St. Vincent

  • Sankt Vincent und die Grenadinen
  • parlamentarische Monarchie mit der britischen Königin als Staatsoberhaupt
  • Eigenbezeichnung:
    St. Vincent and the Grenadines
  • Saint Vincent and the Grenadines
  • parliamentary monarchy with the British queen as chief of state
  • self-designation:
    St. Vincent and the Grenadines
Übersicht – Contents:

 

Flagge – Flag:

Nationalflagge von St. Vincent

Nationalflagge – national flag

Seitenverhältnis – ratio = 2:3


hoch/up

 

historische Flaggen – historical Flags:

Flagge Großbritanniens

1762–1801,
Flagge Großbritanniens
– flag of Great Britain,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


1779–1783,
Flagge Frankreichs
– flag of France


Flagge Großbritanniens

1801–1877,
Flagge Großbritanniens
– flag of Great Britain,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Kolonialflagge von St. Vincent

1877–1940 & 1958–1979,
Flagge der Regierung (Staatsflagge)
– flag of the government (state flag),
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Nationalflagge der Windward-Inseln

1940–1958,
Windward-Inseln
– Windward Islands,
Flagge der Regierung (Staatsflagge)
– flag of the government (state flag),
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


erste Nationalflagge des unabhängigen St. Vincent

1979–1985,
Nationalflagge – national flag,
Seitenverhältnis – ratio = 4:7


zweite Nationalflagge des unabhängigen St. Vincent

1985 (Mar–Oct),
Nationalflagge – national flag,
Seitenverhältnis – ratio = 4:7


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Die heutige Flagge von St. Vincent wurde am 21.10.1985 eingeführt. Sie zeigt drei senkrechte Streifen in Blau, Gelb und Grün, im Verhältnis 1:2:1. Im breiten gelben Mittelstreifen bilden drei stilisierte grüne Diamanten ein "V". The today’s flag of St. Vincent was introduced on 21st of October in 1985. It shows three vertical stripes in blue, yellow and green in ratio 1:2:1. In the broad yellow middle stripe image three stylized green diamonds a "V".
Die Farbe Blau repräsentiert den Ozean, Gelb die Naturreichtümer und Grün die Vegetation der Insel und deren Fruchtbarkeit. Nach einer anderen Auslegung steht Blau für den Himmel, Gelb für die Sonne und Grün für die üppige Vegetation auf der Insel. Die drei grünen Diamanten in V-Formation stehen für "Vincent", und verkörpern den Spitznamen der Inseln: "Edelsteine der Antillen", allerdings erinnern sie auch an das Blatt des Brotfruchtbaumes auf der vorher gültigen Flagge. The colour blue represents the ocean, yellow the country’s resources and green the vegetation of the island and their fruitfulness. By an other interpretation stands blue for the heaven, yellow for the sun and green for the abundant vegetation on the island.

The three green diamonds in V-formation stand for "Vincent", and embody the nickname of the islands: "Gems of the Antilles", but they remember as well the leaf of the Bread Fruit Tree in the before valid flag.

Zwischen 1833 und 1960 gehörte St. Vincent zur britischen Kolonie der Windward-Inseln und wurde dann eine eigenständige Kolonie. Die Nationalflagge war in dieser Zeit ein sogenannter "Blue Ensign", ein dunkelblaues Flaggentuch mit einer Flaggendarstellung – dem britischen Union Jack – in der Oberecke. Der Union Jack wies auf die Verbindungen zu Großbritannien hin. Between 1833 and 1960 St. Vincent belonged to the British Windward Islands Colony and became then a self-contained colony.

The national flag was in that times a so called "Blue Ensign", a dark blue flag with a flag depiction – the British Union Jack – in the upper left staff quadrant. The Union Jack pointed out to the connections to Great Britain.

Großbritannien hatte in Jahr 1864 ein Flaggensystem eingeführt, in dem:
  • Kriegsschiffe einen sogenannten "White Ensign" (Marineflagge), eine weiße Flagge oft mit durchgehendem roten Georgskreuz und mit dem Union Jack in der Oberecke,
  • Handelsschiffe einen "Red Ensign" (auch "Civil Ensign" => Bürgerflagge genannt, die eigentl. Handelsflagge), eine rote Flagge mit dem Union Jack in der Oberecke, und
  • Dienstschiffe einen "Blue Ensign" (Regierungsflagge => die eigentl. Staatsflagge), eine blaue Flagge mit dem Union Jack in der Oberecke führten.

Seit 1865 durften Schiffe von Kolonialregierungen einen Blue Ensign mit einem Badge (Abzeichen) im fliegenden Ende führen.

Die jeweiligen Regierungen sollten entsprechene Bagdes zur Verfügung stellen. Handelsschiffe und seefahrende Privatpersonen aus Kolonien dürfen nur dann einen Red Ensign mit Badge führen, wenn von der britischen Admiralität eine entsprechende Erlaubnis für die Kolonie erteilt wurde.

Great Britain introduced a flag system in 1864 in which:
  • war ships fly the "White Ensign" (naval flag), a white flag often with an uninterrupted red St. George's-Cross and with the Union Jack in the upper staff quadrant of the flag,
  • merchant ships fly a "Red Ensign" (also named "Civil Ensign" => civil flag, the real merchant flag), a red flag with the Union Jack in the upper staff quadrant of the flag, and
  • governmental ships fly the "Blue Ensign" (flag for the use by the gouvernment => the actual state flag), a blue flag with the Union Jack in the upper staff quadrant of the flag.

Since 1865 ships of colonial governments were permitted to fly the Blue Ensign with a badge in the flying end of the flag. The respective governments were asked to design appropriate badges. Merchant ships and seafaring persons from colonies were only permitted to use the Red Ensign with a badge, then also named Civil Ensign, if permission has been given to the respective colony by the British admiralty.

Bei britischen Kolonien und abhängigen Gebieten kann die Darstellung des Badge (bzw. Wappen) im fliegenden Ende des Ensigns auf einer weißen Scheibe erfolgen. Ist dies nicht der Fall, wird das Wappen vergrößert dargestellt. Dabei gibt es noch die Möglichkeit, dass entweder nur das Wappenschild oder das komplette Wappen gezeigt wird. Beide Varianten sind möglich. The design of the badge (respectively coat of arms) in the Flags of British colonies and dependent territories may be placed on a white disk in the flying end of the ensign. If this is not the case, the coat of arms will be presented in a larger format. It is even possible to present either the blazon or the complete coat of arms; both variations are possible.
Zwischen 1877 und 1979 zeigte das Badge zwei klassisch gekleidete allegorische Frauengestalten (Friede und Gerechtigkeit), die an einem Altar opfern. Darunter ab 1907 der Wahlspruch der Kolonie: "Pax et Justitia" => "Friede und Gerechtigkeit". Vorher war stand dort der Name der Kolonie: "St. Vincent". Between 1877 and 1979 the badge showed two classical dressed allegorical wife figures (Peace and Justice), who sacrify on an altar.

Underneath since 1907 the motto of the colony: "Pax et Justitia". Before there was the name of the colony: "St. Vincent".

Die Flagge der Windward-Inseln trug ein anderes Badge. Es zeigte einen vierfach geteilten Schild mit den Farben Rot, Gelb, Grün und Weiß, umgeben von einem weißen Gurt mit der Inschrift "Governor in Chief, Windward Islands", oberhalb die britische Krone. Unterhalb ein weißes Spruchband mit dem Motto der Inseln: "i pede fausto" => "Gehe mit gesegnetem Fuß". The flag of the Windward Islands carryed an other badge. It showed a fourfold divided shield with the colours red, yellow, green and white, surrounded by a white belt with the inscription "Governor in Chief, Windward Islands", above the British crown. Below a white banner with the motto of the islands: "i pede fausto" => "go with blessed foot".
Die einzelnen Kolonien der Windward-Inseln führten jedoch meist ihre eigenen "Blue Ensigns" mit einem eigenen Badge. Die Flagge der Windward-Inseln wurde eigentlich nur von der Regierung der Kolonie verwendet. The separate colonies of the Windward Islands had however mostly used their own "Blue Ensigns" with an own badge. The flag of the Windward Islands was almoust used by the government of the colony.
Am 27.10.1969 wurde durch Großbritannien innere Selbstverwaltung gewährt, und St. Vincent wurde ein autonomer, mit Großbritannien assoziierter Staat. In diesem Zusammenhang sollte eine neue Flagge eingeführt werden, welche die Tradition der "Blue Ensigns" beendet hätte. Darauf wurde verzichtet, obwohl der Entwurf jener Flagge bereits fertig gestellt war. Great Britain granted interior self administration on 27th of October in 1969, and St. Vincent became an autonomous with Great Britain associated state. On the occasion of that fact should been introduced a new flag which had finished the tradition of the "Blue Ensigns". They renounced in doing this, although the design of that flag was already completed.
Am 27.10.1979 wurde St. Vincent durch Großbritannien die Unabhängigkeit gewährt. In diesem Zusammenhang wurde eine neue Flagge eingeführt. Great Britain granted independence to St. Vincent on 27th of October in 1979.
On the occasion of that fact was introduced a new flag.
Diese war durch einen einheimischen Künstler entworfen worden, und zeigte die selben Farben wie die heutige Flagge, ebenfalls in senkrechter Anordnung, jedoch waren die Streifen gleich breit. Das englische College of Arms fügte noch schmale weiße Trennstreifen hinzu. In der Mitte des gelben Streifens befand sich das Wappen der Insel auf einem großen Brotfruchtblatt, um an Kapitän William Bligh zu erinnern, der von Tahiti einige Brotfruchtbäume als Nahrungsmittel für die Sklaven auf die Inseln brachte. That was designed by a indigenous artist and showed the same colours like the today's flag, likewise in vertical arrangement, but the stripes had the same breadth. The English College of Arms added slender white separating stripes.

In the middle of the yellow stripe was placed the coat of arms of the island on a large bread fruit leaf to remember Captain William Bligh, who brought some Bread Fruit Trees from Tahiti to the island as food for the slaves.

Da diese für karibische Verhältnisse sehr schöne Flagge bei der Bevölkerung keine Zustimmung fand, wurden im März 1985 die weißen Trennstreifen entfernt. Because this – for carribean situations very
nice flag – find none consent in the people,
the white separating stripes were removed in March 1985.
In einem weiteren Schritt wurde die Flagge zum 21.10.1985 trotz rechtlicher Bedenken durch einen schweizerischen Heraldiker in die heutige Version abgeändert. Blatt und Wappen wurden entfernt und durch drei stilisierte Diamanten ersetzt, und der gelbe Streifen wurde verbreitert. In a further step this flag was changed despite legal considerations into the today's version by a Swiss designer to the 21st of October in 1985. Leaf and coat of arms were removed and substituted by three stylized diamonds and the yellow stripe was widend.
hoch/up

 

Wappen – Coat of Arms:

Wappen von St. Vincent

Wappen von St. Vincent
– coat of arms of St. Vincent
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens: Meaning/Origin of the Coat of Arms:
Das Staatswappen wurde am 12.11.1912 verliehen (nach anderen Quellen am 29.12.1912) und unverändert beibehalten. Es zeigt das Blatt eines Brotfruchtbaumes und darauf eine Schild mit zwei klassisch gekleidete allegorische Frauengestalten (Friede und Gerechtigkeit), die an einem Altar opfern. Das Blatt soll an Kapitän William Bligh erinnern, der von Tahiti einige Brotfruchtbäume als Nahrungsmittel für die Sklaven auf die Inseln brachte. Oberhalb des Schildes eine blühende Baumwollpflanze, unterhalb des Schildes der Wahlspruch des Landes: "Pax et Justitia" => "Friede und Gerechtigkeit". The coat of arms was awarded on 12th of November in 1912 (by other sources on 29th of December in 1912) and maintained unchanged.

It shows the leaf of a Bread Fruit Tree and on it a shield with two classical dressed allegorical wife figures (Peace and Justice), who sacrify on an altar.
The leaf should remember Captain William Bligh, who brought some Bread Fruit Trees from Tahiti to the island as food for the slaves. Above the shield a blooming cotton plant, below the shield the motto of the country: "Pax et Justitia".
hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    389 km²
  • Area:
    150 square miles
  • Einwohner:
    118 000
    davon
    82% Schwarze
    14% Mulatten
    1% Europäer
  • Inhabitants:
    118 000
    thereof
    82% Blacks
    14% Mulattos
    1% Europeans
  • Bevölkerungsdichte:
    303 Ew./km²
  • Density of Population:
    786 inh./sq.mi.
  • Hauptstadt:
    Kingstown
    27 000 Ew.
  • Capital:
    Kingstown
    27 000 inh.
  • Amtssprache:
    Englisch
  • official Language:
    English
  • sonstige Sprachen:
    kreolisches Englisch
  • other Languages:
    Creole English
  • Währung:
    Ostkaribischer Dollar (EC$) = 100 Cents
  • Currency:
    East Caribbean Dollar (EC$) = 100 Cents
  • Zeitzone:
    MEZ – 5 h
  • Time Zone:
    GMT – 4 h
hoch/up

 

Geschichte:
1498 · der spanische Seefahrer Christoph Kolumbus entdeckt die Insel am Gedenktag des Heiligen Vincent und nennt sie "Isla de San Vincente", die Insel wurde Spanischer Besitz, jedoch nicht kolonisiert
1627 · Großbritannien erhebt Anspruch auf die von Kariben bewohnte Insel, jedoch erfolgt keine Besiedlung oder Kolonisierung
1672 · Großbritannien erhebt erneut Anspruch auf die von Kariben bewohnte Insel, jedoch erfolgt wieder keine Besiedlung oder Kolonisierung
1673 · Frankreich erhebt Anspruch auf die von Kariben bewohnte Insel, jedoch erfolgt keine Besiedlung oder Kolonisierung, die Insel wird zum neutralen Gebiet erklärt
1719 · französische Siedler erwerben Land auf den Inseln
1748 · St. Vincent wird den Kariben überlassen
1762 · Großbritannien besetzt St. Vincent und die Grenadinen
1762 · St. Vincent wird britische Kolonie
1776 · St. Vincent wird britische Kronkolonie
1779–1783 · St. Vincent ist von französischen Truppen besetzt
1793 · Kapitän William Bligh bringt von Tahiti einige Brotfruchtbäume als Nahrungsmittel für die Sklaven auf die Inseln
1795 · Aufstand der Kariben
1838 · Abschaffung der Sklaverei
1838–1960 · Teil der Britischen Kolonie der Windward-Inseln
1958–1962 · Teil der Britischen Kolonie "Westindische Föderation"
27.10.1969 · Großbritannien gewährt innere Selbstverwaltung (Autonomie als mit Großbritannien assoziierter Staat)
27.10.1979 · Großbritannien gewährt die Unabhängigkeit im Rahmen des Commonwealth of Nations
hoch/up
History:
1498 · the Spanish seafarer Christoph Columbus discovers the island on the day of the Holy Vincent and names it "Isla de San Vincente", the island becomes a Spanish possession but was not colonized
1627 · Great Britain claimes the by Caribs inhabited island, but there follows none settlement or colonization
1672 · Great Britain claimes the by Caribs inhabited island again, but there follows once more none settlement or colonization
1673 · France claimes the by Caribs inhabited island, but there follows none settlement or colonization, the island was declared for a neutral zone
1719 · French settlers acquire land on the islands
1748 · St. Vincent is ceded to the Caribs
1762 · Great Britain occupys St. Vincent and the Grenadines
1762 · St. Vincent becomes a British colony
1776 · St. Vincent becomes a British crown colony
1779–1783 · St. Vincent is occupied by French troops
1793 · Captain William Bligh, who brings some Bread Fruit Trees from Tahiti to the island as food for the slaves
1795 · revolt of the Caribs
1838 · abolition of slavery
1838–1960 · part of the British Colony of the Windward Islands
1958–1962 · part of the British Colony of the "Federation of the West Indies"
27th of October 1969 · Great Britain grants interior self administration (autonomy as with Great Britain associated state)
27th of October 1979 · Great Britain grants independence within the framework of the Commonwealth of Nations
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens: Origin of the Country's Name:
Den Namen "St. Vincent" erhielt diese Insel von Kolumbus als er sie am Tag des Heiligen Vinzenz im Jahre 1498 entdeckte. The name "St. Vincent" was awarded to this island by Columbus as he discovered it on the day of the Holy Vincent in the year 1498.
Der Heilige Vinzenz von Lérins lebte in etwa zwischen 400 und 450 bei Nizza. Er war Prediger und Autor wichtiger Grundsätze des katholischen Traditionsprinzips. The Holy Vincent of Lérins lived ca. between the years 400 and 450 in Nice. He was presbyter and author of important points of the catholic principle of tradition.
Die Insel St. Vincent wurde von den durch Vermischung mit den ehgemaligen Sklaven verschwundenen Ureinwohnern "Hairoun" genannt. Das heißt "Heimat der Gesegneten". St. Vincent Island was named by the by mix with the former slaves vanished natives "Hairoun". That means "Home of the Blessed".
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken