mobile Ansicht, to the English Version tap the flag

 

von der Leyen

 

Übersicht

Flagge

Bedeutung/Ursprung der Flagge

Wappen

Bedeutung/Ursprung des Wappens

Landkarte

Zahlen und Fakten

Geschichte

Ursprung des Landesnamens



Flagge

Flagge Fahne flag Fürstentum Principality von der Leyen
1806–1813,
Landesflagge Fürstentum von der Leyen,
Quelle, nach: de.academic.ru




Flagge Fahne flag Grafschaft County Hohengeroldseck
1711–1806
Flagge Grafschaft Hohengeroldseck,
Quelle, nach: Wikipedia (D)



hoch/up


Bedeutung/Ursprung der Flagge

Die Flagge des Fürstentums von der Leyen war eine Wappenflagge. Sie zeigte das Motiv des Wappens, einen silbernen Pfahl in Blau. Offenbar wurde sie mit der Unterzeichnung der Rheinbundakte angenommen, mit der das Fürstentum souverän wurde. Als die Familie von der Leyen im Jahre 1711 zu Grafen erhoben wurden, wurde offenbar auch das Wappen der Grafschaft erneuert, und damit auch die Flagge. Sie zeigte einen silbernen Balken in Blau, und erinnert an das Wappen derer von der Leyen, und, durch die horizontale Gestaltung an das Wappen der Grafen von Hohengeroldseck.

Quelle: Volker Preuß

hoch/up


Wappen


Wappen coat of arms Fürstentum Principality von der Leyen
1806–1813,
Wappen Fürstentum von der Leyen


Wappen coat of arms Grafschaft County Hohengeroldseck
1711–1798,
Wappen Grafschaft Hohengeroldseck


Wappen coat of arms Grafschaft County Hohengeroldseck
12. Jhd. bis 1634,
Wappen der Grafen von Hohengeroldseck

hoch/up


Bedeutung/Ursprung des Wappens

Das Wappen der Familie von der Leyen zeigt einen silbernen Pfahl in Blau. Als die Familie von der Leyen im Jahre 1711 zu Grafen erhoben wurden, wurde offenbar auch das Wappen der Grafschaft erneuert. Es zeigte einen silbernen Balken in Blau, und erinnert an das Wappen derer von der Leyen, und, durch seine horizontale Gestaltung an das Wappen der Grafen von Hohengeroldseck. Das Wappen der Grafen von Hohengeroldseck zeigte einen waagerechten roten Balken auf Gelb (Gold).

Quelle: Wikipedia (D), Volker Preuß

hoch/up


Landkarte


Quelle: F. W. Putzgers Historischer Schul-Atlas, modyfied by: Volker Preuß

Die Landkarte zeigt – ganz im Süden – das Fürstentum von der Leyen, zwischen 1806 und 1807, in roter Umrandung.

hoch/up


Zahlen und Fakten

Fläche: 126 km²

Einwohner: 4 500 (1800)

Hauptstädte: Seelbach

Amtssprache: Deutsch

Währung: nicht bekannt

Quelle: Wikipedia (D)

hoch/up


Geschichte

12. Jahrhundert · die Grafen von Geroldseck residieren in der Burg Hohengeroldseck, die Familie von der Leyen wird erstmals erwähnt

1634 · Aussterben der Grafen von Geroldseck, die Herrschaft Hohengeroldseck geht an die Grafen von Cronberg

1653 · die Familie von der Leyen wird in den Freiherrenstand erhoben

1705 · die Herrschaft Hohengeroldseck geht an die Freiherren von der Leyen

1711 · die Freiherren von der Leyen werden in den Grafenstand erhoben

1792, 1796, 1800 und 1805 · Invasionen französischer Revolutionstruppen unter Napoléon in das Deutsche Reich, das Deutsche Reich unterliegt und wird von Napoléon territorial umgestaltet

1801 · alle linksrheinischen Gebiete werden an Frankreich abgetreten und von diesem einverleibt

1803 · Reichsdeputationshauptschluss, Umgestaltung der territorialen Gliederung des Deutschen Reiches, geistliche Besitzungen werden enteignet, alte Fürstenterritorien und freie Städte werden enteignet oder aufgehoben und alten oder neuen Fürstentümern übertragen, die Zahl der Gebietskörperschaften des Reiches wird dadurch von 300 auf 60 reduziert

12.07.1806 · Napoléon erzwingt die Gründung des Rheinbundes, ein Zusammenschluss von sechzehn süd- und südwestdeutschen Staaten unter französischem Protektorat – das Fürstentum von der Leyen gehört zu den Gründungsmitgliedern

01.08.1806 · die Staaten des Rheinbunds treten aus dem Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation aus, das Fürstentum von der Leyen wird staatlich voll souverän

06.08.1806 · Kaiser Franz II. legt die Krone des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation nieder, das Reich endet

Oktober 1813 · Niederlage Napoléons bei Leipzig, der Rheinbund beginnt zu zerfallen, Napoléon und seine Truppen ziehen sich hinter den Rhein zurück

02.04.1814 · Napoleón wird als Kaiser von Frankreich abgesetzt und nach Elba verbannt

1814–1815 · Wiener Kongress, Neuordnung Europas nach der Ära Napoléon, die Besitzverhältnisse und die Raumordnung im ehemaligen Deutschen Reich werden wieder hergestellt, jedoch nicht die Souveränität der geistlichen Länder, deren Besitzungen werden alten oder neuen Fürstentümern übertragen oder angeschlossen, die 39 verbleibenden deutschen Staaten werden in einem lockeren Zusammenschluss, dem Deutschen Bund organisiert

01.03.1815 · Napoleón kehrt nach Frankreich zurück

18.06.1815 · endgültige Niederlage Napoleóns bei Waterloo

1815 · die Herrschaft Hohengeroldseck geht an das Kaiserreich Österreich

1819 · das Kaiserreich Österreich tritt die Herrschaft Hohengeroldseck an Baden ab, Hohengeroldseck bleibt jedoch im Besitz der Familie von der Leyen (jedoch ohne Souveränitätsrechte), ebenso die Ortschaften Fachbach und Nievern in Nassau, Ahrenfels in der Preußischen Rheinprovinz, die Herrschaft Waal bei Augsburg, und zwei Ortschaften in Bayern, Residenz der Familie ist Waal

Quelle: Wikipedia (D), RetroLib Retrobibliothek

hoch/up


Ursprung des Landesnamens

Der Name "von der Leyen" lässt die Abstammung der Familie aus der Moselregion erkennen. Ein Ley ist ein Schieferfelsen. Der Stammsitz war die Burg der von der Leyen bei Gondorf. Bis ins 14. Jahrhundert trug die Familie den Namenszusatz "de Guntravia" (von Gondorf).

Quelle: Wikipedia (D), RetroLib Retrobibliothek

hoch/up









 

 

Zur Startseite hier klicken