Aostatal

  • Aostatal
  • Region Italiens
  • Eigenbezeichnung: Valle d'Aosta
  • Aosta Valley
  • Region of Italy
  • self-designation: Valle d'Aosta
Übersicht – Contents:

 

Flagge – Flag:

Flagge Aostatal flag Aosta Valley

Flagge des Aostatals
– flag of the Aosta Valley,
Quelle/Source: nach/by flagsonline.it


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Die Flagge des Aostatals zeigt zwei senkrechte Streifen in Rot und Schwarz und in der Mitte das Wappen der Region. Dieses zeigt einen golden umrandeten Schild mit einem silbernen Löwen auf Schwarz. Über dem Wappen erscheint eine goldene Krone. Über den Ursprung des Wappens ist nichts bekannt. Es gibt auch Versionen der Flagge ohne Wappen. The flag of Aosta Valley shows two vertical stripes in red and black and in the middle the coat of arms of the region.

This shows a golden bordered shield with a silvery lion on black. The origin of the arms is not known. There are also versions of the flag without a coat of arms.

Quelle/Source: nach/by: Wikipedia (D)
hoch/up

 

Regionen Italiens – Regions of Italy:
alle Bezeichnungen in Italienisch – all designations in Italian

interaktive Landkarte

Landkarte/Map: Volker Preuß
hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    3 263 km²
  • Area:
    1 260 square miles
  • Einwohner:
    127 800 (2012)
    davon
    ca. 80% Aostaner (Franzosen)
  • Inhabitants:
    127 800 (2012)
    thereof
    ca. 80% Aostanians (Frenchmen)
  • Bevölkerungsdichte:
    39 Ew./km²
  • Density of Population:
    104 inh./sq.mi.
  • Hauptstadt:
    Aosta
    35 000 Ew.
  • Capital:
    Aosta
    35 000 inh.
  • Sprachen:
    Französisch, Italienisch
  • Languages:
    French, Italian
  • Zeitzone:
    MEZ
  • Time Zone:
    GMT – 1
Quelle/Source: Wikipedia (D)
hoch/up

 

Geschichte:
2000 v.Chr. · Einwanderung des Salassi-Volkes
1500 v.Chr. · Einwanderung von Kelten
4.Jhd. v.Chr. bis 25 v.Chr. · römische Eroberung, das Aostatal kommt zur zur Provinz Italia
401 · Abzug der letzten römischen Truppen
443 · das Aostatal kommt zum Reich der Burgunder
534 · Eroberung durch die Franken, Eingliederung des Aostatals in das Frankenreich der Karolinger
870 · bei der Teilung der Karolingischen Reiche kommt das Aostatal zum Königreich Italien
880 · bei einer erneuten Teilung der Karolingischen Reiche kommt das Aostatal zum Königreich Hochburgund
933 · Hochburgund und Niederburgund werden zum Königreich Burgund (Arelat) vereinigt
10. Jhd. · Enfälle von Ungarn und Sarazenen
1032/34 · Burgund (einschließlich Aostatal) kommt an das Deutsche Königreich
1095 · das Aostatal wird Grafschaft des Königreichs Burgund
1191 · das Aostatal kommt an die Grafschaft Savoyen, erhält jedoch einen autonomen Sonderstatus
1720 · Vereinigung Sardiniens mit dem Land Savoyen-Piemont, Errichtung des Königreichs Sardinien-Piemont durch das Haus Savoyen
1770 · das Haus Savoyen beendet den autonomen Sonderstatus und bindet das Tal eng an das Königreich Sardinien-Piemont
1797 · nach der Eroberung durch französische Truppen verbleibt das Aostatal bei Piemont (napolèonischer Satellitenstaat)
1802 · Annexion ganz Piemonts durch das napolèonische Frankreich
1814 · das Königreich Sardinien-Piemont wird wiederhergestellt
1859 · Unabhängigkeitskrieg gegen Österreich im heutigen Norditalien, Frankreich greift ein, Österreich verliert und räumt Norditalien, Frankreich annektiert das Land Savoyen ohne das Aostatal
1861 · König Vittorio Emanuele von Sardinien-Piemont proklamiert das Königreich Italien
1881 · die Regionen Aostatal und Piemont werden vereinigt
1945 · des Aostatal erhält einen autonomen Status innerhalb der Region Piemont
1947 · das Aostatal spaltet sich von Piemont ab
1948 · Anerkennung der Autonomie des Aostatals, Einrichtung der italienischen Region Aostatal
1971 · die Stadt Aosta wird als Hauptstadt endgültig anerkannt
Quelle/Source: Atlas zur Geschichte, Wikipedia (D), World Statesmen
hoch/up
History:
2000 B.C. · immigration of the Salassi people
1500 B.C. · immigration of Celts
4th cent. B.C. to 25 B.C. · Roman conquest, the Aosta Valley comes to the Province of Italia
401 · withdrawal of the last Roman troops
443 · the Aosta Valley comes to the Empire of the Burgundians
534 · conquest by the Franks, incorporation of the Aosta Valley into the Frankish Empire of the Carolingians
870 · at the partition of the Carolingian empire comes the Aosta Valley to the Kingdom of Italy
880 · at a once more partition of the Carolingian empire comes the Aosta Valley to the Kingdom of Upper Burgund
933 · Upper Burgund and Lower Burgund get united to the Kingdom of Burgund (Arelate)
10th cent. · invasions of Hungarians and Saracenes
1032/34 · Burgund (inclusive Aosta Valley) comes to the German Kingdom
1095 · the Aosta Valley becomes a county of the Kingdom of Burgund
1191 · the Aosta Valley comes to the County of Savoy, but gets an autonomous special status
1720 · unification of Sardinia with the country of Savoy-Piedmont, establishment of the Kingdom of Sardinia-Piedmont by the house of Savoy
1770 · the house of Savoy terminates the autonomous special status and ties the valley close to the Kingdom of Sardinia-Piedmont
1797 · after the conquest by French troops remains the Aosta Valley at Piedmont (napolèonic satellite state)
1802 · annexation of whole Piedmont by the Napolèonic France
1814 · the Kingdom of Sardinia-Piedmont gets restored
1859 · war of independence against Austria, France intervenes, Austria loses and leaves from Italy, France annexes the Country of Savoy without the Aosta Valley
1861 · king Vittorio Emanuele of Sardinia-Piedmont proclaims the Kingdom of Italy
1881 · the regions of Aosta Valley and Piedmont get united
1945 · the Aosta Valley gets an autonomous status within the Region of Piedmont
1947 · the Aosta Valley separates from Piedmont
1948 · recognition of the Aosta Valley's autonomy, establishment of the Italian Region of Aosta Valley
1971 · Aosta Town gets irrevocably recognized as the capital
Quelle/Source: Atlas zur Geschichte, Wikipedia (D), World Statesmen
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens: Origin of the Country's Name:
Der Name "Aosta" geht auf die Römische Ortsbezeichnung "Augusta Praetoria" zurück. The name "Aosta" goes back to the Roman place named "Augusta Praetoria".
Quelle/Source: Handbuch der geographischen Namen
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken

Mit freundlicher
Untersützung von:
Kindly supported by:
flagsonline