Byzantinisches Reich

  • historisches Großreich
    im östlichen Mittelmeerraum
  • 395 nach der Teilung des Römischen Reichs entstanden
  • 1461 mit dem Ende des Kaiserreichs Trapezunt untergegangen
  • Eigenbezeichnung:
    Basileía Rhōmaíōn (Imperium Romanum)
  • andere Bezeichnungen:
    Oströmisches Reich, Romäisches Reich, Ostrom, Byzanz
  • historical empire
    in the Eastern Mediterran Sea
  • formed in 395 after the partition of the Roman Empire
  • perished in 1461 with the end of the Empire of Trebizond
  • own name:
    Basileía Rhōmaíōn (Imperium Romanum)
  • other names:
    East Roman Empire, East Rome, Romëic Empire, Byzantium
Übersicht – Contents:

 

Flaggen – Flags:

Flagge Fahne flag Byzantinisches Reich Byzanz Ostrom Oströmisches Reich East Roman Empire Byzantium Romaeic Empire East Rome Flagge Byzantinisches Reich
– flag of the Byzantian Empire,
Quelle/Source nach/by: Die Welt der Flaggen


Flagge Fahne flag Kaiser Emperor Byzantinisches Reich Byzanz Ostrom Oströmisches Reich East Roman Empire Byzantium Romaeic Empire East Rome 13.–15. Jahrhundert,
Standarte des Kaisers
– standard of the emperor,
Quelle/Source nach/by: Die Welt der Flaggen


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge – Meaning/Origin of the Flag:

Das Symbol des Byzantinischen Kaiserreiches war ein goldener doppelköpfiger Adler auf rotem Grund. Als Reichsflagge fand dieses Symbol seit dem 11. Jahrhundert weite Verbreitung. In der Praxis wurde die Flagge häufig um weitere Symbole ergänzt, so etwa die Heraldik des jeweiligen Herrschergeschlechts oder Christusmonogramme, auch wurde der Adler golden eingekreist. Die Kaiser hatten persönliche Standarten, welche die Heraldik des jeweiligen Herrschergeschlechts wiedergaben. Die Paläologen (Palaiologen) kombinierten in ihrer Standarte das Georgskreuz mit einem goldenen Kreuz, das in seinen Winkeln vier Feuerstähle enthält. Dieses Symbol wird heute noch von Serbien verwendet, und hat seinen Ursprung wahrscheinlich in der Heraldik des Ordens vom Goldenen Vlies, es könnten auch viermal die griechischen Buchstaben "B" sein. => Baleologen The symbol of the Byzantian Empire waa a golden twin headed eagle on red ground. As flag of the empire this symbol got far spreaded since the 11th century. In the practice the flag was frequently added by further symbols, sic the heraldry of the respective house of the sovereigns or Christus monograms, or the eagle was golden circumscribed.

The emperors had personal standards, which gave back the heraldry of the respective house of the sovereigns. The Paleologes (Palaiologes) combined in their standard the of cross St. George with a golden cross, which contained in his corners four fire steels.

This symbol is until today used by Serbia, and has his origin probably in the heraldry of the Order of the Golden Fleece, it could even be four times the Greek letters "B" sein. => Baleologes

Quelle/Source: Die Welt der Flaggen
hoch/up

 

Landkarte – Map:

Das Byzantinische Reich im 5. Jahrhundert – The Byzantine Empire in the 5th century:

Quelle/Source: Professor G. Droysens Allgemeiner Historischer Handatlas

hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:

  • Hauptstadt:
    Konstantinopel (heute Istanbul)
  • Capital:
    Constantinople (today Istanbul)
  • Amtssprache:
    Griechisch
  • official Language:
    Greek
Quelle/Source: Atlas zur Geschichte, Weltgeschichte
hoch/up

 

Geschichte:

395 · Teilung des Römischen Reiches in Oströmisches und Weströmisches Reich
399–401 · Abwehr der Goten
531–562 · Krieg gegen das Perserreich
533–534 · Eroberung des Wandalenreichs
535–554 · Eroberung des Ostgotenreichs
568 · Verlust von Oberitalien an die Langobarden
627 · siegreicher Krieg gegen das Perserreich
642–643 · arabische Einfälle
718 · Abwehr der Araber
1081–1185 · Abwehr der Petschenegen
1204–1261 · Lateinisches Kaiserreich von Konstantinopel, damit Aufsplitterung von Byzanz in das Kaiserreich Nikaia, das Kaiserreich Trapezunt und das Despotat Epirus
1261 · Rückeroberung von Konstantinopel
1453 · Eroberung von Konstantinopel durch die Türken (Osmanisches Reich)
1461 · Eroberung von Trapezunt durch die Türken
hoch/up

History:

395 · partition of the Roman Empire into East Roman and West Roman Empire
399–401 · repulse of the Gotes
531–562 · war against the Persian Empire
533–534 · conquest of the Wandalic Empire
535–554 · conquest of the East Gotic Empire
568 · loss of upper Italy to the Langobardes
627 · victorious war against the Persian Empire
642–643 · Arabian invades
718 · repulse of the Arabs
1081–1185 · repulse of the Petscheneges
1204–1261 · Latin Empire of Konstantinopel, therewith shattering of Byzanz into the Empire of Nicaea, the Empire of Trebizond and the Despotate of Epirus
1261 · re-conquest of Konstantinopel
1453 · conquest of Konstantinopel by the Turks (Ottoman Empire)
1461 · conquest of Trapezunt by the Turks
Quelle/Source: Atlas zur Geschichte, Weltgeschichte
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens – Origin of the Country's Name:

Das Land ist in der Geschichtsschreibung unter vielen Namen zu finden: Byzantinisches Reich, Byzanz, Oströmisches Reich, Ostrom, Romäisches Reich. Der Name des Landes geht auf die Teilung des Römischen Reiches im Jahre 395 in ein Oströmisches und ein Weströmisches Reich zurück. Schon dessen Landesnamen geht auf eine Ortschaft zurück, die Stadt Rom. Das Weströmische Reich ging relativ schnell unter, und zwar 476 mit der Absetzung des letzten römischen Kaisers Romulus Augustulus, bzw. 486 mit Untergang des Reiches des Syagrius als letzten römischen Statthalter. Das Oströmische Reich bestand noch viele Jahrhunderte und da das Römische Reich mit Westrom quasi untergegangen war, wurde die Hauptstadt des Oströmischen Reiches – Byzanz – der Mittelpunkt der römischen Welt, als sprichwörtliches Zweites Rom. Das wird auch im Selbstverständnis des Landes deutlich, das sich selber Basileía Rhōmaíōn (Imperium Romanum) nannte, und zwar in der Landsprache Griechisch. Die Einwohner verstanden sich selber auch nicht als Griechen, sondern als "Romäer", also Römer. Von einigen Geschichtsschreibern, Chronisten und Zeitzeugen wurde das Land ebenfalls nach der Hauptstadt benannt, woher der Name Byzantinisches Reich kommt, auch wenn die Stadt ab dem Jahre 337, nach dem Tod von Kaiser Konstantin, in "Constantinopolis" umbenannt wurde. Der Name Konstantinopel blieb für die Stadt bis zur Eroberung durch die Türken im Jahre 1453 erhalten, welche die Stadt in "Istānbūl" umbenannten, auch wenn in einem Übergangszeitraum "Kostantiniyye" weiter verwendet wurde. The country can be found in historiography under many names: Byzantine Empire, Byzantium, Eastern Rome, East Roman Empire, Eastern Roman Empire, Romëic Empire, Byzantine Empire.

The name of the country goes back to the partition of the Roman Empire in 395 into an Eastern Roman and a Western Roman Empire. Even this country's name goes back to a locality, the city of Rome. The Western Roman Empire fell relatively quickly, in 476 with the deposition of the last Roman emperor Romulus Augustulus, and in 486 with the fall of the Empire of Syagrius as the last Roman governor. The Eastern Roman Empire still existed for many centuries and because the Roman Empire with Western Rome had almost perished, the capital of the Eastern Roman Empire – Byzantium – became the center of the Roman world, as the proverbial Second Rome.
This is also to see in the self-image of the country, which called itself Basileía Rhōmaíōn (Imperium Romanum), in the local language Greek. The inhabitants did not see themselves as Greeks either, but as "Romëans", i.e. Romans. Some historians, chroniclers and contemporary witnesses also named the country after the capital, where the name Byzantine Empire comes from, even if the city was renamed in "Constantinopolis" in the year 337, after the death of Emperor Constantine. The name Constantinople was retained for the city until it was conquered by the Turks in 1453, who renamed the city in "Istānbūl", even though "Kostantiniyye" was still used during a transitional period.
Quelle/Source: Wikipedia (D), Volker Preuss
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken