Marokko

  • Königreich Marokko
  • konstitutionelle Monarchie
  • Eigenbezeichnung:
    Al-Mamlakah al Maghribija
  • Kingdom of Morocco
  • constitutional monarchy
  • self-designation:
    Al-Mamlakah al Maghribija
Übersicht – Contents:

 

Flaggen – Flags:

 
Flagge Fahne flag Nationalflagge national flag Marokko Morocco Maroc Al Maghrib Al-Maghrib Maghribija Nationalflagge – national flag,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3,
Quelle/Source nach/by: Flags of the World

Flagge Fahne flag Handelsflagge merchant flag Marokko Morocco Maroc Al Maghrib Al-Maghrib Maghribija Handelsflagge – merchant flag,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3,
Quelle/Source nach/by: Flags of the World

Flagge Fahne flag Marineflagge naval flag Marokko Morocco Maroc Al Maghrib Al-Maghrib Maghribija Marineflagge – naval flag,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3,
Quelle/Source nach/by: Flags of the World

Flagge Fahne flag Gösch jack Marokko Morocco Maroc Al Maghrib Al-Maghrib Maghribija Gösch – jack,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3,
Quelle/Source nach/by: Flags of the World

Flagge Fahne flag Standarte standard Banner Marokko Morocco Maroc Al Maghrib Al-Maghrib Maghribija König king Standarte des Sultans
– Standard of the Sultan,
Quelle/Source nach/by: Flags of the World

hoch/up

 

historische Flaggen – historical Flags:

 
Flagge Fahne flag flag Marokko Morocco Maroc Al Maghrib Al-Maghrib Maghribija

16. Jhd./cent. – 1915,
Nationalflagge – national flag,
Quelle/Source nach/by:
Flags of the World, Flaggen aller Seefahrenden Nationen

Flagge Fahne flag flag Marokko Morocco Maroc Al Maghrib Al-Maghrib Maghribija

1810 – ca. 1850,
zwischenzeitliche Flagge – meantime flag,
(zweifelhaft – doubtful)


Französisch-Marokko – French Morocco:
Flagge Fahne flag flag Marokko Morocco Maroc Al Maghrib Al-Maghrib Maghribija Französisch-Marokko French Morocco

1915–1956,
Nationalflagge – national flag,
Quelle/Source nach/by: Flags of the World

Flagge Fahne flag flag Marokko Morocco Maroc Al Maghrib Al-Maghrib Maghribija Französisch-Marokko French Morocco

1923–1956,
Handelsflagge – merchant flag,
Quelle/Source nach/by: Flags of the World, Wikipedia (EN)

Flagge Fahne flag flag Marokko Morocco Maroc Al Maghrib Al-Maghrib Maghribija Französisch-Marokko French Morocco Sultan

Standarte des Sultans – Standard of the Sultan,
Quelle/Source nach/by:
Flaggenbuch 1939


Spanisch-Marokko – Spanish Morocco:
Flagge Fahne flag flag Marokko Morocco Maroc Al Maghrib Al-Maghrib Maghribija Spanisch-Marokko Spanish Morocco

1915–1956,
Nationalflagge – national flag,
Quelle/Source nach/by: Wikipedia (EN)

Flagge Fahne flag flag Marokko Morocco Maroc Al Maghrib Al-Maghrib Maghribija Spanisch-Marokko Spanish Morocco

1937–1956,
Handelsflagge – merchant flag,
Quelle/Source nach/by: Flags of the World, Wikipedia (EN)

Flagge Fahne flag flag Marokko Morocco Maroc Al Maghrib Al-Maghrib Maghribija Spanisch-Marokko Spanish Morocco Standarte des Kalifen
– standard of the Calif,
Quelle/Source nach/by: Flags of the World

Flagge Fahne flag flag Marokko Morocco Maroc Al Maghrib Al-Maghrib Maghribija Spanisch-Marokko Spanish Morocco 1945–1956,
Flagge des spanischen Oberkommissars
– flag of the Spanish High Commissioner,
Quelle/Source nach/by: Die Welt im bunten Flaggenbild

hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge – Meaning/Origin of the Flag:

Die heutige Flagge Marokkos wurde am 17.11.1915, durch Hinzufügung des grünen Pentagramms in der Mitte der roten Landesflagge, zunächst nur als Flagge für die Streitkräfte des Sultans, offiziell eingeführt. Dies soll auf Veranlassung des französischen Marschalls Lyautey geschehen sein, um die marokkanischen Truppen besser als Verbündete identifizieren zu können. Andere Quellen nennen jedoch Sultan Mulai Jussuf als Initiator für die Ergänzung des Pentagramms. Über den Ursprung oder die Bedeutung des Pentagramms selbst ist nichts bekannt, außer dass es sich um eine fünfzackige Variante des Siegels Salomons handelt. Als Marokko 1956 unabhängig wurde, hat man diese Flagge als Nationalflagge beibehalten. The today's flag of Morocco was officially introduced on 17th of November in 1915 – initially only as flag for the army of the Sultan – by addition of the green pentagram in the middle of the red flag od the country.

This should have been done by inducement of the French Marshal Lyautey to identify better the Moroccan troops as allies. But other sources mention Sultan Mulai Jussuf as initiator for the addition of the pentagram.

About the origin or the meaning of the pentagram itself is nothing known except that it is a five-pointed variant of the Seal of Salomon. As Morocco became independent in 1956 this flag was maintained as national flag.

In der Kolonialzeit, zwischen 1923 und 1956, verwendete Französisch-Marokko die rote Flagge mit dem Pentagramm ergänzt um die französische Trikolore in der Oberecke als Handelsflagge.
Die Handelsflagge von Spanisch-Marokko wurde erst 1937 eingeführt. Sie war ebenfalls einfarbig rot, hatte jedoch eine grüne Oberecke mit dem Siegel Salomons in weiß.
In the colonial time – between 1923 and 1956 – French-Morocco used the red flag with the pentagram completed by the French Tricolor in the upper staff quadrant as merchant flag.

The merchant flag of Spanish-Morocco was introduced not until 1937. It was likewise single-coloured red, but had a green upper staff quadrant with the Seal of Salomo in white.

Die Flagge Marokkos ist schon seit über 300 Jahren ein einfarbiges rotes Tuch. Die Farbe Rot soll den Anspruch der königlichen Familie auf ihre Abstammung vom Propheten symbolisieren. Die Alawiten-Dynastie beansprucht, über Fatima und Ali direkt vom Propheten Mohammed abzustammen. Der Herrscher trägt den Ehrentitel Emir EI-Muminin "Befehlshaber der Gläubigen". The flag of Morocco is already since more than 300 years a single-coloured red bunting. The colour red should symbolize the demand of the royal family for their descent from of prophet. The Alawite's Dynasty claims to descent over Fatima and Ali directly from the Prophet Mohammed. The sovereign carrys the honor-title Emir EI-Muminin "Leader of the Believers".
Rot ist auch im Bereich des Indischen Ozeans eine Flaggenfarbe mit großer Tradition und großer Verbreitung, von den Küsten Arabiens, über Sansibar bis zu den Maldiven, die in engem Zusammenhang zum Islam steht. Rote Flaggen haben bzw. hatten alle islamischen Dynastien, die sich auf die Herkunft von den Alawiten (auch Aliden genannt, Abkömmlinge Ali's) berufen (z.B. heute noch Marokko, ehemals Nordjemen), oder auch die arabischen Emirate, einschließlich Omans. Oman hatte früher, bis etwa 1730 auch die gesamte afrikanische Ostküste unterworfen (bis weit ins heutige Mosambik hinein), und durch Verlegung des Regierungssitzes nach Sansibar (ca. 1830) ein neues Reich (Sansibar) begründet, welches auch dessen rote Flagge führte. Red is even in the region of the Indian Ocean a flag color with a great tradition and wide dissemination, from the coasts of Arabia, over Zansibar to the Maldives, which stands in dense context to the islam.

Red flags had and have all islamic dynasties, which come from the Alawites (Alides, descentants of Ali) like today Morokko or former North Yemen, the Arabian Emirates and Oman.

Oman incorporated till 1730 the african eastern coast, to an in the today Mocambique. They moved their capital to Zansibar (1830) and founded a new empire which had its red flag, too.

Quelle/Source: Flags of the World, Die Welt der Flaggen
hoch/up

 

Wappen – Coat of Arms:

Wappen coat of arms Marokko Morocco Maroc Al Maghrib Al-Maghrib Maghribija Wappen von Marokko
– coat of arms of Morocco,
Quelle/Source: Corel Draw 4, Jürgen Kaltschmitt
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens – Meaning/Origin of the Coat of Arms:  

Das derzeitige Staatswappen (eigentlich Königswappen) wurde am 14.08.1957 eingeführt. Es wurde von den Graphikern Gauthier und Hainaut entworfen und zeigt ein grünes Pentagramm auf Rot vor dem Atlasgebirge und einer aufgehenden Sonne. Oberhalb die Könisgkrone. Zwei Löwen fungieren als Schildhalter. Auf dem Band darunter die arabische Inschrift: "Wenn ihr Gott beisteht, wird auch er euch beistehen" (Koran, Vers 7, Sure 47). The present coat of arms of the state (actually coat of arms of the King) was introduced on 14th of August in 1957. It was created by the graphic artists Gauthier and Hainaut and shows a green pentagram on red infront of the Atlas Mountains and a rising sun. Above the royal crown.
Two lions function as shield supporters. On a banner beneath the Arabic inscription: "If you help God, he will as well help you" (Koran, verse 7, sura 47).
Quelle/Source: Flaggen Wappen Hymnen, Flaggen und Wappen der Welt
hoch/up

 

Flugzeugkokarde – aircraft roundel:

Flugzeugkokarde Kokarde aircraft roundel Marokko Morocco Maroc Al Maghrib Al-Maghrib Maghribija Flugzeugkokarde
– aircraft roundel
Quelle/Source: nach/by Wikipedia (EN)
Flugzeugkokarde Kokarde aircraft roundel Marokko Morocco Maroc Al Maghrib Al-Maghrib Maghribija Flugzeugkokarde für Marineflieger
– aircraft roundel for naval aviation
Quelle/Source: nach/by Wikipedia (EN)
hoch/up

 

Landkarten – Maps:

Lage – Position:

Quelle/Source: CIA World Factbook

Landkarte des Landes – Map of the Country:

Quelle/Source: CIA World Factbook

hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:

  • Fläche:
    446.550 km²,
    mit Westsahara (hier klicken):
    712.550 km²
  • Area:
    172.413 square miles
    with Western Sahara (click here):
    275.116 sq.mi.
  • Einwohner:
    33.986.655 Ew. (2017)
    mit Westsahara
    34.589.908 Ew.
    Struktur:
    44% Araber
    45% Berber
    10% Haratin (Schwarzafrikaner)
    1% Europäer
  • Inhabitants:
    33.986.655 inh. (2017)
    with Western Sahara
    34.589.908 inh.
    Structure :
    44% Arabs
    45% Berbers
    10% Haratin (Black Africans)
    1% Europeans
  • Religionen:
    98,7% Moslems,
    0,1% Christen
  • Religions:
    98,7% Muslim,
    0,1% Christian
  • Bevölkerungsdichte:
    ca. 76 Ew./km² (2017)
  • Density of Population:
    ca. 197 inh./sq.mi. (2017)
  • Hauptstadt:
    Rabat (Er Rabât, Ar Ribat)
    573.895 Ew. (2014)
  • Capital:
    Rabat (Er Rabât, Ar Ribat)
    573.895 inh. (2014)
  • Amtssprache:
    Arabisch
  • official Language:
    Arabic
  • sonstige Sprachen:
    Berbersprachen, Französisch, Spanisch
  • other Languages:
    Berber languages, French, Spanish
  • Währung:
    1 Dirham (MAD) = 100 Centimes
  • Currency:
    1 Dirham (MAD) = 100 Centimes
  • Zeitzone:
    MEZ
  • Time Zone:
    GMT + 1 h
Quelle/Source: Wikipedia (DE)
hoch/up

 

Geschichte:

42 n. Chr. · das auf dem Gebiet des heutigen Marokko gelegene Königreich Mauretania wird als Mauretania Tingitana (Tingis = Tanger) Provinz des Römischen Reiches
395 · bei der Teilung des Römischen Reiches kommt Mauretania an das Weströmische Reich
429 · Einfall der Vandalen von Spanien aus, diese ziehen aber Richtung Tunesien weiter, Mauretania bleibt in lockerer Abhängigkeit vom Reich der Vandalen
533–534 · das Reich der Vandalen wird vom Oströmischen Reich (Byzanz) erobert, Mauretania wird von Byzanz abhängig
647–700 · Unterwerfung durch das Arabische Kalifat, Islamisierung
986–1062 · Herrschaften der arabischen Dynastien der Idrisiden und Fatimiden
1062–1269 · Herrschaften der arabischen Dynastien der Almoraviden und Almohaden (einschl. Spaniens)
1269–1546 · Herrschaft der arabischen Dynastie der Scherifen von Tafilâlt (Abstammung von Ali, Schwiegersohn Mohammeds)
1415 · Eroberung von Ceuta durch die Portugiesen
1471 · Eroberung von Tanger durch die Portugiesen
1497 · Eroberung von Melilla durch die Spanier
1664 · Gründung der heutigen Dynastie der Alawiten-Sultane
1844 · militärische Auseinandersetzungen mit Frankreich
1859–1860 · spanisch-marokkanischer Krieg, Spanien besetzt Tetouan
1904 · Frankreich beginnt mit der kolonialen Erschließung
1905 · Erste Marokko-Krise, das Deutsche Reich macht Ansprüche in Marokko geltend
1911 · Zweite Marokko-Krise, das Deutsche Reich macht erneut Ansprüche in Marokko geltend und entsendet das Kanonenboot "Panther" → Panthersprung
1912 · Frankreich und Spanien errichten ihre Protektorate in Marokko (Spanien: a.) Oueddra-Streifen im Süden Marokkos, b.) Span. Nordmarokko – Frankreich: ganz Zentral-Marokko), das Deutsche Reich erkennt im Austausch gegen Gebiete in Kamerun das französische Protektorat an
1921–1926 · Aufstand der Rifkabylen unter Abd el-Krim in Spanisch Marokko, Proklamation der Rif-Republik
1923 · Tanger wird internationale Zone
1942 · im Zweiten Weltkrieg landen alliierte Truppen in Marokko
1944 · Gründung der Istiklal-Unabhängigkeitspartei
1953 · der Sultan wird von Frankreich des Landes verwiesen
1955 · der Sultan darf nach Marokko zurückkehren
02.03.1956 · Unabhängigkeit, dabei Anschluss von ehemals Spanisch Marokko (jedoch nur Rif-Gebiet), Tanger wird an Marokko zurückgegeben
1957 · der Sultan ernennt sich zum König Mohammed V.
1958 · Spanien gibt den Oueddra-Streifen an Marokko zurück
1961 · der Sohn von Mohammed V. wird als Hassan II. König von Marokko
1962 · Marokko wird Konstitutionelle Monarchie
1963 · militärische Auseinandersetzungen mit Algerien
1969 · Spanien gibt die Enklave Ifni an Marokko zurück
1970 · erste Parlamentswahlen
1971 · Putschversuch des Militärs
1975 · Spanien verzichtet auf seine Rechte in Westsahara, das Selbstbestimmungsrecht von Westsahara wird international anerkannt, Marokko und Mauretanien marschieren in Westsahara ein
1976 · Marokko und Mauretanien teilen Westsahara untereinander auf
1979 · Mauretanien gibt seinen Teil der Westsahara zugunsten der Westsahara-Befreiungsfront "POLISARIO" auf, Marokko annektiert auch dieses Gebiet
1984 · Oujda-Vertrag zwischen Marokko und Libyen zur Bildung einer Maghreb-Union
1986 · Marokko kündigt den Oujda-Vertrag
1999 · Tod von Hassan II. sein Sohn wird als Mohammad VI. König
hoch/up

History:

42 A.D. · the on the territory of the today's Morocco situated Kingdom of Mauretania becomes as Mauretania Tingitana (Tingis = Tanger) province of the Roman Empire
395 · at the partition of the Roman Empire Mauretania comes to the West Roman Empire
429 · invasion of the Vandals from Spain, but those move on in direction of Tunisia, Mauretania remains in looser dependence from the Empire of the Vandals
533–534 · the Empire of the Vandals becomes conquered by the East Roman Empire (Byzantium), Mauretania becomes dependent from Byzantium
647–700 · subjection by the Arabic Califate, Islamization
986–1062 · reign of the Arabic dynasties of the Idrisides and the Fatimides
1062–1269 · reign of the Arabic dynasties of the Almoravides and Almohades (incl. Spain)
1269–1546 · reign of the Arabic dynasty of the Sherifes of Tafilâlt (descent from Ali, son-in-law of Mohammed)
1415 · conquest of Ceuta by the Portugese
1471 · conquest of Tanger by the Portugese
1497 · conquest of Melilla by the Spanish
1664 · establishment of the today's dynasty of the Alawite Sultans
1844 · military quarrels with France
1859–1860 · Spanish-Moroccan War, Spain occupys Tetouan
1904 · France starts the colonial development
1905 · First Morocco Crisis, the German Empire demands claims in Morocco
1911 · Second Morocco Crisis, the German Empire demands claims in Morocco again and sends the gunboat "Panther" → Panther Jump
1912 · France and Spain establish their protectorates in Morocco (Spain: a.) Oueddra Stripe in the south of Morocco, b.) Span. North Morocco – France: whole central Morocco), the German Empire recognizes the French protectorate in interchange with territories in Cameroon
1921–1926 · revolt of the Rif Kabyls under Abd el-Krim in Spanish Morocco, proklamation of the Republic of the Rif
1923 · Tanger becomes an international zone
1942 · in the Second World War debark allied troops in Morocco
1944 · foundation of the Istiklal Independence Party
1953 · the Sultan gets banished out of the country by France
1955 · the Sultan is allowed to return to Morocco
2nd of March 1956 · independence, with it annexion of formerly Spanish Morocco (but only Rif Area), Tanger becomes given back to Morocco
1957 · the Sultan nominates hisself to King Mohammed V.
1958 · Spain gives back the Oueddra Region to Marokko
1961 · the son of Mohammed V. becomes King of Morocco as Hassan II.
1962 · Morocco becomes constitutional monarchy
1963 · military quarrels with Algeria
1969 · Spain gives back to Morocco the enclave Ifni
1970 · first elections to parliament
1971 · attempted coup d'état of armed forces
1975 · Spain disclaims for its rights in West Sahara, the right of sovereignity of West Sahara becomes internationally recognized, Morocco and Mauritania invade West Sahara
1976 · Morocco and Mauritania partition West Sahara among themselves
1979 · Mauritania gives up its part of West Sahara for the West Sahara Liberation Front "POLISARIO", Morocco annexes this area too
1984 · Treaty of Oujda between Morocco and Libya to establish a Maghreb Union
1986 · Morocco terminates the Treaty of Oujda
1999 · death of Hassan II., his son becomes King as Mohammad VI.

Quelle/Source: Atlas zur Geschichte, Wikipedia (DE), Discovery '97, Weltgeschichte, Länder der Erde

hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens – Origin of the Country's Name:

Der (europäische) Name "Marokko" leitet sich von der Stadt Marrakesch her ab, welche in der Blütezeit des Reiches im Mittelalter Hauptstadt des Landes war (Almoraviden- und Almohadenreich). Noch um 1880 wurde das Land auch "Fés und Marocco" genannt. Fés war das andere Zentrum des Landes und auch mehrfach Hauptstadt.
Die Marokkaner selbst nennen ihr Land "Maghribija", also Maghreb, was "Westen" heißt, was den Westen der arabischen Welt meint.
The (European) name "Morocco" derives drom the City of Marrakesh which was in the flowering period of the state in the middle ages the capital of the country (Empires of the Almoravides and Almohades).
Ca. 1800 the country was still even named "Fés and Morocco".
Fés was the other center of the country and even in several times capital. The Moroccans themselves name their state "Maghribija", so Maghreb – what means "West" – and what is the west of the Arabic world.
Quelle/Source: Ronald Preuß  
hoch/up

 

Rif-Republik – Republic of the Rif:

Flagge Fahne flag Rif-Republik Republic of the Rif 1921–1926,
Flagge der Rif-Republik
– flag of the Republic of the Rif,
Quelle/Source nach/by:
Wikipedia (EN)

 
Im Jahre 1920 kam es in Spanisch-Marokko zu einem Anti-Spanischen Aufstand der Rif-Kabylen unter Abd-al-Krim mit dem Ziel der Unabhängikeit von Spanien. Es gelang den Aufständischen etwa 70% des Territoriums von Spanisch-Marokko in Besitz zu nehmen. Die Rif-Republik wurde am 18.09.1921 proklamiert. Sie hatte etwa 150.000 Einwohner und Hauptstadt war Ajdir. Ab 1925 wurde das Land von einer französisch-spanischen Armee niedergekämpft und im Mai 1926 besiegt. In 1920 there was an anti-Spanish uprising of the Riffians under Abd-al-Krim in Spanish Morocco with the aim of independence from Spain. The insurgents managed to occupy about 70% of the territory of Spanish Morocco. The Rif Republic was proclaimed on 18th of September in 1921. It had about 150.000 inhabitants and the capital was Ajdir. From 1925 the country was defeated by a Franco-Spanish army and defeated in May 1926.
Quelle/Source: Wikipedia (DE)
hoch/up

 

Mit freundlicher
Untersützung von:
Kindly supported by:

E. Hoheisel (D), Jürgen Kaltschmitt (D)

 

 

Zur Startseite hier klicken