Guam

  • Territorium Guam
  • Außenbesitzung der USA
  • Eigenbezeichnung: Guåhån
  • Territory of Guam
  • possession of the USA
  • self-designation: Guåhån
Übersicht – Contents:

 

Flagge – Flag:

Flagge fahne flag Guam Guams Nationalflagge – national flag,
Seitenverhältnis – ratio = 22:41,
Quelle/Source: nach/by: Wikipedia (D)


hoch/up

 

historische Flagge – historical Flag:

Flagge Fahne flag Nationalflagge Handelsflagge Ghana Goldküste Gold Coast 1917–1960,
Nationalflagge – national flag,
Seitenverhältnis – ratio = 22:41,
Quelle/Source: nach/by: Wikipedia (D)


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge – Meaning/Origin of the Flag:

Die Flagge von Guam wurde im Jahre 1917 durch den damaligen Gouverneur eingeführt, jedoch erst 1948 offiziell angenommen. Sie ist dunkelblau und zeigt in der Mitte das Siegel der Insel. Seit 1960 ist sie von einem schmalen roten Rand umgeben. Das Blau steht für den Pazifik der rote Rand für das durch die Chamorro vergossene Blut. Die Flagge darf nur neben der Flagge der USA gehisst werden. The flag of Guam was introduced in 1917 by the then acting Governor, but was officially adopted not until 1948. It is dark blue and shows the seal of the island in the middle. Since 1960 it is surrounded by a narrow red border. The blue stands for the Pacific the red edge for the blood which was given by the Chamorro. The flag may only be hoisted next to the flag of the USA.
hoch/up

 

Wappen – Coat of Arms:

Wappen Siegel coat of arms seal Guam Wappen von Guam
– coat of arms of Guam,
Quelle/Source: Corel Draw 4
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens – Meaning/Origin of the Coat of Arms:

Das Siegel von Guam ist eine rot umrandete, spitz zulaufende, senkrechte Ellipse, die eine Strandszene zeigt: die Mündung des Aganaflusses in der Nähe der Hauptstadt, dazu ein Auslegerkanu mit Segel, eine Palme, sowie das Wort "GUAM", in roten, fetten Buchstaben. Das Siegel wurde – wie die Flagge – im Jahre 1917 eingeführt, jedoch erst 1930 offiziell angeommen. The seal of Guam is a red-bordered, pointed, vertical ellipse containing a beach scene: the mouth of the Agana River close to the capital, furthermore an outrigger canoe with a sail, a palm tree, and the word "GUAM" superimposed in bold red letters. The seal was – like the flag – introduced in 1917, but was officially adoped not until the year 1930.
hoch/up

 

Landkarte – Map:

Lage – Position:

Quelle/Source: CIA World Factbook

Landkarte des Landes – Map of the Country:

Quelle/Source: CIA World Factbook

hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:

  • Fläche:
    545 km²
  • Area:
    210 square miles
  • Einwohner:
    162.742 (2016)
    davon
    35% Chamorro (philippinisch - spanisch - amerikanische Mischlinge)
    25% Filipinos
    10% Mikronesier
    30% US-Militärangehörige
  • Inhabitants:
    162.742 (2016)
    thereof
    35% Chamorro (half-casted Filipino - Spanish - American)
    25% Filipino
    10% Micronesians
    30% US-soldiers
  • Bevölkerungsdichte:
    299 Ew./km²
  • Density of Population:
    773 inh./sq.mi.
  • Hauptstadt:
    San Ignacio de Agaña
    (seit 1998 Hagåtña)
    ca. 1 000 Ew.
  • Capital:
    San Ignacio de Agaña
    (since 1998 Hagåtña)
    ca. 1 000 inh.
  • Amtssprache:
    Englisch
  • official Language:
    English
  • sonstige Sprachen:
    Chamorro
  • other Languages:
    Chamorro
  • Währung:
    1 US-Dollar (US$) = 100 Cents
  • Currency:
    1 US-Dollar (US$) = 100 Cents
  • Zeitzone:
    MEZ + 9 h
  • Time Zone:
    GMT + 10 h

Quelle/Source: Wikipedia (D)

hoch/up

 

Geschichte:

ca. 2000 v. Chr. · Besiedlung der Insel aus östlicher/südöstlicher Richtung
1521
· der portugiesische Seefahrer Magellan entdeckt die Insel
1526
· der spanische Seefahrer Loaisa besucht die Insel
1565
· Guam von Miguel López de Legazpi für Spanien in Besitz genommen
1668
· Jesuiten beginnen die Insel zu christianisieren, der gesamte spanische Ladronen-Archipel wird von ihnen in Marianen-Inseln umbenannt, nach Marianne von Österreich, der Witwe von Spaniens König Philipp IV.
1898
· in Folge des spanisch-US-amerikanischen Kriegs von den USA übernommen
1941–1944 · von Japan besetzt
1950 · Gewährung innerer Selbstverwaltung
hoch/up

History:

ca. 2000 B.C. · settlement of the island from the east / southeast direction
1521 · the Portuguese sailor Magellan discovers the island
1526 · the Spanish navigator Loaisa visits the island
1565 · Miguel López de Legazpi takes Guam in possession for Spain
1668 · Jesuits begin to Christianize the island, the entire Spanish Ladrones Archipelago is renamed by them to Mariana Islands after Marianne of Austria, the widow of Spain's King Philip IV.
1898
· in result of the Spanish-US-American war take over by the USA
1941–1944 · occupied by Japan
1950 · granting of internal self government
Quelle/Source: Wikipedia (D), Discovery '97
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens – Origin of the Country's Name:

Der Name "Guam" geht auf die Sprache der Chamorro, der Einwohner der Insel zurück. In dieser heißt "Guahan" oder "Guajan": "Was wir haben". The name "Guam" goes back to the language of the Chamorro, the inhabitants of the island. In this, "Guahan" or "Guajan" means "what we have".
Quelle/Source: Etymology dictionary 2014
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken