Küstenland

  • österreichisch-illyrisches Küstenland
  • ehemaliges Verwaltungsgebiet
    des österreichischen Kaiserstaats
  • Zusammenfassung der Kronländer
    Görz-Gradisca
    Istrien
    Triest
  • Austrian Illyrian Coast Land
  • former administration area
    of the Austrian emperor's state
  • summary of the crown lands of
    Goerz-Gradisca
    Istria
    Triest
Übersicht – Contents:

 

Die Kronländer des Küstenlandes – The Crown Lands of Coast Land:

interaktive Landkarte
ca. 1910

Landkarte/Map: Volker Preuß
hoch/up

 

interaktive Landkarte Österreich-Ungarns
– interaktive Map of Austria-Hungary:

interaktive Landkarte – interactive Map
ca. 1910

Landkarte/Map: Volker Preuß
hoch/up

 

geschichtliche Landkarten – historical Maps:

ca. 1526
ca. 1526

1849
1849

1880
1880

1921
1921

1950
1950

2005
2005

Landkarte/Map: Volker Preuß
hoch/up

 

Flagge – Flag:
Die österreichischen Kronländer Görz und Gradisca, Triest und Istrien hatten zwar Selbstverwaltung, unterstanden aber gemeinsam dem kaiserlichen Statthalter des Küstenlandes in Triest. Das Küstenland hatte keine eigenen Landesfarben und keine eigene Flagge, jedoch verwendete der Statthalter ein aus den Wappen der drei Kronländer kombiniertes Wappen. Die österreichischen Kronländer Görz und Gradisca, Triest und Istrien hatten zwar Selbstverwaltung, unterstanden aber gemeinsam dem kaiserlichen Statthalter des Küstenlandes in Triest. Das Küstenland hatte keine eigenen Landesfarben und keine eigene Flagge, jedoch verwendete der Statthalter ein aus den Wappen der drei Kronländer kombiniertes Wappen.
hoch/up

 

Wappenschild – Blazon:

Wappen Küstenlands

Wappenschild Küstenlands
– blazon of Coast Land
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens: Meaning/Origin of the Coat of Arms:
Das Wappen Küstenlands ist viergeteilt und zeigt im ersten Feld die Heraldik der Grafschaft Görz, im zweiten Feld der Grafschaft Gradisca, im dritten Feld von Triest und im vierten Feld von Istrien. Das Wappen Küstenlands ist viergeteilt und zeigt im ersten Feld die Heraldik der Grafschaft Görz, im zweiten Feld der Grafschaft Gradisca, im dritten Feld von Triest und im vierten Feld von Istrien.
hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    7 967 km² (1880)
  • Area:
    3 075 square miles (1880)
  • Einwohner:
    648 000 (1880)
  • Inhabitants:
    648 000 (1880)
  • Bevölkerungsdichte:
    81 Ew./km² (1880)
  • Density of Population:
    210 inh./sq.mi. (1880)
  • Sitz des Statthalters:
    Triest (heutiger ital. Name: Trieste)
    145 000 Ew. (1880)
    262 000 Ew. (heute)
  • Seat of the Proconsul:
    Triest (today's Italian name: Trieste)
    145 000 inh. (1880)
    262 000 Ew. (nowadays)
  • Sprachen (1880):
    Italienisch, Slowenisch,
    Kroatisch, Deutsch
  • Languages (1880):
    Italian, Slovanian,
    Croatian, German
  • Zeitzone:
    MEZ
  • Time Zone:
    GMT + 1 h
hoch/up

 

Geschichte:
ca. 15 n.Chr. · die Eroberung der Region Küstenland durch das Römische Reich ist abgeschlossen, zur Provinz Pannonia Superior
395 · bei der Teilung des Römischen Reiches kommt die Region Küstenland an das Weströmische Reich
476–489 · die Region Küstenland gehört zum Reich des Odoaker
489–553 · die Region Küstenland gehört zum Reich der Ostgoten
6. Jhd. · Besiedlung durch Slawische Stämme
569–598 · Eroberung durch die Awaren
ca. 800 · die Region Küstenland wird durch das Frankenreich der Karolinger unterworfen, Bildung der "Mark Krain", Verwaltung durch den Markgrafen und Herzog von Friaul
934 · die Mark Krain kommt zu Bayern
976 · die Mark Krain kommt zum Herzogtum Kärnten
1394 · Krain (einschl. der Region Küstenland) wird selbstständiges Habsburgisches Herzogtum
1797–1809 · Französische Revolutionskriege, Krain wird von den Franzosen besetzt
1809 · Friede von Wien, Österreich tritt Istrien, Krain und Kärnten an Frankreich ab
1810 · Krain wird mit Istrien, Kroatien, Dalmatien und Kärnten zu den französischen "Illyrischen Provinzen" zusammengefasst
29.03.1815 · Wiener Kongress, Österreich (Haus Habsburg) erhält die 1809 verlorenen Gebiete zurück
1816 · Krain (einschl. der Region Küstenland) wird Teil des Habsburgischen Königreichs Illyrien
März bis November 1848 · Revolution in Wien, Franz Joseph I. von Habsburg wird neuer Kaiser, neue Verfassung
1849 · Ende der monarchischen Untergliederung des Landes und anstelle dessen Einrichtung von Kronländern mit eigenen Parlamenten, Auflösung des Königreichs Illyrien: Aufteilung in die Kronländer Kärnten, Küstenland, Görz-Gradisca und Istrien
1867 · Triest wird ein eigenes Kronland innerhalb des Küstenlands
1914–1918 · Erster Weltkrieg, danach Zusammenbruch der Kaiserlich-Königlichen Monarchie, Zerfall von Österreich-Ungarn in Nationalstaaten
10.09.1919 · Friedensvertrag von Saint-Germain nach dem Ersten Weltkrieg, Österreich muss  Küstenland an Italien und an das "Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen" (ab 1929 Jugoslawien genannt, hier klicken) abtreten
1945 · Eroberung und Besetzung der Region durch jugoslawische Partisanen gegen Ende des zweiten Weltkriegs, Vertreibung und teilweise auch Ermordung des größten Teils der im Lande verbliebenen deutschen Zivilbevölkerung, Küstenland wird erneut zwischen Italien und Jugoslawien aufgeteilt
hoch/up
History:
ca. 15 A.D. · the conquest of the Coast Land Region by the Roman Empire is finished, to the Province of Pannonia Superior
395 · at the partition of the Roman Empire the Coast Land Region comes to the West Roman Empire (Rome)
476–489 · the Coast Land Region belongs to the Empire of the Odoaker
489–553 · the Coast Land Region belongs to Empire of the Eastern Goth
6th cent. · settlement by Slavic tribes
569–598 · conquest by the Awars
ca. 800 · the today's Küstenland becomes subjected by the Frankish Empire of the Carolingians, formation of the "Mark Krain", administration by the Margrave and Duke of Friaul
934 · the Mark Krain comes to Bavaria
976 · Küstenland comes to the Duchy of Carinthia
1394 · Krain (incl. the Coast Land Region) becomes an own Duchy of Habsburg
1797–1809 · French Revolutionar Wars, the Krain becomes occupied by the Frenchmen
1810 · Krain becomes summarized with Istria, Croatia, Carinthia and Dalmatia to the French "Illyrian Provinces"
1809 · Peace of Vienna, Austria cedes Istria, Krain and Carinthia to France
29th of March 1815 · Vienna Congress, Austria (House of Habsburg) acquires back the in 1809 lost territories
1816 ·  (incl. the Coast Land Region) becomes a part of the Habsburg's Kingdom of Illyria
March to November 1848 · revolution in Vienna, Franz Joseph I. of Habsburg becomes new Emperor, new constitution
1849 · end of the monarchal subdivisions of the country and instead of this establishment of crown countries with own parliaments, dissolution of the Kingdom of Illyria: division in the crown lands Carinthia, Coast Land, Goerz-Gradisca und Istria
1867 · Triest becomes an own crown land within Coast Land
1914–1918 · First World War, thereafter breakdown of the imperial-royal monarchy, disintegration of Austria-Hungary in national states
10th of September 1919 · Treaty of Peace of Saint-Germain after the First World War, Austria has to cede Coast Land to Italy and to the "Kingdom of the Serbs, Croats and Slovenes" (since 1929 named Yugoslavia, click here)
1945 · conquest and occupation of the area by Yugoslav partisans at the end of the Second World War, expulsion and partially even assassination of the largest part of the in the country remained German civilian population, Coast Land becomes once more divided between Italy and Yugoslavia
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken