Wolgadeutsche

  • Wolgadeutsche
  • in Russland und Mittelasien lebende Nachkommen deutscher Einwanderer
  • Volga Germans
  • in Russia and Middle Asia living descendants of German immigrants
Übersicht – Contents:

 

Flagge – Flag:

Flagge der Wolgadeutschen

Nationalflagge – national flag

Quelle/Source: European Minoritys


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Die Flagge der Wolgadeutschen ist eine neuere Kreation. Sie hat mit der Flagge der ehemaligen Sowjetrepublik der Wolgadeutschen nichts zu tun. Sie zeigt die Farben Deutschlands, drei horizontale Streifen in Schwarz, Rot und Gold, und im Zentrum ein golden umrandetes schwarzes Wappen mit einer goldenen Weizenähre in der Mitte. Die Flagge verkörpert so die deutsche Nationalität, und die bäuerliche Arbeits- und Lebensweise, der die meisten Wolgadeutschen anhingen. The flag of the Volga Germans is a more recent creation It has nothing to do with the flag of the former Soviet Republic of the Volga Germans. It shows the colours of Germany, three horizontal stripes in black, red and gold, and in the center a golden bordered black scutcheon with a golden wheat in the middle. The flag embodies the German nationality, and the rural working and living way, followed by the majority of the Volga Germans.
hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
Die Wolgadeutschen sind Nachfahren deutscher Einwanderer, die von Zarin Katharina II. ins Land gerufen wurden, und sich zwischen 1763 bis 1767 um Unterlauf der Wolga ansiedelten. Nach der Machtergreifung der Kommunisten in Russland waren sie vom Hunger bedroht, denn ihre Ernten wurden beschlagnahmt. Dem Siedlungsgebiet der Wolgadeutschen wurde 1918 "Autonomie" gewährt, und 1924 wurde die Autonome Sozialistische Sowjetrepublik der Wolgadeutschen geschaffen. Im Zweiten Weltkrieg standen sie Wolgadeutschen unter Kollaborationsverdacht und wurden nach Sibrien umgesiedelt oder in Lager verbracht. Tausende kamen ums Leben. Seit 1970 sind die meisten Wolgadeutschen nach Deutschland zurückgekehrt. The Volga Germans are descendants of German immigrants who were brought into the country under Empress Catherine II, and they settled between 1763 and 1767 at the lower reaches of the Volga River. After the communists seized the power in Russia, they were threatened with starvation because their crops were confiscated.

The settlement area of the Volga Germans got granted "autonomy" in 1918, and in 1924 was created, the Autonomous Soviet Socialist Republic of the Volga Germans. In the Second World War the Volga Germans were suspected of collaboration and they were resettled to  Sibiria or arrested in camps. Thousands were killed. Since 1970, most of the Volga Germans returned to Germany.

hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken