Tschetschenien

  • Republik Tschetschenien
  • Föderaler Bestandteil der Russischen Föderation (Russland)
  • seit 1991
    starke separatistische Bestrebungen
  • Eigenbezeichnungen:
    - Nokhtchin Respublika
    - Ichkeria
  • Republic of Chetchenia
  • federal component of the
    Russian Federation (Russia)
  • since 1991
    strong separatistic ambitions
  • self-designations:
    - Nokhtchin Respublika
    - Ichkeria
Übersicht – Contents:

 

Flagge – Flag:

Flagge Tschetscheniens

seit/since 2004,
Nationalflagge – national flag,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


hoch/up

 

historische Flaggen – historical Flags:

Sowjetflagge Typ 1

1921–1937,
Muster der ersten Variante (bis 1937) der Flaggen für die Sowjetrepubliken und Autonomen Sowjetrepubliken in der UdSSR – pattern of the first variant (until 1937) of the flags for the Soviet Republics and Autonomous Soviet Republics in the USSR

Sowjetflagge Typ 2

1937–1954,
Muster der zweiten Variante (ab 1937) der Flaggen für die Sowjetrepubliken und Autonomen Sowjetrepubliken in der UdSSR – pattern of the second variant (from 1937) of the flags for the Soviet Republics and Autonomous Soviet Republics in the USSR

Sowjetflagge Typ 3

1954–1991,
Muster der der Flaggen für die Autonomen Sowjetrepubliken innerhalb der Russischen Sozialistischen Föderativen Sowjetrepublik – pattern of the flags for the autonomous soviet republics within the Russian Socialistic Federal Soviet Republic

historische Flagge Tschetscheniens

1991–2004,
Nationalflagge – national flag,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Die heutige Flagge Tschetscheniens wurde am 25.05.2004 eingeführt. Sie hat das Format 2:3 und zeigt drei waagerechte Streifen in Grün, Weiß und Rot, wobei der weiße Streifen nur ein schmaler Trennstreifen zwischen dem größeren, oberen, grünen und dem, kleineren, unteren, roten Streifen ist. Am Mast ein senkrechter weißer Streifen mit einem goldenen Ornament. The today’s flag of Chechenia was introduced on 25th of May in 2004.

It has a format of 2:3 and shows three horizontal stripes in green, white and red, but the white stripe is only a slender separating stripe between the biger, upper, green and the, smaller lower red stripe. At the pole a vertical white stripe with a golden ornament.

Das Design dieser Flagge unterscheidet sich (bis auf die verwendeten Farben) grundlegend von der bis 2004 gültigen Flagge. Offenbar wurde sie eingeführt um die Verbundenheit mit Russland zu demonstrieren, im Gegensatz zu den bis heute aktiven Rebellen, die weiterhin die alte Flagge oder Abarten davon verwenden. The design of the flag distinguishes fundamentally (except the used colours) from the to 2004 used flag.

Obviously it was introduced to demonstrate the liaison with Russia, in difference to the until today active rebels, which use furtherly the old flag or variations of it.

Die bis 2004 gültige Flagge Tschetscheniens wurde 1991 eingeführt, wahrscheinlich anlässlich der Erklärung der Unabhängigkeit von Russland. Über die Bedeutung der Farben ist nichts bekannt, jedoch ist Grün ist die Farbe des Islam. Diese Flagge hatte noch das in Sowjetzeiten übliche Format 1:2. The until 2004 used flag of Chechenia was introduced in 1991, probably on the occasion of the declaration of independence from Russia. About the meaning of the colours is nothing known, but green is the colour of Islam.
This flag still had the in Soviet times usual format of 1:2.
hoch/up

 

Wappen – Coat of Arms:

Wappen Tschetscheniens

Wappen Tschetscheniens
– coat of arms of Chechenia
hoch/up

 

historisches Wappen – historic Coat of Arms:

Wappen Tschetscheniens

1991–2004

Wappen Tschetscheniens
– coat of arms of Chechenia

hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens: Meaning/Origin of the Coat of Arms:
Das heutige Wappen Tschetscheniens wurde – wie die Flagge – im Jahre 2004 eingeführt und zeigt eine blaue, mit einem goldenen Ring belegte Scheibe. Auf dem goldenen Ring wird die Ornamentik der Flagge in Rot wiedergegeben. Im Inneren des goldenen Rings, umgeben von Kornähren und Halbmond und Stern, eine weiße Scheibe die in der Mitte das Nationalsymbol in Rot zeigt, umgeben von, ruhend auf einem aufgeschlagenen Buch, einem stilisierten Haus, einem Bohrturm und oberhalb die charakteristische Silhouette des Tebulosmta, des höchsten Berges des Landes. The today’s coat of arms of Chechenia was introduced – like the flag – in the year 2004 and shows a blue disk, with an on it placed golden ring. On the golden ring is pictured in red the ornament of the flag.

Inside the goldenen Ring is placed a white disk, surrounded by grain-ears and half-moon and star, which shows in the middle the national symbol in red, surrounded by (resting on a openened book) a stylized house, a derrick and above the characteristic silhouette of Tebulosmta, the highest mountain of the country.

Das bis 2004 verwendete Wappen zeigte einen runden, goldenen Schild mit einem blauem Rund, in dessen Mitte einen liegenden, silbernen Wolf auf einem goldenen Podest, oberhalb eine silberne Mondscheibe. Im unteren Teil neun silberne Sterne. Dieses Wappen wurde bis 2004 offiziell in der Flagge gezeigt, in der Praxis jedoch oft weggelassen. The until 2004 used coat of arms showed a round, golden shield with a blue round, in its middle a lying down, silvery wolf on a golden pedestal, above a silvery moon-disk. In the lower part nine silvery stars.
This coat of arms was until 2004 officially shown in the flag, but in practice oftenly omited.
hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    15 500 km²
  • Area:
    5 985 square miles
  • Einwohner:
    1 200 000
    davon
    94% Tschetschenen
    4% Russen, Inguschen
  • Inhabitants:
    1 200 000
    thereof
    94% Chechens
    4% Russians, Ingushians
  • Bevölkerungsdichte:
    77 Ew./km²
  • Density of Population:
    200 inh./sq.mi.
  • Hauptstadt:
    Grosny
    350 000 Ew.
  • Capital:
    Grosny
    350 000 inh.
  • Amtssprachen:
    Tschetschenisch, Russisch
  • official Languages:
    Chechenian, Russian
  • sonstige Sprachen:
    Inguschetisch, Kumykisch
  • other Languages:
    Ingushian, Kumykian
  • Währung:
    russische Währung
  • Currency:
    Russian Currency
  • Zeitzone: (bis 28.03.2010)
    MEZ + 3 h
  • Time Zone: (to 28th of March 2010)
    GMT + 4 h
  • Zeitzone: (ab 28.03.2010)
    MEZ + 2 h
  • Time Zone: (from 28th of March 2010)
    GMT + 3 h
hoch/up

 

Geschichte:
frühes Mittelalter · Herausbildung des Volkes der Tschetschenen, als zentralkaukasisches Bergvolk
10.–13. Jhd.
· Tschetschenien untersteht der Oberhoheit Georgiens, Christianisierung
16. Jhd.
· Islamisierung
17.–18. Jhd. · die Tschetschenen besiedeln das nördliche Kaukasusvorland, Konflikte mit dem nach Süden expandierenden Russland
1834–1864 · Russische Eroberung
1921 · Errichtung der Sowjetdiktatur, Tschetschenien wird Teil der Sowjetischen Gebirgsrepublik innerhalb Sowjetrusslands
1922 · Tschetschenien wird Autonomes Gebiet
1934 · das Tschetschenische Autonome Gebiet wird mit dem Inguschischen Autonomen Gebiet zum Tschetscheno-Inguschischen Autonomen Gebiet vereinigt
1936 · das Tschetscheno-Inguschische Autonome Gebiet wird Autonome Sozialistische Sowjetrepublik (ASSR)
1944 · Auflösung der ASSR, Deportation des Tschetschenischen Volkes nach Kasachstan, russische und ukrainische Besiedlung des Landes
1957 · Rückkehrerlaubnis, Wiederherstellung der ASSR, Konflikte mit Russen und Ukrainern
27.11.1990 · die Tschetscheno-Inguschische ASSR erklärt ihre Unabhängigkeit und verlässt die UdSSR, von der UdSSR und später von Russland nicht anerkannt
15.09.1991 · Inguschien spaltet sich ab und erklärt sich zur Republik innerhalb Russlands
01.11.1991 · die Republik Tschetschenien erklärt ihre Unabhängigkeit, von der UdSSR und später von Russland nicht anerkannt
10.12.1992 · die Tschetscheno-Inguschische ASSR wird von Russland formal abgeschafft
16.01.1994 · Proklamation der Tschetschenischen Republik Ischkerien
1994–1996 · Erster Tschetschenien-Krieg
1999 · Tschetschenischer Feldzug nach Dagestan
1999–2000 · Zweiter Tschetschenien-Krieg, de facto Wiedereingliederung nach Russland
11.10.2007 · Proklamation des Kaukasus-Emirats (hier klicken)
hoch/up
History:
early middle ages · evolution of the people of the Chechens, as central caucasian in the mountains living people
10th–13th cent.
· Chechenia is subordinated under the supremacy of Georgia, christianization
16th cent.
· islamization
17th–18th cent. · the Chechens start to settle in the Northern Caucasus Foreland, conflicts with the to south expanding Russia
1834–1864 · Russian conquest
1921 · establishment of the soviet dictatorship, Chechenia becomes a part of the Soviet Mountains Republic within Soviet Russia
1922 · Chechenia becomes an autonomous territory
1934 · the Chechen Autonomous Territory becomes united with the Ingush Autonomous Territory to Checheno-Ingush Autonomous Territory
1936 · the Checheno-Ingush Autonomous Territory becomes an Autonomous Socialistic Soviet Republic (ASSR)
1944 · dissolution of the ASSR, deportation of the Chechen people to Kazakhstan, Russian and Ukrainian settlement of the country
1957 · permission for return, reconstruction of the ASSR, conflicts with Russians and Ukrainians
27th of November 1990 · the Checheno-Ingush ASSR declares its independence and leaves the USSR, not recognized from USSR and later from Russia
15th of September 1991 · Ingushia separates and declares itself to a republic within Russia
1st of November 1991 · the Republic of Chechenia declares its independence, not recognized from USSR and later from Russia
10th of December 1992 · the Checheno-Ingush ASSR becomes formally abolished by Russia
16th of January 1994 · proclamation of the Chechen Republic of Ichkeria
1994–1996 · First Chechenia War
1999 · Chechen campaign to Dagestan
1999–2000 · Second Chechenia War, de facto re-incorporation to Russia
11th of October 2007 · proclamation of the Caucasus Emirate (click here)
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens: Origin of the Country's Name:
Der Name "Tschetschenien" geht auf das Volk der Tschetschenen zurück. Diese Bezeichnung ist russischen Ursprungs. Die Tschetschenen nennen sich selbst "Nochtscho". Der Name Ischkerien geht auf ein in der Region am Anfang des 19. Jahrhundert bestehendes Imamat zurück. The name "Chechenia" has its roots in the people of the Chechens. That name is of Russian origin. The Chechens call itself "Nokhtcho".
The name Ichkeria bases on an in this region in the beginning of the 19th century existing Imamate.
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken