Neu York

  • Neu York
  • Bundesstaat der USA
  • New York
  • federal state of the USA
Übersicht – Contents:

 

Flagge – Flag:

Staatsflagge – state flag

Seitenverhältnis – ratio = 1:2


hoch/up

 

historische Flagge – historical Flag:

1896–1901,
Staatsflagge – state flag,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2,
nach/by: FOTW


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Die heutige Flagge des Staates Neu York wurde am 02.04.1901 eingeführt. Sie zeigt ein einfarbiges blaues Grundtuch und darauf das Staatswappen. The current state flag of New York was introduced on 2nd of April in 1901. It shows a single-coloured blue bunting and on it the coat of arms of the state.
Das Wappen wurde im Jahre 1777 geschaffen und auf der Flagge eines Neu Yorker Regiments im Krieg verwendet. Im Jahre 1778 wurde das Wappen für den Staat Neu York übernommern. Es zeigt einen Schild mit einer Landschaft darauf, den Hudson River mit zwei Segelschiffen und eine aufgehende Sonne, die eine glanzvolle Zukunft verspricht. Schildhalter sind die Göttinen der Freiheit und der Gerechtigkeit. Oberhalb des Schildes eine Weltkugel, und auf ihr ein Adler, das Wappentier der USA. Unterhalb des Schildes ein weißes Spruchband mit dem Staatsmotto: "Excelsior" => "Immer nach oben". The emblem was created in 1777 and used on the flag of a New York regiment in the war. In 1778 the emblem became adoped for the State of New York. It shows a shield with a landscape, on it the Hudson River with two ships and a rising sun, which promises a glorious future.

The supporters are the goddesses of liberty and of justice. Above the shield a globe, and on it an eagle, the emblem of the United States. Below the shield a white banner with the state motto "Excelsior" => "Ever upward".

Am 08.04.1896 war bereits eine Staatsflagge eingeführt worden. Sie zeigte, abgesehen von wenigen Details, das Gleiche Design wie heute, nur war die Farbe des Flaggentuches nicht einfarbig dunkelblau sondern gelb-braun. On 8th of April in 1896 was already introduced a state flag. It showed, except some details, the same design like today, however, the colour of the bunting was not single-coloured dark blue but yellow-brown.
Die Farbe der Flagge sollte an die Farbe der Uniformen der Kontinentalarmee im Unabhängigkeitskrieg erinnern, denn gelbbraune Farbe wurde von George Washington für die Aufschläge an den Uniformen der Truppen aus Neu York und aus Neu Jersey zugewiesen. The color of the flag should remember the color of the uniforms of the Continental Army during the Revolutionary War, since the yellow-brown colour has been assigned by George Washington for the facings of the uniforms of the troops from New York and from New Jersey.
Die außergewöhnliche Farbe der Flagge wird in Englisch "buff" genannt. Das heißt "gelbbraun" oder "lederfarben". The unusual colour of the flag is called in English "buff". That means "tawny" or "leather coloured".
Die Farbe war in Neu York aber nicht sonderlich beliebt denn man bevorzugte blaue Flaggen, so wie sie beim Militär üblich waren und von den Armeen der Union im Bürgerkrieg gezeigt wurden. Schon fünf Jahre später wurde die heutige blaue Flagge eingeführt. The colour was in New York not really popular because they preferred blue flags, as they were usually in the military and have been shown by the armies of the Union in the Civil War. Even five years later the today's blue flag was adopted.
Quelle/Source: nach by Wikipedia (D)  

lederfarben / buff

leather coloured / buff

In den Staatsflaggen von Delaware und Neu Jersey sowie in den früheren Staatsflaggen von Neu York (1896–1901) bzw. Maine (1901–1909) wird der Farbton "lederfarben" bzw. "buff" beschrieben. Dieser Farbton ist heutzutage in Großbritannien und den USA genormt, und zwar als "Pantone 465". Dennoch fällt der Farbton in der Praxis sehr unterschiedlich aus, weil der jeweils überlieferte Farbton des Leders von der Art, der Rasse, dem Geschlecht, dem Alter und dem Gesundheitszustand des Tieres bestimmt wurde. Der anglo-amerikanische Buff-Farbton beruht auf der Farbe des Wamses, das die leichte Kavallerie – die Arkebusierreiter der parlamentarischen Seite im Englischen Bürgerkrieg – Oliver Cromwells "The Ironsides", getragen haben. Dieses ist in Berichten als "gelbstichig-senffarben" überliefert. Die leichte Miliz-Kavallerie von Massachusetts (Massachusetts Militia Light Horse) brachte genau dieses "buff" mit in die Neue Welt. In England und dann Großbritannien trug das 3. Regiment der Linieninfanterie zum roten Uniformrock Lederzeug und Patronentaschen aus farblich unbehandeltem Leder, nicht wie sonst üblich in weiß. Außerdem trug es "buff" als Abzeichenfarbe. Spitzname und dann offizieller Beiname des Regiments war "The Buffs". Als Oberbefehlshaber der Kontinentalarmee trug George Washington die Uniform, die er bis dato getragen hatte, die eines Offiziers der selbstständigen Miliz-Kompanie von Fairfax-County/Virginia: dunkelblauer Rock, Abzeichen, Weste und Hose in "buff". Dies wurde - zumindest theoretisch - die vorschriftsmäßige Kleidung der amerikanischen Generalität im Unabhängigkeitskrieg. Die kontinentalen Infanterie-Regimenter der Neu Yorker und der Neu Jersey-Linie trugen "buff" für mindestens zwei Jahre als Abzeichenfarbe am blauen Uniformrock – ein Ideal, das nur für eine Minderheit galt. Mindestens die Hälfte der Kontinental-Armee trug – zumindest zeitweilig – das Jagdhemd oder zivile Jagd-Textil-Röcke. Die Miliz von Maine und Delaware trug bevorzugt buff-farbene Westen und Hosen. Das 14. kontinentale Infanterie-Regiment (Linie von Massachusetts) trug buff-farbene Uniformröcke. Es bestand überwiegend aus Binnenschiffern, Fischern und Matrosen. Es ermöglichte der Kontinental-Armee die Überquerung des Delaware, auf welche die Schlacht von Trenton folgte. Das bekannte Gemälde "Washington überquert den Delaware" zeigt dabei noch eine falsche US-Flagge, nämlich die "Betsy-Ross"-Flagge. Richtig wäre die "Grand Union"-Flagge mit dem kleinen "Union Jack" in der Oberecke gewesen. Zeitgenössische Farbillustrationen, Gemälde und Beschreibungen zeigen etliche Buff-Variationen: beige / senf / gelblich / hell-, mittel-, und dunkelbeige / hell-, mittel, und dunkelbraun, bis hin zu stumpfem Weiß. Zur Lederfarbe "buff" kommt noch die Textilfarbe "buff" aus Pflanzenfarben hinzu, verbunden mit derselben Farbvielfalt. Im US-Bürgerkrieg wurde sie "Butternut" genannt. Die Abzeichenfarbe und die Farbe der Schärpen für konföderierte Generäle war "buff" (als sozusagen die Farbe George Washingtons), mehrheitlich wurde von ihnen aber ein stumpfes Weiß bevorzugt. Dieses "Grauweiß" der konföderierten Armee wird noch heute nicht einfach nur als "grey" bezeichnet, sondern als "gray", und es Umfasst Schattierungen von fast Weiß bis Schwarz-Grau. In the state flags of Delaware and New Jersey, as well as in the former state flags of New York (1896–1901) and Maine (1901–1909) is described the colour tone "buff". This colour is now standardized in the United Kingdom and the USA, as "Pantone 465". However, in practice the hue is very different, because the down passed colour of the leather was determined by the type, breed, sex, age and health of the animal.

The Anglo-American buff colour is based on the colour of the tambour, which the light cavalry – the arquebus cavalry of the parliamentary side in the English Civil War, Oliver Cromwells "The Ironsides" –had clothed with.

This is passed down in reports as "yellow-tinted and mustardlike colours". The light militia cavalry of Massachusetts (Massachusetts Militia Light Horse) brought exactly this "buff" into the New World.

In England and then in Great Britain, the 3rd Regiment of the Line Infantry weared in addition of the red uniform skirt some leather stuff and patron pockets made of untreated leather, not as usual in white. Furthermore the regiment wore "buff" as a badge colour. Nickname and then official name of the regiment was: "The Buffs".

As the commander-in-chief of the continental army, George Washington wore that uniform, he had worn to date, the uniform of an officer of the independent militia company of Fairfax-County / Virginia: dark blue skirt, badge, vest, and trousers in "buff". This became – at least theoretically – the prescribed dress of the american generality in the independence war.

The continental infantry regiments of the New York and New Jersey line wore "buff" for at least two years as a badge colour on the blue uniform skirt – an ideal that was only real for a minority. At least nearly the half of the continental army wore – at least temporarily – a hunting skirt or civil textile hunting skirts. The militia of Maine and Delaware preferred to weare buff-coloured vests and pants. The 14th Continental Infantry Regiment (Massachusetts Line) wore buff-coloured uniforms. It consisted mainly of inland skippers, fishermen and sailors. It enabled the continental army to cross the Delaware, followed by the Battle of Trenton.

The well-known painting "Washington crosses the Delaware" shows a false US-flag, the "Betsy Ross" flag. The "Grand Union" flag with the small "Union Jack" in the upper corner would have been right.

Contemporary coloured illustrations, paintings and descriptions show a few buff variations: beige / mustard / yellowish / light, medium and dark biscuit/ light, medium and dark brown toward grey white. Futhermore comes to the "buff" as leather "buff" from plant colours, with the same color variety. In the US civil war that was called "butternut". The badge color and the color of the sashes for Confederate generals was "buff" (as the colour of George Washington), but the majority of them preferred a grey white.
That "gray-white" of the Confederate Army is until today not simply called as "gray", it is "gray", and it includes shades from almost white to black-gray.
Quelle/Source: Jürgen Kaltschmitt
hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    141 299 km²
  • Area:
    54 556 square miles
  • Einwohner:
    19 298 000 (2007)
    davon
    62% Europäer (davon 20% Deutsche)
    17% Hispanics
    14% Schwarze (Afro-Amerikaner)
    6% Asiaten
    0,3% Indianer
  • Inhabitants:
    19 298 000 (2007)
    thereof
    62% Europeans (thereof 20% Germans)
    17% Hispanics
    14% Blacks (Afro-Americans)
    6% Asian
    0,3% native Indian
  • Bevölkerungsdichte:
    137 Ew./km²
  • Density of Population:
    354 inh./sq.mi.
  • Hauptstadt:
    Albany
    95 000 Ew.
  • Capital:
    Albany
    95 000 inh.
  • Sprachen:
    Englisch
  • Languages:
    English
  • Währung:
    1 US-Dollar (USD, $) = 100 Cent
  • Currency:
    1 US-Dollar (USD, $) = 100 Cent
  • Zeitzone:
    MEZ – 6 h
  • Time Zone:
    GMT – 5 h
hoch/up

 

Landkarte der Bundesstaaten der USA – Map of the federal states of the USA:
interaktiv – interactive


Quelle/Source: Printable Maps

hoch/up

 

Geschichte:
ca. 7000 v.Chr. · Besiedlung durch Indianer
1496 · der englische Seefahrer John Cabot erkundet die Küste
16. Jhd. · spanische, portugiesische und französische Seefahrer erreichen die Küste
1609 · der englische Seefahrer Henry Hudson entdeckt die Halbinsel Manhattan
1614 · Gründung von Fort Nassau, der ersten Niederländischen Siedlung
1621 · Gründung der niederländischen Kolonie Neuniederlande
1623 · das heutige Neu Jersey wird Teil von Neuniederlande
1626 · der in holländischen Diensten stehende deutsche Kaufmann Peter Minnewit kauft Manhattan von den Indianern
1626 · Gründung von Neu Amsterdam (heute Neu York)
März 1638 · die Schweden errichten Fort Christiana, die heutige Stadt Wilmington
1653 · Neu Amsterdam erhält die Stadtrechte
1655 · die Niederländer erobern Neuschweden und gliedern es als Neu-Amstel ihrer Kolonie Neuniederlande an
1664 · die Briten erobern Neuniederlande, Neu Amsterdam (1500 Einwohner) wird in Neu York umbenannt, Gründung der Kolonie Neu York, Neu Jersey wird verkauft
1667 · Frieden von Breda, die Niederlande verzichten zugunsten Englands auf Neuniederlande
1673 · Neu York hat 2500 Einwohner
1673 · ein niederländisches Geschwader erobert Neu York die Stadt wieder
1674 · England erobert Neu York zurück, die Stadt wird im Frieden von Westminster offiziell von den Niederlanden abgetreten
1683 · erste legislative Versammlung der Kolonie
1688 · Vertreibung der Stuarts vom englischen Thron
1688–1689 · Neu York ist Teil des Dominions Neuengland
1765 · Unruhen, Verbrennung des Bildes des Gouverneurs und auch der Stempelakte
1775–1783 · Unabhängigkeitskrieg der Kolonien gegen Großbritannien: 1776 englische Truppen erobern Neu York, 1783 die Briten verlassen die Stadt
04.07.1776 · Unabhängigkeitserklärung (der USA), Neu York ist eine der 13 Gründerkolonien
10.07.1776 · Proklamation des Staates Neu York
1777 · Kingston wird Haupstadt, Hurley wird Haupstadt, Poughkeepsie wird Haupstadt
1784 · Neu York wird Haupstadt
1789–1790 · Neu York ist Hauptstadt der USA
1797 · Albany wird Hauptstadt
hoch/up
History:
about 7000 B.C. · settlement by Indians
1496 · the English seafarer John Cabot explores the coast
16th century · Spanish, Portuguese and French navigators reach the coast
1609 · the English seafarer Henry Hudson discovers Manhattan Peninsula
1614 · founding of Fort Nassau, the first Dutch settlement
1621 · founding of the Dutch colony New Netherlands
1623 · today's New Jersey is part of New Netherlands
1626 · the in the service of Holland acting German merchant Peter Minnewit buys Manhattan from the Indians
1626 · founding of New Amsterdam (now New York)
March 1638 · the Swedes built Fort Christiana, today's Wilmington
1653 · New Amsterdam receives its municipal rights
1655 · the Dutch conquer New Sweden, and incorporate it as New Amstel into their colony New Netherlands
1664 · the British conquer New Netherland, New Amsterdam (1500 inhabitants) renamed to New York, establishment of the Colony of New York, New Jersey becomes sold
1667 · Peace of Breda, the Netherlands waive its claims in New Netherlands in favor of England
1673 · New York has 2500 residents
1673 · a Dutch squadron captures the city of New York again
1674 · England conqueres New York back, the Netherlands cede the city officially in the Peace of Westminster
1683 · first legislative Assembly of the Colony
1688 · expulsion of the Stuarts from the English throne
1688–1689 · New York is part of the Dominion of New England
1765 · riots, burning of the image of the governor and of the Stamp Act
1775–1783 · Independence War, the colonies against Great Britain: 1776 British troops conquer New York, 1783 the British leave the city
4th of July 1776 · declaration of Independence (U.S.), New York is one of the 13 founding colonies
10th of July 1776 · proclamation of the State of New York
1777 · Kingston is capital, Hurley is capital, Poughkeepsie is capital
1784 · New York is capital
1789–1790 · New York is the capital of the USA
1797 · Albany is the capital
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens: Origin of the Country's Name:
Der Name "Neu York" geht auf den Herzog von York (der spätere König Jakob II.) zurück. Er hatte das Land, das eigentlich in niederländischem Besitz war, von seinem Bruder, König Karl II., geschenkt bekommen. The name "New York" goes back the Duke of York (later King James II.). He had received the land – that was actually in possession of the Netherlands – by his brother, King Charles II.
Der Name "Manhattan" stammt aus dem Wortschatz der Indianer. Das Wort "Mana Hata" heißt übersetzt "Ort der Trunkenheit", und beschreibt offensichtlich einige Unregelmäßigkeiten beim Abschluss des Landkaufvertrages. The name 'Manhattan' comes from the vocabulary of the Indians. The word "Mana Hata" means "place of drunkenness" and describes some obvious irregularities in the completion of land purchase contract.
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken