Schlesien

  • Schlesien
  • 1742–1919 und 1938–1941
    preußische Provinz
  • 1919–1938 und seit 1941geteilt in
    Oberschlesien und Niederschlesien
  • Silesia
  • 1742–1919 and 1938–1941
    Prussian province
  • 1919–1938 and since 1941 divided in
    Upper Silesia and Lower Silesia
Übersicht – Contents:

 

Flaggen – Flags:

Flagge der Provinz Schlesien

Landesfarben
– colours of the country


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Schlesien war zunächst österreichisch und später preußisch, verwendete aber nie die österreichischen oder preußischen Farben. Die Farben Weiß und Gold gehen auf das Wappen zurück. Silesia was initially Austrian and later Prussian, but it never used the Austrian or Prussian colors.
The colors white and gold have their roots in the coat of arms.
Quelle/Source: Wikipedia (D), Volker Preuß
hoch/up

 

Wappen – Coat of Arms:

Wappen Schlesien

16. Jhd./cent.,
Wappen Herzogtum Schlesien-Sagan
– coat of arms of Duchy of Silesia-Sagan,
Quelle/Source: Wikipedia (D)

Wappen Schlesien

1890–1919,
Wappen von Schlesien
– coat of arms of Silesia,
Quelle/Source: Wikipedia (D)
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens: Meaning/Origin of the Coat of Arms:
Das Herzogtum Schlesien stand ab dem 12. Jahrhundert unter dem polnischen Herrscherhaus der Piasten, zersplitterte jedoch sehr schnell in viele Teilherzogtümer. Diese unterstellten sich im 14. Jahrhundert der Böhmischen Krone, so dass Schlesien ein Teil des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation wurde. Im 16. Jahrhundert kam die Böhmischen Krone an das Haus Habsburg. Der letzte schlesische Herzog von Liegnitz starb 1675, Preußen erhob Ansprüche, die in den für Preußen siegriechen Schlesischen Kriegen (1742–1763) gipfelten. Habsburg musste Schlesien bis auf einige kleine Gebiete an Preußen abtreten, die als Kronland Österreichisch-Schlesien beim Kaisertum Österreich verblieben. The Duchy of Silesia belonged from the 12th century under the Polish Piast dynasty, however, very quickly it splintered into many several  duchies. These subordinated themselves voluntarily as fiefdom under the Bohemian Crown in the 14th century, so that Silesia became part of the Holy Roman Empire of German Nation. In the 16th century the Bohemian Crown came to the House of Habsburg.
The last Silesian Duke of Liegnitz died in 1675, Prussia rises claims, culminating in the for Prussia victorious Silesian Wars (1742-1763). Habsburg had to cede Silesia to Prussia, except some small areas, that remained as Crown Land of Austrian Silesia at the Empire of Austria.
Das Wappen des alten Herzogtums Schlesien zeigte einen goldenen Schild, darauf einen schwarzen Adler, und auf dessen Brust einen silbernen Mond. Es geht auf Heinrich V. von Schlesien zurück, der im 13. Jahrhundert Herzog von Jauer, Liegnitz und Breslau wurde. So wurde der Adler später auch auf das Herzogtum Sagan übertragen, jedoch wurde der silbernen Mond auf der Brust des Adlers mit einem mittig nach oben gezogenen silbernen Kreuz ergänzt. Im Jahre 1813 schaffte Preußen die einzelnen Herzogtümer ab, und das Land wurde zur Provinz, zu deren deren Wappen der Adlerschild wurde. The coat of arms of the old Duchy of Silesia showed a golden shield, a black eagle on it, and on his breast a silvery moon. It goes back to Heinrich V. of Silesia, who became in the 13th century the Duke of Jauer, Liegnitz and Breslau.

In this way the eagle was later transferred to the Duchy of Sagan, however, the silvery moon on the breast of the eagle became supplemented with a middle to upwards moved silvery cross. In 1813, Prussia abolished the individual duchies, and the country became a province, and its coat of arms became the eagle-shield.

Das Wappen der Preußischen Provinz Schlesien zeigt den goldenen Schild, mit dem schwarzen Adler mit der roten Bewehrung und dem silbernen Mond mit dem mittig nach oben gezogenen silbernen Kreuz. Der Adler trug im Wappen zunächst keine besondere Krone, jedoch ab 1864 eine Herzogskrone, und ab 1890 einen Fürstenhut. Über dem Wappen befindet sich eine Herzogskrone. The coat of arms of the Prussian Province of Silesia shows the gold shield with the black eagle with the red armor and the silver moon with the in the middle upwards moved silvery cross.
The eagle in the coat of arms weared initially no special crown, but from 1864 a ducal crown, and from 1890 a princely hut. Over the coat of arms is placed a ducal crown.
Österreichisch-Schlesien verwendete das gleiche Wappen, jedoch endet der silberne Mond links und rechts in Kleestengeln. Austrian Silesia used the same coat of arms, but the silvery moon ends at left and on right in clover stems.
Im Jahre 1918 wurde die Monarchie in Preußen gestürtzt, und 1919 wurde Schlesien in Oberschlesien und Niederschlesien aufgeteilt. Niederschlesien übernahm das Wappen Schlesiens, Oberschlesien bekam im Jahre 1926 ein neues Wappen. Beide Wappen tragen keine Herzogskrone mehr, jedoch, wie in der Republik üblich, eine sogenannte Volkskrone. In 1918 the monarchy in Prussia was overthrown, and in 1919 Silesia was divided into Upper Silesia and Lower Silesia. Lower Silesia took over the crest of Silesia, Upper Silesia got a new coat of arms in 1926. Both arms bear no ducal crown anymore, but, as usual in the Republic, the so-called People's Crown.
Quelle/Source: Wikipedia (D)
hoch/up
Lesen Sie hier:
Hintergründe, Geschichte und Fakten zum Thema "Der Adler in der Heraldik"; Ausführungen, Varianten und Entwicklung.
Adler, Wappen, Heraldik

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    40 302 km² (1885)
  • Area:
    14 021 square miles (1918)
  • Einwohner:
    4 112 000 (1885)
  • Inhabitants:
    4 112 000 (1885)
  • Bevölkerungsdichte:
    102 Ew./km²
  • Density of Population:
    264 inh./sq.mi.
  • Hauptstadt:
    Breslau 295 300 Ew. (1884)
  • Capital:
    Breslau 295 300 inh. (1884)
Quelle/Source: Meyers Konversationslexikon
hoch/up

 

Landkarte – Map:


Quelle/Source: F. W. Putzgers Historischer Schul-Atlas, modyfied by: Volker Preuß

Die historische Landkarte zeigt das Preußische Schlesien zwischen 1806 und 1815, als hellrote Fläche. Die gelben Bereiche im Nordosten wurden 1815 von Sachsen an Preußen abgetreten und an Schlesien angeschlossen. Österreichisch-Schlesien (1742–1918) erscheint in dunkelgelber Umrandung.
Im Jahre 1919 wurde das Preußische Schlesien in zwei Provinzen aufgeteilt, Oberschlesien (hellrote Umrandung) und Niederschlesien (hellblaue Umrandung)
The historical map shows Prussian Silesia between 1806 and 1815 as bright red area. The yellow areas in the Northeast have been ceded by Saxony to Prussia in 1815 and became connected to Silesia.
Austrian Silesia (1742-1918) appears in a dark yellow outline.
In the year 1919 Prussian Silesia became divided into two provinces, Upper Silesia (bright red outline) and Lower Silesia (bright blue outline)
hoch/up

 

Geschichte:
um Christi Geburt · Besiedlung durch den germanischen Stamm der Lugier
2. und 3. Jhd. · Besiedlung durch die germanischen Stämme der Burgunder und Vandalen
ca. 300 · Besiedlung durch slawische Stämme
1137 · Schlesien kommt von Böhmen an die polnischen Piasten, dabei Aufteilung in Teilherzogtümer
1163 · Errichtung der schlesischen Herzogtümer Breslau und Ratibor
1241 · Mongoleninvasion, 80% der Einwohner Schlesiens kommen dabei ums Leben, der Verlust wird durch gezielte Besiedlung mit Deutschen ausgeglichen
1289 · als erstes schlesisches Herzogtum unterstellt sich Cosel-Beuthen freiwillig der böhmischen Lehenshoheit (Haus Luxemburg), dem bis 1342 alle anderen Herzogtümer folgen
1335 · der polnische König Kasimir III. verzichtet auf alle Ansprüche in Schlesien
1348 · König Karl IV. von Böhmen unterstellt die schlesischen Teilherzogtümer der Böhmischen Krone, damit werden sie Teil des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation
1526 · Tod des böhmischen Königs Ludwig II. in der Schlacht bei Mohács, das Erbe der Luxemburger geht an das Haus Habsburg (Österreich), die Habsburger werden zu Königen von Böhmen und Herzögen von Schlesien
1675 · Tod des letzten Piasten-Herzogs, Georg Wilhelm von Liegnitz, Kurbrandenburg erhebt Anspruch auf Georg Wilhelms Herzogtümer, Preußen weitet unter Friedrich II. den Anspruch auf ganz Schlesien aus
1740–1742 · erster Schlesischer Krieg (Preußen gegen Habsburg)
1742 · in Folge des Sieges von Preußen über Habsburg kommen Niederschlesien, ein Großteil Oberschlesiens und die Grafschaft Glatz an Preußen, kleine schlesische Gebiete um Troppau, Jägerndorf, Teschen und Bielitz verbleiben bis 1918 als Kronland Österreichisch-Schlesien bei der Österreichischen Monarchie
1813 · Preußen schafft die einzelnen Teilherzogtümer ab und formt daraus die Provinz Schlesien
1815 · Angliederung der vom Königreich Sachsen abgetretenen Oberlausitz
1919 · Der Regierungsbezirk Oppeln wird zur Provinz Oberschlesien und die Regierungsbezirke Breslau und Liegnitz werden zur Provinz Niederschlesien erklärt
1922 · Abtretung von Ostoberschlesien an Polen, und des Hultschiner Ländchens an die Tschechoslowakei
1938 · Vereinigung der Provinzen Oberschlesien und Niederschlesien zur Provinz Schlesien, Rückgliederung des Hultschiner Ländchens
1939 · Rückgliederung von Ostoberschlesien, weitere kleine Gebietserweiterungen
1941 · die Regierungsbezirke Oppeln/Kattowitz bzw. Breslau/Liegnitz werden zu den Provinzen Oberschlesien und Niederschlesien erklärt
1945 · sowjetische Eroberung und polnische Besetzung Schlesiens östlich der Neiße, Schlesien westlich der Neiße wird an das Land Sachsen angeschlossen, Vertreibung von 3,5 Millionen deutschen Einwohnern aus den polnisch besetzten Gebieten, Annexion des Olsagebiets und das Hultschiner Ländchens durch die Tschechoslowakei
hoch/up
History:
ca. A.D. · settlement by the teutonic tribe of the Lugier
2nd and 3rd cent. · settlement by the teutonic tribes of the Burgunders und Vandals
ca. 300
· settlement by Slavic tribes
1137 · Silesia comes from Bohemia to the Polish Piast dynasty, division into many duchies
1163 · establish of the Silesian Duchies of Breslau and Ratibor
1241 · Mongol Invasion, 80% of the inhabitants of Silesia are killed, the loss becomes compensated by planned colonization by Germans
1289 · the first Silesian Duchy (Cosel-Beuthen) subordinates itself voluntarily as fiefdom under the Bohemian crown (House of Luxembourg), to 1342 follow all the other duchies
1335 · Polish King Casimir III. waives all claims in Silesia
1348 · King Karl IV. of Bohemia incorporates the Silesian duchies in the Bohemian Crown, thus they become part of the Holy Roman Empire of German Nation
1526 · death of the Bohemian King Ludwig II. in the Battle of Mohács, the legacy of the Luxemburgs goes to the House of Habsburg (Austria), the Habsburgs become in this way Kings of Bohemia and Dukes of Silesia
1675 · death of the last Piast duke, Georg Wilhelm of Liegnitz, the Electorate of Brandenburg lays claim to the duchies of Georg Wilhelm, Prussia under Friedrich II. extends the claims over whole Silesia
1740–1742 · First Silesian War (Prussia against Habsburg)
1742 · because of the victory of Prussia over Habsburg comes Lower Silesia, a large part of Upper Silesia and the County of Glatz to Prussia, small areas of Silesia around Troppau, Jaegerndorf, Teschen und Bielitz remain until 1918 as Crown Land of Austrian Silesia in the Austrian Empire
1813 · Prussia abolishes the several duchies and forms out of them it the Province of Silesia
1815 · annexation of the from the Kingdom of Saxony ceded Upper Lausitz
1919 · the governmental District of Oppeln is declared to the Province of Upper Silesia and the Governmental Districts of Breslau and Liegnitz is declared to the Province of Lower Silesia
1922 · ceding of East Upper Silesia to Poland, and of the Hultshin Land to Czechoslovakia
1938 · merge of the Provinces of Upper Silesia and Lower Silesia to the Province of Silesia, re-affiliation of the Hultshin Land
1939 · re-affiliation of East Upper Silesia, further little enlargement of territory
1941 · the Governmental Districts Oppeln/Kattowitz resp. Breslau/Liegnitz get declared to the Provinces Upper Silesia and Lower Silesia
1945 · Soviet capture and Polish occupation of Sielsia eastern the Neisse River, affiliation of Silesia western the Neisse River to the Country of Saxony, expulsion of 3,5 million German inhabitants out of the Polish occupied territories, annexation of the Olsa Region and the Hultshin Land by Czechoslovakia
Quelle/Source: Atlas zur Geschichte, Wikipedia (D)
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens: Origin of the Country's Name:
Der Name das Landes geht auf den vandalischen Stamm der Silingen zurück, der hier im 2. und 3. Jahrhundert siedelte. The name of the country goes back to the Vandal tribe of the Silings, who settled here in the second and third century.
Auch der Fluss Sleza (deutsch: Lohe), ein Nebenfluss der Oder, wird als Quelle des Landesnamens für Schlesien angegeben. Also the Sleza River (German: Lohe) – an affluent of the Oder River – counts as source of the name of the country Silesia.
Quelle/Source: Handbuch der geographischen Namen
hoch/up

 





 

Preußische Allgemeine Zeitung

Die Fundgrube für Geschichtsbegeisterte. Mit sehr großem kostenlosen Archiv mit den kompletten Ausgaben dieser Zeitung mit sehr interessanten Artikeln über die preußische Geschichte.

 

 

Zur Startseite hier klicken