Hessen-Darmstadt

  • 1567–1806 Langrafschaft
    Hessen-Darmstadt
  • 1806–1918 Großherzogtum Hessen
  • 1923–1945 Volksstaat Hessen
  • 1945 in Großhessen aufgegangen
  • 1567–1806 Landgraviate of Hesse-Darmstadt
  • 1806–1918 Grande Duchy of Hesse
  • 1923–1945 People's State of Hesse
  • 1945 dissolved into Great Hessen
Übersicht – Contents:

 

Flaggen – Flags:

Flagge Fahne Landgrafschaft Hessen-Darmstadt flag Landgraviate Hesse-Darmstadt

Landgrafschaft Hessen-Darmstadt
– Landgraviate of Hesse-Darmstadt,
1567–1806,
Landesflagge (Landesfarben)
– flag of the country (colours),
Quelle/Source nach/by: Flags of the World


Flagge Fahne Großherzogtum Hessen-Darmstadt flag Grand Duchy Hesse-Darmstadt

Großherzogtum Hessen-Darmstadt
– Grand Duchy of Hesse-Darmstadt,
1806–1839,
Landesflagge (Landesfarben)
– flag of the country (colours),
Quelle/Source nach/by: Flags of the World


Flagge Fahne Großherzogtum Hessen-Darmstadt flag Grand Duchy Hesse-Darmstadt

Großherzogtum Hessen-Darmstadt
– Grand Duchy of Hesse-Darmstadt,
1839–1867,
Landesflagge (Landesfarben)
– flag of the country (colours),
Quelle/Source nach/by: Flags of the World


Flagge Fahne Großherzogtum Hessen-Darmstadt flag Grand Duchy Hesse-Darmstadt

Großherzogtum Hessen-Darmstadt
– Grand Duchy of Hesse-Darmstadt,
1839–1903,
Staatsflagge – official flag,
Quelle/Source nach/by: Flags of the World


Flagge Fahne Großherzogtum Hessen-Darmstadt flag Grand Duchy Hesse-Darmstadt

Großherzogtum Hessen-Darmstadt
– Grand Duchy of Hesse-Darmstadt,
1867–1918,
Landesflagge (Landesfarben)
– flag of the country (colours),
Quelle/Source nach/by: Flags of the World


Flagge Fahne Großherzogtum Hessen-Darmstadt flag Grand Duchy Hesse-Darmstadt

Großherzogtum Hessen-Darmstadt
– Grand Duchy of Hesse-Darmstadt,
1839–1903,
Flagge für Mitglieder der Herzoglichen Familie – flag for members of the dukal family,
Quelle/Source nach/by: Snamjena Germanii


Flagge Fahne Großherzogtum Hessen-Darmstadt flag Grand Duchy Hesse-Darmstadt

Großherzogtum Hessen-Darmstadt
– Grand Duchy of Hesse-Darmstadt,
1903–1918,
Staatsflagge – official flag,
Quelle/Source nach/by: Flags of the World


Flagge Fahne Großherzogtum Hessen-Darmstadt flag Grand Duchy Hesse-Darmstadt

Großherzogtum Hessen-Darmstadt
– Grand Duchy of Hesse-Darmstadt,
1839–1918,
Flagge der Prinzen und Prinzessinen – flag of the Princes and Princesses,
Quelle/Source nach/by: Flags of the World


Flagge Fahne Großherzog Hessen-Darmstadt flag Grand Duke Hesse-Darmstadt

Großherzogtum Hessen-Darmstadt
– Grand Duchy of Hesse-Darmstadt,
1870–1903,
Flagge des Großherzogs
–  flag of the Grand Duke,
Quelle/Source nach/by: Snamjena Germanii


Flagge Fahne Großherzog Hessen-Darmstadt flag Grand Duke Hesse-Darmstadt

Großherzogtum Hessen-Darmstadt
– Grand Duchy of Hesse-Darmstadt,
1903–1918,
Flagge des Großherzogs
–  flag of the Grand Duke,
Quelle/Source nach/by: Snamjena Germanii


Flagge Fahne Kronprinz Hessen-Darmstadt flag crown prince Hesse-Darmstadt

Großherzogtum Hessen-Darmstadt
– Grand Duchy of Hesse-Darmstadt,
1903–1918,
Flagge des Kronprinzen
–  flag of the Crown Prince,
Quelle/Source nach/by: Snamjena Germanii


Flagge Fahne Volksstaat Hessen flag People's Staate Hesse

"Volksstaat Hessen"
– "People's Staate of Hesse",
1923–1933,
Landesflagge (Landesfarben)
– flag of the country (colours),

Quelle/Source nach/by: Flags of the World


Flagge Fahne Volksstaat Hessen flag People's Staate Hesse

"Volksstaat Hessen"
– People's Staate of Hesse",
1933–1945,
Landesflagge (Landesfarben)
– flag of the country (colours),

Quelle/Source nach/by: Flags of the World


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Die Flaggen der Hessischen Landgrafschaften waren immer rot-weiße bzw. weiß-rote Bikoloren. The flags of the Hessian Lanfgraviates were always red-and white or white-red bicolors.
Im Jahre 1806 wurde die Landgrafschaft Hessen-Darmstadt zum Großherzogtum Hessen erhoben und im Jahre 1839 wurde eine neue Flagge eingeführt. Es war eine dreistreifige Bikolore, mit drei Streifen in Rot, Weiß und Rot im Verhältnis 1:2:1, mit dem blauen Wappenschild und dem weiß-rot gestreiften Löwen in der Mitte. In 1806 the Landgraviate of Hesse-Darmstadt became levied to the Grand Guchy of Hesse and in 1839 was introduced a new flag.
It was a three striped bicolore, with three stripes in red, white and red in the rato 1:2:1, with the blue shield and the white-red striped lion in the middle.
Sie konnte bis 1867 von jedermann verwendet werden, danach nur noch für amtliche Zwecke (Dienstflagge). Im Jahre 1903 wurde dann eine neue Dienstflagge eingeführt, und zwar das Modell, das ab 1939 als Flagge der Prinzen und Prinzessinen diente. Für nichtamtliche Zwecke, also als Landesfarben, die von jedermann verwendet werden konnten, wurde ab 1867 wieder die rot-weiß gestreifte Bikolore eingeführt, die mindestens bis 1918 in Gebrauch war. It could be used by anyone until 1867, then only for official purposes (state or official flag). In 1903 a new state flag was adopted, namely the model that was used from 1939 as the flag of the princes and princesses. For non-official purposes, as colours, that could be used by anyone, in 1867 was re-introduced the red-white-striped bicolore, which was in use until 1918 at least.
Der Volksstaat Hessen führte 1923 die dreistreifige Bikolore wieder ein, jedoch standen die Streifen in der Breite im Verhältnis 1:1:1, und die Flagge glich somit der von Österreich. Auch wurde die Form des Wappenschildes verändert, und eine "Volkskrone" auf das Schild gesetzt. Nach der nationalsozialistischen Machtergreifung wurde daher wieder auf die zweistreifige Bikolore zurückgegriffen, vermutlich auch bei der Staatsflagge. The People's State of Hesse in 1923 re-introduced in three striped bicolore, but the stripes were in width in a 1:1:1 ratio, and thus the flag resembled to the flag of Austria. The shape of the shield was changed too, and a "people's crown" was placed on the shield. After the seizure of power of the national-socialist movement was re-adoped the two-striped bicolore, probably for the state flag (official flag) too.
Dem bisherigen Brauch folgend, wird für den Volksstaat Hessen eine Dienstflagge mit Wappen beschrieben. Es war eine dreistreifige Bikolore, mit drei Streifen in Rot, Weiß und Rot im Verhältnis 1:2:1, mit dem blauen Wappenschild und dem weiß-rot gestreiften Löwen in der Mitte, das Wappen jedoch ohne Krone, der Löwe ohne Krone und ohne Schwert. Following the practice of the previous years, is described a state flag with coat of arms for the People's State of Hesse. It was a three striped bicolore, with three stripes in red, white and red in the ratio 1:2:1, with the blue shield and the white and red striped lion in the middle, but the coat of arms without a crown, the lion without the crown and without the sword.
Die preußische Provinz Hessen-Nassau, und das Land Hessen (Hessen-Darmstadt) wurden, mit Ausnahme von Rheinhessen, im Jahre 1945 von den Alliierten zu "Groß-Hessen" zusammengefasst. Dabei wurden Wappen und Flagge beibehalten (wenn auch Form und Krone am Wappen ein wenig geändert wurden), und im Jahre 1949, als das Land Hessen Bundesland der BRD wurde, übernommen. In 1945 the Prussian Province of Hesse-Nassau, and the Country of Hesse (Hessen-Darmstadt) were combined by the allies, with exception of Rhine Hesse, to "Great Hesse". Coat of arms and flag maintained (although on arms the shape and crown was changed a little bit), and in 1949, when the state of Hesse became a federal country of the FRG, they were taken over.
Quelle/Source: Reservistenverband Kreisgruppe Südhessen, Wikipedia (D), Flags of the World, Snamjena Germanii
hoch/up

 

Wappen – Coat of Arms:

Wappen Großherzogtum Hessen Hessen-Darmstadt coat of arms Hesse-Darmstadt

1806–1808,
kleines Wappen des Großherzogtums Hessen
– lesser coat of arms of Grand Duchy of Hesse,
Quelle/Source: nach/by Heraldique Europeenne

Wappen Großherzogtum Hessen Hessen-Darmstadt coat of arms Hesse-Darmstadt

1808–1918,
kleines Wappen des Großherzogtums Hessen
– lesser coat of arms of Grand Duchy of Hesse,
Quelle/Source: nach/by Heraldique Europeenne

Wappen Großherzogtum Hessen Hessen-Darmstadt coat of arms Hesse-Darmstadt

bis/to 1918,
mittleres Wappen des Großherzogtums Hessen
– middle coat of arms of Grand Duchy of Hesse,
Quelle/Source: nach/by Wikipedia (D)

Kokarde cockade Hessen Hesse

bis/to 1919,
Kokarde – cockade

Wappen Volksstaat Hessen Hessen-Darmstadt coat of arms People's State of Hesse

1923–1945,
Wappen Volksstaat Hessen
– coat of arms of People's State of Hesse,
Quelle/Source: nach/by Wikipedia (D)
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens: Meaning/Origin of the Coat of Arms:
Das Wappen der Landgrafschaften Hessen zeigte einen blauen Wappenschild mit einem weiß-rot gestreiften Löwen. Dieser golden bewehrte, golden bekrönte, steigende Löwe ist der Ludowing'sche Löwe, ein ursprünglich thüringisches Symbol, das auf das Ende des 12. Jahrhunderts, auf den Landgrafen Hermann I. aus der Dynastie der Ludowinger zurück geht. The coats of arms of the Hessian Landgraviates showed a blue shield with a white and red striped lion.

This golden armed, golden crowned, lion rampante is the Lion of the Ludowingers, an originally Thuringian symbol, which goes back to the end of the 12th century, to the Landgrave Hermann I. of the dynasty of the Ludowingers.

Das mittlere Wappen des Kurfürstentums Hessen zeigt neun Felder: 1. Landgrafschaft Hessen, 2. Fürstentum Mainz, 3. Fürstentum Worms, 4. Grafschaft Ziegenhain, 5. der Herzschild, Großherzogtum Hessen, 6. Grafschaft Katzenelnbogen, 7. Grafschaft Büdingen, 8. Grafschaft Hanau, 9. Grafschaft Nidda. Das Schild wird bekrönt von einer Königskrone. Der Monarch war zwar nur Großherzog, aber diese pflegten Königskronen zu verwenden. The middle coat of arms of the Electorate of Hesse shows nine fields: 1. Landgraviate of Hesse, 2. Principality of Mainz, Principality of Worms, 3. Principality of Hersfeld, 4. County of Ziegenhain, 5. the heart shield, Grand Duchy of Hesse, 6. County of Katzenelnbogen, 7. County of Büdingen, 8. County of Hanau, 9. County of Nidda. The shield is crowned with the crown of a king. The monarch was only an Grand Duke, but those used mostly king's crowns.
Ursprünglich war der Löwe mit acht roten und weißen Balken gestreift, im 15. Jahrhundert wurden es neun Streifen.
Es gibt Darstellungen des Löwen mit einem oder zwei Schwänzen. Das ist heraldisch ohne Bedeutung.


Quelle/Source:
Historischer Verein Ingelheim

Originally, the lion was depicted with eight white and red striped bars, in the 15th Century, there arised nine stripes. There exist depictions of the lion with one or two tails. This is without heraldic significance.
Im Thüringischen Erbfolgekrieg wurde die Landgrafschaft Thüringen zwischen den Wettinern und dem Haus Brabant aufgeteilt. Hessen wurde abgespalten, das Wappen der Landgrafschaft aber nahezu unverändert beibehalten. Es änderte sich nur die Reihenfolge der roten und weißen Balken. Für Hessen kam die Farbe Weiß nach oben, während im Thüringen der Wettiner die Farbe Rot als erste und oben verblieb.
Die in Folge der hessischen Erbteilung von 1567 (und auch später) entstehenden Linien der Landgrafen von Hessen behielten alle das blaue Wappenschild mit dem weiß-rot gestreiften Löwen bei. Nur der Löwe im Wappen von Hessen-Darmstadt bekam im Jahre 1808 ein gezogenes Schwert in Pranke gedrückt. Es steht für den im gleichen Jahr verliehenen Titel des Großherzogs von Hessen: "Vorfechter zwischen Rhein und Weser".
In the Thuringian War of Succession, the Landgraviate of Thuringia was divided between the House of Wettin and the House of Brabant. Hesse became split off, but the arms of the Landgraviate continued nearly unchanged. There only changed the sequence of the red and white bars. For Hesse the color white came to the top while in Thuringia, of the Wettin family, the color red remained as the first and  on the top.

The as a result of the Hessian division of 1567 (and even later) arising lines of the Landgraves of Hesse, all continued the blue shield with the white-red striped with lion. Only the lion in the coat of arms of Hesse-Darmstadt became in 1808 pushed a drawn sword in the paw. It stands for the in the same year awarded title of the Grand Duke of Hesse: "Champion between Rhine and Weser rivers".

Nach Revolution und Sturz der Monarchie im Jahre 1918 wurden im Jahre 1923 die Krone vom Schild und vom Kopf des Löwen entfernt, ihm wurde das Schwert abgenommen, und es wurde festgelegt dass der Löwe einheitlich nur einen einzigen Schwanz haben darf, und die Form des Wappenschildes wurde verändert, und eine "Volkskrone" auf das Schild gesetzt. After revolution and overthrow of the monarchy in the year 1918, was removed the crown on the shield and on the head of the lion in 1923, it became taken off the sword, and it was determined that the lion should consistently have one single tail, the shape of the shield was changed and a "people's crown" was placed on the shield.
Die preußische Provinz Hessen-Nassau, und das Land Hessen (Hessen-Darmstadt) wurden, mit Ausnahme von Rheinhessen, im Jahre 1945 von den Alliierten zu "Groß-Hessen" zusammengefasst. Dabei wurden Wappen und Flagge beibehalten (wenn auch Form und Krone am Wappen ein wenig geändert wurden), und im Jahre 1949, als das Land Hessen Bundesland der BRD wurde, übernommen. In 1945 the Prussian Province of Hesse-Nassau, and the Country of Hesse (Hessen-Darmstadt) were combined by the allies, with exception of Rhine Hesse, to "Great Hesse". Coat of arms and flag maintained (although on arms the shape and crown was changed a little bit), and in 1949, when the state of Hesse became a federal country of the FRG, they were taken over.
Quelle/Source: nach/by Wikipedia (D), Flags of the World
hoch/up

 

 
Lesen Sie hier:
Hintergründe, Geschichte und Fakten zum Thema "Der Löwe in der Heraldik". Ausführungen, Varianten, Entwicklung sowie Panther und Leoparden.
Löwe, Wappen, Heraldik

 

Landkarte – Map:


Quelle/Source: Hand-Atlas für die Geschichte des Mittelalters und die neueren Zeit, 1880

Die historische Landkarte zeigt das Großherzogtum Hessen zwischen den Jahren 1815 und 1866, in hellgrüner Umrandung. The historical map shows the Grand Duchy of Hesse between the years 1815 and 1866, within a pale green border.
hoch/up

 

Die Bundesstaaten des Deutschen Reiches 1871 bis 1920
– federal Countries of the German Empire 1871 till 1920 (all designations in German)
interaktive Landkarte
Quelle/Source: Volker Preuß
Die interaktive Landkarte zeigt das Großherzogtum Hessen und die anderen Staaten des Deutschen Reiches. The interactive map shows the Grand Duchy of Hesse and the other states of the German Empire.
hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    7 692 km²
  • Area:
    2 970 square miles
  • Einwohner:
    1 350 000 (1925)
  • Inhabitants:
    1 350 000 (1925)
  • Bevölkerungsdichte:
    175 Ew./km²
  • Density of Population:
    454 inh./sq.mi.
  • Hauptstadt:
    Darmstadt
  • Capital:
    Darmstadt
  • Währung:
    • bis 1871:
      1 Gulden = 60 Kreuzer = 240 Pfennige
    • 1871–1924:
      1 Mark = 100 Pfennig
    • 1924–1948:
      1 Reichsmark (RM)
      = 100 Reichspfennig (Rpf.)
  • Currency:
    • till 1871:
      1 Gulden = 60 Kreuzer = 240 Pfennige
    • 1871–1924:
      1 Mark = 100 Pfennig
    • 1924–1948:
      1 Reichsmark (RM)
      = 100 Reichspfennig (Rpf.)
hoch/up

 

Geschichte:
1145–1254 · Landgrafschaft Thüringen
1254–1264 · Erbfolgekrieg, Lösung Hessens von Thüringen
1264 · Landgrafschaft Hesssen
1567 · Teilung des Herrscherhauses in vier verschiedene Linien (1. Landgrafschaft Hessen-Kassel, 2. Landgrafschaft Hessen-Darmstadt, 3. Landgrafschaft Hessen-Marburg [bis 1604], 4. Landgrafschaft Hessen-Rheinfels [bis 1583])
1806 · Ende des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation unter dem Druck Napoléons, der Kaiser tritt zurück, die Landgrafschaft Hessen-Darmstadt wird zum Großherzogtum Hessen erhoben und tritt dem Rheinbund bei
1808 · der Großherzog erhält den Titel "Vorfechter zwischen Rhein und Weser"
1816 · der Großherzog nennt sich offiziell "Großherzog von Hessen und bei Rhein"
1866 · Bruderkrieg Preußens gegen Österreich, Hessen-Darmstadt, und Hessen-Kassel stehen auf der Seite Österreichs und unterliegen, Hessen-Kassel und das ehemalige Hessen-Homburg werden im August 1866 von preußischen Truppen besetzt, aufgelöst und im Oktober 1866 der Preußischen Provinz Hessen-Nassau angegliedert. Hessen-Darmstadt muss die Städte Mainz und Worms, sowie den Kreis Biedenkopf an Preußen abtreten
1918 · Revolution in Hessen-Darmstadt, Sturz der Monarchie
1923 · Ausrufung des "Volksstaat Hessen"
bis 1945 · Bundesland des Deutschen Reiches
1945 · Hessen-Darmstadt wird US-amerikanisch besetzt
19.09.1945 · die Alliierten gründen das Land Groß-Hessen (das heutige Bundesland Hessen) durch Vereinigung von Hessen-Darmstadt mit Hessen-Nassau und unter Verlust von Rheinhessen
hoch/up
History:
1145–1254 · Landgraviate of Thuringia
1254–1264 · heritage succession war, separation of Hesse from Thuringia
1264 · Landgraviate of Hesse
1567 · division of the ruling family in four different lines (1. Landgraviate of Hesse-Kassel, 2. Landgraviate of Hesse-Darmstadt, 3. Landgraviate of Hesse-Marburg [to 1604], 4. Landgraviate of  Hesse-Rheinfels [to 1583])
1806 · end of the Holy Roman Empire of German Nation under the pressure of Napoléon, the emperor resigns, the Landgraviate of Hesse-Darmstadt becomes levied to the Grand Duchy of Hesse and joins the Rhine Confederation
1808 · the Grand Duke gets the title "Champion of the Rhine and the Weser"
1816 · the Grand Duke is officially called "Grand Duke of Hesse and the Rhine"
1866 · Fratricidal War of Prussia against Austria, Hesse-Darmstadt and Hesse-Kassel are on the side of Austria and defeat, Hesse-Kassel and the former Hesse-Homburg become occupied by Prussian troops in August 1866, abolished in October 1866 and annexed to the Prussian Province of Hesse-Nassau. Hesse-Darmstadt has to cede to Prussia the cities of Mainz and Worms and the District of Biedenkopf
1918 · Revolution in Hesse-Darmstadt, overthrow of the monarchy
1923 · proclaiming the "People's State of Hesse"
to 1945 · state of the German Empire
1945 · Hesse-Darmstadt becomes occupied by US-American troops
19th of September in 1945 · the Allies establish the Country of Grand Hesse (the present State of Hesse), by unification of Hesse-Darmstadt and Hesse-Nassau under loss of Rhine-Hesse
Quelle/Source:  Atlas zur Geschichte, World Statesmen, HGIS - Historisches Deutschland
hoch/up

 

Die Hessischen Linien zwischen 1567 und 1866 im Überblick
– The Hesse Lineages between 1567 and 1866 in Overviev:
1.) ab 1567 Landgrafschaft Hessen-Kassel,
ab 1803 Kurfürstentum Hessen,
ab 1866 zur preußischen
Provinz Hessen-Nassau

2.) ab 1567 Landgrafschaft Hessen-Darmstadt, 1803–1918 Großherzogtum Hessen,
1918–1945 Bundesstaat Hessen

3.) ab 1596 Landgrafschaft Hessen-Homburg,
ab 1866 zur preußischen
Provinz Hessen-Nassau

4.) 1567–1604 Landgrafschaft Hessen-Marburg

5.) 1567–1583 Landgrafschaft Hessen-Rheinfels

6.) 1648–1681 Landgrafschaft
Hessen-Bingenheim

1.) from 1567 Landgraviate of Hesse-Kassel,
since 1803 Electorate of Hesse,
since 1866 to the Prussian
Province of Hesse-Nassau

2.) from 1567 Landgraviate of Hesse-Darmstadt,
1803–1918 Grand Duchy of Hesse,
1918–1945 Federal Country of Hesse

3.) from 1596 Landgraviate of Hesse-Homburg,
since 1866 to the Prussian
Province of Hesse-Nassau

4.) 1567–1604 Landgraviate of Hesse-Marburg

5.) 1567–1583 Landgraviate of Hesse-Rheinfels

6.) 1648–1681 Landgraviate of
Hesse-Bingenheim

Quelle/Source: nach/by Wikipedia (D)
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens: Origin of the Country's Name:
Der Name "Hessen" geht zurück auf einen gleichnamigen Germanischen Stamm der zur Zeit der Römer hier lebte. Dieser Stamm wurde von den Römern "Chatti" genannt. The name "Hesse" is based on a Germanic tribe with the same name who lived here during the time of the Romans. This tribes was called by the Romans "Chatti".
Der Name "Darmstadt" leitet sich von dem Bach "Darm" ab, der hier fließt. "Darm" heißt übersetzt "Morast" oder "Sumpf". Darmstadt war Residenz der Grafen von Katzenelnbogen, die Ihren Besitz im Jahre an 1479 an Hessen abtreten mussten. The name "Darmstadt" comes from a creek called "Darm", which floats here. "Darm" means translated "quagmire" or "swamp". Darmstadt was the residence of the Counts of Katzenelnbogen, who had to cede their possessions in the year 1479 to Hesse.
Quelle/Source: Handbuch der geographischen Namen
hoch/up

 





 

 

Zur Startseite hier klicken