Turks- und Caicos-Inseln

  • Kolonie Turks- und Caicos-Inseln
  • Außenbesitzung Großbritanniens
  • Colony of Turks and Caicos Islands
  • possession of Great Britain
Übersicht – Contents:

 

Flagge – Flag:

Nationalflagge der Turks- und Caicos-Inseln

Flagge der Regierung (Staatsflagge)
– flag of the government (state flag),
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Handelsflagge der Turks- und Caicos-Inseln

National- und Handelsflagge
– national and merchant flag,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


hoch/up

 

historische Flaggen – historical Flags:

18. Jhd./cent.,
Flagge Frankreichs
– flag of France


18. Jhd./cent.,
Flagge Spaniens
– flag of Spain


Flagge Großbritanniens

1803–1870,
Flagge Großbritanniens
– flag of Great Britain,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Nationalflagge der Turks- und Caicos-Inseln

1870–1968,
Flagge der Regierung (Staatsflagge)
– flag of the government (state flag),
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Nationalflagge der Westindischen Föderation

1959–1962,
Nationalflagge der Westindischen Föderation – national flag of the Federation of the West Indies,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Der Union Jack weißt auf die Verbindungen zu Großbritannien hin. The Union Jack points to the connexions to Great Britain.
Großbritannien hatte in Jahr 1864 ein Flaggensystem eingeführt, in dem:
  • Kriegsschiffe einen sogenannten "White Ensign" (Marineflagge), eine weiße Flagge oft mit durchgehendem roten Georgskreuz und mit dem Union Jack in der Oberecke,
  • Handelsschiffe einen "Red Ensign" (auch "Civil Ensign" => Bürgerflagge genannt, die eigentl. Handelsflagge), eine rote Flagge mit dem Union Jack in der Oberecke, und
  • Dienstschiffe einen "Blue Ensign" (Regierungsflagge => die eigentl. Staatsflagge), eine blaue Flagge mit dem Union Jack in der Oberecke führten.

Seit 1865 durften Schiffe von Kolonialregierungen einen Blue Ensign mit einem Badge (Abzeichen) im fliegenden Ende führen.

Die jeweiligen Regierungen sollten entsprechene Bagdes zur Verfügung stellen. Handelsschiffe und seefahrende Privatpersonen aus Kolonien dürfen nur dann einen Red Ensign mit Badge führen, wenn von der britischen Admiralität eine entsprechende Erlaubnis für die Kolonie erteilt wurde.

Great Britain introduced a flag system in 1864 in which:
  • war ships fly the "White Ensign" (naval flag), a white flag often with an uninterrupted red St. George's-Cross and with the Union Jack in the upper staff quadrant of the flag,
  • merchant ships fly a "Red Ensign" (also named "Civil Ensign" => civil flag, the real merchant flag), a red flag with the Union Jack in the upper staff quadrant of the flag, and
  • governmental ships fly the "Blue Ensign" (flag for the use by the gouvernment => the actual state flag), a blue flag with the Union Jack in the upper staff quadrant of the flag.

Since 1865 ships of colonial governments were permitted to fly the Blue Ensign with a badge in the flying end of the flag. The respective governments were asked to design appropriate badges. Merchant ships and seafaring persons from colonies were only permitted to use the Red Ensign with a badge, then also named Civil Ensign, if permission has been given to the respective colony by the British admiralty.

Bei britischen Kolonien und abhängigen Gebieten kann die Darstellung des Badge (bzw. Wappen) im fliegenden Ende des Ensigns auf einer weißen Scheibe erfolgen. Ist dies nicht der Fall, wird das Wappen vergrößert dargestellt. Dabei gibt es noch die Möglichkeit, dass entweder nur das Wappenschild oder das komplette Wappen gezeigt wird. Beide Varianten sind möglich. Anstelle eines Badge erscheint seit 1968 das goldene Wappenschild der Turks- und Caicos-Inseln, auf dem eine Kaurimuschel, ein Hummer und ein Turk-Kaktus dargestellt sind. The design of the badge (respectively coat of arms) in the Flags of British colonies and dependent territories may be placed on a white disk in the flying end of the ensign. If this is not the case, the coat of arms will be presented in a larger format. It is even possible to present either the blazon or the complete coat of arms; both variations are possible.
Instead of a badge appears since 1968 the golden blazon of the Turks and Caicos Islands, on which is pictured a Kauri mussel, a lobster and a Turk cactus.
Zwischen 1959 und 1962 waren die Inseln ein Teil der Westindischen Föderation, und es wurde auch deren Flagge verwendet. Between 1959 and 1962 the islands had been a part of the Federation of the West Indies and there was used its flag too.
hoch/up

 

Wappen – Coat of Arms:

Wappen Persiens

Wappen der Turks- und Caicos-Inseln
– coat of arms of Turks and Caicos Islands
hoch/up

 

historische Wappen – historical Coats of Arms:

Badge der Turks- und Caicos-Inseln

1870–1965

Badge der Turks- und Caicos-Inseln
– badge of Turks and Caicos Islands

hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens: Meaning/Origin of the Coat of Arms:
Das Wappen der Turks- und Caicos-Inseln zeigt einen goldenen Schild, auf dem eine Kaurimuschel, ein Hummer und ein Turk-Kaktus dargestellt sind. Oberhalb ein silberner Helm mit goldenen Decken, auf dem Helm Sisal-Pflanzen ein Pelikan, links und rechts je ein Flamingo als Schildhalter. Das Wappen wurden den Inseln am 26.09.1965 verliehen. The coat of arms of Turks and Caicos Islands shows a golden blazon, on it a Kauri mussel, a lobster and a Turk cactus.

Above a silvery helmet with golden blankets, on the helmet Sisal plants and a pelican, to the left and on the right per one flamingo as supporter. The coat of arms was awarded to the islands on 26th of September in 1965.

In den Jahren davor wurde das 1870 eingeführte Badge verwendet. Es zeigte eine Küstenszene mit einem großen Segelschiff. Im Vordergrund war ein Salinen-Arbeiter zu sehen der seiner Arbeit, der Salzgewinnung nachgeht. In the years before was used the in 1870 introduced badge. It showed a coastal scene with a big sailing ship. In the foreground was to see a Saline worker who is doing his job in the saltworks.
hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    430 km²
  • Area:
    166 square miles
  • Einwohner:
    22 300 (2008)
    davon
    90% Schwarze
    10% Mulatten, Europäer
  • Inhabitants:
    22 300 (2008)
    thereof
    90% Black
    10% Mulattos, Europeans
  • Bevölkerungsdichte:
    52 Ew./km²
  • Density of Population:
    134 inh./sq.mi.
  • Hauptstadt:
    Cockburn Town
    (auf Grand Turk Island)
  • Capital:
    Cockburn Town
    (on Grand Turk Island)
  • Amtssprache:
    Englisch
  • official Language:
    English
  • Währung:
    1 US-Dollar = 100 Cents
  • Currency:
    1 US-Dollar = 100 Cents
  • Zeitzone:
    MEZ – 6 h
  • Time Zone:
    MEZ – 6 h
hoch/up

 

Landkarte – Map:


Quelle/Source: CIA World Factbook

hoch/up

 

Geschichte:
12.10.1492 · wahrscheinlich vom spanischen Seefahrer Christoph Kolumbus entdeckt
1513 · wahrscheinlich vom spanischen Seefahrer Juan Ponce de León entdeckt, für Spanien in Besitz genommen, keine Kolonisierung
17. Jhd. · Besiedlung durch englische Salzsammler von den Bermuda-Inseln
18. Jhd. · mehrfach von Spanien und Frankreich besetzt
1783 · britische Besiedlung und Kolonisierung
1799 · Inbesitznahme durch Großbritannien, Anschluss an die Kolonie Bahamas
1848 · Trennung von den Bahamas, eigene Verwaltung
1873 · Anschluss an die Kolonie Jamaica
04.07.1959 · Trennung von Jamaica, Teil der Westindischen Föderation
31.05.1962 · Auflösung der Westindischen Föderation
06.08.1962 · die Turks- und Caicos-Inseln werden britische Kronkolonie
1974 · Kanada schlägt den Anschluss der Inselgruppe als elfte Provinz Kanadas vor
seit 1979 · Forderungen nach Unabhängigkeit, dafür jedoch keine Mehrheit in der Bevölkerung
2003 · Kanada schlägt erneut den Anschluss der Inselgruppe als elfte Provinz Kanadas vor
hoch/up
History:
12th of October 1492 · probably discovered by the Spanish seafarer Christoph Columbus
1513 · probably discovered by the Spanish seafarer Juan Ponce de León, appropriated for Spain, no colonization
17th century · settlement by English salt collectors from Bermuda Islands
18th century · severally occupied by Spain and France
1783 · British settlement and colonization
1799 · appropriation by Great Britain, annexion to the Bahamas Colony
1848 · separation from the Bahamas, own administration
1873 · annexion to Jamaica Colony
4th of July 1959 · separation from Jamaica, part of the Federation of the West Indies
31st of May in 1962 · dissolution of the Federation of the West Indies
6th of August in 1962 · the Turks and Caicos Islands become a British crown colony
1974 · Canada proposes the annexion of the archipelago as eleventh province of Canada
since 1979 · claims for independence, but there is no majority for that in the population
2003 · Canada proposes once more the annexion of the archipelago as eleventh province of Canada
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens: Origin of the Country's Name:
Der Ursprung des Namens Caicosinseln ist unbekannt. Die Turksinseln sind nach einer Kakteenart benannt, die auf den Inseln wächst: Der Türkenmützenkaktus (Melocactus intortus). Er hat eine kleine Kappe auf, die an einen türkischen Fez erinnert. Er taucht auch im Wappen der Kolonie auf. The origin of the name of the Caicos Islands is unknown.
The Turks Islands are named after a cactus that grows on the Islands: The Turk's Cap Cactus (Melocactus intortus). He has a little cap, reminiscent of a Turkish fez. It also appears in the coat of arms of the colony.
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken