Römisches Reich

  • Rom – historisches Großreich
    im Mittelmeerraum
  • 395 Teilung des Römischen Reichs in West- und Oströmisches Reich
  • das Römische Reich bestand quasi im Weströmischen Reich weiter und ging mit dem Reich des letzten Statthalters, Syagrius, unter
  • Rome – historic Empire
    in the area of the Mediterran sea
  • in 395 separation of the Roman Empire in the West and the East Roman Empire
  • the Roman Empire quasi maintained in the West Roman Empire and perished with the realm of the last proconsul Syagrius
Übersicht – Contents:

 

Flaggen – Flags:

Legionsadler des Römischen Reiches

Legionsadler des Römischen Reiches mit militärischen Auszeichnungen
– legion's eagle of the Roman Empire with military distinctions

Flagge des Römischen Reiches

seit/since 312,
Flagge des Römischen Reiches
– flag of the Roman Empire,
"Labarum"


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: meaning/origin of the flag:
Das Römische Reich besaß zunächst keine Flagge. Die Legionen führten als Feldzeichen sogenannte Legionsadler, welche im Prinzip wie eine Standarte verwendet wurden, Gegenstand hoher Ehrerbietung waren, und einen sehr großen ideellen Wert hatten. Weit bekannter ist das Römische Siegel, die vier Buchstaben "SPQR" (Senatus Populusque Romanus) => „Senat und Volk von Rom“. Dies wurde im öffentlichen Gebrauch sehr häufig verwendet, und war auf Gebäuden oder auch Feldzeichen zu finden. Als Konstantin im Jahre 312 über Maxentius an der Milvischen Brücke siegte, führte er eine ältere römische Tuchfahne mit sich, die in Folge seines Sieges den Charakter eines Reichsbanners erhielt. Über sein Aussehen ist nichts bekannt, aber man geht, auch auf Grund zeitlich später angefertigter Abbildungen davon aus, das es offenbar eine rote, vom Wappen der Stadt Rom entlehnte Fahne war. Dieses Banner war auf Grund einer Vision Konstantins vor der Schlacht an der Milvischen Brücke mit christlicher Symbolik ergänzt worden. Wie, und womit genau, ist nicht bekannt. Ein Kreuz war es wohl nicht, denn die Konstruktionsanleitung des Konstantin spricht von einer Kombination von zwei Buchstaben, von denen einer durch Kreuzung zweier Linien entsteht. Wahrscheinlich handelte es sich um das Christusmonogramm. The Roman Empire initially has no flag. The legions used as military field sign so named legion's eagles, which were used in principle like a standard, were object of high respect, and had a very great ideal value.

Very noted is the Roman seal, the four letters "SPQR" (Senatus Populusque Romanus) => „senate and people of Rome“. This was in the official usage very often applyed, and was to find on buildings or even military field signs.

As Constantin in the year 312 triumphed over Maxentius near the Milvian bridge, he used an older Roman cloth flag, which received in consequence of his victory the character of an empire's banner. About the designing of this flag is nothing known, but one assumes, even because of temporal later made depictions, that it obviously was a red, by the coat of arms of the town Rome inspired flag. This banner was added before the battle near the Milvian bridge by christian symbolism because of a vision of Constantin. How, and exact wherewith, is not known. A cross was it indeed not, because Constantin's instruction of construction told from a combination of two letters, from them one arises by crossing of two lines. Probably was it the monogram of Christus.

hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Hauptstadt:
    Rom
  • capital:
    Rome
  • Amtssprache:
    Latein
  • official language:
    Latin
hoch/up

 

Geschichte:
753 v.Chr. · Gründung der Stadt Rom
bis 218 v.Chr. · Eroberung fast der gesamten Italischen Halbinsel
201 v.Chr. · Eroberung der Iberischen Halbinsel
228 v. Chr. · Eroberung Illyriens (Dalmatien)
148–146 v.Chr. · Eroberung Griechenlands (Makedonien)
146 v.Chr. · Eroberung Karthagos
74–64 v.Chr. · Eroberung Cyrenaikas und Kleinasiens
58–51 v.Chr. · Eroberung Galliens
41–42 v.Chr. · Eroberung Nordafrikas
30–10 v.Chr. · Eroberung europäischer Gebiete bis zur Donau
30 v.Chr. · Eroberung Ägyptens
20 v.Chr. · Eroberung Libyens
12 v.Chr. – 9  · gescheiterte Unterwerfung Germaniens
43 · Eroberung Britanniens
63 · Eroberung Cappadociens
105–107 · Eroberung Dakiens, Arabiens, Mesopotamiens, Assysriens und Armeniens
117 · Verlust Mesopotamiens, Armeniens und Assysriens
162–180 · erste Germaneneinfälle
270 · Verlust Dakiens
378–395 · weitere Germaneneinfälle
395 · Reichsteilung
409–420 · Verlust Spaniens und Galliens an die Germanen
429 · Verlust Nordafrikas an die Germanen
476 · Absetzung des letzten römischen Kaisers Romulus Augustulus, Ende des (West)Römischen Reiches
486 · Untergang des Reiches des Syagrius
hoch/up
History:
753 B.C. · foundation of the town Rome
bis 218 B.C. · capture of nearly the whole Italic peninsula
201 B.C. · capture of the Iberian peninsula
228 B.C. · capture of Illyria (Dalmatia)
148–146 B.C. · capture of Greece (Makedonia)
146 B.C. · capture of Carthago
74–64 B.C. · capture of Cyrenaika and Little Asia
58–51 B.C. · capture of Gallia
41–42 B.C. · capture of North Africa
30–10 B.C.. · capture of european territories up to the Donau River
30 B.C. · capture of Egypt
20 B.C. · capture of Libya
12 B.C. – 9  · failed subjection of Germania
43 · capture of Britain
63 · capture of Cappadocia
105–107 · capture of Dakia, Arabia, Mesopotamia, Assysria and Armenia
117 · loss of Mesopotamia, Armenia and Assysria
162–180 · first German invades
270 · loss of Dakia
378–395 · further German invades
395 · partition of the empire
409–420 · loss of Spain and Gallia to the Germans
429 · loss of North Africa to the Germans
476 · dismissal of the last Roman emperor Romulus Augustulus, end of the (West)Roman Empire
486 · collapse of the realm of Syagrius
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken