Korjakien

  • ehemaliges
    Autonomes Gebiet Korjakien
  • 1977–2007
  • ehemaliger Föderaler Bestandteil der Russischen Föderation (Russland)
  • Eigenbezeichnung:
    Korjakski awtonomny okrug
  • former
    Autonomous Territory of Koryakia
  • 1977–2007
  • former federal component of the
    Russian Federation (Russia)
  • self-designation:
    Koryakski avtonomny okrug
Übersicht – Contents:

 

Flagge – Flag:

Flagge von Koriakien

Nationalflagge – national flag

Quelle/Source: Stateless Nations


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Die Flagge sollte die Lage Korjakiens zwischen dem Ochotskischen Meer und dem Beringmeer symbolisieren. Der Rentierkopf wies auf den wichtigsten Wirtschaftszweig der Korjaken, die Rentierzucht. The flag should symbolize the position of Koryakia between the Okhotskian Sea and the Bering Sea. The head of the reindeer refered for the most important economical segment of the Koryakians, the reindeer culture.
hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    301 500 km²
  • Area:
    116 410 square miles
  • Einwohner:
    40 000
    davon
    70% Russen
    22% Korjaken
    1% Itelmenen
  • Inhabitants:
    40 000
    thereof
    70% Russians
    22% Koryakians
    1% Itelmenians
  • Bevölkerungsdichte:
    0,1 Ew./km²
  • Density of Population:
    0,3 inh./sq.mi.
  • Hauptstadt:
    Palana
    2 000 Ew.
  • Capital:
    Palana
    2 000 inh.
  • Amtssprache:
    Russisch
  • official Language:
    Russian
  • sonstige Sprachen:
    Korjakisch
  • other Languages:
    Koryakian
  • Währung:
    russische Währung
  • Currency:
    Russian currency
  • Zeitzone:
    MEZ + 11 h
  • Time Zone:
    GTM + 12 h
hoch/up

 

Geschichte:
1648 · Semjon Iwanow Deschnew durchstreift das Gebiet der Korjaken
1649 · teilweise Angliederung an Russland
1691 · Entdeckung der Halbinsel Kamtschatka
1697–1699 · A. Atlassow durchstreift Kamtschatka
1706 · Angliederung von Kamtschatka an Russland
1922 · Errichtung der Sowjetdiktatur
1930 · Einrichtung des Nationalen Kreises der Korjaken, später Erhebung zum Autonomen Kreis
1991 · Proklamation der Korjakischen Republik, Föderationsvertrag mit Russland als Autonomer Kreis
2005 · Volksabstimmung über die Auflösung des Landes und den Anschluss an die russische Region Kamtschatka
01.07.2007 · Auflösung des Landes und Anschluss an die russische Region Kamtschatka
hoch/up
History:
1648 · Semjon Iwanow Deschnew ranges the region of the Koryakians
1649 · partial annexation to Russia
1691 · discovery of the Camchatka Peninsula
1697–1699 · A. Atlassow ranges Camchatka
1706 · annexation of Camchatka to Russia
1922 · establishment of the Soviet dictatorship
1930 · installation of the National District of the Koryakians, afterward elevation to an Autonomous District
1991 · proclamation of the Koryakian Republic, treaty of federation with Russia as Autonomous District
2005 · plebiscite for the dissolution of the country and the annexion to the Russian Region of Kamchatka
1st of July 2007 · dissolution of the country and the annexion to the Russian Region of Kamchatka
hoch/up

 

Landkarte – Map:

hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens: Origin of the Country's Name:
Der Name Korjakien geht natürlich auf das Volk der Korjaken zurück, das in dieser entlegenen Gegend Russlands bis ins 19. Jahrhundert hinein in der Mehrzahl war. Die Korjaken nennen sich selbst Nymylan, was "Bewohner" heißt. Die Bezeichnung "Korjaken" ist russischen Ursprungs und wenig schmeichelhaft, denn das Wort hat seine Wurzel in dem Adjektiv "korjavij", was "verwachsen" oder "krumm" bedeutet. The name Koryakia goes of course back to the nation of the Koryakians, which in this outlying region of Russia was in majority till the 19th century. The Koryakians name themselves Nymylan, what means "residents". The denomination "Koryakians" is of Russian source and not flattering, because the word has its roots in the adjektive "korjavij", what means "crippled" or "crooked".
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken