Bar

  • historische Region in Frankreich
  • ehemalige Grafschaft und Herzogtum
  • auch: Barrois
  • historical region in France
  • former county and duchy
  • also called: Barrois
Übersicht – Contents:

 

Flagge – Flag:

Flagge Fahne flag drapeau Bar Barrois

Flagge von Bar – flag of Bar – drapeau de Bar


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Die Flagge von Bar ist eine Wappenflagge, ihr Design gibt das Bild des Wappens wieder. The flag of Bar is a scutcheon-flag, its design is the image of the coat of arms.
Quelle/Source: Volker Preuß
hoch/up

 

Wappen – Coat of Arms:

Wappen arms crest blason Bar

Wappen von Bar – coat of arms of Bar – blason de Bar,
Quelle/Source: nach/by: Heraldique Europeenne

Wappen arms crest blason Scarponnois

1040–1419, Scarponnois
Wappen des Hauses Scarponnois – coat of arms of the House of Scarponnois – blason de Maison du Scarponnois
,
Quelle/Source: nach/by: wappenwiki.org

Wappen arms crest blason Châtenois

ab/from 1445, Châtenois
Wappen des Hauses Châtenois – coat of arms of the House of Châtenois – blason de Maison du Châtenois
,
Quelle/Source: nach/by: wikimedia.org
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens: Meaning/Origin of the Coat of Arms:
Das Wappen von Bar zeigt einen blauen Schild, bestreut mit goldenen Kreuzchen und mit belegt mit zwei goldenen Barben. Über den Ursprung des Wappens ist nichts bekannt. The coat of arms of Bar features a blue shield, sprinkled with little golden crosses and topped with two golden barbs. The origin of the arms is not known.
Das Wappen geht aber möglicherweise auf das Jahr 1480 zurück, als Herzog René II. von Lothringen Herzog von Bar wurde, denn es kann als heraldische Verbindung der Merkmale der Häuser Scarponnois (vom 11. bis 15. Jhd. Grafen und Herzöge von Bar), Châtenois (ab 1445 Herzöge von Bar), denn immerhin weden die beiden goldenen Barben (Haus Scarponnois) mit einem blauen Untergrund (HausChâtenois) kombiniert. But, the coat of arms goes possibly back to the year 1480, when Duke René II. of Lorraine became Duke of Bar, because it can be interpreted as a heraldic combination of the characteristics of the Houses of Scarponnois (from the 11th to the 15th century counts and dukes of Bar), and Châtenois (from 1445 Dukes of bar), after all, the two golden barbs are (House of Scarponnois) combined with a blue background (House of Châtenois).
Quelle/Source: Heraldique Europeenne, Volker Preuß
hoch/up

 

Landkarte – Map:


Quelle/Source: Hand-Atlas für die Geschichte des Mittelalters und die neueren Zeit von Spruner and Menke, modyfied by: Volker Preuß

Die Landkarte zeigt – am Ende des 13. Jahrhunderts – den Süden des Herzogtums Niederlothringen (Ducatus Lotharingiae Inferior) und das Herzogtum Oberlothringen (Ducatus Lotharingiae Superior), und darin, rot markiert, die Grafschaft Bar. The map shows – at the and of the 13th century – the south of the Duchy of Lower Lorraine (Ducatus Lotharingiae Inferior) and the Duchy of Upper Lorraine (Ducatus Lotharingiae Superior), and, there within, marked with red, the County of Bar.
hoch/up

 

Die Regionen:
Die historischen, französischen Regionen – The historical, french Regions

in Schwarz: Provinz und Gouvernement im Jahre 1776, in Rot: ehemalige Grafschaft, Provinz oder Gouvernement
– in black: governorate and province in 1776, in red: former county, province oder governorate
Landkarte/Map: Volker Preuß
hoch/up
Erläuterungen zu den Regionen Explanation about the Regions
Die bis zur Französischen Revolution bestehenden Provinzen (bzw. Gouvernements) waren historisch gewachsene Gebilde, die sich oft aus ehemaligen Lehensgebieten der französischen Krone, historischen Grafschaften und Herzogtümern heraus entwickelt hatten, oft über hunderte von Jahren bestanden und Regionalität (kulturelle Besonderheiten und regionale Sprachen) bewahrt hatten. Der Französischen Revolution waren solche Erscheinungen natürlich nicht erwünscht, und im Rahmen ihrer blutigen und gewalttätigen Gleichmacherei wurden jegliche regionale Bezüge ausgemerzt. Kurz nach der Revolution wurden die Provinzen aufgelöst und Frankreich in viele kleine Départements aufgeteilt, die annähernd gleich groß und den gleichen Status haben sollten. Benannt wurden die Départements nach Flüssen oder Gebirgen, um auf keinen Fall den Namen einer der alten Provinz zu verwenden. Es gelang jedoch nicht, die Verbindungen der Einwohner Frankreichs zu ihrer jeweiligen Region abzuschneiden, so dass im Jahre 1960 wieder administrative Regionen geschaffen wurden, um bestimmte Verwaltungsprozesse regional steuern zu können. Dazu wurden Départements, die in einer bestimmten historischen Provinz lagen, zu einer historisch oft gleichnamigen Region administrativ zusammengefasst. Die dabei entstandenen Gebilde decken sich nur annähernd mit den Grenzen der historischen Provinzen. Im streng zentralistischen Frankreich wird jedwede Regionalität vermieden, so dass auch die offiziellen Flaggen dieser Regionen meist aussehen wie Flaggen von Firmen, lieblos, unhistorisch, technokratisch und modernistisch, die hier nicht Gegenstand lexikalischer Betrachtungen sein sollen. Nur in wenigen dieser Regionen gibt es offizielle Flaggen die an historische Vorbilder erinnern. Aber, sogar die Existenz dieser heutigen Regionen ist in Frage gestellt, denn im Jahr 2014 wurde eine Gebietsreform beschlossen, welche die Anzahl der Regionen ab dem Jahr 2016 durch Fusionen auf fast die Hälfte verringert. Jedoch gibt es für fast alle Regionen inoffizielle Flaggen, die an die alten Provinzen und die alte Heraldik erinnern sollen. The until the French Revolution existing provinces (or governorates) have been historically grown structures, which had their roots oftenly in former fiefdoms of the French crown, historic counties and duchies. They  oftenly existed for hundreds of years and had preserved regionality (e.g. cultural particularities and regional languages). On the occasion of the French Revolution such phenomena were of course not desirable, and as part of their bloody and violent egalitarianism any regional references were eliminated.

Shortly after the French Revolution the provinces were dissolved and France became divided into many départements, which should have approximately the same size and the same status. The départements were named after rivers or mountains, to use never and in no circumstances the name of an old province.

However, there was no success in cutting the connections of the people of France to their respective regions, so that administrative regions were re-created in 1960, to have a better control in regional administrative processes. In this way became départements, which were placed in a historical province, administratively grouped to an oftenly historically named region.

The resulted structures coincide only approximately with the boundaries of the old provinces. In the strictly centralist France any regionality is avoided, so that even the official flags of these regions mostly look like flags of companies, unloving, unhistorical, technocratic and modernistic, and these flags should not be a subject of any lexical considerations here.

Only in a few of that regions, exist official flags which remember the historical models. But, even the existence of these today's regions is douptful, because in 2014 was passed a territorial reform valid from the year 2016, that reduces the number of the existing regions by merging to nearly the half. However, there exist unofficial flags in nearly all of these regions, which should remember the old provinces and the old heraldry.

Wikipedia-Link zu den Regionen Frankreichs: hier klicken
FOTW-Link zu den Regionen Frankreichs: hier klicken
Wikipedia Link to the regions of France: click here
FOTW Link to the regions of France: click here
Quelle/Source: Flags of the World, Wikipedia (D), Volker Preuß
hoch/up

 

Geschichte:
Antike/Frühmittelalter · Erwähnung eines "Pagus Barensis" (Bargau)
925 · Grafschaft Bar (Bar-le-Duc) als Teil des Deutschen Reiches, im Herzogtum Lothringen, zum Besitz des Bischofs von Toul
942 · Friedrich, ein Adeliger aus dem Haus der Wiegeriche, nennt sich Herzog von Lothringen
953 · Lothringen kommt an den Erzbischof von Köln, Teilung in zwei Herzogtümer, Oberlothringen (an Unterlauf der Mosel) und Niederlothringen (Unterlauf der der Maas)
955 · Friedrich erhält die Grafschaft Bar, in dem er Grundbesitz mit dem Bischof von Toul austauscht, er heiratet im gleichen Jahr Beatrix, die Tochter des Herzogs von Franzien (Teil von Frankreich), was seinen Grundbesitz durch die Mitgift vergrößert
1040 · Sophia, die Erbin der Wiegeriche, heiratet Ludwig von Mousson aus dem Haus der Scarponnois, somit kommt die Grafschaft Bar an das Haus Scarponnois
1302 · Graf Heinrich III. muss für die Landesteile an der Maas die Lehnshoheit von Frankreich anerkennen
1354 · die Grafschaft Bar wird zum Herzogtum erhoben
1419 · Ludwig, seit 1415 Herzog von Bar, tritt das Herzogtum Bar an seinen Großneffen René I. von Anjou ab (jedoch nur das Barrois ducal bzw. non mouvant), der Isabella Este, die Erbtochter des Herzogs Karl I. von Lothringen heiratet, die Landesteile an der Maas (Barrois royal) werden von Frankreich als erledigtes Lehen eingezogen
1445 · Jolande, die Erbin der Anjou, heiratet Friedrich II. von Vaudémont, Entstehung des Hauses Châtenois
1473 · René II., Sohn von Jolande und Friedrich II., wird Herzog von Lothringen
1480 · René II. wird Herzog von Bar (und ist gleichzeitig Herzog von Lothringen, die beiden Länder sind ab jetzt verbunden)
1552 · König Heinrich II. von Frankreich bemächtigt sich der Bistümer Metz, Toul und Verdun und besetzt das Herzogtum Lothringen
1559 · die Franzosen ziehen sich von Lothringen zurück
1618–1648 · Dreißigjähriger Krieg, König Ludwig XIII. von Frankreich besetzt Lothringen im Jahre 1632
1659 · Pyrenäischer Friede, Kardinal Mazarin tritt Lothringen an das Deutsche Reich ab
1670 · König Ludwig XIV. von Frankreich besetzt Lothringen
1733 · Polnischer Erbfolgekrieg, französische Truppen besetzen Lothringen
1738 · Frieden von Wien, Frankreich bekommt Lothringen übertragen, das Land behält jedoch Sitz und Stimmrecht bei den deutschen Reichs- und Kreistagen, Herzog Franz Stephan bekommt als Entschädigung das Großherzogtum Toscana übertragen
1766 · Frankreich annektiert Lothringen
hoch/up
History:
antiquity/early middle ages · mention of a "Pagus Barensis" (Bargau)
925 · County of Bar (Bar-le-Duc) as part of the German Empire, in the Duchy of Lorraine, as possession of the Bishop of Toul
942 · Frederick, a nobleman from the House of Wiegerich, calls hisself Duke of Lorraine
953 · Lorraine comes to the Archbishop of Cologne, dividing into two duchies, Upper Lorraine (on the lower reaches of the River Moselle) and Lower Lorraine (on the lower reaches of the River Meuse)
955 · Frederick receives the County of Bar, because he exchanged land with the Bishop of Toul, he married in the same year, Beatrix  daughter of the Duke of Francia (part of France), what enlarges his estates by the dowry
1040 · Sophia, the heiress of the House of Wiegerich, marries Louis de Mousson from the House of Scarponnois, thus the County of Bar comes to the House of Scarponnois
1302 · Count Henry III. has to acknowledge the suzerainty of France for the areas along the River Meuse (Maas)
1354 · the County of Bar is raised to a duchy
1419 · Louis, Duke of Bar since 1415, cedes the Duchy of Bar to his great-nephew René I. of Anjou (but only the Barrois ducal or non mouvant), René marries Isabella Este, the heiress of the Duke of Lorraine Charles I., the areas along the Meuse River (Barrois royal) shall be recovered by France as a completed fief
1445 · Jolanda, the heiress of Anjou, marries Frederick II. of Vaudémont, emergence of the House of Châtenois
1473 · René II., son of Jolanda and Frederick II., is Duke of Lorraine
1480 · René II. is Duke of Bar (and is concurrently Duke of Lorraine, the two countries are connected from now on)
1552 · King Henry II. of France seizes the Bishoprics of Metz, Toul and Verdun, and occupies the Duchy of Lorraine
1559 · the French withdraw from Lorraine
1618–1648 · Thirty Years' War, King Louis XIII. of France occupies Lorraine in 1632
1659 · Pyrenean Peace, Cardinal Mazarin cedes Lorraine to the German Empire
1670 · King Louis XIV. of France occupies Lorraine
1733 · Polish War of Succession, French troops occupy Lorraine
1738 · Peace of Vienna, Lorraine gets transferred to France, the country retains its seat and vote in the Reichstag and the Kreistag, Duke Franz Stephan receives as compensation the Grand Duchy of Tuscany
1766 · France annexes Lorraine
Quelle/Source: Wikipedia (D), Meyers Konversationslexikon, Brockhaus Konversationslexikon
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens: Origin of the Country's Name:
Der Name des Landes geht auf die gräfliche Residenzstadt Bar-le-Duc zurück. Die Region ist aber älter, denn schon in der Antike bzw. in Frühmittelalter wurde ein "Pagus Barensis" (Bargau) erwähnt. The name of the country goes back to the residence of the counts in Bar-le-Duc. But the region must be older, because already in the antiquity or early middle ages is mentioned a "Pagus Barensis" (Bargau).
Quelle/Source: Meyers Konversationslexikon, Volker Preuß
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken