Armenien

  • Republik Armenien
  • Eigenbezeichnungen:
    - Hajkakan Hanrapetuthjun
    - Hayastan
  • Republic of Armenia
  • own names:
    - Hajkakan Hanrapetuthjun
    - Hayastan
Übersicht – Contents:

 

Flagge – Flag:

Flagge Fahne flag Nationalflagge Armenien Armenia Hayastan Hajkakan Hanrapetuthjun Nationalflagge – national flag,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2,
Quelle/Source nach/by: Flaggen und Wappen der Welt

hoch/up

 

historische Flaggen – historical Flags:

Flagge Fahne flag Nationalflagge Armenien Armenia Hayastan Hajkakan Hanrapetuthjun vor/to 1919,
inoffizielle Nationalflagge
– unofficial national flag,
Quelle/Source nach/by: Flaggen und Wappen der Welt

Flagge Fahne flag Nationalflagge Armenien Armenia Hayastan Hajkakan Hanrapetuthjun 1919–1921,
Nationalflagge – national flag,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3,
Quelle/Source nach/by: Flaggen und Wappen der Welt


Flagge Fahne flag Nationalflagge Transkaukasische Sozialistische Sowjetrepublik Transcaucasian Socialist Soviet Republic 1922–1936,
Flagge der Transkaukasischen Sozialistischen Sowjetrepublik – flag of the Transcaucasian Socialist Soviet Republic,
Seitenverhältnis – ratio 1:2,
Quelle/Source nach/by: Flags of the World

Flagge Fahne flag Nationalflagge Sozialistische Sowjetrepublik Socialist Soviet Republic Armenien Armenia Hayastan Hajkakan Hanrapetuthjun 1922–1927,
Flagge der Armenischen Soz. Sowjetrepublik
– flag of the Armenian Soviet Soc. Republic,
Seitenverhältnis – ratio 1:2,
Quelle/Source nach/by: World Statesmen

Flagge Fahne flag Nationalflagge Sozialistische Sowjetrepublik Socialist Soviet Republic Armenien Armenia Hayastan Hajkakan Hanrapetuthjun 1927–1937,
Flagge der Armenischen Soz. Sowjetrepublik
– flag of the Armenian Soviet Soc. Republic,
Seitenverhältnis – ratio 1:2,
Quelle/Source nach/by: World Statesmen

Flagge Fahne flag Nationalflagge Sozialistische Sowjetrepublik Socialist Soviet Republic Armenien Armenia Hayastan Hajkakan Hanrapetuthjun 1937–1940,
Flagge der Armenischen Soz. Sowjetrepublik
– flag of the Armenian Soviet Soc. Republic,
Seitenverhältnis – ratio 1:2,
Quelle/Source nach/by: World Statesmen

Flagge Fahne flag Nationalflagge Sozialistische Sowjetrepublik Socialist Soviet Republic Armenien Armenia Hayastan Hajkakan Hanrapetuthjun 1940–1952,
Flagge der Armenischen Soz. Sowjetrepublik
– flag of the Armenian Soviet Soc. Republic,
Seitenverhältnis – ratio 1:2,
Quelle/Source nach/by: World Statesmen

Flagge Fahne flag Nationalflagge Sozialistische Sowjetrepublik Socialist Soviet Republic Armenien Armenia Hayastan Hajkakan Hanrapetuthjun 1952–1991,
Flagge der Armenischen Soz. Sowjetrepublik
– flag of the Armenian Soviet Soc. Republic,
Seitenverhältnis – ratio 1:2,
Quelle/Source nach/by:
Flaggen und Wappen

siehe auch – look also:
Flaggengeschichte der Sowjetrepubliken der UdSSR – flag history of the soviet republics of the USSR
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge – Meaning/Origin of the Flag:

Die Flagge Armeniens wurde am 15.06.1919 eingeführt. Sie zeigt drei waagerechte Bahnen in Rot, Blau und Orange. Rot steht für die Freiheit und Unabhängigkeit und für das Blut, das im Kampf dafür vergossen wurde, Blau für die Landschaft und Orange für die Kraft und den Mut des Volkes. Nach anderen Quellen steht Rot für das Blut, das im Kampf für die Feiheit vergossen wurde, Blau für den Himmel und Orange für den fruchtbaren Boden des Landes. The flag of Armenia was introduced on 15th of June in 1919. It shows three horizontal stripes in red, blue and orange. Red stands for freedom and independence and for the blood, which was given in the fight for that, blue for the countryside and orange for the energy and the bravery of the people. Following other sources stands red the blood which was given in the fight for liberty, blue stands for the heaven and orange for the fertile soil of the country.
Vor 1919 war inoffiziell, und vor allem bei im Exil lebenden Armeniern, eine rot-blau-grüne Flagge in Gebrauch. Before 1919 was unofficially, and mainly at in exile living Armenians, a red-blue-green flag in use.
Als im April 1921 die Rote Armee das Land besetzte, wurde für die Armenische Sozialistische Sowjetrepublik eine rote Flagge mit goldenen Initialen eingeführt, und in dieser Form bis zur Bildung der Transkaukasischen Föderation unter Einschluss Armeniens im Jahre 1922 beibehalten. Von 1922 bis 1936, galt zusätzlich die Flagge der Föderation, ebenfalls eine rote Flagge. Sie war der Flagge Sowjetrusslands zwischen 1918 und 1924 nicht unähnlich. Der Stern mit Hammer und Sichel darin befand sich im Liek der Flagge, und in einem Halbkreis darum die Initialen der Föderation. As the Red Army in the April 1921 occupied the land, was inroduced for the Armenian Socialistic Soviet Republic a red flag with golden initials, and maintained in this form until the creation of the Trans Caucasian Federation under inclusion of Armenia in the year 1922.
From 1922 till 1936, was additionally to use the flag of the Federation, as well a red flag. It was not dissimilar to the flag of Soviet Russia between 1918 and 1924. The star with hammer and sickle in it, was positioned in the leech of the flag, and in a semicircle around it the initials of the Federation.
Nach dem Ende der Föderation trat Armenien der UdSSR bei, und übernahm eine Flagge, wie sie alle Sowjetrepubliken ab 1937 führten, rote Flaggen mit goldenen Initialen, um Hammer, Sichel und Stern in Gold ergänzt. Am 17.12.1952 wurde eine neue Flagge angenommen, mit drei horizontalen Streifen im Verhältnis 3:2:3 in Rot, Blau und Rot. Im Liek, nahe dem Flaggenmast, zeigte die Flagge im oberen roten Streifen wieder Hammer, Sichel und Stern. Am 24.08.1990 wurde die Flagge von 1919 wieder als Nationalflagge eingeführt, und am 23.09.1991 wieder als offizielles Staatssymbol festgestellt. After the end of the federation Armenia joined the USSR, and undertook a flag, how used by all Soviet Republics from 1937, red flags with golden initials, added by hammer, sickle and star in gold. On 17th of December in 1952 was adoped a new flag with three horizontal stripes in proportion 3:2:3 in red, blue and red. In the leech, near the flagstaff, the flag showed in the upper red stripe hammer, sickle and star, again. On 24th of August in 1990 the flag from 1919 got reintroduced as national flag, and on 23rd of September in 1991 as official symbol of the state, again.
Quelle/Source: Die Welt der Flaggen, Flaggen und Wappen der Welt, Flaggen Enzyklopädie, Alle Flaggen alle Staaten
hoch/up

 

Wappen – Coat of Arms:

seit/since 1992,
Wappen von Armenien
– coat of arms of Armenia,
Quelle/Source: See page for author, Public domain, via Wikimedia Commons
hoch/up

 

historische Wappen – historical Coats of Arms:

1936–1992,
Wappen von Armenien
– coat of arms of Armenia,
Quelle/Source: TheSign 1998, Public domain, via Wikimedia Commons
1930–1936,
Wappen der Transkaukasischen Sozialistischen Sowjetrepublik – coat of arms of the Transcaucasian Socialist Soviet Republic,
Quelle/Source: Jam123, CC0, via Wikimedia Commons
1918–1922,
Wappen von Armenien
– coat of arms of Armenia,
Quelle/Source: commons.wikimedia.org
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens – Meaning/Origin of the Coat of Arms:

Das heutige Wappen von Armenien wurde am 19.04.1992 eingeführt. Es geht auf das Wappen der Republik (1918–1922) zurück. Das Schild ist in Rot und Blau viergeteilt und zeigt in den Feldern die heraldischen Symbole der vier Königshäuser des Königreichs Kleinarmenien: Artaschesian, Arschakuni, Bagratuni und Rubinian. Der goldene Mittelschild zeigt den Berg Ararat mit den Konturen der Arche Noah. Schildhalter sind ein Adler und ein Löwe. Sie stehen für die armenisch-apostolische Kirche und das Königshaus der Bagratuni. Als Podest dienen ein unbeschriftetes Band, dazu Schwert und Kette (Freiheitskampf und Unabhängigkeit), und ein Ährenbündel und ein Zweig (Kreativität und Friedfertigkeit). The current coat of arms of Armenia was introduced on 19th of April in 1992. It goes back to the coat of arms of the republic (1918–1922). The shield is divided into four in the colours red and blue and shows the heraldic symbols of the four royal houses of the Kingdom of Lesser Armenia in the fields: Artashesian, Arshakuni, Bagratuni and Rubinian. The golden central shield shows Mount Ararat with the contours of Noah's Ark. Shield holders are an eagle and a lion. They stand for the Armenian Apostolic Church and the royal house of the Bagratuni. An unlabeled ribbon, sword and chain (freedom struggle and independence), and a bundle of ears and a branch (creativity and peacefulness) serve as a pedestal.
Quelle/Source: Wikipedia (D)
hoch/up

 

Flugzeugkokarde – aircraft roundel:

Flugzeugkokarde Kokarde aircraft roundel Armenien Armenia Hayastan Hajkakan Hanrapetuthjun Flugzeugkokarde
– aircraft roundel
Quelle/Source: nach/by Wikipedia (EN)
hoch/up

 

Landkarten – Maps:

Die Lage – Position:

Quelle/Source: CIA World Factbook

Landkarte des Landes – Map of the Country:

Quelle/Source: CIA World Factbook

hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:

  • Fläche:
    29.800 km²
  • Area:
    11.506 square miles
  • Einwohner:
    2.972.900 (2018),
    davon
    98.1% Armenier (Haik),
    1.2% Jesiden (Kurden)
  • Inhabitants:
    2.972.900 (2018),
    thereof
    98.1% Armenian (Haik),
    1.2% Yezidi (Kurd)
  • Bevölkerungsdichte:
    100 Ew./km²
  • Density of Population:
    258 inh./sq.mi.
  • Religionen:
    92.6% Armenisch-Apostolische Christen,
    1.1% Nicht-Religöse
  • Religions:
    92.6% Armenian Apostolic Christians,
    1.1% none
  • Hauptstadt:
    Eriwan (Jerewan)
    1.077.600 Ew. (2018)
  • Capital:
    Eriwan (Yerewan)
    1.077.600 inh. (2018)
  • Amtssprache:
    Armenisch
  • official Language:
    Armenian
  • Währung:
    1 Dram (d., dr., AMD) = 100 Luma
  • Currency:
    1 Dram (d., dr., AMD) = 100 Luma
  • Zeitzone:
    MEZ + 3 h
  • Time Zone:
    GMT + 4 h
Quelle/Source: Wikipedia (D), CIA World Factbook
hoch/up

 

Geschichte:

900 v. Chr. · zum Reich Urartu
550 v. Chr. · zum Achämenidenreich
3. Jhd. v. Chr. · selbstständiges Armenien
66 v. Chr. · römische Oberhoheit
387 · Teilung zw. Byzanz und Persien
11. Jhd. · byzantinische Eroberung
1242 · mongolische Eroberung
1472 · persische Eroberung
1546 · Eroberung durch das Osmanische Reich
1828 · Eroberung durch Russland, Gouvernement Jerevan
1918 · Ende des Ersten Weltkriegs, Gründung des Staates Armenien auf dem Gebiet der ehemals russsischen Gouvernemente Jerewan und Jelisawetpol
1920 · sowjet-russische Eroberung Armeniens, das ehemalige Gouvernement Jelisawetpol (und damit Bergkarabachien und Nachitschewan) wird Aserbaidschan angegliedert, Armenien wird Sowjetrepublik innerhalb der UdSSR (Sowjetunion)
1922 · Georgien, Armenien und Aserbaidschan werden zwangsweise zur Transkaukasischen Föderation zusammengefasst
07.07.1923 · Bildung des Autonomen Bezirks der Bergkarabachen (Armenier) innerhalb Aserbaidschans
1936 · Auflösung der Transkaukasischen Föderation, erneuter Beitritt Armeniens zur UdSSR
1988 · der Gebietssowjet von Bergkarabachien fordert den Anschluss an Armenien, daraufhin kommt es zu Pogromen an Armeniern in Bergkarabachien
1989–1994 · ethnischer Bürgerkrieg in und um Bergkarabachien, Einmarsch sowjet-russischer Truppen, es kommt zum Krieg zwischen Armenien, Aserbaidschan und sowjet-russischen Truppen und Truppen Bergkarabachiens, Aserbaidschan erklärt den Autonomiestatus Bergkarabachiens für beendet
1990 · Bergkarabachien erklärt sich zur Republik (Republik Artsakh)
23.08.1991 · Armenien erklärt seine Unabhängigkeit von der Sowjetunion
30.08.1991 · Aserbaidschan erklärt seine Unabhängigkeit von der Sowjetunion
08.12.1991 · endgültiger Zerfall der Rest-Sowjetunion
1992 · Sezession von Geycha-Zangesur
1993 · Truppen Armeniens und Bergkarabachiens erobern große Teile Aserbaidschans, Bergkarabachien (jetzt unmittelbar an Armenien grenzend) wird wirtschaftlich an Armenien angeschlossen, behält jedoch den Status einer Republik
1994 · allgemeiner Waffenstillstand
Oktober/November 2020 · erneute Kämpfe um die Republik Bergkarabach, die Armenischen und Bergkarabachischen Truppen ziehen sich vor den Angriffen der Aserbaidschanischen Truppen (unterstützt von der Türkei und Islamistischen Milizen) kämpfend zurück, binnen Wochen gehen bis zum Waffenstillstand große Gebiete im Süden der Republik Bergkarabach an Aserbaidschan verloren, Russland stellt eine Friedenstruppe
hoch/up

History:

900 B.C. · to the Urartu Empire
550 B.C. · to the Akhemenide Empire
3rd cent. B.C. · independent Armenia
66 B.C. · Roman supremacy
387 · division between Byzantium and Persia
11th cent. · Byzantian conquest
1242 · Mongolian conquest
1472 · Persian conquest
1546 · conquest by the Ottoman Empire
1828 · conquest by Russia, Government of Yerevan
1918 · end of the First World War, establishment of the State of Armenia on the area of the former Russian Governments of Jerevan and Yelisavetpol
1920 · Soviet-Russian conquest of Armenia, the former Government of Yelisavetpol (and in this way Nagorno-Karabakh and Nakhitshevan) becomes annexed to Azerbaijan, Armenia becomes a soviet republic within the der USSR (Soviet Union)
1922 · Georgia, Armenia and Azerbaijan become under Force fusioned to the Trans-Caucasisian Federation
7th of July 1923 · establishment of the Autonomous District of the Nagorno-Karabakhians (Armenians) within Azerbaijan
1936 · dissolution of the Trans-Caucasisian Federation, once more joining of Armenia to the USSR
1988 · the territorial council (soviet) of Nagorno-Karabakh demands the annexation to Armenia, because of that there take place pogroms against Armenians in Nagorno-Karabakh
1989–1994 · ethnical civil war in and for Nagorno-Karabakh, invasion of Soviet-Russian troops, it comes into being war between Armenia, Azerbaijan and Soviet-Russian troops and troops of Nagorno-Karabakh, Azerbaijan declares the autonomy-status of Nagorno-Karabakh for terminated
1990 · Nagorno-Karabakh declares itself for a republic (Republic of Artsakh)
23th of August 1991 · Armenia declares its independence from the Soviet Union
30th of August 1991 · Azerbaijan declares its independence from the Soviet Union
8th of December 1991 · ultimate disintegration of the remaining Soviet Union
1992 · secession of Geycha-Zangesur
1993 · troops of Armenia and Nagorno-Karabakh conquer large parts of Azerbaijan, Nagorno-Karabakh (now directly bordering to Armenia) becomes economical associated to Armenia but maintains the status of a republic
1994 · general cease fire
October/November 2020 · renewed fighting for the Nagorno-Karabakh Republic, the Armenian and Nagorno-Karabakh troops retreat fighting from the attacks of the Azerbaijani troops (supported by Turkey and Islamist militias), and within weeks, large areas in the south of the Nagorno-Karabakh Republic will be lost to Azerbaijan before the ceasefire, Russia provides a peacekeeping force
Quelle/Source: Atlas zur Geschichte, Wikipedia (D), Volker Preuß
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens – Origin of the Country's Name:

Der Name "Armenien" ist persischen Ursprungs. Die Armenier selbst nennen ihr Land "Hayastan", denn ihre Eigenbezeichnung ist "Hayak" (Haik). The name "Armenia" is of Persian origin. The Armenians themselves call their country "Hayastan", as they call themselves "Hayak (Haik).
Quelle/Source: Die Völker der Erde
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken