Flaggengeschichte der USA

Bis zum Ausbruch Unabhängigkeitskrieges hatten die britischen Kolonien in Nordamerika keine eigentliche Flagge. Zeitweilig gab es eine Flagge für Neuengland, die sechs nordöstlichen Kolonien: Maine, Neu Hampshire, Vermont, Massachusetts, Rhode Insel und Connecticut. Diese zeigte ein Georgskreuz mit einem Baum in der Oberecke, später jedoch erscheint diese Flagge als Oberecke im Red und im Blue Ensign. Ab 1707 wurde der Union Jack in die Oberecke der Nationalflaggen der Kolonien des British Empire gesetzt, d.h. dass in den amerikanischen Kolonien als Nationalflagge der britische Red Ensign geführt werden musste. Ob er amtlicherseits Badges getragen hat, ist unbekannt.
English Text? Klick here!

Kolonialflagge von Neuengland

Neuengland
ca. bis 1680


Red Ensign von Neuengland

Neuengland
ca. ab 1680


der britische Red Ensign

Neuengland,
Red Ensign
ab 1707


Eine erste rot-weiß gestreifte Freiheitsflagge wurde in Boston schon im Juli 1769, und wieder im Jahre 1773 anlässlich der "Boston Tea Party" benutzt. Die fünf roten Streifen auf letzterer repräsentierten möglicherweise die Kolonien Neuenglands. Im Oktober 1774 wurde in Taunton, Massachusetts ein Red Ensign mit dem Wahlspruch "Freiheit und Einheit" gehisst. Ein weiteres Zeichen des Widerstandes war die Aufstellung von "Freiheitsbäumen".

Freiheitsflagge / "Boston-Modell"

Freiheitsflagge,
"Boston-Modell",
1769 und 1773


Red Ensign / "Taunton-Modell"

Red Ensign,
"Taunton-Modell",
Oktober 1774


Das Kieferemblem entstand in Neuengland zu einem sehr frühen Zeitpunkt und dürfte später mit dem Freiheitsbaum gleichgesetzt worden sein. Ein weiteres beliebtes Emblem jener Zeit war die Klapperschlange mit dem zugehörigen Wahlspruch "Tritt nicht auf mich". Die Schlange war ein typisch amerikanisches Symbol und wurde später mit dreizehn Gliedern dargestellt.
Bei den ersten Kampfhandlungen bei Lexington und Concord gab es keine spezielle Flagge auf amerikanischer Seite, wenn auch die "Bedford-Flagge", die eine alte Kavalleriestandarte aus dem englischen Bürgerkrieg gewesen sein dürfte, bei dieser Gelegenheit gezeigt wurde. Die Benutzung des Red Ensign mit einem Wahlspruch im fliegenden Ende, des alten Red Ensign mit der Kieferflagge in der Oberecke oder einer einfachen Kieferflagge scheinen einige der Möglichkeiten der Amerikaner gewesen zu sein. Ebenfalls in Betracht gezogen wurde eine Klapperschlangenflagge, wie sie Colonel Gadsden (South Carolina) vorschlug. Diese war gelb mit der Klapperschlange und dem Wahlspruch. Ein 1775 in Pennsylvania gebildetes Regiment benutzte einen Red Ensign mit einem Klapperschlangenbadge im fliegenden Ende (Proctor's Independent Battalion, Westmoreland County). Eine Streifenflagge mit Klapperschlange wurde von der Marine South Carolinas benutzt. Die von Washington in die Massachusetts Bay geschickten Schiffe führten die Kieferflagge vom September 1775. Diese Flagge trug den Wahlspruch "Appeal to Heaven".

Klapperschlangenflagge / "Gadsen-Modell"

Klapperschlangenflagge,
"Gadsen-Modell",
1775


Kieferflagge / "Massachusetts-Modell"

Kieferflagge,
"Massachusetts-Modell",
1775


Klapperschlangenflagge / "Westmoreland-Modell"

Klapperschlangenflagge,
"Westmoreland-Modell",
1775


Als am 03.07.1775 General George Washington zum Oberbefehlshaber der Armee britischer Kolonien in Amerika wurde, war es notwendig, nicht nur die militärischen Kolonialeinheiten zu einer einheitlichen Armee umzuformen, sondern auch eine gemeinsame Flagge anzunehmen. So wurde ein Flaggentuch mit dreizehn waagerechten Streifen - roten und weißen - nach der Anzahl der Kolonien und mit britischer Flagge im Kanton, geschaffen. Sie wird heute "Grand Union"-Flagge oder "Continental Colors" genannt. Das Vorhandensein des britischen Union Jacks brachte vermutlich zum Ausdruck, dass die Anführer dem britischen König gegenüber loyal bleiben wollten. Möglicherweise wurde sie schon am 03.12.1775 in Philadelphia auf amerikanischen Schiffen benutzt, doch spricht erheblich mehr dafür, dass sie erstmals am Prospect Hill in Cambridge, Massachusetts gehisst wurde, wo die Gontinental Army am 01.01.1776 lagerte. Sie wurde die allgemeine Flagge der Kolonien, neben der Klapperschlangenflagge, mit der sie manchmal kombiniert wurde. Nach erfolgreichem Kampf der Kolonialarmee gegen das britische Heer wehte die Flagge anlässlich der Unabhängigkeitserklärung am 04.07.1776.

Grand Union Flag

Grand Union Flag,
1776–1777


mögliche Nationalflagge

parallel gültige Variante

1775–1800


Sie wurde bis zum 14.07.1777 benutzt, als vom Kongress beschlossen wurde, dass im Kanton Sterne erscheinen sollen, deren Anzahl sowie die Anzahl der Streifen mit denen der Konföderationsmitglieder übereinstimmen. So wurde die britische Flagge aus der Oberecke entfernt, und durch ein blaues Feld ersetzt, das mit dreizehn weißen Sternen belegt war.
Einer Legende nach, soll die erste Flagge Betsy Ross im Auftrag Georg Washingtons angefertigt haben. Wie die Flagge genau aussah, ist allerdings nicht bekannt, da sie nicht erhalten blieb. Aus dem Text des Gesetzes ergab sich auch nicht, wie die Sterne angeordnet werden sollen, da hier lediglich über "neue Konstellation" gesprochen wurde. Die dreizehn weißen fünfzackigen Sterne dürften so im Kreis oder auch in mehreren Reihen angeordnet gewesen sein. In der ersten bekannten Darstellung aus dem Jahre 1778 oder 1779 liegen die Sterne in Reihe. Man weiß heute auch nicht, warum der Union Jack überhaupt durch eine "neue Konstellation" ersetzt wurde. Diese wirkungsvolle Kombination von Sternen und Streifen fand jedenfalls in der ganzen Welt Nachahmung. Vor der Schaffung des Sternenbanners hatte praktisch keine Flagge Sterne. Seitdem finden sie sich auf Tausenden von Flaggen.

1777-1795 Stars and Stripes

erste "Stars and Stripes",
mögliche Variante,
1777–1795


1777-1795 Stars and Stripes

erste "Stars and Stripes",
mögliche Variante,
1777–1795


Zu dem Zeitpunkt, als Vermont und Kentucky zu Mitgliedern der Konföderation wurden (1791/1792), erhöhte sich die Zahl der Sterne und Streifen seit dem 01.05.1795 auf fünfzehn. In den folgenden Jahren wurde vom Kongress keine Änderung der Flagge angenommen, obwohl die Mitgliederzahl stets zunahm. Die Herstellung von neuen Flaggen war nämlich zu teuer. Darüber hinaus drohte auch die Gefahr, dass bei einer hohen Zahl von waagerechten Streifen, vor allem auf offenem Meer, die Flagge an guter Kenntlichkeit verlieren könnte. 1818 wurde daher vom Kongress der Grundsatz angenommen, dass die Streifenzahl wieder zu ursprünglich dreizehn zurückkehrt. Die Sternenzahl kann dagegen erhöht werden, jedoch immer zum 04.07., dem Tag der Unabhängigkeit. Am 04.07.1818 wurde also bereits die dritte offizielle amerikanische Flagge mit zwanzig Sternen im Kanton angenommen.

Nationalflagge 1818

Nationalflagge,
1818


Diese Praxis wurde seither beibehalten, und die gegenwärtige Flagge stellt schon die 28. in Folge dar. Bestimmungen für die Gestaltung der Flagge wurden 1912 erlassen, für die Farben 1934. Die genaue Anordnung der Sterne wird jedesmal neu festgelegt, wenn neue Sterne hinzukommen, die in neuerer Zeit immer in einer Reihe lagen. In der heutigen blauen Oberecke gibt es so fünfzig Sterne, die in neun Reihen angeordnet sind. In fünf von ihnen gibt es dann je sechs und in vier Reihen je fünf Sterne. Jeder Unionstaat hat eine Flagge, ein Siegel und ein Staatsemblem, zum Beispiel einen Vogel, einen Baum oder eine Blume. Die Flaggen sind unterschiedlicher Herkunft und zu unterschiedlichen Zeiten entstanden.

National-, Handels- und Marineflagge der USA

Nationalflagge,
1912–1959


andere historisch wichtige Flaggen:

Bennington Flag

Bennington Flag
16.08.1777


Bonnie Blue Flagge

"Bonnie Blue Flag",

1810 – Republik Westflorida –  West Florida Republic


hoch/up
US-american flag-history
Depictions are only in the German version availiable.

Until the breakout of the independence war the British colonies in North America had no real flag. Temporary there was a flag for New England, the six northeastern colonies: Maine, New Hampshire, Vermont, Massachusetts, Rhode Island and Connecticut. This showed a George-Cross with a tree in the upper canton, however late appears this flag as upper canton in the Red and Blue Ensign. From the year 1707 was the Union Jack set into the upper cantons of the national flags of the British colonies, t.m. that in the American colonies was to use the British Red Ensign as national flag. If this flag carryed official Badges, is unknown.

A first red-white striped freedom flag was already in use in Boston in july 1769, and again in the year 1773 on the occasion of the "Boston Tea Party". The five red stripes on her represent mayhap the New England colonies. In October of 1774 was hoisted up in Taunton, Massachusetts a Red Ensign with the motto "Freedom and Unity". A further signal of resistance was the setting up of "freedom trees".

The pine-tree-emblem arises in New England in a very early juncture and may be equated afterward with the freedom tree. A further popular emblem of this time was the rattlesnake with the belonging slogan "Dont treat on me". The snake waa a typical American symbol and was afterward pictured in thirteen parts. In the first fightings near Lexington and Concord there was no special flag on American side, may be the "Bedford-flag", may it was an old cavalry standard from the English civil war, which was shown in this occasion. The usage of the Red Ensign with a slogan in the flying end, the old Red Ensign with the pine-tree-flag in the upper canton or a simple pine-tree-flag seem to were some of the possibilities of the Americans. Likewise was in the view a rattlesnake flag, like it was proposed by Colonel Gadsden (South Carolina). It was yellow with the rattlesnake and the slogan. An in 1775 in Pennsylvania established regiment used a Red Ensign with a rattlesnake badge in the flying end (Proctor's Independent Battalion, Westmoreland County). A striped flag with a rattlesnake was in use by the navy of South Carolina. The by Washington in the Massachusetts Bay sendt ships used the pine-tree-flag from September in 1775. This flag carryed the motto "Appeal to Heaven".

As general George Washington gets on 3rd of july in 1775 to the supreme commander of the army of the British colonies in America, was it needed, not only to transform the military colonial units to a uniform army, but to adope a common flag, too. In this way was created a flag cloth with thirteen horizontal stripes - red and white - after the number of colonies and with the British flag in the upper canton. It is named today "Grand Union"-flag or "Continental Colors". The existence of the British Union Jack expressed presumably, that the leaders would remain loyal toward the British king. Possibly it was in use already on 3rd of december in 1775 in Philadelphia on American vessels, however there speaks considerable more for that, that it was hoisted up for the first time on the Prospect Hill in Cambridge, Massachusetts, where the Gontinental Army encamped on 1st of january in 1776 . It became the general flag of the colonies, in addition to the rattlesnake flag, with which it was combined sometimes. After the successful combat of the colonial army against the British army blows this flag on the occasion of the explanation of independence on 4th of july in 1776.

It was in use till the 14th of july in 1777, as the congress determined, that stars should appear in the upper canton, whose number as well as the number of the stripes correspond with the number of the members of confederation. In this way the British flag was removed from the upper canton, and compensated by a blue field, which was filled with thirteen white stars.
By a legend, should Betsy Ross made the first flag in assignment of Georg Washington. How the flag looked exactly, is however not known, because it not survived. By reading of the text of statute is not to distinguish, how the stars should be arranged, because there was only spoken about a "new constellation". The thirteen white five-jagged stars may be arranged in a circle or in several lines, too. In the first known depiction from the year 1778 or 1779 the stars lie in row. Today is not known, too, why the Union Jack actually was substitute by a "new constellation". This effective combination from stars and stripes found imitation anyway in the whole world. Before the creation of the star-banner had practically no flag stars. Since then they are to find on thousands of flags.

On that point in time, as Vermont and Kentucky became members of the confederation (1791/1792), the number of stars ans stripes was heightend since the 1st of may in 1795 onto fifteen. In the following year was none changing of the flag adoped from the congress, although the number of members always increases. The manufacture of new flags was namely to expensive. Over there out threatens the danger, too, that with a high number of horizontal stripes, primary on open sea, the flag could lost her good visibility. In 1818 by the congress from there was adoped the principle, that the number of stripes returns to the initial thirteen. The number of stars on the other hand can be heightened, but only on the 4th of july, the independence day. On 4th of july in 1818 was so adoped the already third official American flag with twenty stars in the upper canton.

This practice is maintained since then, and the current flag is already the 28th in sequence. Specification for the designing of the flag were issued in 1912, and for the coluors in 1934. The exact arrangement of the stars will be stated every time anew, if new stars join, which in newer times were arranged always in row. In the today's blue upper canton are situated in this way fifty stars, grouped in nine rows. In five of them are ever six and in four rows are ever five stars.
Every union state has a flag, a seal and a state emblem, for instance a bird, a tree or a flower. The flags are from different origin and were formed to different times.

hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken