Innere Mongolei

  • Mengjiang
  • 1937–1945 bestehender Satellitenstaat Japans in der Inneren Mongolei
  • Eigenbezeichnung:
    mongolisch: Üwür Mongol
    chinesisch: Nei Menggu, Nei Mengguo, Nei Monggol
  • Mengjiang
  • 1937–1945 existing Japanese satellite state in the Inner Mongolia
  • self-designation:
    Mongolian: Üwür Mongol
    Chinese: Nei Menggu, Nei Mengguo, Nei Monggol
Übersicht – Contents:

 

Flaggen – Flags:

Flagge Innere Mongolei

1937–1939

Nationalflagge – national flag


Flagge Innere Mongolei

1939–1941

Nationalflagge – national flag


Flagge Innere Mongolei

1941–1945

Nationalflagge – national flag


Quelle/Source: nach/by: Wapedia.de
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Die Flaggen von Mengjiang waren Kombinationen aus den Farben Rot, Blau, Weiß und Gelb. Wahrscheinlich repräsentierten die Farben, ähnlich wie in den Farben der Republik China (1912–1928) oder den Farben von Mandschukou, verschiedene Nationalitäten. Im Vergleich zu China, hat man Schwarz weggelassen, wahrscheinlich weil es in der Inneren Mongolei keine Tibeter gibt. The flags of Mengjiang have been combinations of red, blue, white and yellow. Probably represented the colors, similar to the colors of the Republic of China (1912–1928) or the colors of Manchukuo, various nationalities. Compared to China, they have omitted black, probably because there are no Tibetans in Inner Mongolia.
Die Flagge der Republik China zeigte zwischen 1912 und 1918 fünf waagerechten Streifen, welche die fünf Rassen Chinas repräsentieren sollten (Han-Chinesen, Mandschuren, Mongolen, Hui & Turkestaner und Tibeter), wobei Rot, die Farbe der Han, oben lag. In der Flagge von Mandschukuo wurde der gelbe Streifen, die Farbe der Mandschuren, aus der Farbreihenfolge entfernt und ganz nach unten gesetzt, um so den Platz für die große gelbe Fläche des Flaggentuches zu ermöglichen.

Flagge der Ersten Chinesischen Republik

Flagge Mandschukuo

The flag of the Republic of China showed five horizontal stripes, between 1912 and 1928, which should represent the five races of China (Han-Chinese, Manchou, Mongols, Hui & Turkestans abd Tibetans), and red – the colour of the Han – was positioned uppermost. In the Flag of Manchukuo the yellow stripe – the colour of the Manchou – was removed from the colour-sequence and inserted lowermost to make possible in this way the space for the large yellow area of the bunting.

Die drei Flaggenwechsel sind möglicherweise so zu erklären: Als der Staat Mengjiang von den Japanern gegründet wurde, war er zunächst ein Fürstentum. Ab 1939 übernahm die Autonome Regierung des Vereinigten Mengjiang, und ab 1941 evtl. eine japanische Militärregierung. The three flag changes are possibly to explain in this way: When the State Mengjiang was founded by the Japanese, it was at first a principality. In 1939 took over the United Mengjiang Autonomous Government, and from 1941 possibly Japanese military government.
Das heutige "Autonome Gebiet Innere Mongolei" hat keine eigene Flagge
Quelle/Source: Volker Preuß
hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
1937–1945
  • Fläche):
    ca. 200 000 km²
  • Area:
    ca. 77 200 square miles
  • Einwohner:
    ca. 4 oder 5 Millionen (geschätzt),
    davon wahrscheinlich meist Chinesen, ferner Mongolen und Mandschuren
  • Inhabitants:
    ca. 4 oder 5 Millions (estimated)
    thereof probably mostly Chinese, further Mongolians and Manchu
  • Hauptstadt:
    Kalgan (Zhangjiakou)
  • Capital:
    Kalgan (Zhangjiakou)
  • Sprachen:
    Chinesisch, Mandschurisch,
    Koreanisch, Japanisch
  • Languages:
    Chinese, Manchou,
    Korean, Japanese
  • Währung:
    unbekannt
  • Currency:
    not known
  • Zeitzone, heute:
    MEZ + 7 h
  • Time Zone, today:
    GMT + 8 h
hoch/up

 

Geschichte:
11. bis 12. Jhd. · Jin-Reich
1207–ca.1230 · Eroberung durch die Mongolen
1696 · die Mongolei kommt an China, die Innere Mongolei (Südmongolei) wird dem chinesischen Verwaltungssystem direkt unterworfen, die Äußere Mongolei (Nordmongolei, heutiger Staat Mongolei) verbleibt unter lockerer chinesischer Oberhoheit
1912 · Sturz der Monarchie in China, Proklamation der Republik
1916–1928 · Bürgerkrieg in China
1933 · Einmarsch japanischer Truppen in die chinesische Provinz Chahar
1937 · Gründung des Staates Mengjiang als Japanischer Satellitenstaat unter dem mongolischen Fürsten Demchugdongrub
1939 · Machtübernahme durch die Autonome Regierung des Vereinigten Mengjiang
August/September 1945 · sowjetische und mongolische Truppen erobern Mengjiang und überlassen es der Herrschaft der chinesischen Kommunisten
1945–1951 · Bürgerkrieg in China (Nationalchinesische Regierung der Guomindang gegen kommunistische Partisanen)
1947 · Gründung des Autonomen Gebiets Innere Mongolei, bestehend aus zwei Provinzen
01.10.1949 · Proklamation der Volksrepublik China (unter Einschluss der Inneren Mongolei) durch die überlegenen kommunistischen Partisanen, die mittlerweile den größten Teil Chinas kontrollieren
1955 · Vergrößerung des Gebiets der Autonomen Inneren Mongolei
1969 · drastische Verkleinerung des Gebiets der Autonomen Inneren Mongolei
hoch/up
History:
11th to 12th cent. · Yin-Empire
1207–ca.1230 · conquest by the Mongols
1696 · Mongolia comes to China, Inner Mongolia (Southern Mongolia) is subjected to the Chinese administrative system directly, Outer Mongolia (northern Mongolia, Mongolia current state) remains loosely under Chinese sovereignty
1912 · overthrow of the monarchy in China, proclamation of the republic
1916–1928 · civil war in China
1933 · invasion of Japanese troops in the Chinese province of Chahar
1937 · founding of the State of Mengjiang as Japanese satellite state under the Mongol prince Demchugdongrub
1939 · takeover by the United Mengjiang Autonomous Government
August/September 1945 · Soviet and Mongol troops invade Mengjiang and left it under the rule of the Chinese Communists
1945–1951 · civil war in China (the National-Chinese government of the Guomindang against communist partisans)
1947 · Foundation of Inner Mongolia Autonomous Region, consisting of two provinces
1st of October 1949 · proclamation of the People's Republic of China (including Inner Mongolia) by the superior communist partisans which meanwhile control the largest part of China
1955 · Enlargement of the territory of Autonomous Inner Mongolia
1969 · drastic reduction of the territory of Autonomous Inner Mongolia
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens: Origin of the Country's Name:
Die Bedeutung des Namens "Mengjiang" ist unklar. Die Silbe "Meng" verweist allerdings auf ein chinesisches Wort für "Mongolei". So heißt: "Nei Mengguo" => Innerer Mongolischer Staat, und "Nei Monggol" => Innere Mongolei. The meaning of the name "Mengjiang" is unclear. The syllable "Meng" notes, however, to one Chinese word for "Mongolia". In this way means: "Nei Mengguo" => Inner Mongolian State, and "Nei Monggol" => Inner Mongolia.
Die "Innere Mongolei" (Südmongolei) wurde im 18. Jahrhundert direkt dem chinesischen Verwaltungssystem unterworfen, die Äußere Mongolei (Nordmongolei, heutiger Staat Mongolei) verblieb unter lockerer chinesischer Oberhoheit. "Inner Mongolia" (Southern Mongolia) became in the 18th century directly subjected under the Chinese administrative system, Outer Mongolia (northern Mongolia, Mongolia current state) remained loosely under Chinese sovereignty.
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken