mobile Ansicht, to the English Version tap the flag

 

Bahrein

 

Übersicht

Flaggen

historische Flaggen

Bedeutung/Ursprung der Flagge

Wappen

Bedeutung/Ursprung des Wappens

Flugzeugkokarde

Landkarte

Zahlen und Fakten

Geschichte

Ursprung des Landesnamens



Flaggen

Nationalflagge Flagge Fahne flag Bahrein Bahrain
seit 2002,
Nationalflagge,
Seitenverhältnis = 3:5,
Quelle, nach: Flags of the World




Flagge Fahne flag Bahrein Bahrain König king
seit 2002,
Flagge des Königs,
Seitenverhältnis = 3:5,
Quelle, nach: Flags of the World



hoch/up


historische Flaggen

Nationalflagge Flagge Fahne flag Bahrein Bahrain
1782(?)–1820,
Nationalflagge,
Seitenverhältnis = 1:3,
Quelle, nach: Flags of the World




Nationalflagge Flagge Fahne flag Bahrein Bahrain
1782(?)–1820,
Nationalflagge,
Seitenverhältnis = 1:3,
Quelle, nach: Flags of the World




Nationalflagge Flagge Fahne flag Bahrein Bahrain
1820–1932,
Nationalflagge,
Seitenverhältnis = 1:3,
Quelle, nach: Flags of the World




Nationalflagge Flagge Fahne flag Bahrein Bahrain
1932–1972,
Nationalflagge,
Seitenverhältnis = 9:13,
Quelle, nach: Flags of the World




Flagge Fahne flag Bahrein Bahrain Scheich Sheikh
1932–1972,
Flagge des Scheichs,
Seitenverhältnis = 9:13,
Quelle, nach: Flaggenbuch 1939




Nationalflagge Flagge Fahne flag Bahrein Bahrain
1972–2002,
Nationalflagge,
Seitenverhältnis = 9:13,
Quelle, nach: Flags of the World




Flagge Fahne flag Bahrein Bahrain Emir
1972–2002,
Flagge des Emirs,
Seitenverhältnis = 9:13,
Quelle, nach: Flags of the World



hoch/up


Bedeutung/Ursprung der Flagge

Rot ist im Gebiet des Indischen Ozeans und des Persischen Golfs eine traditionelle Flaggenfarbe, die in engem Zusammenhang zum Islam steht, denn es ist die Farbe der Scherifen von Mekka, und ist ein Symbol der im östlichen Arabien lebenden islamischen Charidschiten. Rote Flaggen haben bzw. hatten die arabischen Emirate, Omans oder auch Sansibar, ebenso alle islamischen Dynastien, die sich auf die Herkunft von den Alawiten berufen (auch Aliden genannt, Abkömmlinge Ali's => z.B. heutiges Marokko, früheres Nordjemen). Die meisten Emirate und Scheichtümer im und am Persischen Golf schlossen im 1820 einen ersten allgemeinen Seevertrag mit Großbritannien, welcher die Seeräuberei in der Gegend des Persischen Golfes unterbinden sollte. Als Zeichen der Akzeptanz umgaben die unterzeichnenden Emirate und Scheichtümer ihre traditionell roten Flaggen mit einem weißen Rand. Im 20. Jahrhundert, wurde oft nur noch ein weißer Streifen am Mast verwendet, oder die Flaggen wurden individuell abgewandelt. Im Jahre 1932 wurden die Seitenverhältnisse der Flagge von 1:3 auf 9:13 auf ein handlicheres Format angepasst. Der Trennung zwischen dem weißen und dem roten Feld erfolgte über eine zierliche Zickzacklinie mit 28 Zacken. Die heutige Flagge Bahreins wurde im Jahre 1972 eingeführt. Das rote Flaggentuch wurde durch eine Zickzacklinie vom weißen Streifen getrennt, aber angeblich wird immer noch vereinzelt die alte Version verwendet. Diese Flagge wurde am 22.02.2002 ein wenig verändert. Die Anzahl der weißen Zacken in der Flagge wurde von acht auf fünf reduziert. Das Rot in der Flagge ist nicht definiert. Einige Quellen nennen pt 186, andere pt 485.

Quelle: Die Welt der Flaggen, Flaggen Wappen Hymnen, Flaggen-Atlas Erde, Flags of the World, Volker Preuss


hoch/up


Wappen


Wappen coat of arms Bahrein Bahrain
seit 2002,
Wappen von Bahrein,
Quelle: Corel Draw 4, Wikipedia (D)


Wappen coat of arms Bahrein Bahrain
bis 2002,
Wappen von Bahrein,
Quelle: Corel Draw 4, Wikipedia (D)

hoch/up


Bedeutung/Ursprung des Wappens

Das Wappen von Bahrein zeigt ein Wappenschild mit dem Bild der Flagge: oben ein weißes Feld, unten ein rotes Feld, durch einen Zickzackschnitt voneinander getrennt. Das Wappenschild ist mit Decken in den Landesfarben Rot und Weiß umgeben. Das Wappen war zuletzt im Jahre 2002 abgeändert worden, als das Wappenschild dem Bild der Flagge angeglichen wurde.

Quelle: Volker Preuss

hoch/up


Flugzeugkokarde


Flugzeugkokarde Kokarde aircraft roundel Australien Australia
Flugzeugkokarde,
Quelle, nach: Wikipedia (EN)

hoch/up


Landkarte

Lage:

Quelle: CIA World Factbook

Landkarte des Landes:

Quelle: CIA World Factbook

hoch/up


Zahlen und Fakten

Fläche: 750 km²

Einwohner: 1.493.000 (2017), davon 49% Staatsbürger (Araber), 51% Ausländer (Inder, Bangladescher, Pakistaner)

Religionen: 70% Moslems (meist Schiiten), 9% Christen, 9% andere (meist Hindus)

Bevölkerungsdichte: 1.991 Ew./km²

Hauptstadt: Al-Manamah (Manama), 155.000 Ew. (2008)

Amtssprache: Arabisch

sonstige Sprachen: Englisch, Persisch, Urdu

Währung: 1 Bahrain-Dinar (BHD, BD) = 1 000 Fils

Zeitzone: MEZ + 2 h

Quelle: Wikipedia (D)

hoch/up


Geschichte

4. Jhd. v.Chr. · zum persischen Sassanidenreich

324 v.Chr. · Besetzung durch Truppen Alexanders des Großen, später zum Diadochenreich des Seleukos

ab ca. 130 v.Chr. · Teil des Charakene-Staats, später wieder Teil des persischen Sassanidenreichs

630 n.Chr. · arabische Eroberung, Islamisierung

13. Jhd. · zu Persien

1515–1602 · Handels- und Flottentützpunkt von Portugal

17. Jhd. · zu Persien

1782 · unabhängig

1847 · 1. Schutzvertrag mit Großbritannien

1867 · Bahrain wird britisches Protektorat

1892 · 2. Schutzvertrag mit Großbritannien

1899 · 3. Schutzvertrag mit Großbritannien

1933 · Besetzung durch britische Truppen

15.10.1971 · Unabhängigkeit

14.02.2002 · Königreich

Quelle: Wikipedia (D), World Statesmen

hoch/up


Ursprung des Landesnamens

Der Name Bahrein bedeutet im Arabischen "zwei Meere". Möglicherweise eine Anspielung auf den im Süden gelegenen Golf von Bahrein und dem im Norden gelegenen Persischen Golf.

Quelle: Wikipedia (D), Volker Preuss

hoch/up


 

Zur Startseite hier klicken