Südafrika

  • Republik Südafrika
  • präsidiale Republik
  • Eigenbezeichnungen:
    afrikaans: Republiek van Suid-Afrika
    englisch: Republic of South Africa
  • Republic of South Africa
  • presidial republic
  • self-designations:
    Afrikaans: Republiek van Suid-Afrika
    English: Republic of South Africa
Übersicht – Contents:

 

Flaggen – Flags:

National- und Handelsflagge Südafrikas

National- und Handelsflagge
– national and merchant flag

Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Marineflagge Südafrikas

Marineflagge – naval flag

Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Flagge der Verteidigungskräfte Südafrikas

Flagge der Verteidigungskräfte
– flag of the Defence Forces

Seitenverhältnis – ratio = 2:3


hoch/up

 

sonstige Flaggen – other Flags:

Flagge der Verteidigungskräfte Südafrikas

Flagge der Buren
– flag of the Boer's,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


hoch/up

 

historische Flaggen – historical Flags:

Flagge von Transvaal

1853–1902,
Flagge von Transvaal


Flagge des Oranjefreistaats

1854–1902,
Flagge des Oranjefreistaats


Britische Kolonialflagge Südafrikas

1910–1912,
Staatsflagge – state flag,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Britische Kolonialflagge Südafrikas

1910–1912,
National- und Handelsflagge – national and merchant flag,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Britische Kolonialflagge Südafrikas

1912–1928,
Staatsflagge – state flag,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Britische Kolonialflagge Südafrikas

1912–1928,
National- und Handelsflagge – national and merchant flag,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Flagge des Hohen Beauftragten

1907–1931,
Flagge des Hohen Kommissars
– flag of the High Commissioner,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Die Flagge Südafrikas 1928-1996

1928–1994,
Nationalflagge und Gösch
– national flag and jack,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Präsidentenflagge 1928-1984

1928–1984,
Präsidentenflagge
– flag of the president,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Marineflagge Südafrikas

1946–1951,
Marineflagge – naval flag,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Marineflagge Südafrikas

1951–1952,
Marineflagge – naval flag,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Marineflagge Südafrikas

1952–1981,
Marineflagge – naval flag,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Marineflagge Südafrikas

1981–1994,
Marineflagge – naval flag,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Präsidentenflagge 1984-1994

1984–1994,
Präsidentenflagge
– flag of the president,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Die heutige Flagge Südafrikas wurde am 27.04.1994 eingeführt. Sie zeigt ein liegendes, grünes Ypsilon mit einem schwarzem Feld am Mast, abgetrennt mit einem goldenem Streifen; ein oberes rotes und ein unteres blaues Feld werden mit schmalen weißen Streifen vom Ypsilon abgetrennt. Zur Bedeutung der Farben gibt es zwei Theorien: The today’s flag of South Africa was introduced on 27th of April 1994.
It shows a lying down green epsilon with a black field at the pole, separated with a golden stripe; an upper red and a lower blue field are separated with slender white stripes from the epsilon. To explain the meaning of the colours there exist two theories:
  • Die Flagge ist eine Kombination der Farben des ANC (Schwarz, Grün und Gelb), der bedeutendsten Organisation der schwarzen Südafrikaner, und der Farben der "Vierkleur" (Grün, Rot, Weiß und Blau). Die "Vierkleur" ist die Flagge des Landes Transvaal, welches hier stellvertretend für die weißen Südafrikaner steht. Das "Y" symbolisiert den Weg des geeinten Landes in die Zunkunft.
  • That flag is a combination of the colours of the ANC (black, green and yellow), the importantst organization of the black South Africans and of the colours of the "Vierkleur" (green, red, white and blue). The "Vierkleur" is the flag of Transvaal Country, which stands here assistantly for the white South Africans. The "Y" symbolizes the way of the unifyed country into the future.
  • Die Farben sollen für die historischen Gebietseinheiten Kapland, Natal, Oranje-Freistaat und Transvaal stehen. Die Farben Rot, Weiß und Blau, die Farben der niederländischen Flagge, sollen auf die weiße Minderheit im Land hinweisen. Die schwarze Farbe vertritt die Bevölkerungsmehrheit.
  • The colours should stand for the historic territorial units Cape Land, Natal, Orange Free State and Transvaal.
    The colours red, white and blue – the colours of the Dutch flag, should point out the white minority in the country. The colour black appears for the majority of population.
Ursprünglich, vor der Unterwerfung durch die Briten, bestanden in Südafrika Republiken der Buren, deren Heraldik fast ausschließlich niederländischen Ursprungs war. Die Flagge von Transvaal war die niederländische Flagge mit einem senkrechten grünen Balken am Mast. Sie wurde "Vierkleur" (vier Farben) genannt. Die Flagge des Oranje-Freistaates zeigte sieben Streifen in Weiß und Orange und die niederländischen Flagge in der Oberecke. Initially, in the times before the subjugation by the British, in South Africa existed republics of the Boers. Their heraldry was nearly solely of Dutch origin.
The flag of Transvaal County was the Dutch flag with a vertical green stripe at the pole. It was called "Vierkleur" (four colours). The flag of Orange Free State showed seven stripes in white and orange and the Dutch flag in the upper staff quadrant.
Nach der Eroberung der Burenstaaten durch Großbritannien im Burenkrieg (1899–1902) wurde im Jahre 1910 die Südafrikanische Union durch Zusammenschluss der ehemaligen Burenprovinzen und der britischen Kolonien gebildet. Die Regierung der Südafrikanischen Union verwendete einen "Blue Ensign", ein dunkelblaues Flaggentuch mit einer Flaggendarstellung – dem britischen Union Jack – in der Oberecke. Der Union Jack wies auf die Verbindungen zu Großbritannien hin. After the conquest of the Boer's states by Great Britain in the Boer's War (1899–1902) was established the South African Union by union of the former Boer's states and the British colonies in the year 1910.

The government of the South African Union used a "Blue Ensign", a dark blue flag with a flag depiction – the British Union Jack – in the upper left staff quadrant. The Union Jack pointed out to the connections to Great Britain.
Großbritannien hatte in Jahr 1864 ein Flaggensystem eingeführt, in dem:
  • Kriegsschiffe einen sogenannten "White Ensign" (Marineflagge), eine weiße Flagge oft mit durchgehendem roten Georgskreuz und mit dem Union Jack in der Oberecke,
  • Handelsschiffe einen "Red Ensign" (auch "Civil Ensign" => Bürgerflagge genannt, die eigentl. Handelsflagge), eine rote Flagge mit dem Union Jack in der Oberecke, und
  • Dienstschiffe einen "Blue Ensign" (Regierungsflagge => die eigentl. Staatsflagge), eine blaue Flagge mit dem Union Jack in der Oberecke führten.

Seit 1865 durften Schiffe von Kolonialregierungen einen Blue Ensign mit einem Badge (Abzeichen) im fliegenden Ende führen.

Die jeweiligen Regierungen sollten entsprechene Bagdes zur Verfügung stellen. Handelsschiffe und seefahrende Privatpersonen aus Kolonien dürfen nur dann einen Red Ensign mit Badge führen, wenn von der britischen Admiralität eine entsprechende Erlaubnis für die Kolonie erteilt wurde.

Great Britain introduced a flag system in 1864 in which:
  • war ships fly the "White Ensign" (naval flag), a white flag often with an uninterrupted red St. George's-Cross and with the Union Jack in the upper staff quadrant of the flag,
  • merchant ships fly a "Red Ensign" (also named "Civil Ensign" => civil flag, the real merchant flag), a red flag with the Union Jack in the upper staff quadrant of the flag, and
  • governmental ships fly the "Blue Ensign" (flag for the use by the gouvernment => the actual state flag), a blue flag with the Union Jack in the upper staff quadrant of the flag.

Since 1865 ships of colonial governments were permitted to fly the Blue Ensign with a badge in the flying end of the flag. The respective governments were asked to design appropriate badges. Merchant ships and seafaring persons from colonies were only permitted to use the Red Ensign with a badge, then also named Civil Ensign, if permission has been given to the respective colony by the British admiralty.

Diese Erlaubnis war der Südafrikanischen Union erteilt worden, so dass ein "Red Ensign", ein rotes Flaggentuch mit dem britischen Union Jack in der Oberecke und dem Badge der Kolonie als Handelsflagge verwendet werden konnte. This permission was given the South African Union immediately, and it was possible to use a "Red Ensign", a red bunting with the British Union Jack in the upper staff quadrant and the badge of the colony as merchant flag.
Der britische Hohe Kommissar hatte seit 1907 seine eigene Flagge. Es handelte sich um die für Hohe Kommissare übliche Flagge, den Britischen Union Jack mit dem Abzeichen des Hohen Kommissars in der Mitte, eine von einem Kranz umgebene Abkürzung mit der britischen Krone darüber. Nach dem Westminsterstatut wurde Südafrika 1931 unabhängig, und der Hohe Kommissar war nur noch für Betschuanaland, Basutoland und Swasiland zuständig. The British High Commissioner had his own flag since 1907. It was the for the High Commissioners usual flag, the British Union Jack with the badge of the High Commissioner in the middle, an abbreviation with the British Crown above, surrounded by a garland. After the Statute of Westminster South Africa in 1931 became independent, and the High Commissioner was responsible only for Bechuanaland, Basutoland and Swaziland.
Am 31.05.1928 (nach anderen Quellen am 31.03.1928) wurde eine neue Flagge für die Südafrikanische Union angenommen. Sie zeigte drei waagerechte Streifen in Orange, Weiß und Blau und in der Mitte des weißen Streifens drei kleinere Flaggen: den Union Jack (für die ehemals britischen Kolonien Natal und Kapland), die Flagge des Oranje-Freistaats und die Flagge Transvaals. Die Flagge orientierte sich in der Gestaltung an der Flagge der Niederlande (auch "Prinsenvlag" genannt), die in Südafrika jedoch Van-Riebeeck-Flagge heißt, da sie von den frühen niederländischen Siedlern benutzt wurde. Ursprünglich wurde diese Flagge nur an an Land und immer neben dem Union Jack gehisst. Diese Regelung wurde jedoch im Jahre 1957 aufgehoben. On 31st of May in 1928 (by other sources on 31st of March in 1928) was adoped a new flag for the South African Union. It shows three horizontal stripes in orange, white and blue and in the middle of the white stripe three smaller flags: the Union Jack (for the former British colonies Natal and Cape Land), the flag of Orange Free State and the flag of Transvaal.

The design of the flag was orientated in the flag of the Netherlands (also called "Prinsenvlag"), which is however called Van-Riebeeck-Flag in South Africa, because it was used by the early Dutch settlers. Initially that flag was hoisted only ashore and always beside the Union Jack. But this regulation was abolished in the year 1957.
hoch/up

 

Wappen – Coat of Arms:

Wappen Südafrikas

Wappen Südafrikas
– coat of arms of South Africa
hoch/up

 

historische Wappen – historical Coats of Arms:

Wappen Südafrikas

1910–2000

Wappen Südafrikas
– coat of arms of South Africa

hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens: Meaning/Origin of the Coat of Arms:
Das heutige Wappen Südafrikas wurde am 28.04.2000 eingeführt. Es zeigt einen naturfarbenen Schild mit zwei Hottentotten (Khoisan), die sich mit den Händen berühren. Links und rechts des Schildes Getreideähren und Elefantenstoßzähne. Oberhalb des Schildes, über Kreuz, ein Speer und eine Keule. Darüber ein Sekretärvogel mit weit ausgebreiteten Schwingen. Er trägt eine stilisierte Protea-Blume auf der Brust. Über dem Kopf des Sekretärs ein goldener Bogen mit sieben Strahlen. Unterhalb, auf einem grünen Spruchband, das Motto des Landes in der Sprache der Hottentotten in silbernen Buchstaben: !KE E:/XARRA//KE (=> "Verschiedene Völker verbinden sich"). Die Hottentotten gelten als die Ureinwohner des Landes, denn die anderen schwarzen Völker und die weißen Siedler drangen zur gleichen Zeit in deren Siedlungsraum ein. The today’s coat of arms of South Africa was introduced on 28th of April in 2000. It shows an ecru-coloured shield with two Hottentotts (Khoisan) touching the hands each other. To the left and on the right of the shield are wheat ears and elephant tusks. Above the shield – crossed – a spear and a bludgeon. Above that a secretary bird with broad outstretched wings. It carrys a stylized Protea Flower on the chest. Above the head of the secretary bird a golden bend with seven beams. Below – on a green Banner – the motto of the country in the language of the Hottentotts in silvery letters: !KE E:/XARRA//KE (=> "Diverse People unite").

The Hottentotts are the natives of the country, because the other black people and the white settlers invaded into their environment at the same point in time.
Das vorher gültige Wappen war am 17.09.1910 vom Britischen König Georg V. verliehen worden. Es zeigte einen gevierteilte Schild und in den einzelnen Feldern: eine Frau mit Anker (Kapprovinz), zwei laufende Gnus (Natal), einen Orangenbaum (Oranje-Freistaat), einen Trek-Wagen (Transvaal). Oberhalb des Wappens ein Helm darauf ein roter Löwe mit einem blau-weißen Rutenbündel in den Fängen. Schildhalter waren eine Antilope und ein Springbock. Unterhalb das Staatsmotto in einem Spruchband: "Ex Unitate Vires" => "Einigkeit macht stark". The before used coat of arms was awarded by the British King Georg V. on 17th of September in 1910. It showed a quartered shield and in the four fields: a woman with an anchor (Cape Province), two running gnus (Natal), an orange tree (Orange Free State), a trek-carriage (Transvaal).
Above the scutcheon a helmet, on it a red lion with a blue-white rod bundle in the claws. Shield supporters were an antelope and a springbok. Below the motto of the state within a banner: "Ex Unitate Vires" => "Unity makes strong".
hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    1 221 037 km²
  • Area:
    471 443 square miles
  • Einwohner:
    44 000 000
    davon
    77% Schwarze
    12% Europäer (Weiße)
    3% Asiaten
  • Inhabitants:
    44 000 000
    thereof
    77% Blacks
    12% Europeans (Whites)
    3% Asians
  • Bevölkerungsdichte:
    36 Ew./km²
  • Density of Population:
    93 inh./sq.mi.
  • Hauptstadt:
    Pretoria
    1 100 000 Ew.
  • Capital:
    Pretoria
    1 100 000 inh.
  • Amtssprachen:
    Afrikaans, Englisch, 9 Bantusprachen
  • official Languages:
    Afrikaans, English, 9 Bantu Languages
  • Währung:
    1 Rand (R) = 100 Cents
  • Currency:
    1 Rand (R) = 100 Cents
  • Zeitzone:
    MEZ + 1 h
  • Time Zone:
    GMT + 2 h
hoch/up

 

Geschichte:
Antike/Mittelalter · im heutigen Südafrika leben Khoisanide Völker (so genannten Hottentotten oder Buschmänner)
1488 · der portugiesische Seefahrer Bartolomëu Diaz erreicht das Kap der Guten Hoffnung
1497 · der portugiesische Seefahrer Vasco da Gama umsegelt das Kap der Guten Hoffnung auf dem Weg nach Indien
15./16. Jahrhundert · Einwanderung schwarzer Bantu-Völker (Ndebele, Xhosa, Zulu, Sotho, Tswana, Swati, Venda, Tsonga ...)
1602 · die Niederländer nehmen das Land um das Kap der Guten Hoffnung in Besitz (Kapland), Besiedlung durch Buren (Bauern niederländischer und deutscher Abstammung, Eigenbezeichnung: Afrikaander)
1652 · Jan van Riebeeck gründet die Siedlung Kapstadt im Auftrag der Niederländisch-Ostindischen Kompanie
1806 · Großbritannien besetzt das Kapland
1814 · Großbritannien nimmt Kapland offiziell in Besitz, Gründung der Britischen Kapkolonie
1833 · Aufhebung der Sklaverei
1836–1885 · die Buren verlassen in langen Treks das Kapland in Richtung Osten und Nordosten und gründen mehrere Burenrepubliken (1838 Natal, 1854 Oranje-Freistaat, 1853 Transvaal, 1883 Stellaland, 1883 Goshen, 1884 Neue Republik ...), die britische Kolonialmacht verfolgt die Buren
1845 · die Briten erobern Natal
1877 · die Briten unterwerfen die Südafrikanische Republik (Transvaal)
1881 · antibritischer Burenaufstand in Transvaal, Großbritannien gewährt Autonomie
1884 · die Briten besetzen die Walfischbucht (Walvisbaai, Walfish Bay) in Südwestafrika
1884 · Wiederherstellung der Südafrikanischen Republik in Transvaal
1885 · die Briten erobern Stellaland und Goshen, Anschluss an Britisch-Betschuanaland
1888 · die Briten erobern die Neue Republik, Anschluss an Transvaal
1899–1902 · Burenkrieg, Großbritannien unterwirft die Burenstaaten Oranje-Freistaat und Transvaal, beide werden Britische Kolonien, Verfolgung und Internierung der Buren, Einrichtung von Konzentrationslagern ("Conzentration Camps") für die Buren
1910 · Großbritannien schließt die Kolonien Oranje-Freistaat, Transvaal, Natal und Kapprovinz zur Südafrikanischen Union zusammen, Status eines britischen Dominions
09.07.1915 · Südafrika besetzt ganz Deutsch-Südwestafrika
1920 · Versailler Diktat, das Deutsche Reich verliert alle seine Kolonien, Deutsch-Südwestafrika wird ein Mandatsgebiet des Völkerbundes unter südafrikanischem Mandat
11.12.1931 · Westminsterstatut, Großbritannien gewährt der Südafrikanischen Union die Unabhängigkeit im Rahmen des Commonwealth of Nations
1939 · der Versuch im Zweiten Weltkrieg neutral zu bleiben scheitert
1939–1945 · Beteiligung am Zweiten Weltkrieg
1945 · Mitglied der UNO
1948 · Wahlsieg der Nationalen Partei, offizielle Einführung der Rassentrennung
1960 · Verbot des ANC und der PAC
31.05.1961 · die Südafrikanische Union verlässt den Commonwealth of Nations, Proklamation der Republik Südafrika
1976 · Gründung des Homelands Transkei (für Xhosa)
1971 · Gründung des Homelands Bophutatswana (für Tswana)
1979 · Gründung des Homelands Venda (für Venda)
1983 · neue Verfassung, Präsidialsystem
1981 · Gründung des Homelands Ciskei (für Xhosa)
1984 · neue Verfassung
21.03.1990 · Südafrika gewährt Südwestafrika (Namibia) die Unabhängigkeit
01.03.1994 · Südafrika tritt die Walfischbucht an Namibia ab
27.04.1994 · neue Verfassung, offizielle Abschaffung der Rassentrennung, Auflösung der Homelands, Wiederaufnahme in den Commonwealth of Nations
1997 · neue Verfassung
hoch/up
History:
Antiquity/Middle Ages · in the today’s South Africa live Khoisanide nations (so named Hottentotts or Bushmen)
1488 · the Portugese seafarer Bartolomëu Diaz reaches the Cape of Good Hope
1497 · the Portugese seafarer Vasco da Gama sails around the Cape of Good Hope on the way to India
15th/16th century · immigration of black Bantu nations (Ndebele, Xhosa, Zulu, Sotho, Tswana, Swati, Venda, Tsonga ...)
1602 · the Netherlanders appropriate the land around the Cape of Good Hope (Kapland), settlement of Boers (farmer of Dutch and German descent, self-designation: Afrikaander)
1652 · Jan van Riebeeck founds the smallholding Kapstadt in mission of the Dutch East Indian Company
1806 · Great Britain occupys Kapland
1814 · Great Britain annexes Kapland officially, establishment of the British Cape Colony
1833 · abolition of slavery
1836–1885 · the Boers leave Kapland in long treks towards east and northeast and establish various Boer's republics (1838 Natal, 1854 Orange Free State, 1853 Transvaal, 1883 Stellaland, 1883 Goshen, 1884 New Republic ...), the British colonial power haunts the Boers
1845 · the British conquer Natal
1877 · the British submit  the South African Republic (Transvaal)
1881 · anti-british revolt of the Boers in Transvaal, Great Britain grants autonomy
1884 · the British occupy Walfish Bay (Walvisbaai, Walfischbucht) in South West Africa
1884 · re-establishment of the South African Republic in Transvaal
1885 · the British conquer Stellaland and Goshen, fused with British Betchuana Land
1888 · the British conquer the New Republic, fused with Transvaal
1899–1902 · Boers War, Great Britain submit the Boer's States of Orange Free State and Transvaal, both become British colonies, chase and internment of the Boers, establishment of concentration camps for the Boers
1910 · Great Britain joins the colonies Orange Free State, Transvaal, Natal and Cape Province to the South African Union, status of a British dominion
9th of July 1915 · South Africa occupys whole German South West Africa
1920 · Versailles Dictate, the German Empire loses all its colonies, German South West Africa becomes a Mandate Territory of the League of Nations under South African mandate
11th of December 1931 · Westminster Statute, Great Britain grants the South African Union the independence in the framework of the Commonwealth of Nations
1939 · the attempt to stay neutrally in the Second World War fails
1939–1945 · participation in the Second World War
1945 · membership in the UNO
1948 · victory of the National Party in elections, official introduction of racial segregation
1960 · interdiction of ANC and PAC
31st of May in 1961 · the South African Union leaves the Commonwealth of Nations, proclamation of the Republic of South Africa
1976 · establishment of the homeland Transkei (for Xhosa)
1971 · establishment of the homeland Bophutatswana (for Tswana)
1979 · establishment of the homeland Venda (for Venda)
1983 · new constitution, presidial system
1981 · establishment of the homeland Ciskei (for Xhosa)
1984 · new constitution
21.03.1990 · South Africa grants South West Afrika (Namibia) the independence
01.03.1994 · South Africa cedes Walfish Bay to Namibia
27.04.1994 · new constitution, official abolition of the racial segregation, dissolution of the homelands, membership in the Commonwealth of Nations again
1997 · new constitution
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens: Origin of the Country's Name:
Der Name "Südafrika" beschreibt zu allererst die geographische Lage des Landes. Er geht auf die Burenrepublik Transvaal zurück, die 1853–1877 und 1884–1902 diesen Namen trug. The name "South Africa" describes first the geographic position of the country. It has its roots in the Boer's Republic of Transvaal, which 1853–1877 and 1884–1902 had that name.
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken