Mandschukuo

  • Kaiserreich Mandschukuo
  • 1932–1945 bestehender Satellitenstaat Japans in der Mandschurei
  • Empire of Manchoukuo
  • 1932–1945 existing Japanese satellite state in the Manchouria
Übersicht – Contents:

 

Flaggen – Flags:

Flagge Fahne flag national merchant Nationalflagge Handelsflagge Mandschukuo Manchoukuo

National- und Handelsflagge
– national and merchant flag


Flagge Fahne flag naval Marineflagge Mandschukuo Manchoukuo

Marineflagge – naval flag


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Die Flagge von Mandschukuo stellt eine Art Kombination zwischen der Flagge des chinesischen Kaiserreichs (bis 1912) und der Flagge der ersten chinesischen Republik (1912–1928) dar. The flag of Manchoukuo is something like a special kind of combination between the flag of the Chinese Empire (until 1912) and the flag of the first Chinese republic (1912–1928).
Flagge des Chinesischen Kaiserreichs Flagge der Ersten Chinesischen Republik
Die Flagge des Kaiserreichs war gelb mit einem blauen Drachen, der den Osten darstellte. Die Farbe Gelb ist die Farbe der Mandschuren und die Farbe der mandschurischen Qing-Dynastie, die China beherrschte. An ihre Stelle trat 1912 in China eine Flagge mit fünf waagerechten Streifen, welche die fünf Rassen Chinas repräsentieren sollten (Han-Chinesen, Mandschuren, Mongolen, Hui & Turkestaner und Tibeter), wobei Rot, die Farbe der Han, oben lag. The flag of the empire was yellow with a blue dragon which represents the East. The colour yellow is the colour of the Manchou and the colour of the Manchou Qing-Dynasty which ruled China.
Instead of it arised in 1912 in China a flag with five horizontal stripes which should represent the five races of Chinas (Han-Chinese, Manchou, Mongols, Hui & Turkestans abd Tibetans) and red – the colour of the Han – was positioned uppermost.
Der gelbe Streifen, die Farbe der Mandschuren lag an zweiter Stelle.
Er wurde aus der Farbreihenfolge entfernt und ganz nach unten gesetzt, um so den Platz für die große gelbe Fläche des Flaggentuches zu ermöglichen.
The yellow stripe – the colour of the Manchou – was positioned on the second place. It was removed from the colour-sequence and inserted lowermost to make possible in this way the space for the large yellow area of the bunting.
hoch/up

 

Wappen – Coat of Arms:

Wappen coat of arms Mandschukuo Manchoukuo

Wappen von Mandschukuo
– coat of arms of Manchoukuo

Mandschukuo Manchoukuo Kennzeichen Militärflugzeuge aircraft roundel Kokarde

Kennzeichen für Militärflugzeuge
– aircraft roundel
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens: Meaning/Origin of the Coat of Arms:
Das Wappen von Mandschukuo ist ohne Zweifel ein sogenanntes Mon, eine im fernöstlichen Raum häufige, oft symmetrische, stark stilisierte bildhafte Darstellung, die als heraldisches Element genutzt wurden und werden. Es ist das Mon der Pflaumenblüte.

In den Drei Lehren Chinas: Konfuzianismus, Buddhismus und Taosismus gilt die Pflaumenblüte als das "dritte Auge Buddhas", das allwissende Auge, die allwissende Erkenntnis der Vorsehung, und der spirituellen Einsicht. Sie steht aber auch für Kraft, Stärke, Durchsetzungsvermögen, Ausdauer und Wiedergeburt. In den Drei Lehren (aber auch im Hinduismus) werden vielen Pflanzen bzw. deren Stilisierung als Mon bestimmte Eigenschaften zugeschrieben, an die sich der hilfesuchende Gläubige wenden kann.

Die fünf stilisierten Blütenblätter stehen für die fünf Glückseligkeiten: Gesundheit, langes Leben, Reichtum, Tugendhaftigkeit, schneller und natürlicher Tod (⇒ die [asiatische] Pflaume blüht, wenn noch Schnee und Eis liegen).
The coat of arms of Manchoukuo is doubtless a so named Mon an in the far eastern region spread, mostly symmetrical very stylized pictorial representation which have beeen and which are used as heraldical element.
This is a blossom, possibly inspired by the imperial Japanese chrysanthemum.

In the three teachings of China: Confucianism, Buddhism and Taoism is the plum blossom the "third eye of  Buddha", the omniscient eye, the omniscient knowledge of providence, and spiritual insight. But it also stands for power, strength, perseverance, endurance and rebirth.

In the three teachings (but also in Hinduism) many plants – or their stylization attributed as Mon – have characteristics to which the help-seeking believer can call.

The five stylized petals stand for the five felicities:
health, long life, wealth, virtue, a fast and natural death (⇒ the [Asian] plum blossoms early in snow and ice).
hoch/up

 

Zahlen/a> und Fakten im Jahre 1943 – Numbers and Facts in 1943:
  • Fläche):
    1 303 437 km²
  • Area:
    503 258 square miles
  • Einwohner:
    45 000 000
    davon
    86% Chinesen
    7% Mandschuren
    3% Koreaner
    1,5% Japaner
    0,1% Russen
  • Inhabitants:
    45 000 000
    thereof
    86% Chinese
    7% Manchou
    3% Koreans
    1,5% Japanese
    0,1% Russians
  • Bevölkerungsdichte:
    34 Ew./km²
  • Density of Population:
    89 inh./sq.mi.
  • Hauptstadt:
    Shengking (Shenyang)
  • Capital:
    Shengking (Shenyang)
  • Amtssprache:
    Chinesisch
  • official Language:
    Chinese
  • sonstige Sprachen:
    Mandschurisch, Koreanisch, Japanisch
  • other Languages:
    Manchou, Korean, Japanese
  • Währung:
    Mandschukuo Yuan
  • Currency:
    Manchoukuo Yuan
  • Zeitzone:
    MEZ + 7 h
  • Time Zone:
    GMT + 8 h
hoch/up

 

Geschichte:
Antike · Besiedelung durch tungusische und mongolische Stämme
1368–ca.1580 · Ming-Dynastie in China, das Land ist von China abhängig
ca.1580 · das tungusische Volk der Mandschu erobert unter dem Feldherrn Nurhadschi von Nordosten kommend die heutige Mandschurei
1644 · die Mandschuren erobern die chinesische Hauptstadt Peking, stürzen die Ming-Dynastie und etablieren die Qing-Dynastie (auch Mandschu-Dynastie, 1644–1912)
ca.1880 · wachsender Einfluss Russlands in der Mandschurei
1894–1895 · chinesisch-japanischer Krieg
1896 · Russland erhält Eisenbahnbaukonzessionen in der Mandschurei
1900 · Russland besetzt die Mandschurei
1904–1905 · russisch-japanischer Krieg
1905 · trotz Anerkennung der chinesischen Hoheitsrechte in der Mandschurei durch Russland und Japan teilen beide Länder die Mandschurei in zwei Einflusssphären unter sich auf
1912 · Sturz der Monarchie in China, Proklamation der Republik
1916–1928 · Bürgerkrieg in China
1918 · der chinesische Marschall Zhang Zuolin bringt die Mandschurei unter seine Kontrolle und wird in der Folgezeit von Japan unterstützt => steigender Einfluss Japans in der Mandschurei
1931 · militärische Intervention Japans in der Mandschurei
1932 · Gründung des Staates Mandschukuo als Japanischer Satellitenstaat, der letzte chinesische Kaiser Pu-Yi aus der mandschurischen Qing-Dynastie wird Regent von Mandschukuo
1933 · Anschluss des chinesischen Rehe-Gebietes an Mandschukuo (zwischen den Flüssen Luan und Liao)
1934 · Pu-Yi wird Kaiser von Mandschukuo
August/September 1945 · sowjetische und mongolische Truppen erobern Mandschukuo, stürzen das Kaiserreich, vertreiben die Japaner und übergeben Mandschukuo den kommunistischen chinesischen Partisanen die es als Rückzugs- und Reorganisationsraum nutzen
1945–1951 · Bürgerkrieg in China (Nationalchinesische Regierung der Guomindang gegen kommunistische Partisanen)
01.10.1949 · Proklamation der Volksrepublik China (unter Einschluss der Mandschurei) durch die überlegenen kommunistischen Partisanen, die mittlerweile den größten Teil Chinas kontrollieren, die Mandschurei wird dabei auf die Provinzen Heilongjiang, Jilin, Liaoning, Hebei und das Gebiet der Inneren Mongolei aufgeteilt
hoch/up
History:
antiquity · settlement by Tungusian and Mongolian tribes
1368–ca.1580 · Ming-Dynasty in China, the country is dependent from China
ca.1580 · the Tungusian people of the Manchou conquers coming from the northeast under the General Nurhadji the today's Manchouria
1644 · the Manchou conquer the Chinese capital Peking, unseat the Ming-Dynasty and establish the Qing-Dynasty (as well Manchou-Dynasty, 1644–1912)
ca.1880 · soaring influence of Russia in Manchouria
1894–1895 · Chinese-Japanese War
1896 · Russia gets railroad construction licences in Manchouria
1900 · Russia occupies Manchouria
1904–1905 · Russian-Japanese War
1905 · despite the acceptance of the Chinese right of the state in Manchouria by Russia and Japan both countries partition Manchouria in two zones of influence
1912 · overthrow of the monarchy in China, proclamation of the republic
1916–1928 · civil war in China
1918 · the Chinese Marshal Zhang Zuolin takes Manchouria under his control and gets in the afteryears supported by Japan => soaring influence of Japan in Manchouria
1931 · military intervention of Japan in Manchouria
1932 · establishment of the State of Manchoukuo as Japanese satellite state, the last Chinese Emperor Pu-Yi from the Manchou Qing-Dynasty becomes Regent of Manchoukuo
1933 · annexion of the Chinese Rehe-Area to Manchoukuo (between the rivers Luan and Liao)
1934 · Pu-Yi becomes Emperor of Manchoukuo
August/September 1945 · Soviet and Mongol troops invade Manchoukuo, unseat the empire, banish the Japanese and give Manchoukuo up to the communist Chinese partisans which use it as retreating room and for re-organization
1945–1951 · civil war in China (the National-Chinese government of the Guomindang against communist partisans)
1st of October 1949 · proclamation of the People's Republic of China (under inclusion of Manchouria) by the superior communist partisans which meanwhile control the largest part of China, Manchouria gets with it partitioned under the die provinces of Heilongjiang, Jilin, Liaoning, Hebei and the Territory of the Inner Mongolia
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens: Origin of the Country's Name:
Die Bezeichnung "Mandschukuo" meint die chinesischen Worte "Mandju Guo", was soviel heißt wie "Staat der Mandschu" (Mandschurei).
The designation "Manchoukuo" means the Chinese words "Mandju Guo", what something means like "State of the Manchou" (Manchouria).
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken