Angola

  • Republik Angola
  • präsidiale Republik
  • Eigenbezeichnung: República de Angola
  • Republic of Angola
  • presidial republic
  • own name: República de Angola
Übersicht – Contents:

 

Flagge – Flag:

Flagge Fahne flag Nationalflagge Handelsflagge Angola

Nationalflagge – national flag,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3,
Quelle/Source nach/by: Wikipedia (D), Corel Draw 4

hoch/up

 

historische Flaggen – historical Flags:

Flagge Fahne flag Nationalflagge Handelsflagge Portugal

1911–1975,
Nationalflagge Portugal
– national flag of Portugal,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3,
Quelle/Source: Corel Draw 4

Flagge Fahne flag Portugiesisch Portugese Portugal Angola 60-er Jahre 19. Jhd. / sixties of the 19th cent.,
geplante Flagge für Angola
– purposed flag for Angola,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3,
Quelle/Source: nach/by: Wikipedia (D)

Flagge Fahne flag Nationalflagge Handelsflagge Portugal Oberkommissar High Commissioner bis/to 1935,
Flagge eines Oberkommissars
– flag of a High Commissioner,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3,
Quelle/Source nach/by:
Flaggenbuch 1939

Flagge Fahne flag Nationalflagge Handelsflagge Portugal Distriktskommandant District Commandant 1935–1961,
Flagge eines Distriktskommandanten
– flag of a District Commandant,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3,
Quelle/Source nach/by: Flaggenbuch 1939

Flagge Fahne flag Nationalflagge Handelsflagge Portugal Generalgouverneur Governor General 1935–1975,
Flagge des Generalgouverneurs
– flag of the Governor General,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3,
Quelle/Source nach/by: Die Welt im bunten Flaggenbild

hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge – Meaning/Origin of the Flag:

Die Nationalflagge wurde am 11.11.1975 nach der Erlangung der Unabhängigkeit von Portugal eingeführt. Sie basiert auf der Flagge der MPLA, der erfolgreichen Befreiungsbewegung, welche seit 1964 eine rot-schwarze Flagge mit einem gelben Stern führte. Nun zeigt die Flagge, zentral angeordnet, ein halbiertes Zahnrad, einen Stern und ein Buschmesser.
Rot steht für das im Befreiungskampf vergossene Blut, Schwarz steht für Afrika, den dunklen Erdteil und Gold (Gelb) weist auf die natürlichen Reichtümer des Landes hin. Das Zahnrad symbolisiert die Arbeiterklasse, das Buschmesser die Bauern, der Stern Fortschritt und Internationalismus.
The national flag was introduced on the 11th of November, 1975 after achieving independence from Portugal. It is based on the flag of the MPLA, the successful liberation-movement, which flew a horizontally red-black striped flag with a golden star since 1964 . Now the flag shows in the centre a halved gear or cogwheel, a star and a machete.

Red stands for the blood spilt during the struggle for freedom, black stands for the Dark Continent of Africa, and gold (yellow) points to the natural resources of the country. The gear/cogwheel symbolizes the working class, the machete stands for the farmers and the star for progress and internationalism.

In der Zeit als portugiesische Kolonie wurde ausschließlich die portugiesische Nationalflagge verwendet, da man die Kolonien als fester Bestandteil des Mutterlandes betrachtete, und nicht als Außenbesitzungen. Das bedeutete, das portugiesische Kolonien nie eigene Flaggen hatten, auch wenn es in den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts Bestrebungen gab Flaggen für die Kolonien einzuführen, indem man das Wappen der Kolonie in das fliegende Ende der portugiesischen Nationalflagge platzierte. Diese Pläne wurden jedoch nie realisiert. In the times of the Portugese colony was solely in use the Portugese national flag because they saw the colonies as permanent component of the motherland and not as outer possessions.

This implys that Portugese colonies never had own flags, even if there were ambitions in the sixties of the 20th century to introduce flags for the colonies by placing of the coat of arms of the colony in the flying end of the Portugese national flag. But this plans became never realized.

Quelle/Source: Flags of the World, Die Welt der Flaggen, Flaggen Wappen Hymnen
Translator of the English text: Joachim Nuthack
hoch/up

 

Wappen – Coat of Arms:

Wappen coat of arms Angola seit/since 1975,
Wappen von Angola
– coat of arms of Angola,
Quelle/Source nach/by: Nationalflaggen der Welt, Corel Draw 4
Wappen coat of arms Portugiesisch Portugese Portugal Angola 1935–1975,
Wappen von Angola
– coat of arms of Angola,
Quelle/Source nach/by: Wikipedia (D)
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens – Meaning/Origin of the Coat of Arms:

Das Wappen von Angola wurde, wie die Flagge, 1975 eingeführt. Es zeigt ebenfalls das Buschmesser überkreuzt mit einer Hacke, die Arbeit und den Beginn des bewaffneten Kampfes symbolisierend. Darüber der gelbe Stern. Dessen fünf Zacken stehen für Einheit, Freiheit, Gerechtigkeit, Demokratie und Fortschritt. Die aufgehende Sonne unterhalb der Werkzeuge verkörpert die Entstehung der neuen Nation. Das aufgeschlagene Buch ist Symbol für Ausbildung und Kultur. Das Wappen wird umkränzt von einem schwarzen, halben Zahnrad, sowie Maispflanzen und Kaffee- und Baumwollzweigen. Es wurde 1992 leicht abgeändert, als sich die Staatsbezeichnung im goldenen Band unterhalb des Wappens von "Repúblika Popular de Angola" in "República de Angola" änderte. The coat of arms of Angola was introduced, as the flag, in 1975. It also shows the machete crossed with a hoe, symbolizing work and the start of the armed struggle. Above this symbolic cross the yellow star. Its five points stand for unity, freedom, justice, democracy and progress. The rising sun below the tools represents the formation of the new nation. The opened book is a symbol for education and culture.

The coat of arms is bordered by a black, half a gear/cogwheel, as well as corn plants, and coffee and cotton twigs.
It was changed slightly in 1992, when the name of the state in the golden banner below the coat of arms changed from "Repúblika Popular de Angola" into "Repúblika de Angola".

Quelle/Source: Flags of the World, Die Welt der Flaggen, Flaggen Wappen Hymnen
Translator of the English text: Joachim Nuthack
hoch/up

 

Flugzeugkokarde – aircraft roundel:

Flugzeugkokarde Kokarde aircraft roundel Angola Flugzeugkokarde
– aircraft roundel
Quelle/Source: nach/by Wikipedia (EN)
Flugzeugkokarde Kokarde aircraft roundel Angola 1975–1980,
Flugzeugkokarde
– aircraft roundel
Quelle/Source: nach/by Wikipedia (EN)
hoch/up

 

Landkarten – Maps:

Lage – Position:

Quelle/Source: CIA World Factbook

Landkarte des Landes – Map of the Country:

Quelle/Source: CIA World Factbook

hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:

  • Fläche:
    1.246.700 km²
    davon
    Exklave Cabinda 7.823 km²
  • Area:
    481.351 square miles
    thereof
    exclave Cabinda 3.020 sq.mi.
  • Einwohner:
    25.789.000 (2014),
    davon
    37% Ovimbundu,
    25% Kimbundu,
    13% Bakongo,
    2% Mestico (europäisch-afrikanische Mischlinge),
    1% Europäer (davon 170.000 Portugiesen),
    22% andere
  • Inhabitants:
    25.789.000 (2014),
    thereof
    37% Ovimbundu,
    25% Kimbundu,
    13% Bakongo,
    2% Mestico (mixed European and native African),
    1% European (thereof 170.000 Portuguese),
    22% other
  • Bevölkerungsdichte:
    21 Ew./km²
  • Density of Population:
    54 inh./sq.mi.
  • Religionen:
    41,1% Römisch-Katholisch,
    38,1% Protestanten,
    8,6% andere,
    12,3% Nicht-Religiöse
  • Religions:
    41,1% Roman Catholic,
    38,1% Protestant,
    8,6% other,
    12,3% Non-Religious
  • Hauptstadt:
    Luanda,
    6.945.400 Ew. (2014)
  • Capital:
    Luanda,
    6.945.400 inh. (2014)
  • Amtssprache:
    Portugiesisch
  • official Language:
    Portugese
  • sonstige Sprachen:
    Umbundu, Kimbundu, Kikongo, TuChokwe, Ngangela, Oshivambo
  • other Languages:
    Umbundu, Kimbundu, Kikongo, TuChokwe, Ngangela, Oshivambo
  • Währung:
    1 Kwanza (AOA, Kz)
    = 100 Cêntimos
  • Currency:
    1 Kwanza (AOA, Kz)
    = 100 Cêntimos
  • Zeitzone:
    MEZ
  • Time Zone:
    GMT + 1 h
Quelle/Source: Wikipedia (D), CIA World Factbook
hoch/up

 

Geschichte:

13. Jahrhundert · die ursprünglich in der Region lebenden Khoisan-Völker werden durch zuwandernde Bantu-Volksgruppen verdrängt
1482 · Entdeckung durch den portugiesischen Seefahrer Diego Cao
1483 · Portugal errichtet Handelsposten an der Küste
1576 · Gründung von Luanda
19. Jahrhundert · Portugal beginnt mit der systematischen Eroberung und Besetzung der Region des heutigen Angola
1885 bis 1894 · Grenzverträge mit Belgien, Festlegung der Grenze zu Belgisch-Kongo
1886 · Grenzvertrag mit dem Deutschen Reich, Festlegung der Grenze zu Deutsch-Südwestafrika
1905 · Grenzvertrag mit Großbritannien, Festlegung der Grenze zu Rhodesien
1951 · Portugal wandelt die Kolonie Angola zu einer Überseeprovinz (Bestandteil des Mutterlandes)
1959 · antikolonialer Aufstand
1960 · Beginn des Unabhängigkeitskrieges unter Beteiligung von vier Unabhängigkeitsbewegungen (FNLA, MPLA, FLEC und UNITA)
1964 · die Unabhängigkeitsbewegungen werden militärisch zurückgedrängt
1973 · die Guerillaaktivitäten der Unabhängigkeitsbewegungen werden eingestellt, faktisches Ende des Unabhängigkeitskrieges
25.04.1974 · Revolution in Portugal, Sturz des Salazar-Regimes, Einleitung einer unverzüglichen Entkolonialisierung der abhängigen Gebiete, in Angola kommt es zu militärischen Auseinandersetzungen zwischen den Unabhängigkeitsbewegungen
11.11.1975 · die sozialistische MPLA verkündet in Luanda die Unabhängigkeit Angolas (Volksrepublik Angola), die FNLA und UNITA tun dies in Huambo (Republik Angola), Beginn des Bürgerkriegs, die FNLA erleidet empfindliche Verluste und zieht sich nach Zaire zurück
1983 · Truppen aus Südafrika dringen 250 km tief in den Süden Angolas ein und zerstören Stützpunkte der Rebellenbewegung SWAPO aus Südwestafrika (heute Namibia), sie werden von kubanischen Truppen zurückgeschlagen
1991 · die MPLA löst sich vom Marxismus-Leninismus, MPLA und UNITA verständigen sich auf die Einrichtung eines Mehrparteiensystems
1992 · erste freie Wahlen, die MPLA geht als Sieger hervor und gewinnt auch die Präsidentschaftswahl, die UNITA unterstellt Wahlbetrug, der Bürgerkrieg flammt erneut auf
1994 · Friedensvertrag zwischen Regierung und UNITA, Integration der UNITA
1997 · Bildung einer nationalen Einheitsregierung unter Beteiligung der UNITA
1998 · der Bürgerkrieg flammt erneut auf
2002 · Jonas Savimbi – der Führer der UNITA – kommt bei den Kämpfen ums Leben, Waffenstillstand, die UNITA gibt den bewaffneten Kampf auf und übernimmt die Rolle der führenden Oppositionspartei
hoch/up

History:

13th century · the originally in the region living Khoisan peoples become displaced by immigrating Bantu ethnic groups
1482 · discovery by the Portuguese seafarer Diego Cao
1483 · Portugal establishes trading posts on the coast
1576 · Luanda founded
19th century · Portugal begins with the systematic conquest and occupation of what is now Angola
1885 to 1894 · Border treaties with Belgium, fixing of the border with the Belgian Congo
1886 · Border treaty with the German Empire, fixing of the border with German South West Africa
1905 · Border treaty with the United Kingdom, fixing of the border with Rhodesia
1951 · Portugal changes the colony of Angola to an overseas province (part of the mother country)
1959 · anti-colonial uprising
1960 · start of the war of independence under participation of four independence movements (FNLA, MPLA, FLEC and UNITA)
1964 · the independence movements are suppressed militarily
1973 · the guerrilla activities of the independence movements cease, de facto end of the war of independence
25th of April in 1974 · revolution in Portugal, overthrow of the Salazar regime, initiation of an immediate decolonization of the dependent territories, in Angola there are military clashes between the independence movements
11th of November in 1975 · the socialist MPLA proclaims the independence of Angola (People's Republic of Angola) in Luanda, the FNLA and UNITA do so in Huambo (Republic of Angola), beginning of the civil war, the FNLA suffers heavy losses and withdraws to Zaire
1983 · troops from South Africa invade 250 km deep into southern Angola and destroy bases of the rebel movement SWAPO of South West Africa (today Namibia), they are repulsed by Cuban troops
1991 · the MPLA breaks away from Marxism-Leninism, MPLA and UNITA agree on the establishment of a multi-party system
1992 · first free elections, the MPLA is victorious and wins also the presidential election, UNITA suspects electoral fraud, the civil war flares up again
1994 · peace treaty between the government and UNITA, integration of UNITA
1997 · formation of a national unity government under participation of UNITA
1998 · the civil war flares up again
2002 · Jonas Savimbi – the leader of UNITA – dies in the fighting, ceasefire, UNITA gives up the armed struggle and takes on the role of the leading opposition party
Quelle/Source: Atlas zur Geschichte, Wikipedia (D),
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens – Origin of the Country's Name:

Der Name von Angola geht auf den Titel des Königs des alten Kongoreiches zurück. Er lautete "N'gola". The name of Angola goes back to the title of the king of the ancient kingdom of Congo. It was "N'Gola".
Quelle/Source: Handbuch der geographischen Namen
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken