Kastilien-La Mancha

  • Kastilien-La Mancha
  • spanisch: Castilla-La Mancha
  • Neukastilien
  • früherer Teil Kastiliens
  • heute Autonome Region Spaniens
  • Castile-La Mancha
  • Spanish: Castilla-La Mancha
  • New Castile
  • former part of Castile
  • today Autonomous Region of Spain
Übersicht – Contents:

 

Flagge – Flag:

Flagge von Kastilien-La Mancha

Flagge Kastilien-La Manchas
– flag of Castile-La Mancha,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Die Flagge von Kastilien-La Mancha wurde am 10.08.1982 offiziell eingeführt. Sie ist vertikal geteilt und zeigt zwei Felder in Karmesinrot und Weiß, sowie in der Mitte des roten Feldes eine goldene Burg mit drei Türmen.
Das rote Feld mit der Burg entspricht der traditionellen Heraldik von Kastilien, zu dem das heutige Kastilien-La Mancha über Jahrhunderte gehörte. Das weiße Feld soll an die Mäntel der Ritter und Kreuzfahrer erinnern, die die Region des heutigen Kastilien-La-Mancha im 12. und 13. Jahrhundert vom Joch der Araber befreiten.
The flag of Castile-La Mancha was officially introduced on 10th of August in 1982. It is vertically divided and shows two fields in crimson and white, and in the middle of the crimson field a golden castle with three towers. The crimson field with the castle represents the traditional heraldry of Castile, to which the todays Castile-La Mancha belonged over the centuries. The white field should remember the coats of the knights and crusaders which liberated the region of the today's Castile-La Mancha from the yoke of the Arabs during the 12th und 13th century.
Unter der der Regierung des Generals Franco (1936–1975) waren alle regionalen Flaggen verboten. Nach Francos Tod (1975) wurden die regionalen Flaggen wieder eingeführt, bzw. neue geschaffen. Kastilien-La Mancha hatte vorher keine eigene Flagge, so dass im Jahre 1978 die neue Flagge eingeführt wurde, wenn auch zunächst inoffiziell, da Kastilien-La Mancha bis 1982 noch keinen Autonomiestatus hatte. In den Jahren 1991, 1994 und 1997 wurden kleinere Änderungen im Design, z.B. das Aussehen der Burg betreffend, vorgenommen. Die Flagge wird in den unterschiedlichsten Formaten reproduziert, und auch das Karmesinrot zeigt viele Varianten die bis zu Purpur gehen können. Under the government of General Franco (1936–1975) all regional flags were forbidden. After the death of Franco (1975) the regional flags became re-introduced, respectively there were created new. Castile-La Mancha had in the times before none own flag, and they introduced the new flag in 1978, but it was unofficial, because Castile-La Mancha had none status of autonomy until 1982.

In the years 1991, 1994 and 1997 were done some changes in the design, e.g. the design of the castle. The flag is reproduced in different formats and even the crimson shows many variants which could go even to purple.
hoch/up

 

Wappen – Coat of Arms:

Wappen Kastilien-La Manchas

Wappen Kastilien-La Manchas
– coat of arms of Castile-La Mancha
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens: Meaning/Origin of the Coat of Arms:
Das Wappen Kastilien-La Manchas wurde offiziell am 30.06.1983 eingeführt, scheint aber schon um das Jahr 1978 herum geschaffen worden zu sein, denn es zeigt das gleiche Design wie die damals eingeführte Flagge. The coat of arms of Kastilien-La Mancha was officially introduced on 30st of June in 1983, but it seems that it was created about 1978, because it shows the same desing like the at that point in time introduced flag.
Der Wappenschild ist gespalten und zeigt in seiner linken Hälfte die Heraldik Kastiliens: eine goldene Burg mit drei Türmen auf (karmesin)rotem Hintergrund. Die rechte Hälfte ist einfarbig weiß und soll an die Mäntel der Ritter und Kreuzfahrer erinnern, die die Region des heutigen Kastilien-La-Mancha im 12. und 13. Jahrhundert vom Joch der Araber befreiten. Oberhalb des Wappenschildes die spanische Königskrone. The blazon is clefted and shows in its left half the heraldry Castile: a golden castle with three towers on crimson (red) background. The right half of the shield is single-coloured white and should remember the coats of the knights and crusaders which liberated the region of the today's Castile-La Mancha from the yoke of the Arabs during the 12th und 13th century. Above the shield the Spanish royal crown.
hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    79 410 km²
  • Area:
    30 660 square miles
  • Einwohner:
    2 000 000
    meist Neu-Kastilier
  • Inhabitants:
    2 000 000
    mostly New Castilians
  • Bevölkerungsdichte:
    25 Ew./km²
  • Density of Population:
    65 inh./sq.mi.
  • Hauptstadt:
    Toledo
    60 000 Ew.
  • Capital:
    Toledo
    60 000 inh.
  • Amtssprache:
    Spanisch (Kastilisch)
  • official Language:
    Spanish (Castilian)
  • Währung:
    spanische (europäische) Währung
  • Currency:
    Spanish (European) currency
  • Zeitzone:
    MEZ
  • Time Zone:
    GMT + 1 h
hoch/up

 

Die autonomen Regionen Spaniens
– The autonomous Regions of Spain:
Interaktive Landkarte - interactive map
interaktive Landkarte - interactive map
Quelle/Source: Freeware, University of Texas Libraries, modyfied by: Volker Preuß
hoch/up

 

Geschichte:
Das heutige Kastilien-La Mancha gehörte ursprünglich zu Kastilien (hier klicken), ein riesiges Territorium in Zentralspanien. Die Gebiete Kastiliens nördlich des Zentralspanischen Cordillerengebirges (es erstreckt sich von West nach Ost) werden Altkastilien genannt und wurden bis etwa 1050 von den Arabern befreit. Die Gebiete südlich davon heißen Neukastilien und wurden bis etwa 1220 von den Arabern befreit. Im Jahre 1833 wurden ganz Kastilien und das Kastilische Königreich Toledo in Provinzen unterteilt, Neukastilien in die Provinzen Madrid, Guadalajara, Cuenca, Albacete, Ciudad Real und Toledo, aus denen am 16.08.1982 die Autonome Gemeinschaft Kastilien-La Mancha hervorging. Madrid wurde am 01.03.1983 eine eigene Autonome Gemeinschaft.
hoch/up
History:
The today’s Castile-La Mancha belonged initially to Castile (click here), a huge territory within central Spain. The areas of Castile northern the Central Spanish Cordillere Mountains (it reaches out from west to east) are named Old Castile and were liberated from the Arabs until 1050. The areas in the south of it are named New Castile and were liberated from the Arabs until 1220. In the year 1833 whole Castile and the Castilian Kingdom of Tolede were separated in provinces, New Castile in the provinces of Madrid, Guadalajara, Cuenca, Albacete, Ciudad Real und Toledo, and out of them arised the Autonomous Community of Castile-La Mancha on 16th of August in 1982. Madrid became an own Autonomous Community on 1st of March in 1983.
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens: Origin of the Country's Name:
Der Name "Kastilien-La Mancha" kombiniert die Begriffe "Kastilien" (hier klicken), und "La Mancha". The name "Castile-La Mancha" combines the  terms "Castile" (click here), and "La Mancha".
Der geographische Begriff "Kastilien" meint heute ein riesiges Territorium in Zentralspanien. Diese riesige Fläche wurde erst im Zusammenhang mit der Befreiung der Iberischen Halbinsel von den Moslems, der sogenannten Reconquista, und der damit bedingten Ausdehnung des Territoriums des ursprünglichen Kastilien definiert. Die Gebiete nördlich des Zentralspanischen Cordillerengebirges (es erstreckt sich von West nach Ost) werden Altkastilien genannt und wurden bis etwa 1050 von den Arabern befreit. Die Gebiete südlich davon heißen Neukastilien und wurden bis etwa 1220 von den Arabern befreit. The geographic term "Castile" means today a huge territory in central Spain. This enormous area got its name in context with the liberation of the Iberian Peninsula from the Arabs – the so named Reconquista – and the in this way coming expansion of the territory of the pristine Castile.

The areas northern the Central Spanish Cordillere Mountains (it reaches out from west to east) are named Old Castile and were liberated from the Arabs until 1050. The areas in the south of it are named New Castile and were liberated from the Arabs until 1220.
Der geographische Begriff "La Mancha" bezieht sich auf eine Hochebene im südlichen Neukastilien, ein Steppenland mit rauhem Klima, sehr langen, heißen Sommern und Wassermangel. Der Begriff "La Mancha" hat arabische Wurzeln, die Araber hatten 500 Jahre lang Einfluss in dieser Region. "Al Manschara" heißt "Das flache Land“. The geographic term "La Mancha" means a tableland in the southern New Castile, a steppe with rough climate, very long and hot summers and lack waters.

The term "La Mancha" has Arabian roots, the Arabs had 500 years long influence in that region. "Al Manschara" means "The flat Land“.
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken