Bangladesch

  • Volksrepublik Bangladesch
  • präsidiale Republik
    mit Mehrparteiensystem
  • Eigenbezeichnung:
    Gana Prajatantri Bangladesh
  • frühere Namen:
    Ost-Bengalen
    Ost-Pakistan
  • People's Republic of Bangladesh
  • presidial republic
    with multi-party-system
  • own name:
    Gana Prajatantri Bangladesh
  • former names:
    East Bengal
    East Pakistan
Übersicht – Contents:

 

Flaggen – Flags:

Flagge Fahne flag Nationalflagge Bangladesch Bangladesh Nationalflagge – national flag,
Seitenverhältnis – ratio = 3:5,
Quelle/Source nach/by: Wipkipedia (EN)


Flagge Fahne flag Handelsflagge merchant civil ensign flag Bangladesch Bangladesh Handelsflagge – merchant flag,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2,
Quelle/Source nach/by: Wipkipedia (EN)


Flagge Fahne flag HMarineflagge naval flag naval ensign Bangladesch Bangladesh Marineflagge – naval flag,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2,
Quelle/Source nach/by: Wipkipedia (EN)


hoch/up

 

historische Flagge – historical Flag:

Flagge Fahne flag Nationalflagge Bangladesch Bangladesh East Pakistan Ostpakistan 1971–1972,
Nationalflagge – national flag,
Seitenverhältnis – ratio = 3:5,
Quelle/Source nach/by: Wipkipedia (EN)


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge – Meaning/Origin of the Flag:

Die heutige Flagge von Bangladesch wurde am 25.01.1972 eingeführt. Sie zeigt auf dunkelgrünem Grund eine rote Scheibe, die etwas nach links versetzt ist. Am 26.03.1971, dem Tag der Unabhängigkeit, war zunächst eine ähnliche Flagge gehisst worden. Die rote Scheibe befand sich genau in der Mitte der Flagge, und enthielt in ihrer Mitte eine vereinfachte goldene Landkarte von Bangladesch. Am 25.01.1972, nach anderen Quellen am 13.01.1972, wurde die Flagge aus wahrscheinlich herstellungstechnischen Problemen heraus in ihre heutige Form gebracht. Die Flagge wurde von Seradschul Alam ("Licht der Flagge") entworfen. Grün ist die Farbe des Islam, steht aber auch für die grüne Landschaft, Rot symbolisiert das zur Erlangung der Unabhängigkeit vergossene Blut. Die Scheibe ist die Sonne der Freiheit. Die Farben Grün und Rot gehen wahrscheinlich eine während eines Aufstandes in Chittagong in den Dreißigern gezeigte Flagge zurück. Bangladesh orientiert sich am britschen Ensign-System. Das weist auf die Verbindung zu Großbritannien hin. Today's flag of Bangladesh was introduced on the 25th of January, 1972. It shows on dark green ground a red disk, somewhat off centre to the left. On 26th of March 1971, the day of independence, a similar flag was initially hoisted. The red disk was positioned exactly in the centre of the flag, and contained in its centre a simplified golden map of Bangladesh.

On the 25th of January in 1972, according to other sources on 13th of January 1972, this flag was changed to its present form, probably due to production-technological difficulties. The flag was created by Serajul Alam ("light of the flag").

Green is the color of Islam, but also stands for the green countryside, and red symbolizes the blood given for the independence. The disk is the sun of freedom. The colours green and red probably go back to flag flown during a revolt in the thirties in Chittagong. Bangladesh is orientated in the British Ensign-System. This points to the connexions to the United Kingdom.
Großbritannien hatte in Jahr 1864 ein Flaggensystem eingeführt, in dem:
  • Kriegsschiffe einen sogenannten "White Ensign" (Marineflagge), eine weiße Flagge oft mit durchgehendem roten Georgskreuz und mit dem Union Jack in der Oberecke,
  • Handelsschiffe einen "Red Ensign" (auch "Civil Ensign" => Bürgerflagge genannt, die eigentl. Handelsflagge), eine rote Flagge mit dem Union Jack in der Oberecke, und
  • Dienstschiffe einen "Blue Ensign" (Regierungsflagge => die eigentl. Staatsflagge), eine blaue Flagge mit dem Union Jack in der Oberecke führten.
The United Kingdom introduced a flag system in 1864 in which:
  • war ships fly the "White Ensign" (naval flag), a white flag often with an uninterrupted red St. George's-Cross and with the Union Jack in the upper staff quadrant of the flag,
  • merchant ships fly a "Red Ensign" (also named "Civil Ensign" => civil flag, the real merchant flag), a red flag with the Union Jack in the upper staff quadrant of the flag, and
  • governmental ships fly the "Blue Ensign" (flag for the use by the gouvernment => the actual state flag), a blue flag with the Union Jack in the upper staff quadrant of the flag.
Bangladesh verwendet als Handelsflagge einen Red Ensign und als Marineflagge einen White Ensign (anstelle des Union Jack mit der eigenen Nationalflagge in der Oberecke). Bangladesh uses a Red Ensign as merchant flag and a White Ensign as naval flag (instead of the Union Jack with its own national flag in the upper corner).
Quelle/Source: Die Welt der Flaggen, Flaggen Wappen Hymnen, Flaggen und Wappen der Welt, Wipkipedia (EN)
Translator of the English text: Joachim Nuthack
hoch/up

 

Wappen – Coat of Arms:

Wappen coat of arms Bangladesch Bangladesh East Pakistan Ostpakistan seit/since 1972,
Wappen von Bangladesch
– coat of arms of Bangladesh,
Quelle/Source: Corel Draw 4, Die Welt der Flaggen
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens – Meaning/Origin of the Coat of Arms:

Am Tage der Unabhängigkeit wurde ein der damaligen Staatsflagge ähnelndes Wappen eingeführt. Es enthielt ebenfalls die goldene Landkarte in einer roten Scheibe. Die Scheibe hatte einen silbernen Rand mit vier Sternen, sowie eine Inschrift. Das 1972 eingeführte Wappen ist ebenfalls rund, jedoch einfarbig golden. Innerhalb eines Kreises erscheint oberhalb von Wellenlinien, sie stehen für das Wasser der Flüsse Ganges und Brahmaputra, die stilisierte Darstellung einer Seerose (bzw. Wasserlilie). Es ist die Nationalpflanze. Oberhalb der Seerosenblüte sind vier fünfzackige Sterne zu sehen, sowie Blätter des Jutebaums (bzw. Teeblätter), an den Seiten je eine Reisähre (bzw. Padi-Ähre). Die vier Sterne stehen für die Prinzipien der Politik des Landes: Nationalismus, Demokratie, islamischer Sozialismus sowie Bekenntnis zum Islam. Nach anderen Quellen stehen sie für: Nationalismus, Demokratie, Sozialismus und Säkularisation. On Independence Day a flag resembling the coat of arms of the state of that time. It also contained the golden map on a red disk. The disk had a silvery border with four stars as well as an inscription.

The coat of arms of 1972 is also round, however, of singular gold. Within a circle appears above waves (they stand for the waters of the rivers Ganges and Brahmaputra) the stylized representation of a sea rose (resp. water lily). It is the the national plant. Above the blossom of the sea rose are visible four five-pointed stars, as well as leafs of the jute tree (resp. tea leafs) and one rice ear on either side (resp. Padi ear). The four stars represent the political principles of the state: nationalism, democracy, Islamic socialism, and confession to Islam. According to other sources, they stand for: nationalism, democracy, socialism and secularism.

Quelle/Source: Die Welt der Flaggen, Flaggen Wappen Hymnen, Flaggen und Wappen der Welt
Translator of the English text: Joachim Nuthack
hoch/up

 

Flugzeugkokarde – aircraft roundel:

Flugzeugkokarde Kokarde aircraft roundel Bangladesch Bangladesh East Pakistan Ostpakistan Flugzeugkokarde
– aircraft roundel
Quelle/Source: nach/by Wikipedia (EN)
Flugzeugkokarde Kokarde aircraft roundel Bangladesch Bangladesh East Pakistan Ostpakistan Flugzeugkokarde für Marineflieger
– aircraft roundel for naval aviation
Quelle/Source: nach/by Wikipedia (EN)
hoch/up

 

Landkarten – Maps:

Lage – position:

Quelle/Source: CIA World Factbook

Landkarte des Landes – Map of the Country:

Quelle/Source: CIA World Factbook

hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:

  • Fläche:
    147.570 km²
  • Area:
    56.977 square miles
  • Einwohner:
    164.700.000 (2020)
    davon
    98% Bengalen
    2% Biharis, Assamesen u.a.
  • Inhabitants:
    164.700.000 (2020)
    thereof
    98% Bengali
    2% Bihari, Assamese a.o.
  • Religionen:
    90% Moslems (meist Sunniten),
    9% Hindus,
    0,9% Buddhisten und Christen
  • Religions:
    90% Muslim (mostly Sunni),
    9% Hindu,
    0,9% Buddhist and Christian
  • Bevölkerungsdichte:
    1.116 Ew./km²
  • Density of Population:
    2.891 inh./sq.mi.
  • Hauptstadt:
    Dacca (Dhaka),
    8.906.000 Ew. (2011)
  • Capital:
    Dacca (Dhaka),
    8.906.000 inh. (2011)
  • Amtssprache:
    Bengali
  • official Language:
    Bengali
  • sonstige Sprachen:
    Urdu, Englisch
  • other Languages:
    Urdu, English
  • Währung:
    1 Taka (BDT, Tk) = 100 Poisha
  • Currency:
    1 Taka (BDT, Tk) = 100 Poisha
  • Zeitzone:
    MEZ + 5 h
  • Time Zone:
    GMT + 6 h
Quelle/Source: Wikipedia (D), CIA World Factbook
hoch/up

 

Geschichte:

14.08.1947 · Teilung von Britisch-Indien in Pakistan und Indien
26.03.1971 · Unabhängigkeit Bangladeschs von Pakistan
1988 · Islam wird Staatsreligion
hoch/up

History:

14th of August 1947 · division of British-India in Pakistan and India
26th of March 1971 · independence of Bangladesh from Pakistan
1988 · Islam becomes state religion
Quelle/Source: Wikipedia (D)
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens – Origin of the Country's Name:

Das Gangesdelta wurde in der Altindschen Sprache "Banga" genannt. Der Name der Landschaft hat sich auf das hier lebende Volk übertragen => "Bangla", die "Bengalen".
"Bangla" ist Hindustanisch (Hindi) und meint nichts anderes als "bengalisch".
"Bangladesch" heißt daher: "Land der Bengalen".
The delta of the River Ganges was named in the Old Indian language "Banga". The name of the landscape has transfered to the here living people => "Bangla", the "Bengali". "Bangla" is Hindustani (Hindi) and means nothing other as "Bengali". Because of that "Bangladesh" means: "Country of the Bengali".
Quelle/Source: Handbuch der geographischen Namen
hoch/up

 

Sezessionsstaat Chittagong-Bergland
– Sezessionist State of the Chittagong Hill Tracts:
Flagge Fahne flag Chittagong Bergland Hill Tracts Flagge des Chittagong-Berglands
– flag of the Chittagong Hill Tracts,
Quelle/Source nach/by: UNPO


Im Jahre 1974 begannen Angehörige der Chakma, einer buddhistischen Volksgruppe, im Chittagong-Bergland einen bewaffneten Kampf für Autonomie und gegen die überfremdung durch bengalische Siedler. Im Verlauf der Kämpfe wurde ein eigener Staat proklamiert. 1993 trafen die Chakma und Bangladesch ein übereinkommen zur Rückkehr der Flüchtlinge, und 1997 folgte ein Friedensvertrag, der dem Chittagong-Bergland weitgehende Autonomie zubillgte. Die Kämpfe sind zwar abgeflaut, jedoch bleibt die Lage angespannt. In 1974 members of the Chakma, a Buddhist ethnic group, began an armed struggle for autonomy against the foreign infiltration by bengali settlers into the Chittagong Hill Tracts. During the struggle a separate state was proclaimed. In 1993 the Chakma and Bangladesh came to an agreement about the return of refugees, and in 1997 followed a peace agreement, which gave the Chittagong Hill Tracts extensive autonomy. The battles have indeed subsided, however, the situation remains tense.
Quelle/Source: UNPO
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken