mobile Ansicht, to the English Version tap the flag

 

Chiwa

 

Übersicht

Flaggen

Bedeutung/Ursprung der Flagge

Landkarte

Zahlen und Fakten

Geschichte

Ursprung des Landesnamens



Flaggen

Flagge Fahne flag Chiwa Khiva Choresm Chorezm Choresmien Chwarizm Chwarezm Khwarezm Khorezm Khorezmia Khwarizm Khwaresm
11.–19. Jhd.,
Flagge von Choresm/Chiwa,
Quelle/Source Dank an: Faruk Tezer




Flagge Fahne flag Chiwa Khiva Choresm Chorezm Choresmien Chwarizm Chwarezm Khwarezm Khorezm Khorezmia Khwarizm Khwaresm
1873–1918,
Flagge des Khanats Chiwa,
Quelle, nach: Wikipedia (EN)




Flagge Fahne flag Chiwa Khiva Choresm Chorezm Choresmien Chwarizm Chwarezm Khwarezm Khorezm Khorezmia Khwarizm Khwaresm
1918– Jan. 1920,
Flagge des Khanats Chiwa,
Quelle, nach: World Statesmen




Flagge Fahne flag Chiwa Khiva Choresm Chorezm Choresmien Chwarizm Chwarezm Khwarezm Khorezm Khorezmia Khwarizm Khwaresm
bis April 1920,
Flagge des Khanats Chiwa,
Seitenverhältnis = 2:3,
Quelle, nach: World Statesmen




Flagge Fahne flag Chiwa Khiva Choresm Chorezm Choresmien Chwarizm Chwarezm Khwarezm Khorezm Khorezmia Khwarizm Khwaresm Choresmische Volks-Sowjetrepublik Khorazmian People's Soviet Republic
bis Juli 1922,
Flagge der Choresmischen Volks-Sowjetrepublik,
Seitenverhältnis = 1:2,
Quelle, nach: World Statesmen




Flagge Fahne flag Chiwa Khiva Choresm Chorezm Choresmien Chwarizm Chwarezm Khwarezm Khorezm Khorezmia Khwarizm Khwaresm Choresmische Volks-Sowjetrepublik Khorazmian People's Soviet Republic
Juli 1923 bis Oktober 1923,
Flagge der Choresmischen Volks-Sowjetrepublik,
Seitenverhältnis = 1:2,
Quelle, nach: World Statesmen




Flagge Fahne flag Chiwa Khiva Choresm Chorezm Choresmien Chwarizm Chwarezm Khwarezm Khorezm Khorezmia Khwarizm Khwaresm Choresmische Sozialistische Sowjetrepublik Khorazmian Socialist Soviet Republic
Oktober 1923 bis Oktober 1924,
Flagge der Choresmischen Sozialistischen Sowjetrepublik,
Seitenverhältnis = 1:2,
Quelle, nach: World Statesmen



hoch/up


Bedeutung/Ursprung der Flagge

Das alte Reich von Choresm verwendete eine einfarbige schwarze Flagge. Die Farbe dürfte auf den Kalifen Abbas I. zurückgehen. Noch heute steht die Farbe Schwarz auf Flaggen in der arabisch-islamischen Welt für die Abbasiden, also Abbas I. und seine Nachkommen. Nachdem Chiwa russisches Protektorat geworden war, wurde eine einfarbige weiße Flagge eingeführt, die in der Oberecke einen blauen Halbmond zeigte. Das Weiß sollte wahrscheinlich die friedlichen Absichten gegenüber Russland symbolisieren, Blau ist die Farbe der Turkvölker und Tataren. In der kurzen Phase der Unabhängigkeit wurden zwei andere Flaggen verwendet, deren gemeinsames Symbol Halbmond und Stern waren, die Symbole des Islam aber auch der Türken. Die Flagge zwischen 1918 und 1920 war einfarbig schwarz, eine Rückkehr zur alten Tradition, und zeigte oben und unten grüne Kanten, andere Quellen zeigen auch einen komplett umlaufenden grünen Rand. Das Modell von 1920 zeigte bereits anstelle von Schwarz das kommunistische Rot. Die Flagge der Sozialistischen Republik zeigte ein rotes Flaggentuch, wie es bei Sowjetrepubliken üblich war. Eine quadratische grüne Oberecke zeigte zunächst drei Monate lang Halbmond und Stern, später wurden Hammer, Sichel und Sense ergänzt und das Motiv so ein Jahr lang verwendet. Bis zum Eintritt in die Sowjetunion gab es dann noch ab Oktober 1923 eine komplett rote Fahne, die in der Oberecke in Gold die kommunistische Symbolik, den Landesnamen in Arabisch und die Initialen des Landes in Kyrillisch zeigte.

Quelle: Wikipedia (EN), Wikipedia (D), World Statesmen, Volker Preuss

hoch/up


Landkarte

Reich Choresm im 6. Jahrhundert:

Quelle: University of Texas Libraries, modyfied by: Volker Preuss

Turkistan um 1870:

Quelle: Freeware, University of Texas Libraries, modyfied by: Volker Preuss

hoch/up


Zahlen und Fakten

Fläche: 57.800 km²

Einwohner: 700.000 (1885), davon 1920 ca. 65% Usbeken, 27% Turkmenen, 4% Karakalpaken, 3% Kasachen

Religionen: 99% sunnitische Moslems (1914)

Bevölkerungsdichte: 12 Ew./km² (1885)

Hauptstadt: Chiwa, 6.000 Ew. (1885)

Amtssprache: Usbekisch, Turkmenisch

andere Sprachen: Tadschikisch, Kirgisisch, Karakalpakisch, Persisch

Währung: 1873-1918 Russischer Rubel, 1918-1920 Chiwa-Tenge, 1920-1923 Sowjetischer Chiwa Rubel

Quelle: Meyers Konversationslexikon via RetroLib Retrobibliothek, World Statesmen

hoch/up


Geschichte

Antike · Besiedlung durch iranische Völker

5. Jhd. v.Chr. · Provinz des Persischen Reiches, später selbstständiges Königreich Choresm

5. Jhd. n.Chr. · Einwanderung von Turkvölkern, Choresm wird tributpflichtig

751 · arabische Eroberung, Islamisierung

1043 · Eroberung durch die Seldschuken

ca. 1090 · Kuthb Eddin Mohammed wird Schah von Choresm als Statthalter der Seldschuken, größte Machtentfaltung von Choresm

1194 · Abzug der Seldschuken

1220 · Eroberung durch die Mongolen unter Dschingis Khan und seinen Nachfolgern, später Eingliederung in das Reich der Goldenen Horde

1372, 1373, 1376 · Invasionen des Timur

1379 · Eroberung durch Timur, Zerstörung der Haupstadt, Niedergang des Reiches

1388 · Invasion des Timur

1484–1511 · zu Persien

15. Jhd. · Einwanderung der Usbeken (benannt nach Ösbek Khan, einem Herrscher der Goldenen Horde) unter Abulkhair Khan

1511 · Eroberung durch die Usbeken unter Ilbars Khan, Entstehung des Khanats Choresm

1620 · Verlegung der Hauptstadt von Urgentsch nach Chiwa

1700–1715 · Vasall Russlands

1740–1792 · Eroberung durch den Perser Nadir Schah, Herrschaft kirgisischer Khane

1792 · der Usbeke Mehemmed Emin Inag vertreibt die Kirgisen, Wiederherstellung der Usbeken-Herrschaft unter einer neuen Dynastie, als Landesname, verbreitet sich im Ausland und teilweise auch lokal der Name "Khanat Chiva", der offizielle Name ist und bleibt aber "Khanat Choresm"

1839 · russischer Eroberungsversuch

März–Mai 1873 · Eroberung durch Russland

12.08.1873 · Vertrag zwischen Chiwa und Russland, Chiwa wird russisches Protektorat und muss alle Gebiete nördlich des Amudaria an Russland abtreten (Kenka-Gebiet)

1917 · Bolschewistischer Putsch in Russland, es folgt ein bis 1920 andauernder, von Sowjetrusssland ausgehender, für die Bolschewisten siegreicher Bürgerkrieg und die Errichtung der Sowjetherrschaft im gesamten Gebiet des ehemaligen Kaiserreichs Russland, aus dem 1922 die Sowjetunion hervorgeht

13.02.1917 · das Khanat Chiwa erklärt seine Unabhängigkeit

09.04.1919 · Sowjetrussland erkennt die Unabängigkeit das Khanat Chiwa an

01.02.1920 · sowjetrussische Truppen besetzen das Land

26.04.1920 · Proklamation der Choresmischen Volks-Sowjetrepublik

13.09.1920 · Unionsabkommen mit Sowjetrussland, die Souveränität von Choresm wird bestätigt

1920–1925 · Basmatschi-Aufstand unter Junaid Khan gegen sie Sowjetherrschaft

20.10.1923 · Proklamation der Choresmischen Sozialistischen Sowjetrepublik

27.10.1924 · Beitritt zur Sowjetunion

17.02.1925 · Aufteilung zwischen Sowjetrussland (RSFSR), Sowjet-Turkmenien und Sowjet-Usbekistan

Quelle: Meyers Konversationslexikon via RetroLib Retrobibliothek, Wikipedia (D), World Statesmen

hoch/up


Ursprung des Landesnamens

Der Name "Chiwa" geht auf die gleichnamige Stadt zurück. Der alte Name des Landes ist "Choresm" was "Land der Niederung" heißt und sich auf das Mündungsgebiet des Flusses Amudaria bezieht. Hauptstadt von Choresm war Urgentsch. Um 1620 wurde die Hauptstadt nach Chiwa verlegt.

Quelle: Meyers Konversationslexikon via RetroLib Retrobibliothek

hoch/up


 

Zur Startseite hier klicken