Baden

  • bis 1945 Bundesland
    des Deutschen Reiches
  • 1949–1952 Bundesland der BRD
  • to 1945 federal country
    of the German Empire
  • 1949–1952 federal country of the FRG
Übersicht – Contents:

 

Flaggen – Flags:

Flagge Fahne flag Baden

1871–1891,
Landesflagge
– flag of the country
Quelle/Source nach/by:
Flags of the World


Flagge Fahne flag Baden

1891–1952,
Landesflagge
– flag of the country
Quelle/Source nach/by:
Flags of the World


Flagge Fahne flag Baden

1946–1952,
Landesdienstflagge
– official flag of the country
Quelle/Source:
nach/by Flaggenkunde


Flagge Fahne flag Großherzog Grad Duke Baden

1892–1918,
Flagge des Großherzogs
– flag of the Grand Duke
Quelle/Source nach/by:
Flags of the World


hoch/up

 

andere Flagge – other Flag:

Flagge Fahne flag Baden

vermutliche Landesdienstflagge (1918–1946), wahrscheinlich jedoch dekorative Phantasieflagge
– probable official flag of the country (1918–1946), but may be an decorative imaginary flag


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Die Landesfarben von Baden entsprechen den Farben des ehemaligen badischen
Herrschergeschlechts der ehemaligen
Markgrafen von Baden aus dem Hause Zähringen. Die Zähringer verwendeten einen goldenen Schild mit einem roten Adler, die Markgrafen von Baden einen goldenen Schild mit einem roten Schrägbalken.
The colours of Baden correspond to the colors of the former ruling dynasty of Baden, the former  Margraves of Baden from the House of Zähringen. The Zähringers used a golden shield with a red eagle, the Margraves of Baden, a golden shield with a red diagonal bar.

Quelle/Source: Volker Preuß
hoch/up

 

Wappen – Coat of Arms:

Wappen coat of arms Baden

1946–1952,
Wappen – coat of arms
Quelle/Source: nach/by Flaggenkunde

Kokarde cockade Baden

bis/to 1919,
Kokarde – cockade
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens: Meaning/Origin of the Coat of Arms:
Das Wappen von Baden ist seit dem 12. Jahrhundert bekannt. Es zeigt einen goldenen Schild mit einem roten Schrägbalken. Die Markgrafen von Baden kamen aus dem Haus der Zähringer, die im Wappen einen roten Adler auf goldenem Grund verwendeten. Wahrscheinlich geht das Erscheinungsbild des Wappens von Baden auf das Wappen der Zehringer zurück. Die Teilungen des Hauses Basen in die Linien Baden-Baden (katholisch) und Baden-Durlach (evangelisch), beeinflussten die Gestaltung des Wappens nicht. Es wurde von beiden Linien als kleines Wappen oder Herzschild im großen, dynastischen Wappen verwendet. The coat of arms of Baden is known since the 12th century. It shows a golden shield with a red diagonal bar. The Margraves of Baden came out of the House of the Zähringers, which used a red eagle on golden background. The design of the coat of arms of Baden goes probably back to the coat of arms of the Zähringers. The division of the house into the lines of Baden-Baden (Catholic) and Baden-Durlach (Protestant), influenced not the design of the coat of arms. It was used by the two lines as small arms or heart-shield within the large, dynastic coat of arms.

Quelle/Source: nach/by Heraldique Europeenne
hoch/up

 

Die Bundesstaaten des Deutschen Reiches 1871 bis 1920
– federal Countries of the German Empire 1871 till 1920 (all designations in German)
interaktive Landkarte
Quelle/Source: Volker Preuß
hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    15 069 km²
  • Area:
    5 818 square miles
  • Einwohner:
    2 500 000 (1939)
  • Inhabitants:
    2 500 000 (1939)
  • Hauptstadt:
    Karlsruhe
  • Capital:
    Karlsruhe
  • Währung:
    • bis 1875:
      1 Gulden = 60 Kreuzer
    • 1875–1924:
      1 Mark = 100 Pfennig
    • 1924–1948:
      1 Reichsmark (RM)
      = 100 Reichspfennig (Rpf.)
  • Currency:
    • bis 1875:
      1 Gulden = 60 Kreuzer
    • 1875–1924:
      1 Mark = 100 Pfennig
    • 1924–1948:
      1 Reichsmark (RM)
      = 100 Reichspfennig (Rpf.)
Quelle/Source: Wikipedia (D), Der Michel
hoch/up

 

Geschichte:
1061 · Hermann I., Halbbruder des Herzogs von Schwaben (ab 1100 Herzog von Zehringen), wird Markgraf von Verona
1112 · Hermann I. wird erstmals als Markgraf von Baden genannt, Geburt des Hauses Baden
1535–1771 · Teilung:
1. Markgrafschaft Baden-Baden (katholisch)
2. Markgrafschaft Baden-Durlach (evangelisch)
1771 · Aussterben der Linie Baden-Baden, Baden-Durlach herrscht über ganz Baden
1803 · Kurfürstentum Baden
1806 · Großherzogtum Baden
1848/49 · republikanische Aufstände
1866 · im Bruderkrieg auf Seiten des Deutschen Bundes (Österreichs)
1870 · Beitritt zum Norddeutschen Bund
1871 · Beitritt zum Deutschen Reich
1918 · Sturz der Monarchie, Freistaat
1945 · Teilung des Landes:
1. Nordbaden, mit Teilen Württembergs, => Land Württemberg-Baden,
1949–1952 Bundesland der BRD
2. Südbaden, => bis 1949 Land Baden,
1949–1952 Bundesland der BRD
hoch/up
History:
1061 · Hermann I., half-brother of the Duke of Swabia (from 1100 Duke of Zehringen, becomes the Margrave of Verona
1112 · Hermann I., is first mentioned as Margrave of Baden, born of the House of Baden
1535–1771 · partition:
1st: Margrave County of Baden-Baden (catholic)
2nd: Margrave County of Baden-Durlach (evangelical)
1771 · extinguish of the sovereign-lineage of Baden-Baden, Baden-Durlach rules over whole Baden
1803 · Electorate of Baden
1806 · Grand Duchy of Baden
1848/49 · republican riotings
1866 · in the German War on the side of the German Confederation (Austria)
1870 · joining to the North German Federation
1871 · joining to the German Empire
1918 · fall of the monarchy, free state
1945 · partition of the country:
1st: North Baden, with parts of Wuerttemberg, => Country of Wuerttemberg-Baden,
1949–1952 federal country of the FRG
2nd: South Baden, => until 1949 Country of Baden,
1949–1952 federal country of the FRG
Quelle/Source: Atlas zur Geschichte, Wikipedia (D), RetroLib Retrobibliothek, Discovery '97
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens: Origin of the Country's Name:
Der Name "Baden" bezieht sich auf die Stadt Baden (Baden-Baden), Namensgeber der Markgrafschaft Baden, die in der Mitte des 12. Jahrhunderts entstand. Das Wort "Baden" bezieht sich auf die dort vorhandenen heißen Quellen, die schon den Römern als Badeort bekannt waren, den sie "Aquae Aureliae" (Bäder des Aurelius) nannten. The name "Baden" points out to the town of Baden (Baden-Baden), namesake of the Marquisate of Baden, which appeared in the middle of the 12th century. The word "Baden" ("bath") refers to the existing hot springs there, which were already known by the Romans as a bathing place, which they called "Aquae Aureliae" (Bath of Aurelius).
Quelle/Source: Handbuch der geographischen Namen
hoch/up

 





 

 

Zur Startseite hier klicken