mobile Ansicht, to the English Version tap the flag

 

China

 

Übersicht

Flaggen

historische Flaggen

regionale Flaggen:

   – Tibet

   – Ostturkestan

   – Taiwan

   – Mandschukuo

   – Hongkong

   – Macau

Bedeutung/Ursprung der Flagge

Wappen

historische Wappen

Bedeutung/Ursprung des Wappens

Flugzeugkokarde

Landkarte

Zahlen und Fakten

Geschichte

Ursprung des Landesnamens



Flaggen

Flagge Fahne flag Volksrepublik China People's Republic of China Nationalflagge Handelsflagge national merchant flag
National- und Handelsflagge,
Seitenverhältnis = 2:3,
Quelle, nach: Corel Draw 4, Wikipedia (EN)




Flagge Fahne flag Volksrepublik China People's Republic of China Streitkräfte Armed Forces Kriegsflagge
Flagge der Streitkräfte,
Seitenverhältnis = 5:4,
Quelle, nach: Wikipedia (EN)




Flagge Fahne flag Volksrepublik China People's Republic of China Marineflagge naval flag ensign
Marineflagge,
Seitenverhältnis = 5:4,
Quelle, nach: Wikipedia (EN)




Flagge Fahne flag Volksrepublik China People's Republic of China Heer Army
Flagge des Heeres,
Seitenverhältnis = 5:4,
Quelle, nach: Wikipedia (EN)




Flagge Fahne flag Volksrepublik China People's Republic of China Luftwaffe Air Force
Flagge der Luftwaffe,
Seitenverhältnis = 5:4,
Quelle, nach: Wikipedia (EN)




Flagge Fahne flag Volksrepublik China People's Republic of China Zollfagge Zoll customs
Zollflagge,
Seitenverhältnis = 2:3,
Quelle, nach: Wikipedia (EN)



hoch/up


historische Flaggen

Flagge Fahne flag Kaiserreich China Empire of China Nationalflagge Handelsflagge national merchant flag
1872–1889,
Flagge des Kaiserreichs China,
Quelle, nach: Flags of the World, !Original:清朝政府Vector: Sodacan, Public domain, via Wikimedia Commons




Flagge Fahne flag Kaiserreich China Empire of China Nationalflagge Handelsflagge national merchant flag
1889–1911,
Flagge des Kaiserreichs China,
Seitenverhältnis = 2:3,
Quelle, nach: Flags of the World, !Original:清朝政府Vector: Sodacan, Public domain, via Wikimedia Commons




Flagge Fahne flag Kaiserreich China Empire of China Standarte standard Kaiser emperor Ching Qing
1862(?)–1911,
Flagge des Kaisers von China,
Quelle, nach: Flags of the World !Original:清朝政府Vector: Sodacan, Public domain, via Wikimedia Commons


Flagge Fahne flag Kaiserreich China Empire of China Nationalflagge Handelsflagge national merchant flag
1915–1916,
Kaiserreich China,
Seitenverhältnis = 2:3,
Quelle, nach: Flags of the World, Wikipedia (DE)




Flagge Fahne flag Republik China Republic of China Nationalflagge Handelsflagge national merchant flag
1912–1928,
National- und Handelsflagge,
Seitenverhältnis = 2:3,
Quelle, nach: Flags of the World, Wikipedia (EN)




Flagge Fahne flag Republik China Republic of China Marineflagge naval flag ensign
1912–1928,
Marineflagge,
Seitenverhältnis = 2:3,
Quelle, nach: Die Welt im bunten Flaggenbild




Flagge Fahne flag Republik China Republic of China Nationalflagge Staatsflagge Marineflagge national state naval flag ensign
1928–1949,
National-, Staats- und Marineflagge,
Seitenverhältnis = 2:3,
Quelle, nach: Die Welt im bunten Flaggenbild




Flagge Fahne flag Republik China Republic of China Handelslflagge merchant flag
1928–1949,
Handelsflagge,
Seitenverhältnis = 2:3,
Quelle, nach: Die Welt im bunten Flaggenbild




Flagge Fahne flag China Nanking Nankin Nanjing
1940–1945,
Flagge Chinas unter der Nanking-Regierung
Quelle, nach: Der neue Brockhaus


Flagge Fahne flag China Nanking Nankin Nanjing
1942–1945,
Marineflagge Chinas unter der Nanking-Regierung,
Seitenverhältnis = 2:3,
Quelle, nach: Wikipedia (EN)




Flagge Fahne flag China Revolutonäres Komitee der Guomindang Revolutionary Committee of the Kuomintang
seit 1948/1949,
Revolutonäres Komitee der Guomindang,
Seitenverhältnis = 2:3,
Quelle, nach: Jürgen Kaltschmitt



hoch/up


Bedeutung/Ursprung der Flagge

Die Flagge des chinesischen Kaiserreichs der Qing-Dynastie war einfarbig gelb und zeigte einem blauen Drachen in der Mitte. Die Farbe Gelb ist die Farbe des Volkes der Mandschuren und auch der mandschurischen Qing-Dynastie, die 1644 bis 1911 China beherrschte. Der Drache steht für den Osten. Eine Flagge im europäischen Stil wurde erst 1889 eingeführt. Vorher waren die chinesischen Flaggen wie Wimpel geformt.
(Quelle/Source: Die Welt der Flaggen, Flaggen und Wappen der Welt)

Im Jahre 1911 wurde die Monarchie gestürzt, und die Republik ausgerufen. In diesem Zusammenhang wurde eine neue Flagge eingeführt. Es war die Flagge der ehemaligen Provinz Jangtse. Sie zeigte fünf waagerechte Streifen in Rot, Gelb, Blau, Weiß und Schwarz. Die fünf Farben sollten die fünf Rassen Chinas repräsentieren: Rot = Han-Chinesen, Gelb = Mandschuren, Blau = Mongolen, Weiß = Hui und Turkestaner (Uiguren), Schwarz = Tibeter. Das Rot der Han-Chinesen, des dominanten Volkes, lag natürlich oben.
(Quelle/Source: Die Welt der Flaggen, Flags of the World)

Präsident und Oberbefehlshaber Yuan Shikai versuchte von Ende 1915 bis Anfang 1916 das Kaiserreich China wieder herzustellen, und zwar unter seiner eigenen Dynastie "Hongxian". Die Flagge des Hongxian-Kaiserreichs orientierte sich der fünfstreifigen Flagge der Republik. Das über allem liegende rote Kreuz symbolisierte die Herrschaft der Han-Chinesen über die Völker der Mandschuren, Mongolen, Uiguren und Tibeter.
(Quelle/Source: Flags of the World)

Schon im Jahr 1895 hatte sich eine Reformbewegung organisiert, die chinesische Regenerationsgesellschaft. Die Flagge dieser Organisation war einfarbig blau, mit einer weißen zwölfstrahligen Sonne in der Mitte. Im Jahre 1912 wurde die nationalrepublikanische Guomindang-Partei gegründet. Die Guomindang wählten sich eine einfarbige rote Flagge mit der blauen Flagge der Regenerationsgesellschaft in der Oberecke. Die gleiche Flagge wurde schon im gleichen Jahr als Marineflagge eingeführt. In einem langen Bürgerkrieg konten sich die Guomindang im Jahre 1928 letzlich durchsetzen. Die Flagge der Guomindang wurde zur neuen Nationalflagge, die auf Taiwan noch immer verwendet wird (siehe Taiwan).
(Quelle/Source: Die Welt der Flaggen, Wikipedia (DE))

Im Jahre 1935 gelang es den Kommunisten sich in der Provinz Shanxi festzusetzen. Ihre "Volksbefreiungsarmee" verwendete eine einfarbig rote Flagge mit einem goldenen Stern in der Oberecke sowie mit den Zahlen "1" und "8". Sie erinnern an das Gründungsdatum der Truppe, den 1. August 1928. Diese Flagge ist noch heute Flagge der Streitkräfte Chinas.
(Quelle/Source: Die Welt der Flaggen, Atlas zur Geschichte)

Im Jahre 1931 hatten die Japaner die Mandschurei besetzt, und den Satellitenstaat Mandschukuo installiert. 1937 kam es zum zweiten chinesisch-japanischen Krieg, und Japan besetzte große Teile Chinas. Im Norden der Inneren Mongolei wurde der Satellitenstaat Mengjiang installiert. In Nanking (Nanjing) war bis 1945, dem Jahr des Abzugs der Japaner, eine projapanische Regierung für China eingesetzt. Diese verwendete weiterhin die Flagge der Guomindang, jedoch um einen gelben Wimpel ergänzt, auf dem stand: "Frieden, Antikommunismus, Nationaler Aufbau".
(Quelle/Source: Atlas zur Geschichte, Wikipedia (EN), Der neue Brockhaus)

Im "Herbst-Abkommen" vom Oktober 1945 vereinbarten Tschiang-Kai-Schek (Guomindang) und Mao-Tse-Tung (Kommunisten) eine gegenseitige Waffenruhe und auch Wahlen zu einer Volksvertretung. Infolge dessen verwendete die KP Chinas neben ihrer roten Partei-Flagge mit Hammer und Sichel – zumindest bei Wahlkampfveranstaltungen – die Flagge der Republik China mit der weißen Sonne als Nationalflagge. Als der Bürgerkrieg 1946 wieder offen ausbrach, wurde diese Praxis wieder eingestellt. Im folgenden Bürgerkrieg, der bis 1949 dauerte, setzten sich die Kommunisten gegen die Guomindang duch. Diese konten sich nach Taiwan retten. Die Insel verwendet bis heute die Flaggen der Guomindang. Am 01.10.1949 wurde durch die siegreichen Kommunisten die Volksrepublik China gegründet, und eine neue Flagge eingeführt. Sie ist einfarbig rot mit einem großen und vier kleinen goldenen fünfzackigen Sternen in der Oberecke. Das Rot steht für den Kommunismus, aber auch noch immer für die Han. Die fünf Sterne symbolisieren China, Mandschurei, Mongolei, Sinkiang (Ostturkestan) und Tibet, aber auch die kommunistische Partei und die vier Werktätigenklassen: Arbeiter, Bauern, Kleinbürger und "patriotische Kapitalisten".
(Quelle/Source: Flaggen Wappen Hymnen)

hoch/up


Wappen


Wappen coat of arms Volksrepublik China People's Republic of China
Wappen der Volksrepublik China,
Quelle: Corel Draw 4

hoch/up


historische Wappen


Wappen coat of arms Kaiserreich China Empire of China
bis 1911,
Wappen des Kaiserreichs China


Wappen coat of arms Republik China Republic of China
1928–1949,
(auf Taiwan bis heute)
Wappen der Republik China,
Quelle: Corel Draw 4

hoch/up


Bedeutung/Ursprung des Wappens

Das Sinn- und Wappenbild des Kaiserreichs China war der Drache. Er war das Symbol der mandschurischen Qing-Dynastie, die zwischen 1644 und 1911 China beherrschte. Die im Bürgerkrieg der Republik China siegreichen Guomindang führten im Jahre 1928 als neues Landeswappen ihr eigenes Emblem ein. Es geht auf das Logo der chinesischen Regenerationsgesellschaft von 1895 zurück und zeigt eine weiße, zwölfstrahlige Sonne auf einer blauen Scheibe. Sie erinnert an die zwölf Zwei-Stunden-Abschnitte des Tages und symbolisiert so den Geist des unaufhaltsamen Fortschritts. Das Wappen wird auf Taiwan noch immer verwendet (siehe Taiwan). Das Wappen der Volksrepublik China wurde am 20.09.1950 eingeführt. Es zeigt in Gold auf Rot das Tor zur Verbotenen Stadt am Platz des Himmlischen Friedens, den Mittelpunkt, das Zentrum der Macht in der Hauptstadt des Landes. Darüber die fünf goldenen Sterne aus der Flagge. Das Ganze ist umgeben von einem Kranz aus Weizen- und Reisähren. Sie stehen für die Landwirtschaft und werden im unteren Teil des Wappens durch rote Fahnen mit einem Zahnrad verbunden, das für die Industrie steht.

Quelle: Wappen und Flaggen aller Nationen, Flaggen Wappen Hymnen

hoch/up


Flugzeugkokarde


Flugzeugkokarde Kokarde aircraft roundel kockade Republik China Republic of China
1916-1920,
Flugzeugkokarde,
Quelle, nach: Wikipedia (EN)


Flugzeugkokarde Kokarde aircraft roundel kockade Republik China Republic of China
1920-1928,
Flugzeugkokarde,
Quelle, nach: Wikipedia (EN)


Flugzeugkokarde Kokarde aircraft roundel kockade Republik China Republic of China
1928-1949,
Flugzeugkokarde,
Quelle, nach: Wikipedia (EN)


Flugzeugkokarde Kokarde aircraft roundel kockade Republik China Republic of China
1942-1945,
Flugzeugkokarde unter der Nanking-Regierung,
Quelle, nach: Wikipedia (EN)


Flugzeugkokarde Kokarde aircraft roundel kockade Volksrepublik China People's Republic of China
seit 1949,
Flugzeugkokarde,
Quelle, nach: Wikipedia (EN)

hoch/up


Landkarte

Lage:

Quelle: CIA World Factbook

Landkarte des Landes:

Quelle: CIA World Factbook

hoch/up


Zahlen und Fakten

Fläche: 9.596.961 km²

Einwohner: 1.400.050.000 (2019), davon 91,5% Han, 1,2% Zhuang, 0,8% Uiguren (Ostturkestaner), 0,7% Hui, 0,7% Mandschuren, 0,6% Miao, 0,6% Yi, 0,6% Tujia, 0,4% Tibeter, 0,4% Mongolen, 0,2% Dong, 0,2% Buyei, 0,2% Yao

Religionen: 73,6% Nicht-Religiöse, 15,9% Buddhisten, 2,5% Christen, 0,9% Animisten, 0,8% Moslems

Bevölkerungsdichte: 146 Ew./km²

Hauptstadt: Peking (Beijing), 21.542.000 Ew. (2018)

Amtssprache: Chinesisch (Mandarin-Dialekt)

andere Sprachen: Chinesisch (Kanton-Dialekt), Mongolisch, u.a.

Währung: 1 Renminbi Yuan (RMB, CNY, RMB¥, CN¥) = 10 Jiao = 100 Fen

Zeitzone: MEZ + 7 h

Quelle: Wikipedia (D)

hoch/up


Geschichte

20.–15. Jhd. v.Chr. · Hsia-Dynastie

15.–11. Jhd. v.Chr. · Shang-(Yin-)Dynastie

11. Jhd.–249 v.Chr. · Dschou-Dynastie

221–206 v.Chr. · Tjin-(Qin-)Dynastie

206 v.Chr.–220 · Han-Dynastie

265–420 · Djin-Dynastie

386–598 · China zerfällt in Teilreiche

618–907 · Tang-Dynastie

960–1120 · Sung-(Song-)Dynastie

1234 · Mongoleneinfälle

1271–1368 · Mongolische Yüan-(Yuan-)Dynastie

1272–1292 · Marco Polo in China

1368–1644 · Ming-Dynastie

1557 · Portugal pachtet die Halbinsel Macau von China

1644 · Etablierung der Mandschurischen Tjing-(Qing-)Dynastie (bis 1911)

1720 · Tibet wird chinesisch

1757 · Dschungarei wird chinesisch

1840–1842 · 1. Opiumkrieg

1841 · Hongkong wird an Großbritannien verpachtet

1856–1860 · 2. Opiumkrieg

1884–1885 · chinesisch-französischer Krieg

1894–1895 · chinesisch-japanischer Krieg, Taiwan kommt an Japan, Korea wird unabhängig

1898 · Kiaotschou kommt an das Deutsche Reich, Guangzhouwan kommt an Frankreich, Weihaiwei kommt an Großbritannien, Port Arthur an Russland

1899–1901 · Boxeraufstand

10.10.1911 · Sturz der Monarchie

Oktober bis Dezember 1912 · Unabhängigkeit für Tibet, Ostturkestan (Dschungarei) und die Äußere Mongolei

01.01.1912 · Ausrufung der Republik China

1915–1916 · Kaiserreich China des Präsidenten Yuan Shikai

1916–1928 · Bürgerkrieg

10.10.1928 · Sieg der Guomindang, Proklamation der Nationalregierung

1928–1935 · Etablierung der Kommunisten in der Provinz Shanxi

1931 · Japan besetzt die Mandschurei

1932 · Gründung von Mandschukuo

1937 · Chinesisch-Japanischer Krieg, Japan besetzt große Teile Chinas bis 1945, Gründung von Mengjiang

1937–1945 · Krieg der Kommunisten und Guomindang gegen Japan

1945–1949 · Krieg der Kommunisten gegen die Guomindang

1949 · die Guomindang gehen nach Taiwan

01.10.1949 · Proklamation der Volksrepublik

1966 · Kulturrevolution

1979 · Krieg gegen Vietnam

1989 · Niederschlagung der Demokratiebewegung

seit 1992/93 · vorsichtige Reformen

Quelle: Atlas zur Geschichte, World Statesmen, Wikipedia (D, Deutsche Kolonien, Länder der Erde

hoch/up


Ursprung des Landesnamens

Der Name "China" geht auf den Legendären Kaiser und Begründer der Tjin-Dynastie (sprich Tschin) zurück, der das Land im 3. Jahrhundert vor Christus einigte. China selbst nennt sich "Zhonghuá", was "Reich der Mitte" heißt.

Quelle: Handbuch der geographischen Namen

hoch/up


 

Zur Startseite hier klicken