Ost-Aden-Protektorat

  • 1937–1963 Ost-Aden-Protektorat
  • 1963–1967 Protektorat Südarabien
  • ehemalige Außenbesitzung Großbritanniens
  • 1937–1963 Eastern Aden Protectorate
  • 1963–1967 Protectorate of South Arabia
  • former possession
    of Great Britain
Übersicht – Contents:
Teilstaaten: Member States: 

 

Überblick – Overview:

Im Jahre 1937 werden die britischen Besitzungen im Süden der Arabischen Halbinsel neu strukturiert. Die Stadt Aden wurde dabei eine eigenständige britische Kronkolonie (Aden-Kolonie) und das Hinterland einschließlich Hadramaut wurde das Aden-Protektorat. Vorher wurde das Gebiet von Britisch-Indien aus verwaltet. Im Interesse einer effektiven Verwaltung wurde das Aden-Protektorat aufgeteilt, in das West-Aden-Protektorat (Hauptstadt: Lahej) und das Ost-Aden-Protektorat (Hauptstadt: Mukalla). Aus dem West-Aden-Protektorat wurde 1959 die Föderation Südarabischer Emirate, die 1962 in Südarabische Föderation umbenannt wurde. Aus dem Ost-Aden-Protektorat wurde 1963 das Protektorat Südarabien gebildet, auch weil die angehörenden Staaten nicht der Südarabischen Föderation beitreten wollten. In 1937 the British possessions in the south of the Arabian Peninsula became restructured. The City of Aden became in this way an individual British crown colony (Aden Colony), and the surrounding hinterland and Hadramaut became the Aden Protectorate. Before that, the area was administered from British India. In the interests of an effective management, the Aden protectorate was divided into the Western Aden Protectorate (capital: Lahej) and the Eastern Aden Protectorate (capital: Mukalla). The Western Aden protectorate became in 1959 the Federation of Arab Emirates of the South, which was renamed in South Arabian Federation in 1962. Out of the Eastern Aden Protectorate was formed the Protectorate of South Arabia in 1963, partly because the member states did not want to join the South Arabian Federation.
Eine Besonderheit sind die Wahidi-Staaten. Sie gehörten ursprünglich zum West-Aden-Protektorat und waren 1959 nur kurzzeitig Teil der Föderation Südarabischer Emirate. Sie schlossen sich 1963 dem Protektorat Südarabien an. A special history have the Wahidi-States. They originally belonged to the Western Aden Protectorate and were only briefly part of the Federation of Arab Emirates of the South in 1959. They joined the Protectorate of South Arabia in 1963.
Der Widerstand gegen die Briten wurde in beiden Landesteilen von den Organisationen NFL (Ziel: Unabhängigkeit Südjemens von Großbritannien und Nordjemen) und FLOSY (Ziel: Anschluss an die Arabische Republik Jemen, Nordjemen) angeführt, die marxistische NFL setzte sich durch und die Föderation und das Protektorat wurden am 30.11.1967 vereinigt und als Volksrepublik Südjemen unabhängig. Die Teilstaaten und ihre Monarchien wurden dabei abgeschafft und das Land in Provinzen aufgeteilt. In einem Bürgerkrieg von 1967 bis 1970 wurde die FLOSY militärisch geschlagen und verboten. The resistance against the British was led in both parts of the country by the organizations NFL (aim: independence of South Yemen from Great Britain and Northern Yemen) and FLOSY (aim: union with the Yemen Arab Republic, North Yemen), the Marxist NFL prevailed and the Federation and the Protectorate became united and independent as People's Republic of South Yemen on 30th of November in 1967. The states and their monarchies were abolished in this way and the country became divided into provinces. In a civil war from 1967 to 1970, the FLOSY became militarily defeated and banned.
Quelle/Source nach/by: Wikipedia (EN), Wikipedia (D) World Statesmen
hoch/up  

 

Flagge – Flag:

Das Ost-Aden-Protektorat hatte keine eigene Flagge, die Staaten innerhalb des Protektorats allerdings schon. The Eastern Aden Protectorate had no own flag, but the states within the Protectorate had one.
hoch/up  

 

Die wichtigsten waren: The most important were:

 

Sultanat Ober-Yafa – Sultanate of Upper Yafa:

auch/also: Ober-Yafi, Yāfi al-Ulyā
Flagge Fahne flag Ober-Yafa Ober Ober-Yafi Upper Yafa Flagge von Ober-Yafa
– flag of Upper Yafa,
Quelle/Source nach/by: Wikipedia (NL), World Statesmen


Wichtige Angaben Important specifications
Amtssprache: Arabisch
Hauptstadt: Al-Mahjaba
Fläche: ca. 1040 km²
Bevölkerung: ca. 15.000 (1964)
Official language: Arabic
Capital: Al-Mahjaba
Area: ca. 401 sq. mi.
Population: ca. 15.000 (1964)
 
Kurze Landesgeschichte Brief History of the country
Im 18. Jahrhundert entstehen mehrere Scheichtümer im Ober Yafa unter der Dynastie Al-Harhara, die um das Jahr 1800 in einem Sultanat vereinigt werden. Das Land wird 1895 ein britisches Protektorat, 1937 Teil des Aden-Protektorats, 1963 Teil des Protektorats Südarabien und wird 1967 aufgelöst. In the 18th century, several sheikdoms were established in Upper Yafa under the Al-Harhara dynasty, which were united in one sultanate around 1800. The country became a British protectorate in 1895, part of the Aden Protectorate in 1937, part of the Protectorate of South Arabia in 1963 and was abolished in 1967.
Quelle/Source nach/by: Wikipedia (D), World Statesmen
hoch/up

 

Sultanat Mahra von Qishn und Sokotra – Sultanate Mahra of Qishn and Socotra:

auch/also: Mahrah
Flagge Fahne flag Mahra Qishn and Sokotra Socotra Flagge von Mahra
– flag of Mahra,
Quelle/Source nach/by: Wikipedia (D), World Statesmen


Wichtige Angaben Important specifications
Sprachen: Arabisch und Mehri
Hauptstädte: Qischn und Tamrida
Fläche: ca. 100.000 km²
Bevölkerung: ?
languages: Arabic and Mehri
Capitals: Qischn and Tamrida
Area: ca. 259.000 sq. mi.
Population: ?
 
Kurze Landesgeschichte Brief History of the country
Das Sultanat Mahra entsteht im 16. Jahrhundert unter der Dynastie Al-Mahri um die Stadt Qishn und die Insel Sokotra. Qishn wird wird 1866 ein britisches Protektorat, Sokotra 1886. Das Land wird 1937 Teil des Aden-Protektorats, 1963 Teil des Protektorats Südarabien und wird 1967 aufgelöst. The Sultanate of Mahra emerged in the 16th century under the dynasty Al-Mahri around the city of Qishn and the island of Socotra. Qishn becomes a British protectorate in 1866, Socotra 1886. The country became part of the Aden Protectorate in 1937, part of the Protectorate of South Arabia in 1963 and was dissolved in 1967.
Quelle/Source nach/by: Wikipedia (D), World Statesmen
hoch/up

 

Sultanat Kathiri-Staat von Seiyun – Sultanate of Kathiri State of Seiyun:

Flagge Fahne flag Kathiri Staat state Seiyun ca.1917–1967,
Flagge von Kathiri
– flag of Kathiri,
Quelle/Source nach/by: Die Welt im bunten Flaggenbild


Flagge Fahne flag Kathiri Staat state Seiyun Sultan ca.1917–1967,
Flagge des Sultans von Kathiri
– flag the Sultan of Kathiri,
Quelle/Source nach/by: Die Welt im bunten Flaggenbild


Wichtige Angaben Important specifications
Sprache: Arabisch
Hauptstadt: Seiyun
Fläche: ?
Bevölkerung: ?
language: Arabic
Capital: Seiyun
Area: ?
Population: ?
 
Kurze Landesgeschichte Brief History of the country
Das Sultanat Kathiri entsteht im 15. Jahrhundert unter der Dynastie Al-Kathir um die Stadt Seiyun. Das Land wird 1888 ein britisches Protektorat und 1937 Teil des Aden-Protektorats, 1963 Teil des Protektorats Südarabien. Am 02.10.1967 wird die Monarchie gestürzt und das Land am 30.11.1967 aufgelöst.
The Sultanate of Kathiri emerged in the 15th century under the dynasty Al-Kathir around the city of Seiyun. The country becomes a British protectorate in 1888 and a part of the Aden Protectorate in 1937, part of the Protectorate of South Arabia in 1963. On 2nd of October in 1967 the monarchy is overthrown and the country became abolished on 30th of November in 1967.
Quelle/Source nach/by: Wikipedia (D), World Statesmen
hoch/up

 

Sultanat Qu'aiti-Staat von Shihr und Mukalla – Sultanate Qu'aiti State of Shihr and Mukalla:

auch/also: Schihr und Makalla
Flagge Fahne flag Qu'aiti Shihr Mukalla 1939–1967,
Flagge von Shihr und Mukalla
– flag of Shihr and Mukalla,
Quelle/Source nach/by: Die Welt im bunten Flaggenbild


Flagge Fahne flag Qu'aiti Shihr Mukalla 1939–1967,
Flagge des Sultans von Shihr und Mukalla
– flag the Sultan of Shihr and Mukalla,
Quelle/Source nach/by: Die Welt im bunten Flaggenbild


Wichtige Angaben Important specifications
Sprache: Arabisch
Hauptstadt: Mukalla
Fläche: 190.000 km²
Bevölkerung: 190.000 (1949)
language: Arabic
Capital: Mukalla
Area: 73.359 sq. mi.
Population: 190.000 (1949)
 
Kurze Landesgeschichte Brief History of the country
Das Sultanat Shihr entsteht im 18. Jahrhundert unter der Dynastie Al-Burayk um die Stadt Shihr. Das Sultanat Mukalla entsteht im 18. Jahrhundert unter der Dynastie Al-Kasadi um die Stadt Mukalla. Beide Sultanate wurden 1881 unter der Dynastie Al-Qu`ayti vereinigt. Das Sultanat Shihr und Mukalla wird 1888 ein britisches Protektorat und 1937 Teil des Aden-Protektorats, 1963 Teil des Protektorats Südarabien. Am 17.09.1967 wird die Monarchie gestürzt und das Land am 30.11.1967 aufgelöst.

The Sultanate of Shihr emerged in the 18th century under the dynasty Al-Burayk around the city of Shihr. The Sultanate of Mukalla emerged in the 18th century under the dynasty Al-Kasadi around the city of Mukalla. Both sultanates were united in 1881 under the dynasty Al-Qu`ayti. The sultanate of Shihr and Mukalla becomes a British protectorate in 1888 and a part of the Aden Protectorate in 1937, part of the Protectorate of South Arabia in 1963. On 17th of September in 1967 the monarchy is overthrown and the country became abolished on 30th of November in 1967.
Quelle/Source nach/by: Wikipedia (EN), World Statesmen
hoch/up

 

Andere Teilstaaten Other Member States
Es gab noch andere Staaten in der Region, die in das Gebiet des Ost-Aden-Protektorats fallen (ab 1963 Protektorat Südarabien), jedoch zu unterschiedlichen Zeiten unter britischen Einfluss gerieten, zwischenzeitlich aufhörten zu bestehen und teilweise bis 1962 existierten. There were other states in the region belonging to the territory of the Eastern Aden Protectorate (from 1963 Protectorate of South Arabia), but they came at different times under British influence. Their exist in the meantime ended but some of them existed until 1962.
Eine Besonderheit sind die Wahidi-Staaten. Sie gehörten ursprünglich zum West-Aden-Protektorat und waren 1959 nur kurzzeitig Teil der Föderation Südarabischer Emirate. Sie schlossen sich 1963 dem Protektorat Südarabien an. A special history have the Wahidi-States. They originally belonged to the Western Aden Protectorate and were only briefly part of the Federation of Arab Emirates of the South in 1959. They joined the Protectorate of South Arabia in 1963.
Die obersten vier in der Liste wurden als letzte 1967 aufgelöst.

Sultanat Barhut
Scheichtum al-Hawra
Scheichtum al-Irqa
Sultanat Qasm
Sultanat Shabwa
Sultanat Tarim
Staat Ghayl
The top four in the list were abolished as the last in 1967.

Sultanate of Barhut
Sheikhdom of al-Hawra
Sheikhdom of al-Irqa
Sultanate of Qasm
Sultanate of Shabwa
Sultanate of Tarim
State of Ghayl
Quelle/Source nach/by: World Statesmen
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken