Estland

  • Republik Estland
  • präsidiale Republik
  • Eigenbezeichnung: Eesti Vabariik
  • Republic of Estonia
  • presidial republic
  • self-designation: Eesti Vabariik
Übersicht – Contents:

 

Flaggen – Flags:

Flagge Fahne flag Nationalflagge Handelsflagge merchant national Estland Estonia

National- und Handelsflagge
– national and merchant flag,
Seitenverhältnis – ratio = 5:8,
Quelle/Source:
Flaggen-Atlas Erde


Flagge Fahne flag Marineflagge Estland Estonia naval

Marineflagge
– naval flag,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2,
Quelle/Source: Wikipedia (DE)


Flagge Fahne flag Estland Estonia Gösch Jack naval

Gösch – naval jack,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3,
Quelle/Source: Wikipedia (DE)


Flagge Fahne flag Grenzschutz border patrol Estland Estonia

Flagge Grenzschutz
– flag of the border patrol,
Seitenverhältnis – ratio = 5:8,
Quelle/Source: Flags of the World


Flagge Fahne flag Präsident president Estland Estonia

Flagge Präsident
– flag of the president,
Seitenverhältnis – ratio = 5:8,
Quelle/Source: Flags of the World


Flagge Fahne flag Verteidigungsminister minister of defense Estlands Estonia

Flagge Verteidigungsminister
– flag of the minister of defense,
Seitenverhältnis – ratio = 5:8,
Quelle/Source: Flags of the World


Flagge Fahne flag Oberbefehlshaber commander in chief Estland Estonia

Flagge Oberbefehlshaber
– flag of the commander in chief,
Seitenverhältnis – ratio = 5:8,
Quelle/Source: Flags of the World


hoch/up

 

historische Flaggen – historical Flags:

Flagge Fahne flag Schwertbrüderorden livonian order

1230–1237,
Flagge Schwertbrüderorden
– flag of the Order of the Sword Brothers (Livonian Order)


Flagge Fahne flag Deutscher Orden Teutonic Knights

1237–1561,
Flagge Deutscher Orden
– flag of the Teutonic Order
(Teutonic Knights)


Flagge Fahne flag Chef der Streitkräfte Estland Estonia

1918–1940,
Flagge des Chefs der Streitkräfte – flag of the chief of the armed forces

Sowjetflagge Typ 2

1940, 1944–1953,
Muster – pattern,
zweite Variante der Flaggen für die Sowjetrepubliken in der UdSSR
– second variant of the flags for the soviet republics within the USSR,
Seitenverhältnis – ratio 1:2

Flagge Fahne flag Sowjetunion soviet Estland Estonia

1953–1991,
Staatsflagge Estlands
– state flag of Estonia,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Die blau-schwarz-weiße Flagge Estlands war ursprünglich die Flagge einer Studentenverbindung, und wurde im Jahre 1881 das erste mal gehisst, und schließlich 1896 verboten. Im Zuge der Erlangung der Unabhängigkeit von Russland wurde die Flagge im Jahre 1917 wieder eingeführt, und mit der Verfassung vom 04.07.1920 bestätigt. The blue-black-white flag of Estonia was initially the flag of a scholar fellowship, and was hoisted up for the first time in the year 1881, and finally banned in 1896.
In context with the achievement of the independence from Russia the flag was re-introduced in the year 1917, and confirmed with the constitution from the 4th of July in 1920.
Zur Erklärung der Bedeutung der Farben gibt es zwei Theorien:

1) Das Blau steht für Treue und Vertrauen, das Schwarz für die Ahnen und die Vergangenheit und das Weiß für den Schnee und die Zukunft.

2) Es handelt sich um die Farben des finnischen Brudervolkes Blau und Weiß, ergänzt um Schwarz, um an die dunkle Zeit der Leibeigenschaft zu erinneren.

For explanation of the meaning of the colours there are two therories:

1st) The Blue stands for faithfulness and confidence, the black for the forefathers and the past and the white stands for the snow and the future.

2nd) These are the colours of the Finnish brother's people blue and white added by black to remember the dark times of serfdom.

In den Jahren der sowjetischen Okkupation (1940 und 1944–1990) wurde bis 1953 eine einfarbige rote Flagge verwendet, darauf Hammer, Sichel und die Initialen des Landes in Gold. Im Jahre 1953 wurde eine neue Sowjetflagge eingeführt, die noch bis 1990 verwendet wurde, obwohl die alte Flagge bereits seit 1988 wieder erlaubt war. Durch den estnischen Historiker Indrek Kiverik wurde festgestellt, dass im internationalen Gebrauch, und teilweise auch in Estland selbst, bei der Gestaltung der estnischen Flagge ein viel zu dunkles Blau verwendet wird. Hier ein Verweis auf die Estnische Reichskanzlei, wo die Farbgebung der Flagge im CMYK-Farbraum vorgegeben ist. (=> hier klicken) In the years of the soviet occupation (1940 and 1944–1990) was in use until 1953 a single colour red flag, on it hammer, sickle and the initials of the country in gold. In the year 1953 was introduced a new soviet flag, which was still in use until 1990, although the old flag was allowed again already since 1988. By the Estonian historian Indrek Kiverik was detected, that international and partial even in Estonia, is in use a much to dark blue at the styling of the estonian flag. The representation in the Flag-Encyclopaedia was amended from there. Here is a Link to the Estonian Reich Chancery, where the coloring of the flag is given in the parameters of the CMYK-spectrum. (=> click here)
hoch/up

 

Wappen – Coat of Arms:

Wappen coat of arms Estland Estonia

Wappen von Estland
– coat of arms of Estonia
hoch/up

 

historische Wappen – historical Coats of Arms:

Wappen coat of arms Wappenschild Schwertbrüderorden

1230–1237,
Wappenschild des Schwertbrüderordens
– blazon of the Order of the Sword Brothers

Wappen coat of arms Wappenschild Deutscher Ordens Teutonic Knights

1237–1561,
Wappenschild des Deutschen Ordens
– blazon of the Teutonic Order
(Teutonic Knights)

Wappen coat of arms Livland Livonia

Wappen von Livland
– coat of arms of Livonia
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens: Meaning/Origin of the Coat of Arms:
Das Wappen von Estland stammt aus dem Jahre 1918 und zeigt einen goldenen Schild mit drei untereinander angeordneten Löwen, umgeben von Eichenzweigen. Es ist ursprünglich das Wappen der Stadt Reval (Tallin), welches wiederum vom Wappen des Staates Dänemark entlehnt ist. The coat of arms of Estonia descents from the year 1918 and shows a golden shield with three among themselves grouped lions, surrounded by oak twigs. It is originally the coat of arms of the town Reval (Tallin), which is borrowed again from the coat of arms of the state Denmark.
In der Zeit, in der Estland zur Sowjetunion gehörte, war ein sowjetisches Modell in Verwendung, welches dem Wappen der Sowjetunion ähnelte. 1989 wurde das Wappen von 1918 wieder gültig. In the times where Estonia belonged to the Soviet Union was in use a soviet model, which equals the coat of arms of the Soviet Union. In 1989 they re-introduced the coat of arms of 1918.
Während des Zweiten Weltkriegs, in der Zeit der deutschen Besetzung zwischen 1941 und 1944 hatte Estland offiziell keine eigenen Hoheitszeichen. Es gehörte zum Reichskommissariat Ostland, in dem die Staaten den Baltikums und Teile des heutigen Nordwestens von Weißrussland zusammengefasst waren. During the Second World War – in the time of the German occupation between 1941 and 1944 – Estonia officially had no own national emblems. It belonged to the Empire's Commissionership of Ostland, in which have been summarized the countries of the Balticum and parts of the today's northwest of White Russia (Belarus).
Die Estnische Legion, die im Zweiten Weltkrieg freiwillig an der Seite des Deutschen Reiches gegen die Sowjetunion kämpfte trug als Ärmelabzeichen einen goldenes Schild mit drei schwarzen Löwen und dem Namen des Landes darüber. The Estonain Legion, which voluntary fought on the side of the German Empire against the Soviet Union in the Second World War used as sleeve-insignia a golden shield with three black lions and above them the name of the country.
hoch/up

 

Lesen Sie hier:
Hintergründe, Geschichte und Fakten zum Thema "Der Löwe in der Heraldik". Ausführungen, Varianten, Entwicklung sowie Panther und Leoparden.
Löwe, Wappen, Heraldik

 

Landkarten – Maps:

Lage – Position:

Quelle/Source: CIA World Factbook

Landkarte des Landes – Map of the Country:

Quelle/Source: CIA World Factbook

hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    45 100 km²
  • Area:
    17 413 square miles
  • Einwohner:
    1 400 000
    davon
    62% Esten
    30% Russen
    0,3% Deutsche
  • Inhabitants:
    1 400 000
    thereof
    62% Estonians
    30% Russians
    0,3% Germans
  • Bevölkerungsdichte:
    31 Ew./km²
  • Density of Population:
    80 inh./sq.mi.
  • Hauptstadt:
    Tallinn (Reval)
    495 000 Ew.
  • Capital:
    Tallinn (Reval)
    495 000 inh.
  • Amtssprache:
    Estnisch
  • official Language:
    Estonian
  • sonstige Sprachen:
    Russisch
  • other Languages:
    Russian
  • Währung ab dem 01.01.2011:
    1 Euro ( € ) = 100 Cent
    bis zum 31.12.2010:
    1 Estnische Krone (ekr) = 100 Senti
  • Currency since 1st of January 2011:
    1 Euro ( € ) = 100 Cent
    to 31st of December 2010:
    1 Estonian Crown (ekr) = 100 Senti
  • Zeitzone:
    MEZ + 1 h
  • Time Zone:
    GMT +2 h
hoch/up

 

Geschichte:
2000 v.Chr. · Besiedlung des heutigen Estlands durch die Esten
1202 · Gründung des "Schwertbrüderordens" in Dünamünde (heutiges Lettland)
1202–1230 · Eroberung Kurlands, Livlands, Lettgallens, Semgallens und des südlichen Estlands durch den Schwertbrüderorden, das nördliche Estland wird durch den dänischen König Waldemar II. unterworfen
1236 · Niederlage des Schwertbrüderordens gegen die Litauer
1237 · Vereinigung des Schwertbrüderordens mit dem Deutschen Orden, Kurland, Livland, Lettgallen, Semgallen und das südliche Estland kommen als Livländischer Bund mit einem eigenen Ordensmeister an den Staat des Deutschen Ordens
1346 · das nördliche Estland wird durch den Deutschen Orden von Dänemark abgekauft und dem Livländischen Bund des Deutschen Ordens angegliedert
1558–1595 · Livländischer Krieg, der livländische Ordensmeister des Deutschen Ordens wandelt Kurland und Semgallen in ein Herzogtum als polnisches Lehen um, Estland muss an Schweden und teilweise an Dänemark abgetreten werden, Livland und Lettgallen kommen direkt an Polen
1621 · Schweden erobert Livland
1629 · Livland kommt offiziell an Schweden
1710 · Nordischer Krieg, Russland erobert Livland
1721 · Frieden von Nystad, Livland und Estland kommen an Russland, Kurland, Semgallen und Lettgallen bleiben bei Polen, Estland wird ein eigenes russisches Gouvernement (bestehend aus dem nördlichen ehemals schwedischen Teil von Estland)
1914–1918 · Erster Weltkrieg: 1918 das Deutsche Reich erobert Livland und Estland
07.11.1917 · bolschewistische Revolution in Russland, Machtergreifung durch die Sowjets
24.02.1918 · Estland erklärt seine Unabhängigkeit, der Staat Estland umfasst nun das alte Gouvernement Estland einschließlich des Nordens von Livland
03.03.1918 · Russland kapituliert gegenüber dem Deutschen Reich, Friedensvertrag von Brest-Litovsk, Anerkennung des estnischen Staates durch Sowjetrussland
1924 · Niederschlagung eines kommunistischen Putsches
23.08.1939 · deutsch-sowjetischer Nichtangriffspakt, Estland wird sowjetische Interessensphäre und von der Sowjetunion besetzt
21.07.1940 · Proklamation der Estnischen Sozialistischen Sowjetrepublik (ESSR)
06.08.1940 · Aufnahme der ESSR in die Sowjetunion, Deportation von Tausenden von Einwohnern nach Sibirien
1939–1945 · Zweiter Weltkrieg: Juni/Juli 1941 Eroberung Estlands durch deutsche Truppen, Estland kommt zum Reichskommissariat Ostland, 20.000 Esten kämpfen freiwillig in einer Estnischen Legion an der Seite des Deutschen Reiches gegen die Sowjetunion, Dezember 1944 Eroberung Estlands durch sowjetische Truppen, Estland wird wieder ESSR und wird der Sowjetunion wieder angegeliedert, gewaltsame Russifizierung, Deportation von Tausenden von Esten nach Sibirien
1945–1988 · gezielte Einwanderung von Russen
1988 · Entstehung der Autonomiebewegung
30.03.1990 · Proklamation der Unabhängigkeit
1991 · die Sowjetunion erkennt die Unabhängigkeit Estlands an
1992 · neue Verfassung
1994 · Abzug der russischen Truppen
2004 · Estland wird Mitglied der Europäischen Union
hoch/up
History:
2000 B.C. · settlement of the today's Estonia by the Estonians
1202 · establishment of the "Order of the Sword Brothers" in Duenamuende (today's Latvia)
1202–1230 · conquest of Kurland, Livonia, Lettgallen, Semgallen and the southern Estonia by the Order of the Sword Brothers, the northern Estonia becomes subjected by the Danish King Waldemar II.
1236 · defeat of the Order of the Sword Brothers against the Lithuanians
1237 · unification of the Order of the Sword Brothers with the Teutonic Order, Kurland, Livonia, Lettgallen, Semgallen and the southern Estonia come as Livonian Federation with an own Master to the State of the Teutonic Order
1346 · the northern Estonia gets purchased by the Teutonic Order from Denmark and incorporated to the Livonian Federation of the Teutonic Order
1558–1595 · Livonian War, the Livonian Master of the Teutonic Order transforms Kurland and Semgallen in a duchy as a Polish enfeoffment, Estonia becomes ceded to to Sweden and partially to Denmark, Livonia and Lettgallen come directly to Poland
1621 · Sweden conquers Livonia
1629 · Livonia comes officially to Sweden
1710 · Nordic War, Russia conquers Livonia
1721 · Peace of Nystad, Livonia and Estonia come to Russia, Kurland, Semgallen and Lettgallen remain at Poland, Estonia becomes an own Russian gouvernement (consists of the northern former Swedish part of Estonia)
1914–1918 · First World War: 1918 the German Empire conquers Livonia and Estonia
7th of November 1917 · bolshevist revolution in Russia, seizure of power by the Soviets
24th of February 1918 · Estonia declares its independence, the state of Estonia includes now the old Gouvernement of Estonia inclusive the north of Livonia
3rd of March 1918 · Russia capitulates towards the German Empire, Peace Treaty of Brest-Litovsk, recognition of the Estonian state by Soviet Russia
1924 · suppression of a communist coup d'état
23rd of August 1939 · German-Soviet non aggression pact, Estonia becomes a soviet sphere of interest and gets occupied by the Soviet Union
21st of July 1940 · proclamation of the Estonian Socialistic Soviet Republic (ESSR)
6th of August 1940 · inclusion of the ESSR into the Soviet Union, deportation of thousands of inhabitants
1939–1945 · Second World War: June/July 1941 conquest of Estonia by German troops, Estonia comes to the empire`s commissionership of Ostland, 20.000 Estonians fight voluntary in a Estonian Legion on the side of the German Empire against the Soviet Union, December 1944 conquest of Estonia by soviet troops, Estonia becomes once more ESSR and incorporated into the Soviet Union again, forcible russification, deportation of thousands of Estonians to Sibiria
1945–1988 · enforced immigration of Russians
1988 · nascence of the autonomy movement
30th of March in 1990 · proclamation of independence
1991 · the Soviet Union recognizes the independence of Estonia
1992 · new constitution
1994 · withdrawal of the Russian troops
2004 · Estonia becomes a member in the European Union
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens: Origin of the Country's Name:
Der Name "Estland" geht auf das Volk der "Esten" zurück. Sie nennen sich selbst "Eestlased", was auf das Wort "Aueist" zurückgeht und "Küstenbewohner" heißt. The name "Estonia" has its roots in the people of the "Estonians". They name themselves "Eestlased", what descents from the word "Aueist" and means "Coastal Residents".
hoch/up

 

Landkarte des Baltikums – Map of the Balticum:

Das Baltikum

hoch/up
Landkarten zur Geschichte des Baltikums – historical Maps of the Balticum:

ca. 1410
1410–1561

1561 - 1621
1561–1621

1621 - 1721
1621–1721

1721 - 1772
1721–1772

1815 - 1918
1815–1918

seit/since 1991
seit/since 1991

hoch/up

 

Mit freundlicher
Untersützung von:
Kindly supported by:

Indrek Kiverik

 

 

Zur Startseite hier klicken