagge, "Danebrog" genannt, gehört zu den ältesten durchgehend benutzten Flaggen der Welt. Sie zeigt auf rotem Grund ein weißes Kreuz, das zur Stangenseite hin verschoben ist, das sogenannte skandinavische Kreuz, das heutzutage auf die Zugehörigkeit zur nordischen Völkerfamilie verweisen soll. Zu ihrem Ursprung gibt es viele Theorien, von denen keine als richtig bestätigt werden kann: The Danish flag, called "Dannebrog", belongs to the oldest continuously used flags of the world. It shows a white cross on red background, which is moved to the pole side, the so-called Scandinavian cross, that will nowadays refer to the membership to the Nordic family of nations. To their origin, there exist many theories, but none of them can be confirmed as correct:
Fakt ist, dass die Flagge zu Beginn des 13. Jahrhunderts erstmals auftauchte, entweder 1219 anlässlich der Schlacht von Lyndanitz, die der dänische König Waldemar II. gegen die Esten führte, bzw. 1241 anlässlich seiner Beerdigung, als sein Sarg mit der Flagge bedeckt war. Fact is, that the flag appeared first at the beginning of the 13th century for the first time, either during the 1219 Battle of Lyndanitz, which led the Danish King Valdemar II. against the Estonians, or in 1241 on the occasion of his funeral as his coffin was covered with the flag.
Eine Theorie besagt, dass die dänische Flagge auf die Kreuzflagge des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation zurückgeht, sie zeigte auch ein weißes Kreuz auf rotem Grund, wobei unklar ist, wie und warum die Flagge von Deutschland auf Dänemark übertragen worden sein soll. Möglicherweise haben die Dänen diese Flagge von einem Kreuzzug mit starken deutschen Kontingenten mitgebracht, wo sie unter dieser Flagge kämpften. One theory says, that the Danish flag goes back to the cross flag of the Holy Roman Empire of German Nation, which also showed a white cross on red ground, but it is unclear how and why the flag should have been transferred from Germany to Denmark. Maybe the Danes have brought the flag from a crusade with strong German contingents, where they fought under that flag.
Eine weitere Theorie besagt, dass der Johanniter-Orden in jener Zeit in Dänemark sehr aktiv war, dessen Flagge ebenfalls ein weißes Kreuz auf rotem Grund zeigte. Der Orden predigte den Gedanken des Kreuzzuges gegen die Heiden im Baltikum, und die Dänen zogen unter der Flagge des Ordens in den Kampf. So könnte die Flagge im Jahre 1219 in der Schlacht von Lyndanitz (Reval, Tallin) gegen die Esten aufgetaucht sein. Another theory says, that the Order of St. John at that time was very active in Denmark, whose flag showed a white cross on red background too. The Order was preaching the idea of the crusade against the pagans in the Baltic region, and the Danes sailed under the flag of this Order in the fight. Thus, the flag could initially had appeared in 1219 at the Battle of Lyndanitz (Reval, Tallinn) against the Estonians.
Eine Legende besagt, dass das Bild der Flagge dem Dänenkönig Waldemar II. am 15.06.1219 während der Schlacht bei Lyndanitz am roten Himmel erschienen sei und den Dänen zum Sieg verholfen habe. The legend says, that the Danish King Valdemar II. spoted the image of the flag on the red heaven on 15th of June in 1219, during the Battle Lyndanitz, and have so helped the Danes to victory.
Eine weitere Legende besagt, die Flagge an einem kritischen Punkt der Schlacht bei Lyndanitz vom Himmel in die Hand des betenden dänischen Erzbischofs gefallen sei, und so den Dänen zum Sieg verholfen habe. Another legend says that the flag had fallen during a critical point in the Battle of Lyndanitz from the sky into the hands of the Danish praying archbishop, and have so helped the Danes to victory.
Weiterhin ist es möglich, dass die dänische Flagge, wie jede andere Kreuzflagge dieser Zeit, als das Kennzeichen der Kreuzritter vom Papst verliehen worden ist. It is also possible that the Danish flag, like any other cross flags of this time have been awarded by the Pope, as the hallmark of the Crusaders.
Die Flagge Dänemarks zeigte schon wenige Jahre nach dem ersten Auftauchen die typisch skandinavische Form mit einem verlängerten Arm des Kreuzes, was eine Modeerscheinung gewesen sein könnte, denn auch der Deutsche Orden verwendete eine Flagge mit einem skandinavischen Kreuz. The flag of Denmark showed only a few years after its first appearance the typical Scandinavian design with an extended arm of the cross, what could have been a fad, because the German Order used a flag with a Scandinavian cross too.
Aber noch im 18. Jahrhundert wurden dänische Flaggen mit einem zentralen Kreuz verwendet, oft sogar als quadratische Variante. But even in the 18th Century Danish flags were used with a central cross, often as a quadratic variation.
Zu allen Zeiten scheint der Danebrog in unterschiedlichsten Varianten benutzt worden zu sein, mal mit skandinavischem Kreuz, mal das Kreuz mittig, mal eine rechteckige Flagge mal quadratisch. Amtlich festgelegt worden ist der Danebrog erstmals im Jahre 1625 für die dänische Marine, und zwar als Schalbenschwanzflagge, als wahrscheinlich rechteckige Flagge im Jahre 1748 für Handelsschiffe, und als Staatsflagge mit skandinavischem Kreuz im Jahre 1854. At all times seems, that the Danish flag was in use in different variants, sometimes with the cross in scandinavian design, sometimes with the cross in the middle, sometimes as a rectangular flag. The Danish flag had been officially set for the first time in 1625 for the Danish Navy, as a swallowtail flag, than probably as rectangular flag in 1748 for merchant ships, and in 1854 as a state flag with a ccandinavian cross.
In den Zeiten, in denen der Johanniter-Orden (Malteser-Orden) noch als See- und Handelsmacht im Mittelmeer present war (bis 1798), und noch bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts hinein, mussten dänische Handelsschiffe im Mittelmeer ihre Flagge in der Mitte um ein weißes Feld ergänzen, welches in der Mitte die Initalen des dänischen Königs trug, um Verwechlungen mit der Flagge des Ordens zu vermeiden. In the times in which the Order of St. John (Order of Malta) was still present as a maritime and trading power in the Mediterranean Sea (to 1798), and even until the middle of the 19th century, Danish merchant ships in the Mediterranean Sea had to complete their flag in the middle by a white box which carryed the initials of the Danish king in the middle, to avoid confusions with the flags of the Order.
Die zahlreichen dänischen Handelskompanien hatten das Recht den Danebrog zu führen, ergänzt um ihre Symbolik und Initialen. Die Dänische Ostindien-Kompanie firmierte zwischen 1616 und 1650, sowie zwischen 1670 und 1729 unter dem Namen Ostindiskt Kompagni, und zwischen 1770 und 1840 unter dem Namen Asiatisk Kompagni. Ferner gab es eine Dänische Westindien-Kompanie, zwischen 1671 und 1680 unter dem Namen Vestindisk Kompagni, und zwischen 1680 und 1776 unter dem Namen Det Vestindisk-Guineiske Kompagni. Die 1897 gegründete Ostasiatische Kompanie (Østasiatiske Kompagni) gibt es noch heute. Aus der Flagge der im Jahre 1897 gegründeten Firma Königlich Grönländischer Handel (Kongelig Grønlandske Handel) ging die spätere Flagge der Dänischen Verwaltung für Grönland hervor. Sie zeigte zwei gekreuzte Harpunen in der Oberecke und wurde bis 1979 verwendet. The numerous Danish trading companies had the right to use the Danish flag, supplemented by their symbols and initials. The Danish East India Company worked between 1616 and 1650, and further between 1670 and 1729 under the name Ostindiskt Kompagni, and between 1770 and 1840 under the name Asiatisk Kompagni. There was also a Danish West India Company, between 1671 and 1680 under the name Vestindisk Kompagni, and further between 1680 and 1776 under the name Det Vestindisk- Guineiske Kompagni. The in 1897 foundet East Asian Company (Østasiatiske Kompagni) exists until today.
From the flag of the in 1897 founded Royal Greenlandic Trading Company (Kongelige Grønlandske Handel) descents the later flag of the Danish administration for Greenland. It showed two crossed harpoons in the upper corner and was used until 1979.
Quelle/Source: Flags of the World, Wikipedia (D), Flaggen und Wappen der Welt, Wikipedia (D), Wikipedia (D)
hoch/up

 

Wappen – Coat of Arms:

Wappen coat of arms Dänemark Denmark Danmark

Wappen von Dänemark
– coat of arms of Denmark

Wappen coat of arms Dänemark Denmark Danmark Königin Queen

Wappen der Königin von Dänemark
– coat of arms of the Queen Denmark
Quelle/Source: Corel Draw 4, Flaggen und Wappen
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens: Meaning/Origin of the Coat of Arms:
Das dänische Staatswappen zeigt drei blaue Löwen und neun rote Herzen auf einem goldenen Schild. In dieser Form ist es seit König Waldemar I. (1157–1182) bekannt. Nach der Trennung von Norwegen (1815) wurde dieses Wappen im Jahre 1819 offiziell als Staatswappen wieder eingeführt. Das Wappen des Königs zeigt einen durch ein weißes, rotumrandetes Kreuz gevierteilten Schild, der im ersten und vierten Quadranten den dänischen Schild mit den drei blauen Löwen und den roten Herzen zeigt. Im zweiten Quadranten das Wappen Schleswigs, zwei blaue Löwen auf Gold, und im dritten Quadranten zeigt es auf Blau die drei Kronen der Kalmarer Union (Dänemark, Schweden, Norwegen), ein Schaf (Färöer-Inseln) und einen Eisbären (Grönland). In der Mitte des Schildes ein Herzschild mit dem Wappen des Hauses Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg. Schildhalter sind zwei "wilde Männer" mit Keulen. Das Wappen ist mit einem purpur-weißen Mantel hinterlegt, und darüber eine goldene Krone. The Danish coat of arms shows three blue lions and nine red hearts on a golden shield. In this form it is known since King Waldemar I. (1157–1182). After the separation of Norway (1815) this coat of arms in 1819 was officially re-introduced as the national emblem.

The arms of the king shows a by a white, red-framed cross quartered shield that shows in the first and fourth quadrants the Danish shield with three blue lions and red hearts. In the second quadrant is placed the coat of arms of Schleswig, two blue lions on gold, and in the third quadrant, it it shows on blue, the three crowns of the Kalmar Union (Denmark, Sweden, Norway), a sheep (Faroe Islands) and a polar bear (Greenland).

In the middle of the shield is placed a heart-shield bearing the arms of the House of Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg. Supporters are two "wild men" with clubs. The crest is highlighted with a purple and white coat, and above it a golden crown.

Quelle/Source: Flaggen und Wappen der Welt
hoch/up

 

regionale Flaggen – regional Flags:
Insel Æro (auch/even: Ærø, Aerø, Aerö):
Dank an/Thanks to: Gunter Eisermann

Flagge flag Dänemark Denmark Danmark Ærø Aerø Aerö


Die Insel Æro (88 km², 8600 Einwohner, Hauptort: Marstal mit 4300 Ew.) hat seit Jahrhunderten das Recht eine eigene Flagge zu führen, die Flagge Dänemarks wird hier nicht verwendet.

Æro Island (34 sq.mi., 8600 inh., main place: Marstal 4300 inh.) has since centenaries the right to use an own flag. The fag of Denmark is officially not in use here.

Insel Bornholm:

Flagge flag Dänemark Denmark Danmark BornholmFlagge flag Dänemark Denmark Danmark Bornholm

Die Insel Bornholm (588 km², 42 800 Ew., Hauptort: Rønne 16 000 Ew.) hat offiziell keine eigene Flagge. Die oben gezeigten Varianten sind inoffiziell bzw. Fantasieflaggen.

Bornholm Island (227 sq.mi., 42 800 inh., main place: Rønne 16 000 inh.) has officially no own flag. The above shown variants are unofficial or fantasia flags.

hoch/up

 

Landkarten – Maps:

Lage – Position:

Quelle/Source: CIA World Factbook

Landkarte des Landes – Map of the Country:

Quelle/Source: CIA World Factbook

hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Einwohner:
    5 485 000 (2008)
    davon
    96% Dänen
    1% weitere Skandinavier
    1% Deutsche
    1% Grönländer und Färinger
  • Inhabitants:
    5 485 000 (2008)
    thereof
    96% Danish
    1% further Scandinavians
    1% Germans
    1% Greenlanders and Faroe Islanders
  • Bevölkerungsdichte:
    127 Ew./km²
  • Density of Population:
    330 inh./sq.mi.
  • Hauptstadt:
    København (Kopenhagen)
    510 000 Ew. (2007)
  • Capital:
    København (Copenhagen)
    510 000 inh. (2007)
  • Amtssprache:
    Dänisch
  • official Language:
    Danish
  • sonstige Sprachen:
    Deutsch
  • other Languages:
    German
  • Währung:
    1 Dänische Krone (dkr) = 100 Öre
  • Currency:
    1 Danish Crown (dkr) = 100 Oere
  • Zeitzone:
    MEZ
  • Time Zone:
    GMT + 1 h
Quelle/Source: Wikipedia (D), World Statesmen
hoch/up

 

Geschichte:
6. Jahrhundert · Einwanderung der Dänen, von Schonen kommend
899 · Gründung des Dänischen Königreiches
960 · der deutsche Kaiser Otto I. gibt König Harald Blauzahn sein Land zum Lehen, Gründung der Dänischen Mark => Dänemark, beginnende Christianisierung
990–1035 · Expansion Dänemarks unter König Svend Gabelbart, Eroberung Norwegens, Schleswigs und Englands
1016–1042 · Personalunion der Königreiche Dänemark und England
1035 · Abspaltung Norwegens unter einer eigenen dänischen Dynastie (Ulfinger)
1155 · erneute Expansion Dänemarks unter König Waldemar I., Eroberung von Estland und Teilen Pommerns
1227 · Schlacht von Bornhöved (in Holstein), Dänemark verliert fast alle Besitzungen an der Deutschen Ostseeküste, später auch Rügen und Nordvorpommern (1325)
1346 · Dänemark verkauft Estland an den Deutschen Orden
1361 · Dänemark erobert Gotland und plündert die Hansestadt Visby, es folgen Rachefeldzüge der Hanse gegen Kopenhagen
1370 · Frieden zu Stralsund, Dänemark erkennt die Vorherrschaft der Hanse in der Ostsee an
1387 · Wahl von Margarete (Tochter des letzten dänischen Königs und Witwe des Königs von Norwegen) zur Königin von Dänemark und Norwegen
1388 · Wahl von Margarete zur Königin von Schweden
1397 · Bildung der Kalmarer Union, Vereinigung von Dänemark, Schweden und Norwegen unter einer einzigen Krone
1523 · Trennung Schwedens von der Kalmarer Union, in den Folgejahren ständige Auseinandersetzungen mit Schweden
1536 · Einführung der Reformation
1620 · Dänemark erwirbt die Stadt Trankebar an der Indischen Ostküste
1643 · Schweden erklärt Dänemark den Krieg
1657–1679 · Dänemark betreibt verschiedene Handelsstützpunkte an der Goldküste in Afrika, heutiges Ghana (1657-1659 Fort Witzen, 1658-1685 Fort Royal, 1659-1661 Fort Cape Coast, 1659-1674 Fort William, 1659-1679 Fort Christiansborg)
1658 · Frieden von Rosklide, Dänemark muss die Länder Schonen, Halland, Blekinge und Bohus an Schweden abtreten, und damit die Urheimat der Dänen
1672 · St. Thomas (Karibik) wird dänische Kolonie
1620 · Dänemark erwirbt die Stadt Serampore in Bengalen (Indien)
1684 · St. John (Karibik) wird nach Kämpfen mit England eine dänische Kolonie
1733 · die Dänisch-Westindische Kompanie kauft St. Croix (Karibik) von Frankreich
1784–1850 · Dänemark betreibt verschiedene Handelsstützpunkte an der Goldküste in Afrika, heutiges Ghana (1784-1850 Fort Friedensborg, Fort Konigstein und Fort Prinzenstein, 1787-1850 Fort Augustenborg)
1814 · Ende der Personalunion mit Norwegen, Norwegen wird an Schweden abgetreten
1845 · Dänemark verkauft Trankebar und Serampore an Großbritannien
1846–1869 · die Nikobaren-Inseln (Golf von Bengalen) sind Dänischer Besitz
1849 · Einführung der konstitutionellen Monarchie
1864 · Deutsch-Dänischer Krieg, Dänemark muss Schleswig und Holstein abtreten
1914–1918 · Erster Weltkrieg, Dänemark ist neutral
12.12.1916 · Dänemark verkauft die Jungferninseln (St. Thomas, St. John und St. Croix) an die USA
1918–1944 · Dänisch-Island ist als ein eigenes Königreich in Personalunion mit Dänemark verbunden
1920 · nach Volksabstimmung muss Deutschland Nordschleswig an Dänemark abtreten
1939–1945 · Zweiter Weltkrieg, Dänemark ist neutral, wird jedoch am 09.04.1940 von deutschen Truppen besetzt, 8000 Dänen kämpfen nun freiwillig an der Seite des Deutschen Reiches, jedoch auch Entstehen einer Widerstandsbewegung
23.12.1943 · Island kündigt die Personalunion mit Dänemark
17.06.1944 · nach erfolgreicher Volksabstimmung Umwandlung Islands in eine Republik
05.05.1945 · die deutschen Besatzungstruppen übergeben Dänemark an eine alliierte Verwaltung
1945 · Gründungsmitglied der UNO
1946 · die alliierten Truppen verlassen Dänemark
1949 · Gründungsmitglied der NATO
1953 · Grönland wird gleichberechtigter Bestandteil des Königreichs Dänemark
1973 · Eintritt in die EG
1979 · Gewährung innerer Selbstverwaltung für Grönland
2000 · Ablehnung eines Beitritts zur Euro-Zone
hoch/up
History:
6th century · immigration of the Danes, coming from Scania
899 · founding of the Danish kingdom
960 · the German Emperor Otto I. gives King Harald Bluetooth his country as fiefdom, the Danish Mark is founded => Denmark, beginning of the christianization
990–1035 · expansion of Denmark under King Svend Forkbeard, conquest of Norway, Schleswig and England
1016–1042 · personal union of the Kingdoms of Denmark and England
1035 · secession of Norway under a separate Danish dynasty (Ulfinger)
1155 · expansion of Denmark under King Valdemar I., the conquest of Estonia and parts of Pomerania
1227 · Battle of Bornhöved (in Holstein), Denmark loses nearly all possessions at the German Baltic coast, later Rügen Island and Northwestern Pomerania (1325)
1346 · Denmark sells Estonia to the Teutonic Order
1361 · Denmark conquers Gotland and plunders the Hanseatic City of Visby, followed by Hanseatic vendettas against Copenhagen
1370 · Peace of Stralsund, Denmark recognizes the supremacy of the Hanseatic League in the Baltic Sea
1387 · election of Margaret (daughter of the last Danish King, widow of the king of Norway) to the Queen of Denmark and Norway
1388 · election of Margaret to the Queen of Sweden
1397 · establish of the Kalmar Union, association of Denmark, Sweden and Norway under one crown
1523 · separation of Sweden from the Kalmar Union, with enduring clashes in the afteryears with Sweden
1536 · introduction of the reformation
1620 · Denmark acquires the town of Tranquebar at the east coast of India
1643 · Sweden declares war on Denmark
1657–1679 · Denmark operates several trading posts on the Gold Coast in Africa, today's Ghana (1657-1659 Fort Witzen, 1658-1685 Fort Royal, 1659-1661 Fort Cape Coast, 1659-1674 Fort William, 1659-1679 Fort Christiansborg)
1658 · Peace of Rosklide, Denmark has to cede the countries of Skåne, Halland, Blekinge and Bohuslän to Sweden, and thus the original home of the Danes
1672 · St. Thomas (Caribbean) becomes a Danish colony
1620 · Denmark acquires the town of Serampore in Bengal (India)
1684 · St. John (Caribbean) becomes a Danish colony after fights with England
1733 · the Danish West India Company buys St. Croix (Caribbean) from France
1784–1850 · Denmark operates several trading posts on the Gold Coast in Africa, today's Ghana (1784-1850 Fort Friedensborg, Fort Konigstein and Fort Prinzenstein, 1787-1850 Augustenborg)
1814 · End of the personal union with Norway, Norway becomes ceded to Sweden
1845 · Denmark sells Tranquebar and Serampore to Great Britain
1846–1869 · the Nicobar Islands (Bay of Bengal) are a Danish possession
1849 · introduction of constitutional monarchy
1864 · German-Danish War, Denmark has to cede Schleswig and Holstein
1914–1918 · First World War, Denmark is neutral
12th of December 1916 · Denmark sells the Virgin Islands (St. Thomas, St. John and St. Croix) to the USA
1918–1944 · Danish Iceland is connected as an independent kingdom in personal union with Denmark
1920 · after a referendum Germany must cede Northern Schleswig to Denmark
1939–1945 · Second World War, Denmark is neutral, but becomes occupied by German troops on 9th of April in 1940, 8000 Danes fight now as volunteers at the site of the German Empire, but emergence of a resistance movement too
23rd of December 1943 · Iceland terminates the personal union with Denmark
17th of June in 1944 · after a referendum Island becomes transformed into a republic
5th of May 1945 · the German occupation forces hand over Denmark to an allied administration
1945 · founding member of the UN
1946 · the allied troops leave Denmark
1949 · founding member of NATO
1953 · Greenland becomes a component with equal rights within the Kingdom of Denmark
1973 · joining to the EC
1979 · Denmark grants Greenland internal self government
2000 · rejection of joining the Euro-zone
Quelle/Source: Wikipedia (D), Atlas zur Geschichte, World Statesmen, RetroLib Retrobibliothek
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens: Origin of the Country's Name:
Als 960 der deutsche Kaiser Otto I. dem dänischen König Harald Blauzahn sein Land zum Lehen gibt, entstand so die "Dänische Mark". Eine Mark ist eine Grenzprovinz. Das Wort "marca" ist althochdeutsch und heißt "Rand". As in 960 the German Emperor Otto I. gives the Danish King Harald Bluetooth his country as a fiefdom, came in this way into being the "Danish Mark". A Mark is a border province.
The word "marca" is an Old High German word and means "edge".
Quelle/Source: Handbuch der geographischen Namen, Atlas der wahren Namen
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken