Dalmatien

  • Dalmatien
  • ehemaliges österreichisches Kronland
    "Königreich Dalmatien"
  • heute Landesteil Kroatiens an der
    Adriaküste Kroatiens
  • Dalmatia
  • former Austrian crown land
    "Kingdom of Dalmatia"
  • today countryside of croatia at the
    Coast of the Adriatic Sea
Übersicht – Contents:

 

Flagge – Flag:

Landesfarben Dalmatiens

Landesfarben
– colours of the country


Dienstflagge

Dienstflagge
– official flag


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Das Kronland Dalmatien verwendete als Landesfarben eine Flagge die zwei horizontale Streifen in Blau und Gold zeigte. Die Farben stammen vom Wappen Dalmatiens: drei goldene Löwenköpfe auf blauem Schild. The Crown Land of Dalmatia used as colours of the country a flag which showed two horizontal stripes in blue and gold. The colours descend from the coat of arms of Dalmatia: three golden lion-heats on a blue shield.
Die Farbreihenfolge ist somit heraldisch nicht korrekt. Die Farbreihenfolge ist somit heraldisch nicht korrekt.
Zu offiziellen Zwecken wurde in offenbar allen an der Küste gelegenen Kronländern die Marineflagge Österreichs verwendet. Wahrscheinlich musste damit die Zugehörigkeit zur Österreichischen Krone eindeutig dokumentiert werden, um Verwechslungen mit einem fremdländischen Drittstaat auszusschließen. For official purpose was obviously in use in all near the coast situated crown lands the naval flag of Austria. Probably was in this way to document the affiliation to the Austrian crown to suspend confusions with a foreign country.


hoch/up

 

Wappenschild – Blazon:

Wappen Dalmatiens

Wappens Dalmatiens
– coat of arms of Dalmatia

Wappen Dalmatiens

Wappenschild Dalmatiens
– blazon of Dalmatia

Wappen Kroatiens

Wappenschild Kroatiens
– blazon of Croatia
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens: Meaning/Origin of the Coat of Arms:
Das Wappen Dalmatiens zeigt drei goldene gekrönte Löwenköpfe auf blauem Schild. The coat of arms of Dalmatia shows three golden crowned lion-heats on a blue shield.
Dalmatiens Heraldik erscheint seit 1992 in einem der fünf Regionalwappen im Schildhaupt des Staatswappens von Kroatien, allerdings ist das Wappenschild hellblau. The heraldry of Dalmatia appears since 1992 in one of the five regional scutcheons in the upper part of the coat of arms of Croatia, but the shield is pale blue.
hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    12 832 km² (1880)
    12 943 km² (heute)
  • Area:
    4 955 square miles (1880)
    4 957 square miles (nowadays)
  • Einwohner:
    476 800 (1880)
    davon
    93% Kroaten und Serben
    6% Italiener
    0,7% Deutsche

    860 000 (heute)
    davon
    92,5% Kroaten
    4% Serben
    0,4% Bosnier
    0,3% Albaner
  • Inhabitants:
    in the year 1880: 476 800 (1880)
    thereof
    93% Croats and Serbs
    6% Italians
    0,7% Germans

    860 000 (nowadays)
    davon
    92,5% Croats
    4% Serbs
    0,4% Bosnians
    0,3% Albanians
  • Bevölkerungsdichte:
    37 Ew./km² (1880)
    66 Ew./km² (heute)
  • Density of Population:
    96 inh./sq.mi. (1880)
    172 inh./sq.mi. (nowadays)
  • historische Hauptstadt:
    Zara (heutiger Name: Zadar)
    60 160 Ew. (1880)
    76 000 Ew. (heute)
  • historical Capital:
    Zara (today's name: Zadar)
    60 160 inh. (1880)
    76 000 Ew. (nowadays)
  • Sprachen (1880):
    Serbisch/Kroatisch, Italienisch, Deutsch
  • Languages (1880):
    Serbian/Croatian, Italian, German
  • Währung:
    bis 1918 Österreichische Währung
    ab 1918 Jugoslawische Währung
    ab 1941 Kroatische Währung
    ab 1945 Jugoslawische Währung
    ab 1991 Kroatische Währung
  • Currency:
    to 1918 Austrian currency
    since 1918 Yugoslav currency
    since 1941 Croatian currency
    since 1945 Yugoslav currency
    since 1991 Croatian currency
  • Zeitzone:
    MEZ
  • Time Zone:
    GMT + 1 h
hoch/up

 

Geschichte:
200 v. Chr. · die Stadt Dalmium (in der Nähe der heutigen Stadt Split) ist Hauptstadt des Staates Dalmatia
168 v. Chr. · das Römische Reich erobert Dalmatien südlich des Flusses Neretva
156 v. Chr. · das Römische Reich erobert die Küste Dalmatiens
78 v. Chr. · die Eroberung Dalmatiens durch das Römische Reich ist abgeschlossen, jedoch Aufstände und Bürgerkrieg
10 n.Chr. · die Römische Herrschaft ist gefestigt, Bildung der Provinz Illyricum (heutiges Dalmatien, Kroatien, Herzegowina)
395 · bei der Teilung des Römischen Reiches kommt das heutige Dalmatien an das Weströmische Reich
423 · Tod des ersten weströmischen Kaisers Flavius Honorius, Dalmatien kommt an das Oströmische Reich
454–468 · Dalmatien gehört zum Reich des Marcellinus
489–553 · Dalmatien gehört zum Reich der Ostgoten
545–569 · Dalmatien gehört zum Oströmischen Reich
569–598 · Eroberung durch die Awaren
ca. 620 · Inbesitznahme durch einwandernde Kroaten und Serben
ca. 795 · die Kroaten (im Norden Dalmatiens) werden vom Fränkischen Reich abhängig, die Inseln und einige Küstenstädte verbleiben beim Oströmischen Reich
1052 · König Crescimir Peter von Kroatien nimmt den Titel "König von Dalmatien" an
1150 · Aussterben der "Könige von Kroatien und Dalmatien", Erbfolgekriege zwischen Ungarn und Venedig
1433 · Waffenstillstand zwischen Ungarn und Venedig, Teilung Dalamtiens, die kroatisch besiedelten Teile kommen an Ungarn, der Rest an Venedig
1242 · Mongoleninvasion
1462 · beginnende Türkeneinfälle, Venedig kann seine Besitzungen in Dalmatien erfolgreich verteidigen
21.07.1718 · Friede von Passarowitz nach den Türkenkriegen, Venedig dehnt seinen Besitz in Dalmatien bis an die heutige Grenze zwischen Kroatien und Bosnien aus
12.05.1797 · Friede von Campo Formio zwischen Österreich (Haus Habsburg) und Frankreich (Napoléon I.), Dalmatien kommt an das Haus Habsburg
26.12.1805 · Friede von Preßburg zwischen Österreich und Frankreich (Napoléon I.) nach dem 3. Koalitionskrieg, Dalmatien kommt an Frankreich
1809 · Friede von Wien, Ungarn tritt seinen Teil Dalmatiens an Frankreich ab, Österreich tritt Istrien, Krain und Kärnten an Frankreich ab
1810 · Dalmatien wird mit Istrien, Kroatien, Krain und Kärnten zu den französischen "Illyrischen Provinzen" zusammengefasst
29.03.1815 · Wiener Kongress, Österreich (Haus Habsburg) erhält die 1809 verlorenen Gebiete zurück
1816 · Gründung des Königreiches Dalmatien unter dem Haus Habsburg
März bis November 1848 · Revolution in Wien, Franz Joseph I. von Habsburg wird neuer Kaiser, neue Verfassung, Ende der monarchischen Untergliederung des Landes und anstelle dessen Einrichtung von Kronländern mit eigenen Parlamenten, das Königreich Dalmatien wird an Kroatien angeschlossen
1849 · der dalmatische Landtag lehnt den Anschluss an Kroatien ab, das Königreich Dalmatien wird ein eigenes Kronland der Österreichischen Monarchie
1861 · Forderungen der Slawen in Dalmatien nach der Bildung eines "dreieinigen Königreichs" aus Kroatien, Slawonien und Dalmatien (einschl. Bosnien und Herzegowina)
1869 · Aufstand in Càttaro (Kotor)
1878 · Österreich-Ungarn besetzt Bosnien und Herzegowina
1881 · erneut Aufstand in Càttaro (Kotor)
1918 · Ende des Ersten Weltkriegs, Zusammenbruch der Kaiserlich-Königlichen Monarchie, Zerfall von Österreich-Ungarn in Nationalstaaten, Dalmatien und Slawonien kommen an Kroatien (hier klicken), Vereinigung von Kroatien, Slowenien, Serbien und Montenegro zum "Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen" (ab 1929 Jugoslawien genannt, hier klicken)
hoch/up
History:
200 B.C. · the Dalmium City (near the today’s City of Split) is capital of the State of Dalmatia
168 B.C. · the Roman Empire conquers Dalmatia southern the Neretva River
156 B.C. · the Roman Empire conquers the coast of Dalmatia
78 B.C. · the conquest of Dalmatia by the Roman Empire is finished, however riotings and civil war
10 A.D. · the Roman control is consolidated, formation of the Province of Illyricum (today’s Dalmatia, Croatia, Herzegovina)
395 · at the partition of the Roman Empire Dalmatia comes to the West Roman Empire (Rome)
423 · death of the first West Roman Emperor Flavius Honorius, Dalmatia comes to the East Roman Empire (Byzantium)
454–468 · Dalmatia belongs to the Empire of Marcellinus
489–553 · Dalmatia belongs to Empire of the Eastern Goth
545–569 · Dalmatia belongs to the East Roman Empire (Byzantium)
569–598 · conquest by the Awars
ca. 620 · appropriation by immigrating Croats and Serbs
ca. 795 · the Croats (in the north of Dalmatia) become dependent from the Frankish Empire, the islands and some coastal towns remain at the East Roman Empire (Byzantium)
1052 · King Crescimir Peter from Croatia adopes the title "King of Dalmatia"
1150 · vanish of the "Kings of Dalmatia", was of succession between Hungary and Venice
1433 · armistice between Hungary and Venice, division of Dalamtia, the by Croatians inhabited parts come to Hungary, the leftovers to Venice
1242 · invasion of the Mongols
1462 · beginning invasions of the Turks, Venice is able to defend its possessions in Dalmatia successfully
21st of July 1718 · Peace of Passarowitz after the Turk Wars, Venice expands its possessions in Dalmatia to the today’s border boundary between Croatia and Bosnia
12th of May 1797 · Peace of Campo Formio between Austria (House of Habsburg) and France (Napoléon I.), Dalmatia comes to the House of Habsburg
26th of December 1805 · Peace of Pressburg between Austria and France (Napoléon I.), after the 3rd Coalition War, Dalmatia comes to France
1809 · Peace of Vienna, Hungary cedes its part of Dalmatia to France, Austria cedes Istria, Krain and Carinthia to France
1810 · Dalmatia becomes summarized with Istria, Croatia, Krain and Carinthia to the French "Illyrian Provinces"
29th of March 1815 · Vienna Congress, Austria acquires back the in 1809 lost territories
1816 · foundation of the Kingdom of Dalmatia under the House of Habsburg
March to November 1848 · revolution in Vienna, Franz Joseph I. of Habsburg becomes new Emperor, new constitution, end of the monarchal subdivisions of the country and instead of this establishment of crown countries with own parliaments, the Kingdom of Dalmatia becomes affiliated to Croatia
1849 · the Dalmatian parliament reject the annexion to Croatia, the Kingdom of Dalmatia becomes an own crown land of the Austrian monarchy
1861 · demands of the Slavs in Dalmatia for formation of an "Triune Kingdom" out of Croatia, Slavonia and Dalmatia (including Bosnia and Herzegovina)
1869 · revolt in Càttaro (Kotor)
1878 · Austria-Hungary occupies Bosnia and Herzegovina
1881 · once more revolt in Càttaro (Kotor)
1918 · end of the First World War, breakdown of the imperial-royal monarchy, disintegration of Austria-Hungary in national states, Dalmatia and Slavonia come to Croatia (click here), unification of Croatia, Slovenia, Serbia and Montenegro to the "Kingdom of the Serbs, Croats and Slovenes" (since 1929 named Yugoslavia, click here)
hoch/up

 

interaktive Landkarte Österreich-Ungarns
– interaktive Map of Austria-Hungary:

interaktive Landkarte – interactive Map
ca. 1910

Landkarte/Map: Volker Preuß
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens: Origin of the Country's Name:
Der Name "Dalmatien" geht auf die antike Stadt "Dalmium" (auch "Delminium" genannt) in der Nähe der heutigen Stadt Split zurück. In dem Wort selbst steckt das indogermanische Wort "dhal", was "junges Tier" heißt. The name "Dalmatia" has its roots in the antique town of "Dalmium" (also named "Delminium") near of the today’s Split City. In the word itself is hidden the Indo-european word "dhal" what means "young animal".
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken