St. Kitts/Nevis

  • Föderation Sankt Kitts/Nevis
  • parlamentarische Monarchie mit der britischen Königin als Staatsoberhaupt
  • Eigenbezeichnung:
    Federation of Saint Kitts/Nevis
  • Federation of Saint Kitts/Nevis
  • parliamentary monarchy with the British queen as chief of state
  • self-designation:
    Federation of Saint Kitts/Nevis
Übersicht – Contents:

 

Flaggen – Flags:

Nationalflagge von St. Kitts und Nevis

Nationalflagge – national flag

Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Marineflagge von St. Kitts und Nevis

Marineflagge – naval flag

Seitenverhältnis – ratio = 1:2


hoch/up

 

historische Flaggen – historical Flags:

Flagge Großbritanniens

1713–1801,
Flagge Großbritanniens
– flag of Great Britain,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Flagge Großbritanniens

1801–1871,
Flagge Großbritanniens
– flag of Great Britain,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Nationalflagge der Leeward-Inseln

1871–1958,
Leeward-Inseln – Leeward Islands,
Flagge der Regierung (Staatsflagge)
– flag of the government (state flag),
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Flagge von St. Kitts, Nevis und Anguilla

1958–1967,
Flagge der Regierung (Staatsflagge)
– flag of the government (state flag),
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Flagge des assoziierten Staates

1967–1983,
Nationalflagge – national flag,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


hoch/up

 

Nevis:

Flagge von Nevis

Flagge von Nevis – flag of Nevis,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


93 km² / 36 square miles
ca. 11.500 Ew./inh.
Hauptstadt/capital: Charlestown, ca: 1 700 Einwohner
Bedeutung/Ursprung der Flagge:

Die Flagge von Nevis zeigt die Flagge von Sankt Kitts/Nevis im Obereck und die Kontur des Vulkans Nevis Peak, der die Insel dominiert. Es gibt auch eine Variante der Flagge, die am Fuß des Vulkans einen blauen Streifen zeigt.

Meaning/Origin of the Flag:

The flag of Nevis shows the flag of Saint Kitts/Nevis in the upper staff quadrant and the contour of the Nevis Peak volcano which dominates the island. There exists furthermore a variant of the flag, which shows underneath on the volcano a blue stripe.

hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Die heutige Flagge von St. Kitts und Nevis wurde von Edrice Lewis entworfen und am 19.09.1983 anlässlich der Unabhängigkeit eingeführt. Sie zeigt einen diagonalen, gelb gesäumten, schwarzen Streifen mit zwei weißen fünfzackigen Sternen, ein grünes Feld links oben, und ein rotes Feld rechts unten. Das Schwarz steht für die afrikanischen Wurzeln der meisten der Landesbewohner, Gelb für die Sonne und Grün für die Fruchtbarkeit des Landes. Rot steht für das Blut, das im Kampf zur Erlangung der Unabhängigkeit vergossen wurde. Die weißen Sterne symbolisieren die beiden Inseln. Sie drücken außerdem die Hoffnung auf Freiheit und Frieden aus. The today’s flag of St. Kitts and Nevis was designed by Edrice Lewis and introduced on the occasion of the independence on 19 th of September in 1983.
It shows an diagonal and yellow bordered black stripe with two white five-pointed stars, one grees field left above, and one red field right below. The black stands for the African roots of the most of the inhabitants of the country, yellow for the sun and green for the fruitfulness of the country. Red stands for the blood which was given in the fight for independence. The white stars symbolize the both islands. They express moreover the hope for freedom and peace.
Ursprünglich gehörten die Inseln zur britischen Kolonie der Leeward-Inseln und wurden im Jahre 1960 zusammen mit Anguilla eine eigenständige Kolonie. Die Nationalflagge war in dieser Zeit ein sogenannter "Blue Ensign", ein dunkelblaues Flaggentuch mit einer Flaggendarstellung – dem britischen Union Jack – in der Oberecke. Der Union Jack wies auf die Verbindungen zu Großbritannien hin. Initially the islands belonged to the British Leeward Islands Colony and they became in 1960 a self-contained colony together with Anguilla Island.
The national flag was in that times a so called "Blue Ensign", a dark blue flag with a flag depiction – the British Union Jack – in the upper left staff quadrant. The Union Jack pointed out to the connections to Great Britain.
Großbritannien hatte in Jahr 1864 ein Flaggensystem eingeführt, in dem:
  • Kriegsschiffe einen sogenannten "White Ensign" (Marineflagge), eine weiße Flagge oft mit durchgehendem roten Georgskreuz und mit dem Union Jack in der Oberecke,
  • Handelsschiffe einen "Red Ensign" (auch "Civil Ensign" => Bürgerflagge genannt, die eigentl. Handelsflagge), eine rote Flagge mit dem Union Jack in der Oberecke, und
  • Dienstschiffe einen "Blue Ensign" (Regierungsflagge => die eigentl. Staatsflagge), eine blaue Flagge mit dem Union Jack in der Oberecke führten.

Seit 1865 durften Schiffe von Kolonialregierungen einen Blue Ensign mit einem Badge (Abzeichen) im fliegenden Ende führen.

Die jeweiligen Regierungen sollten entsprechene Bagdes zur Verfügung stellen. Handelsschiffe und seefahrende Privatpersonen aus Kolonien dürfen nur dann einen Red Ensign mit Badge führen, wenn von der britischen Admiralität eine entsprechende Erlaubnis für die Kolonie erteilt wurde.

Great Britain introduced a flag system in 1864 in which:
  • war ships fly the "White Ensign" (naval flag), a white flag often with an uninterrupted red St. George's-Cross and with the Union Jack in the upper staff quadrant of the flag,
  • merchant ships fly a "Red Ensign" (also named "Civil Ensign" => civil flag, the real merchant flag), a red flag with the Union Jack in the upper staff quadrant of the flag, and
  • governmental ships fly the "Blue Ensign" (flag for the use by the gouvernment => the actual state flag), a blue flag with the Union Jack in the upper staff quadrant of the flag.

Since 1865 ships of colonial governments were permitted to fly the Blue Ensign with a badge in the flying end of the flag. The respective governments were asked to design appropriate badges.
Merchant ships and seafaring persons from colonies were only permitted to use the Red Ensign with a badge, then also named Civil Ensign, if permission has been given to the respective colony by the British admiralty.

Bei britischen Kolonien und abhängigen Gebieten kann die Darstellung des Badge (bzw. Wappen) im fliegenden Ende des Ensigns auf einer weißen Scheibe erfolgen. Ist dies nicht der Fall, wird das Wappen vergrößert dargestellt. Dabei gibt es noch die Möglichkeit, dass entweder nur das Wappenschild oder das komplette Wappen gezeigt wird. Beide Varianten sind möglich. The design of the badge (respectively coat of arms) in the Flags of British colonies and dependent territories may be placed on a white disk in the flying end of the ensign. If this is not the case, the coat of arms will be presented in a larger format. It is even possible to present either the blazon or the complete coat of arms; both variations are possible.
Die Leeward-Inseln erhielten im Jahre 1871 ein eigenes Badge. Es zeigte eine Ananas an einer Küste mit zwei Schiffen. The Leeward Islands became awarded an own badge in the year 1871. It showed a pineapple at a coast with two ships.
St. Kitts, Nevis and Anguilla erhielten 1957 ein eigenes Badge, das auf einem "Blue Ensign" verwendet wurde. Es zeigte ein dreigeteiltes Wappenschild mit der Heraldik (den Badges) der einzelnen Inseln: Kolumbus mit einem Fernrohr an Bord eines Schiffs (St. Kitts), drei Jungfrauen an einer Quelle (Nevis) und einen Eingeborenen mit seinem Boot an einer Küste (Anguilla). St. Kitts, Nevis und Anguilla became awarded an own badge in the year 1957, which was in use on an "Blue Ensign".
It showed a threefold partitioned blazon with the heraldry (Badges) of the several islands: Columbus with a telescope on board of a ship (St. Kitts), three virgins near a spring (Nevis) and a native with his boat at a coast (Anguilla).
Am 27.02.1967 wurde durch Großbritannien innere Selbstverwaltung gewährt, und St. Kitts, Nevis und Anguilla wurde ein autonomer, mit Großbritannien assoziierter Staat. In diesem Zusammenhang wurde eine neue Flagge eingeführt, welche die Tradition der "Blue Ensigns" beendete. Great Britain granted interior self administration on 27th of February in 1967, and St. Kitts, Nevis and Anguilla became an autonomous with Great Britain associated state.
On the occasion of that fact was introduced a new flag which finished the tradition of the "Blue Ensigns".
Diese Flagge zeigte drei senkrechte Streifen in Grün, Gelb und Blau, und in der Mitte des gelben Streifens eine schwarze Palme mit drei Zweigen (St.Kitts, Nevis und Anguilla). Flaggen mit gleichen Farben wurden und werden auch in Grenada und in St. Vincent benutzt. This flag showed three vertical stripes in green, yellow and blue, and in the middle of the yellow stripe a black palm tree with three twigs (St.Kitts, Nevis and Anguilla). Flags with the same colours were and are in use also in Grenada and in St. Vincent.
Im Jahre 1971 wurde Anguilla wieder der britischen Verwaltung unterstellt und 1980 eine eigenständige Kolonie. In 1971 Anguilla was subordinated under the British administration again and became in 1980 a self-contained colony.
hoch/up

 

Wappen – Coat of Arms:

Wappen von St. Kitts/Nevis

Wappen von Saint Kitts/Nevis
– coat of arms of Saint Kitts/Nevis
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens: Meaning/Origin of the Coat of Arms:
Das Staatswappen von St. Kitts und Nevis wurde am 16.02.1967 eingeführt. Das Schild zeigt in einem blauen Schildhaupt eine Lilie, den Kopf einer Karibin und eine Tudor-Rose. Damit wird die Geschichte der Inseln verkörpert, die in der Vergangenheit zwischen Großbritannien und Frankreich umstritten waren. Im mittleren Teil des Schildes, auf silbernem Grund, zwei rote Poinciana-Blüten, ein Segelschiff und dazwischen ein roter Winkel (Sparren). Schildhalter sind zwei Pelikane. Oberhalb des Schildes ein Helm mit gold-schwarzen Decken, eine schwarz-blaue Wulst sowie eine Fackel, die von drei verschiedenfarbigen Menschenarmen gehalten wird – Symbol der drei Rassen auf den Inseln. Das Motto in dem silbernen Spruchband lautete ursprünglich "Unity and Trinity" => "Einheit und Dreifaltigkeit". Dieses wurde zur Unabhängigkeit in "Country above self" => "Das Land über das Selbst" geändert, ebenso wie das Schiff, das seit 1983 anstelle von zwei Masten nur noch einen Mast hat. The coat of arms of St. Kitts and Nevis was introduced on 16th of February in 1967. The shield shows within a blue shield-head a lily, the head of a Caribbean and a Tudor-Rose. In this way is embodyed the history of the islands, which were disputed in the past between Great Britain and France. In the central part of the shield, on silvery ground, two red Poinciana blossoms, a sailing ship and among them a red angle (spar).

Shield-supporters are two pelicans. Above the shield a helmet with gold-black blankets, a black-blue torus as well as a torch which is held by three different coloured humans arms – symbol of the three races on the islands. The motto in the silvery banner was initially "Unity and Trinity". This was changed in "Country above self" on the occasion of the independence in geändert, just as the ship, which has only one mast instead of two masts since 1983.

hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    269 km²
  • Area:
    104 square miles
  • Einwohner:
    39 500
    davon
    90% Afrikaner
    5,0% Mulatten
    3,0% Asiaten
    1,0% Europäer (Briten und Portugiesen)
  • Inhabitants:
    39 500
    thereof
    90% Africans
    5,0% Mulattos
    3,0% Asians
    1,0% Europeans (British and Portugese)
  • Bevölkerungsdichte:
    147 Ew./km²
  • Density of Population:
    308 inh./sq.mi.
  • Hauptstadt:
    Basseterre
    22 000 Ew.
  • Capital:
    Basseterre
    22 000 inh.
  • Amtssprache:
    Englisch
  • official Language:
    English
  • sonstige Sprachen:
    kreolische Dialekte
  • other Languages:
    Creole Dialects
  • Währung:
    Ostkaribischer Dollar (EC-$) = 100 Cents
  • Currency:
    East Caribbean Dollar (EC-$) = 100 Cents
  • Zeitzone:
    MEZ – 5 h
  • Time Zone:
    GMT – 4 h
hoch/up

 

Geschichte:
1493 · der spanische Seefahrer Christoph Kolumbus entdeckt die Inseln und nennt sie San Cristóbal (St. Christopherus, heutzutage verkürzt auf "St. Kitts") und Santa María de las Nieves, die Inseln wurden Spanischer Besitz, jedoch nicht kolonisiert
1620 · Inbesitznahme von Nevis durch Großbritannien
1623 · Besiedlung von St. Kitts durch Engländer
1625 · Besiedlung von St. Kitts durch Franzosen
1627–1666 · St. Kitts ist zwischen Großbritannien und Frankreich geteilt
1628 · Besiedlung von Nevis durch Engländer aus St. Kitts
1666–1671 · St. Kitts ist französischer Besitz
1671–1689 · St. Kitts ist zwischen Großbritannien und Frankreich geteilt, der britische Besitz wird der Kolonie Leeward-Inseln angeschlossen
1689–1690 · St. Kitts ist französischer Besitz
1690 · St. Kitts wird britischer Besitz und wird wieder der Kolonie Leeward-Inseln angeschlossen
1706 · vorübergehende französische Besetzung
1713 · Vertrag von Utrecht, Großbritannien erhält St. Kitts offiziell zugesprochen
1782–1783 · vorübergehende französische Besetzung
1816 · die Kolonie Leeward-Inseln wird aufgelöst, St. Kitts wird mit Anguilla, Nevis und den Jungferninseln zusammengefasst
1833 · Neugründung der Kolonie Leeward-Inseln, bis 1960 Teil der Britischen Kolonie der Leeward-Inseln
1882 · die britischen Besitzungen St. Kitts, Nevis und Anguilla werden innerhalb der Kolonie Leeward-Inseln verwaltungstechnisch vereinigt (Kolonie St. Kitts, Nevis und Anguilla)
1958–1962 · Teil der Britischen Kolonie "Westindische Föderation"
27.02.1967 · Großbritannien gewährt innere Selbstverwaltung (Autonomie als mit Großbritannien assoziierter Staat)
1969 · Forderungen nach Unabhängigkeit auf Anguilla
1971 · Anguilla wird wieder der britischen Verwaltung unterstellt
1980 · Anguilla wird von St. Kitts/Nevis getrennt und eine eigenständige Kolonie
19.09.1983 · Großbritannien gewährt die Unabhängigkeit im Rahmen des Commonwealth of Nations, Nevis erhält jedoch eine eingeschränkte Selbstverwaltung
13.10.1997 · das Parlament von Nevis proklamiert die Unabhängigkeit der Insel, wird nicht anerkannt
10.08.1998 · eine Volksabstimmung auf Nevis für staatliche Unabhängigkeit scheitert
hoch/up
History:
1493 · the Spanish seafarer Christoph Columbus discovers the islands and names them San Cristóbal (St. Christopherus, today shortend to "St. Kitts") and Santa María de las Nieves, the islands become a Spanish possession but were not colonized
1620 · appropriation of Nevis by Great Britain
1623 · settlement of St. Kitts by Englishmen
1625 · settlement of St. Kitts by Frenchmen
1627–1666 · St. Kitts is divided between Great Britain and France
1628 · settlement of Nevis by Englishmen from St. Kitts
1666–1671 · St. Kitts is French possession
1671–1689 · St. Kitts is divided between Great Britain and France, the British possession becomes affiliated to the Leeward Islands Colony
1689–1690 · St. Kitts is French possession
1690 · St. Kitts becomes British possession and affiliated to the Leeward Islands Colony again
1706 · transitional French occupation
1713 · Treaty of Utrecht, Grat Britain earns St. Kitts officially
1782–1783 · transitional French occupation
1816 · the Leeward Islands Colony becomes dissolved, St. Kitts becomes fused with Anguilla, Nevis and the Virgin Islands
1833 · re-estbalishment of the Leeward Islands Colony, to 1960 part of the British Leeward Islands Colony
1882 · the British possessions of St. Kitts, Nevis and Anguilla become fused within the Leeward Islands Colony (Colony of St. Kitts, Nevis and Anguilla)
1958–1962 · part of the British colony "Federation of the West Indies"
27th of February 1967 · Great Britain grants interior self administration (autonomy as with Great Britain associated state)
1969 · demands for independence on Anguilla
1971 · Anguilla becomes subordinated under the British administration again
1980 · Anguilla becomes separated from St. Kitts/Nevis and becomes a self-contained colony
19th of September 1983 · Great Britain grants independence within the framework of the Commonwealth of Nations, but Nevis gets a limited self administration
13th of October 1997 · the parliament of Nevis proclaims the independence of the island, not recognized
10th of August 1998 · a plebiscite on Nevis for independence fails
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens: Origin of the Country's Name:
Als Kolumbus im Jahre 1493 die heutige Insel St. Kitts entdeckte, nannte er sie San Cristóbal (nach anderen Quellen Isla de San Jorge). Der Name St. Christopher wird in der heutigen Zeit nur noch verkürzt wiedergegeben: "St. Kitts" As columbus in 1493 discovered the today’s island of St. Kitts, he named it San Cristóbal (by other sources Isla de San Jorge). The name St. Christopher is todays only shortend in use: "St. Kitts"
Als Kolumbus im Jahre 1493 die heutige Insel Nevis entdeckte, nannte er sie Santa María de las Nieves (Heilige Maria vom Schnee), weil er die Wolken am Vulkan Nevis Peak für Schnee gehalten hat. Aus "Nieves" wurde im laufe der Jahre schließlich "Nevis". As Columbus in 1493 discovered the today’s island of Nevis, he named it Santa María de las Nieves (Saint Maria of Snow), because he thought that the clouds on the volcano Nevis Peak are snow. Through the times became "Nieves" finally to "Nevis".
Die Insel St. Kitts wurde von den ausgestorbenen Ureinwohnern "Oualie" genannt. Das heißt "Land des schönen Wassers". St. Kitts was named by the vanished natives "Oualie". That means "Land of the fine Water".

hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken