Ostpreußen

  • Ostpreußen
  • preußische Provinz
  • East Prussia
  • Prussian province
Übersicht – Contents:

 

Flaggen – Flags:

Flagge der Provinz Ostpreußen

Landesfarben
– colours of the country


Dienstflagge der Provinz Ostpreußen

Dienstflagge – official flag


hoch/up

 

historische Flaggen – historical Flags:

Flagge des Deutschen Ordens

Flagge des Deutschen Ordens
– flag of the Teutonic Order
(teutonic knights)


Flagge des Hochmeisters des Deutschen Ordens

Flagge des Hochmeisters des Deutschen Ordens
– flag of the High-Master of the Teutonic Order (teutonic knights)


hoch/up

 

andere Flaggen – other Flags:

Flagge Fahne flag Deutsche Minderheit Ostpreußen Ermland Masuren Warmia Masuria

Flagge der heutigen deutschen Minderheit in Ermland und Masuren – flag of the today's German minority in Warmia and Masuria


Flagge der Masuren

Flagge der Masuren
– flag of Masuren

Quelle/Source:
Historische Masurische Vereinigung


Fürstbistum Bistum Ermland Prince-Bishopric Bishopric Warmia

Flagge Fürstbistum Ermland
– flag of the Prince-Bishopric of Ermland (Warmia),
(Rekonstruktion gemäß Wappen
– reconstruction following the arms)


Flagge der Landsmannschaft Ostpreußen

Flagge der Landsmannschaft Ostpreußen
– flag of the Landsmanship of East Prussia


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Die Flagge der Provinz Ostpreußen ist eine Kombination aus den preußischen Farben Schwarz und Weiß. The flag of the province East Prussia is combination from the prussian colours black and white.
Die Flagge von Preußen geht auf den Lehenseid von Albrecht von Hohenzollern gegenüber dem Polnischen König zurück. Dieser übergab Albrecht das Wappenbild: einen schwarzen polnischen Adler auf silbernem (weißem) Untergrund. Die Farben wurden wahrscheinlich nicht zufällig gewählt, immerhin war Albrecht der letzte Hochmeister des Deutschen Ordens, dessen Farben Schwarz und Weiß waren (Schwarzes Kreuz auf weißem Grund). The flag of Prussia goes back to the oath of fiefdom of Albrecht of Hohenzollern to the Polish king. He gave Albrecht the coat of arms: a black Polish eagle on a silvery (white) background.
The colors were probably not chosen at random, because Albrecht was the last Grand Master of the Teutonic Order, whose colors were black and white (black cross on white background).
Ab 1875 konnten die Provinzen Preußens weitestgehend Selbstverwaltung betreiben. Es gab Provinziallandtage und eine provinziale Regierung (Provinzialausschuss). Jede Provinz hatte ihre Landesfarben, die auch als Flagge verwendet wurden, und auch ein Wappen. Ob die Provinzregierungen ihre Landesfarben-Flaggen für amtliche Zwecke (Dienstflagge) dem einem Wappen belegten ist nicht zweifelsfrei und nicht für alle Provinzen überliefert. From 1875, the provinces of Prussia could largely operate in self-governing. There was a provincial parliament and a provincial government (Provincial Committee). Each province had its own colors (Landesfarben), which were also used as flag, and they had also their own coat of arms. If the provincial governments put for official purposes (official flag) their coats of arms on a flag with the provincial colors is not handed down beyond doubt and not for all provinces.
Ein für die Flagge bedeutsames Ereignis war die Machtergreifung durch die Nationalsozialisten im Deutschen Reich im Jahre 1933. Alle offiziellen Nicht-Hakenkreuz-Flaggen die auf den Föderalismus, regionale Bezüge oder das Kaiserreich zurückgingen wurden zwischen 1933 und 1935 abgeschafft. Another incident for the flag was the seizure of power by the National Socialists in the German Empire in 1933.
All official non-swastika flags, that refered to federalism, regional references or the old German Empire were abolished between 1933 and 1935.
Für die Nationalsozialisten galten die föderale Struktur des Deutschen Reiches, seine historisch gewachsenen Länder, als überholt, als Relikte einer zu überwindenenden Vergangenheit. In diesem Sinne wurden mehrere Gesetze erlassen, am 31.03.1933 das 'Vorläufige Gesetz zur Gleichschaltung der Länder mit dem Reich', am 07.04.1933 das 'Zweite Gesetz zur Gleichschaltung der Länder mit dem Reich' und schließlich, am 30.01.1934 das 'Gesetz über den Neuaufbau des Reiches'. Die föderale Länder-Struktur des Deutschen Reiches wurde damit durch die Gaue der NSDAP abgelöst, die Länder wurden bedeutungslos. Ämter und Behörden hatten ab jetzt die Hakenkreuzflagge Dienstflagge des Deutschen Reiches zu verwenden, und zwar bis zum 15. September 1935, als mit dem Reichsflaggengesetz eine Dienstflagge für alle Ämter und Behörden des Reiches geschaffen wurde.
Die Ministerpräsidenten der Länder, ab spätestens 1933 alle von der NSDAP – und dann meist Reichsstatthalter genannt – blieben jedoch bis 1945 im Amt.
For the National Socialists, the federal structure of the German Empire, its historically grown countries, was considered as outdated, as relics of a past to be overcome. In this sense, several laws were enacted, on 31st of March in 1933 the 'Provisional Law for the phasing of the countries with the Empire', on 7th of April 1933 the 'Second Law for the phasing of the countries with the Empire' and finally, on 30th January in 1934 the 'Law on the rebuilding of the empire'. Thus, the federal structure of the German Empire was replaced by the gau-structure of the NSDAP, the countries became meaningless. From now on offices and authorities had to use the official flag of the German Empire. From now on, offices and authorities had to use the swastika flag of the German Empite, until September 15th in 1935, when by the new flag law was legislated a new created official flag for all the offices and authorities of the empire. The prime ministers of the countries, which latest in 1933 all came from the NSDAP – now mostly called Reichsstatthalter (maybe translated as 'governor') – however remained in office until 1945.
In diesem Sinne wurde dann auch mit den Provinzen des Landes Preußen verfahren. Ihre hoheitlichen Aufgaben wurden von den Gauen der NSDAP übernommen, die sich manchmal mit den Grenzen der Provinzen deckten und manchmal neu geschafen wurden. Die jeweiligen Provinzflaggen verschwanden.This was then also applied on the provinces of the state of Prussia. Their sovereign duties were taken over by the Gau structure of the NSDAP, which sometimes coincided with the borders of the provinces and sometimes they were new created. The respective provincial flags disappeared.
Die entsprechenden Landesfarben galten mit Einschränkungen zwar weiter, auf jeden Fall aber nicht in Form von Flaggen. Sie wurden z.B. vereinzelt an Uniformen der SA oder bei bestimmten Dienstgraden der Hitlerjugend in der Brustschnur verwendet. The corresponding country colours continued, with restrictions, but definitly not in the form of flags.
They were used, for example, occasionally on uniforms of the SA or in some ranks of the Hitler Youth in the breast cord.
Nach dem Krieg wurde die Verwaltung innerhalb des Deutschen Reiches neu aufgebaut, und zwar lokal, über die Struktur der Länder. Das waren teilweise alte Länder, teilweise wurden neue Länder geschaffen. Dabei besann man sich oft der alten Landesfarben und reaktivierte sie – oder man schuf neue – für eingeschränkte hoheitliche Aufgaben, die der Kontrolle durch die Alliierten unterstanden. After the war, the administration within the German Empire was rebuilt, but locally, following the structure of the countries.
These have been partly old countries, and some new countries were created.
Sometimes they bethought the old country colours and reactivated them – or they created new ones – for limited sovereign duties, which were under the control of the Allies.
Jedoch wurden die östlichen Landesteile von Preußen ab 1944 durch sowjetische Truppen besetzt und zum größten Teil polnischer oder russischer Verwaltung unterstellt. Der oben beschriebene Prozess kam nicht in Gang, die deutsche Bevölkerung wurde gewaltsam vertrieben und die alten regionalen Flaggen spielten keine Rolle mehr.However, the eastern parts of Prussia were occupied by Soviet troops from 1944, and most of them came under Polish or Russian administration.
The process described above did not come into being, the German population was forcibly expelled and the old regional flags no longer played a role.
Quelle/Source: Volker Preuß, Jürgen Kaltschmitt, Uniform-Fibel
hoch/up
Lesen Sie hier:
Hintergründe, Geschichte und Fakten zum Thema "Der Adler in der Heraldik"; Ausführungen, Varianten und Entwicklung.
Adler, Wappen, Heraldik

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    36 991 km²
  • Area:
    14 282 square miles
  • Einwohner:
    2 250 000 (1925)
  • Inhabitants:
    2 250 000 (1925)
  • Bevölkerungsdichte:
    61 Ew./km²
  • Density of Population:
    158 inh./sq.mi.
  • Hauptstadt:
    Königsberg
  • Capital:
    Königsberg
  • Geschichte:
    13. Jhd. · Inbesitznahme durch den Deutschen Orden
    1525 · Bildung des Herzogtums Preußen
    1618 · zur kurbrandenburgischen Linie der Hohenzollern
    1701 · Bildung des Königreichs Preußen
    1813 · Befreiungskriege gegen Napoléon I.
    1815 · Bildung der Provinz Ostpreußen
    1824–1878 · mit Westpreußen zur Provinz Preußen vereinigt
    1920 · Abtretung von Soldau an Polen, Abtretung des Memelgebiets an die Alliierten
    Oktober 1944 · Ostpreußen gerät in eine militärische Kesselschlacht => 614 000 zivile Tote
    1945 · Aufteilung Ostpreußens in eine sowjetische und eine polnische Zone, Vertreibung der verbliebenen deutschen Bevölkerung
  • History:
    13. Jhd. · appropriation by the Order of the German Knights (Teutonic Knights)
    1525 · creation of the Duchy of Prussia
    1618 · to the brandenburgish house of the Hohenzollern
    1701 · creation of the Kingdom of Prussia
    1813 · liberation wars against Napoléon I.
    1815 · creation of the Province of East Prussia
    1824–1878 · united with West Prussia to the Province of Prussia
    1920 · ceding of Soldau to Poland, ceding of the Memel area to the allies
    Oktober 1944 · East Prussia came into a military battue => 614 000 civil dead persons
    1945 · division of East Prussia
    in a Soviet and a Polish zone,
    expulsion of the remained German population
hoch/up

 

Landkreise und Flächenangaben in Ostpreußen
– Districts and Area Informations in East Prussia:
Regierungsbezirk Allenstein:
(District of Allenstein)

Allenstein 1 304 km²
Allenstein (Stadt) 52 km²
Johannisburg 1 684 km²
Lötzen 897 km²
Lyck 1 115 km²
Neidenburg 1 146 km²
Ortelsburg 1 703 km²
Osterode 1 536 km²
Rössel 851 km²
Sensburg 1 232 km²

Regierungsbezirk Gumbinnen:
(District of Gumbinnen)

Angerburg 929 km²
Darkehmen 759 km²
Goldap 993 km²
Gumbinnen 729 km²
Insterburg (Stadt) 44 km²
Insterburg 1 131 km²
Niederung 1 003 km²
Pillkallen 1 061 km²
Stallupönen 704 km²
Tilsit (Stadt) 59 km²
Tilsit-Ragnit 1 100 km²
Treuburg 856 km²

Regierungsbezirk Königsberg:
(District of Koenigsberg)

Bartenstein 866 km²
Braunsberg 946 km²
Fischhausen 1 047 km²
Gerdauen 844 km²
Heiligenbeil 908 km²
Heilsberg 1 096 km²
Königsberg 969 km²
Königsberg (Stadt) 98 km²
Labiau 1 066 km²
Mohrungen 1 265 km²
Preußisch-Eylau 1 242 km²
Preußisch-Holland 858 km²
Rastenburg 873 km²
Wehlau 1 067 km²

(Stand um 1934)

hoch/up

 





 

Preußische Allgemeine Zeitung

Die Fundgrube für Geschichtsbegeisterte. Mit sehr großem kostenlosen Archiv mit den kompletten Ausgaben dieser Zeitung mit sehr interessanten Artikeln über die preußische Geschichte.

 

 

Zur Startseite hier klicken