Friaul-Julisch-Venetien

  • Friaul-Julisch-Venetien
  • Region Italiens
  • Eigenbezeichnung: Friuli-Venèzia Giùlia
  • Friaul-Julic Venice
  • Region of Italy
  • self-designation: Friuli-Venèzia Giùlia
Übersicht – Contents:

 

Flaggen – Flags:

Flagge Fahne flag Friaul Julisch Venetien Julic Venice

offizielle Flagge von
Friaul-Julisch-Venetien
– official flag of
Friaul-Julic Venice


Flagge Fahne flag Friaul Julisch Venetien Julic Venice

traditionelle Flagge von Friaul
– traditional flag of Friaul,
Quelle/Source: European Minoritys


hoch/up

 

historische Flagge – historical Flag:

Flagge Fahne flag Patriarchat Patriarchate Aquileia

1077–1445,
Flagge Patriarchat von Aquileia
– flag of Patriarchate of Aquileia,
Quelle/Source: familypedia.wikia.com


Flagge flag Königreich Lombardo-Venetien Kingdom of Lombardy-Venetia

1815-1866,
Königreich Lombardo-Venetien
– Kingdom of Lombardy-Venetia,
Staatsflagge – state flag,
Quelle/Source: markodehaeck.free.fr


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Die Flagge von Friaul-Julisch-Venetien ist einfarbig hellblau und zeigt einen auffliegenden goldenen Adler auf einem Felsen in der Mitte. Der Adler geht auf das Patriarchat von Aquileia zurück, ein kirchlicher Staat, der zwischen 1000 und 1420 in dieser Region existierte. Das Flaggenbild wird vereinfacht, in dem ein goldener Streifen auf einer blauen Flagge platziert wird. The flag of Friuli-Venezia Giulia is a single-coloured light blue flag and shows in the middle a flying up golden eagle perching on a rock.
The eagle goes back to the Patriarchate of Aquileia, an ecclesiastical state that existed in this region between 1000 and 1420. The flag image is simplified, by placing a golden stripe in the middle of a blue flag.
Quelle/Source: nach/by: Wikipedia (D), Volker Preuß
hoch/up

 

Regionen Italiens – Regions of Italy:
alle Bezeichnungen in Italienisch – all designations in Italian

interaktive Landkarte

Landkarte/Map: Volker Preuß
hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    7 856 km²
  • Area:
    3 033 square miles
  • Einwohner:
    1 220 000 (2012)
  • Inhabitants:
    1 220 000 (2012)
  • Bevölkerungsdichte:
    155 Ew./km²
  • Density of Population:
    402 inh./sq.mi.
  • Hauptstadt:
    Triest (ital.: Trieste)
    201 000 Ew.
  • Capital:
    Triest (ital.: Trieste)
    201 000 inh.
  • Sprachen:
    Italienisch, Friaulisch (Furlanisch)
  • Languages:
    Italian, Friaulic (Furlanic)
  • Zeitzone:
    MEZ
  • Time Tone:
    GMT – 1
Quelle/Source: Wikipedia (D)
hoch/up

 

Geschichte:
8000 v.Chr. · aus Illyrern, Iberern und Ligurern sowie später eingewanderten Kelten und Etruskern entwickelt sich das Volk der Räter
ca. 5 n.Chr. · römische Eroberung, Friaul kommt zur zur Provinz Italia
ca. 400 · Eroberung durch die Ostgoten
476 · Absetzung des letzten römischen Kaisers Romulus Augustulus, Ende des (West)Römischen Reiches, Friaul gehört bis 493 zum Reich des Odoaker
535 · Eroberung durch Byzanz (Ostrom)
568 · Eroberung durch die Langobarden, Friaul wird langobardisches Herzogtum
774 · Eroberung durch die Franken, Friaul wird Markgrafschaft des Frankenreiches
843 · bei der Teilung des Frankenreiches kommt Friaul zum Königreich Italien
961 · Otto I. bringt Friaul an das Deutsche Königreich, die Markgrafschaft Friaul wird später der Markgrafschaft Verona des Römisch-Deutschen Kaiserreichs angegliedert
1077 · Friaul wird dem Patriarchen von Aquileia unterstellt und wird geistliches Fürstentum (Patriarchat Aquileia)
1420 · Venedig erobert Westfriaul (80% der Fläche des Patriarchats Aquileia)
1500 · Ostfriaul (Grafschaft Görz) kommt als Erbe an die Habsburger
1797 · Napolèon fällt in Norditalien ein und gliedert die Gebiete der Republik Venedig verschiedenen Satellitenstaaten an
1815 · Wiener Kongress, Friaul wird mit Venetien und der Lombardei zum Habsburgischen Königreich Lombardo-Venetien vereinigt
1866 · Venetien (und damit auch Westfriaul) wird dem Königreich Italien angegliedert
1918 · Friedensvertrag von Saint-Germain, die Grafschaft Görz (Ostfriaul) wird von Österreich an Italien abgetreten
1947 · Italien muss 85% des Territoriums der Provinz Görz an Jugoslawien (heute Slowenien) abtreten
1947 · Gründung der Region Friaul-Julisch-Venetien als Verwaltungseinheit unter Einbeziehung von Triest
hoch/up
History:
8000 B.C. · from Illyrians, Iberians and Ligurians as well as later immigrated Celts and Etruscians evolves the people of the Raetians
ca. 5 A.D. · Roman conquest, Friaul comes to the Province of Italia
ca. 400 · conquest by the Eastern Goth
476 · dismissal of the last Roman emperor Romulus Augustulus, end of the (West)Roman Empire, Friaul belongs until 493 to the Empire of the Odoaker
535 · conquest by Byzanz (East Rome)
568 · conquest by the Langobardes, Friaul becomes a langobardian duchy
774 · conquest by the Franks, Friaul becomes a margraviate of the Frankish Empire
843 · at the division of the Frankish Empire comes Friaul to the Kingdom of Italy
961 · Otto I. brings Friaul to the German Kingdom, the Margraviate of Friaul gets later incorporated into the Margraviate of Verona of the Roman-German Kingdom
1077 · Friaul gets subordinated under the Patriarch of Aquileia and becomes a clerical principality (Patriarchate of Aquileia)
1420 · Venice conquers Western Friaul (80% of the area of the Patriarchate of Aquileia)
1500 · Eastern Friaul (County of Goerz) comes as heritage to the House of Habsburg
1797 · Napolèon invades Northern Italy and incorporates the territories of the Republic of Venice into various satellite states
1815 · Vienna Congress, Friaul gets united with Venice and the Lombardy to the Habsburg Kingdom of Lombardy-Venetia
1866 · Venice (and therewith even Western Friaul) gets incorporated into the Kingdom of Italy
1918 · peace treaty of Saint-Germain, the County of Goerz (Eastern Friaul) gets ceded from Austria to Italy
1947 · Italy has to cede 85% of the territory of the Province Goerz to Yugoslavia (today Slovenia)
1947 · establishment of the Friaul-Julic Venice region as administration unit under inclusion of Triest
Quelle/Source: Atlas zur Geschichte, Wikipedia (D)
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken

Mit freundlicher
Untersützung von:
Kindly supported by:
flagsonline