Islamische Konferenz

  • Islamische Konferenz (OIC)
  • Organization of Islamic Conference (OIC)
Flagge – Flag:

Flagge der OIC

Islamische Konferenz – OIC

Seitenverhältnis – ratio = 2:3


 

Die Islamische Konferenz The Islamic Conference:
Die Islamische Konferenz ist eine Organisation, die 1971 in Jiddah/Saudi-Arabien gegründet wurde. Sie ist ein lockerer Zusammenschluss von Ländern mit einer nennenswerten islamischen Bevölkerung. 1994 hatte die OIC (Organization of Islamic Conference) insgesamt 51 Mitgliedsstaaten, darunter die meisten arabischen Staaten, die PLO, Albanien, einige zentralasiatische Staaten wie Kirgistan, Tadschikistan und Turkmenien, oder die Türkei. Mosambik und die "Türkische Republik Nordzypern" verfügen zur Zeit über einen Beobachterstatus. The Islamic Conference is an organization which was established in Jiddah/Saudi-Arabia in 1971. It is a loose confederation of countries with a noteworthy islamic population.

In 1994 the OIC (Organization of Islamic Conference) had in total 51 membering states, among them the most Arabic states, the PLO, Albania, some central Asian states like Kyrgyzstan, Tajikistan and Turkmenistan or even Turkey. Mozambique and the "Turkish Republic of North Cyprus" have currently the status of an observer.

Ziele sind u.a. Zusammenarbeit auf wirtschaftlichem, sozialem und kulturellem Gebiet, Kampf gegen Rassismus und Kolonialismus, Schutz der heiligen Stätten des Islam, Unterstützung der Palästinenser und Förderung des Verständnisses zwischen moslemischen und nicht-moslemischen Staaten. Targets are (among other things) cooperation in economical, social and cultural fields, fight against racism and colonialism, protection of the sacred places of the Islam, support of the Palestinians and promotion of the understanding between islamic and non-islamic states.
hoch/up

 

Zur Startseite hier klicken

Mit freundlicher
Untersützung von:
Kindly supported by:

Tobias