Jugoslawien
(Serbien und Montenegro)

  • Bundesrepublik Serbien und Montenegro
    (2003–2006)
  • bundesstaatliche
    palamentarische Demokratie
  • Eigenbezeichnung: Srbija i Crna Gora
  • Name bis 2003: Jugoslawien
    übersetzt: Südslawien
  • Federal Republic Serbia and Montenegro
    (2003–2006)
  • federal
    paliamentary democracy
  • self-designation: Srbija i Crna Gora
  • name until 2003: Yugoslavia
    translated: South Slavia
Übersicht – Contents:

 

Flaggen – Flags:

Nationalflagge Serbien und Montenegros

Nationalflagge – national flag

Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Staatsflagge Serbien und Montenegros

Staatsflagge – state flag

Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Handelsflagge Serbien und Montenegros

Handelsflagge – merchant flag

Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Marineflagge Serbien und Montenegros

Marineflagge – naval flag

Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Präsidentenstandarte Serbien und Montenegros

Präsidentenstandarte
– flag of the President,
Seitenverhältnis – ratio = 1:1


hoch/up

 

historische Flaggen – historical Flags:
1.)    Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen (1918–1929)
– Kingdom of the Serbs, Croats and Slovenes
2.)    Königreich Jugoslawien (1929–1941)
– Kingdom of Yugoslavia

Nationalflagge des Königreichs Jugoslawien

National-, Marine und Kriegsflagge
– national, naval and war flag,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Handelsflagge des Königreichs Jugoslawien

Handelsflagge – merchant flag,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Standarte des Königs von Jugoslawien

Standarte des Königs
– standard of the King,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


3.)    Sozialistische Bundesrepublik Jugoslawien (1946–1992)
– Socialist Federal Republic Yugoslavia

Nationalflagge der SFR Jugoslawien

Nationalflagge – national flag,

Seitenverhältnis – ratio = 1:2

Handelsflagge der SFR Jugoslawien

Handelsflagge – merchant flag,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Marineflagge der SFR Jugoslawien

Marineflagge – naval flag,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Ehrenflagge der Marine der SFR Jugoslawien

Ehrenflagge der Marine
– honour flag of the navy,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Flagge der Hilfsschiffe der Marine der SFR Jugoslawien

Flagge der Hilfsschiffe der Marine
– flag for aux ships of the navy,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Gösch der SFR Jugoslawien

Gösch – jack,

Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Präsidentenstandarte der SFR Jugoslawien

Präsidentenstandarte
– standard of the President,
Seitenverhältnis – ratio = 1:1


Standarte des Oberkommandierenden der Streitkräfte der SFR Jugoslawien

Standarte des Oberkommandierenden der Streitkräfte
– standard of the Supreme Commander of the Armed Forces,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Flagge eines Admirals der SFR Jugoslawien

Flagge eines Admirals
– flag of an Admiral,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


hoch/up
3.1.)    Bundesstaaten der SFR Jugoslawien (bis/till 1992)
– Federal staates of the SFR Yugoslavia

Flagge des sozialistischen Serbiens und Montenegros

Flagge Serbiens und Montenegros
–  flag of Serbia and Montenegro,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Flagge des sozialistischen Kroatiens

Flagge Kroatiens
–  flag of Kroatia,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Flagge des sozialistischen Sloweniens

Flagge Sloweniens
–  flag of Slovenia,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Flagge des sozialistischen Bosniens

Flagge Bosnien-Herzegowinas
–  flag of Bosnia-Hercegovina,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Flagge des sozialistischen Makedoniens

Flagge Makedoniens
–  flag of Macedonia,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Die Flagge Serbien und Montenegros zeigt die Farben Blau, Weiß und Rot (panslawische Farben) in waagerechter Anordnung. Sie geht auf die Flagge des im Jahre 1918 gegründeten "Königreichs der Serben, Kroaten und Slowenen" zurück, welche damals auch noch das Staatswappen in der Nationalflagge zeigte. Auch als dieser Staat 1929 in "Königreich Jugoslawien" umbenannt wurde, hat man die Farben beibehalten. Der jugoslawische Staat zerfiel während des Zweiten Weltkrieges (1941) in drei Staaten (Serbien, Kroatien und Montenegro), bzw. wurden große Gebiete an Nachbarstaaten angegliedert. Im November 1945 hatten sich die kommunistischen Partisanen des Josip Broz Tito im Bürgerkrieg gegen Monarchisten, Republikaner und Nationalisten durchgesetzt, und proklamierten die "Föderative Volksrepublik Jugoslawien". Die Tito-Partisanen verwendeten seit 1941 einen goldumrandeten fünfzackigen roten Stern, welcher ab dem 21.01.1946 das bis dahin geführte Wappen ersetzte. Am 17.04.1963 wurde das land in "Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien" umbenannt. Die Flagge blieb jedoch unverändert. Mit dem Zusammenbruch des sozialistischen Systems verließen 1991–1992 Slowenien, Kroatien, Makedonien und Bosnien-Herzegowina den jugoslawischen Staat. Im April 1992 schlossen sich die beiden verbleibenden Staaten Serbien und Montenegro zur "Föderativen Republik Jugoslawien" zusammen, und am 27.04.1992 wurde der rote Stern ersatzlos von der Nationalflagge entfernt. Das heutige Staatswappen (1992 angenommen) wird nur auf der Staatsflagge und auf der Präsidentenflagge verwendet. Die Flagge des Präsidenten geht auf die Flagge des ehemaligen Königs zurück. Seit 2003 heißt das Land "Bundesrepublik Serbien und Montenegro". The flag of Serbia and Montenegro shows the colours blue, white and red (pan-Slavic colours) in horizontal arrangement. It goes back to the flag of the in 1918 established "Kingdom of the Serbs, Croats and Slovenes", which then showed also the coat fo arms in the national flag. As this state 1929 was renamed into "Kingdom of Yugoslavia", these colours were even maintained. The Yugoslav state disintegrates during the Second World War (1941) into three states (Serbia, Croatia and Montenegro), resp. large territories were affiliated to neighbouring countries.
In November 1945 the communist partisans of Josip Broz Tito had exulted in the civil war against monarchists, republicans and nationalists, and proclaimed the "Federative People's Republic of Yugoslavia". The Tito partisans used since 1941 a gold-rimmed five-point red star, which since the 21st of January 1946 superseded the until that used coat of arms. on 17th of April in 1963 the country was renamed into "Socialistic Federative Republic of Yugoslavia". The flag however remained unchanged.
With the collapse of the socialistic system left 1991–1992 the countries Slovenia, Croatia, Macedonia and Bosnia-Herzegovina the Yugoslav state. In April 1992 joined the both remaining countries Serbia and Montenegro to the "Federative Republic of Yugoslavia", and on the 27th of April in 1992 the red star was removed without replacement from the national flag. The today's coat of arms of the state (adoped in 1992) is only in use on the state flag and on the flag of the President.
The flag of the President has its roots in the flag of the former King. Since 2003 the country in named "Federal Republic Serbia and Montenegro"
Die Mitgliedsstaaten Jugoslawiens behielten die Farben ihrer jeweilige Nationalflagge immer bei, nur wurde je nach dem politischen System entweder ein Landeswappen oder ein roter Stern in der Mitte der Flagge verwendet, nur Bosnien und Makedonien haben in der Zeit des sozialistischen Jugoslawiens jeweils eine neu gestaltete Flagge angenommen. The membering countries of Yugoslavia always maintaind the colours of their respective national flag, but there was in use – arranged with the political system – either a coat of arms or a red star in the middle of the flag, only Bosnia and Macedonia had each adoped in the times of the socialistic Yugoslavia a new designed flag.
Viele slawische Völker schufen sich in der Zeit nach 1848 (dem Jahr der Revolutionen) – im Zusammenhang mit einem erstarkenden slawischen Nationalismus – eigene Flaggen. Dabei spielte der Panslawismus eine bedeutende Rolle, eine politische Bewegung des 18./19. Jahrhunderts, die alle Slawen in einer Nation einen wollte. Die meisten slawischen Völker lebten jedoch in dieser Zeit unter österreichischer, türkischer oder auch deutscher Herrschaft. Der Panslawismus sah in Russland ein Vorbild, denn die Russen waren nahezu die einzige freie slawische Nation. Und so wurden die Farben der russischen Flagge zum Idol der Panslawisten, und letztlich farbliches Vorbild bei der Gestaltung der Flaggen vieler slawischer Nationen. Diese Flaggen trugen und tragen bis auf wenige Ausnahmen die russischen Farben Weiß, Blau und Rot als gemeinsames Merkmal. Daher wird diese Farbkombination "Panslawische Farben" genannt. Many Slavic nations create on the 19th century own flags – in context with a growing Slavic nationalism. Thereby played the Panslavism an important roll, a political movement of the 18th/19th century, which would unite all Slavs in one nation.

The most Slavic nations however lived in this times under Austrian, Turkish or even German rule. The Panslavism saw in Russia a model, because the Russians were nearly the only free Slavic nation. In this way the colours of the Russian flag became to an idol of the Panslavists, and in the end to a colour's pattern in the designing of the flags of many Slavic nations. Those flags carried and carry except few exceptions the Russian colours white, blue and red as mutual attribute.

From there this colour's combination is named "Panslavic Colours".

Serbien hatte 1830 das osmanische Joch abgeworfen, und im Jahre 1835 die rot-blau-weiße Flagge angenommen. Montenegro (eine ursprünglich rein serbische Staatsgründung), 1852 vom Osmanischen Reich unabhängig geworden, verwendete zunächst eine rote Flagge mit einem silbernen Adler darin. Im Jahre 1860 schaffte Montenegro die rote Flagge mit dem Adler ab, und übernahm die Flagge Serbiens. Serbia had in 1830 thrown off the Ottoman yoke, and adoped in 1835 a red-blue-white flag.
Montenegro (an initially pure Serbian state`s foundation) since 1852 independent from the Ottoman Empire, used initially a red flag with a silvery eagle on it.
In the year 1860 Montenegro had abolished the red flag with the eagle and adoped the flag of Serbia.
Für die Annahme der Flagge Serbiens mit den russischen Farben wird zuweilen ein ganz konkreter Grund angeführt: Die Farben seien als Dank für die Waffenhilfe der Russen für die Serben im Freiheitskampf gegen die Türken angenommen worden. For the adoption of the Serbian flag with the Russian colours is occasionally telled a real concrete reason: The colours have been adoped as gratitude for the Russian help in arms for the Serbs in the struggles for freedom against the Turks.
hoch/up

 

Wappen – Coat of Arms:

Wappen Jugoslawiens

seit/since 1992

Wappen von Jugoslawien (seit 2003: Serbien und Montenegro)
– coat of arms of Yugoslavia (since 2003: Serbia and Montenegro)

hoch/up

 

historische Wappen – historical Coats of Arms:

Wappen Jugoslawiens

1918–1941

Wappen von Jugoslawien
– coat of arms of Yugoslavia

Wappen Jugoslawiens

1946–1992

Wappen von Jugoslawien
– coat of arms of Yugoslavia

hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens: Meaning/Origin of the Coat of Arms:
Das Wappen des im Jahre 1918 gegründeten "Königreichs der Serben, Kroaten und Slowenen" – das 1929 in "Königreich Jugoslawien" umbenannt wurde – zeigt den silbernen serbischen Doppeladler auf rotem Grund, denn die Könige Serbiens waren zugleich die Könige Jugoslawiens. Der Adler trägt ein halbgespaltenes und halbgeteiltes Brustschild mit der Heraldik Serbiens (Kreuz mit Feuerstählen), Kroatiens (weiß-rot geschacht) und Sloweniens (Halbmond mit drei Sternen). Oberhalb des Schildes die jugoslawische Krone. The coat of arms of the in 1918 established "Kingdom of the Serbs, Croats and Slovenes" – which was renamed in 1929 into "Kingdom of Yugoslavia" – showed the silvery Serbian double-eagle on red ground, because the Kings of Serbia were at the same time the Kings of Yugoslavia.
The eagle carrys a half clefted and half divided breast-shield with the heraldry of Serbia (cross with fire steels), Croatia (white-red chessed) and Slovenia (half-moon with three stars). Above the shield the Yugoslav crown.
Das Wappen des sozialistischen Jugoslawiens zeigte sechs Fackeln, die für die einzelnen Teilstaaten des Landes standen. Bis 1963 waren es nur fünf Fackeln, welche für die fünf Nationen des Landes standen. Über den Fackeln der fünfzackige, goldumrandete rote Stern der Tito-Partisanen, das Zeichen des Kommunismus. Die Fackeln sind von einem Ährenkranz umgeben, der von einem blauen Band zusammengehalten wird. Das Band trägt in der Mitte das Datum 29.11.1943. An diesem Tag wurde das kommunistische Volksbefreiungskomitee gegründet. The coat of arms of the socialistic Yugoslavia showed six torchs, which stood for the individual partial states of the country.
Until 1963 there were only five torchs which stood for the five nations of the country. Above the torchs the five-point, gold-rimmed red star of the Tito-Partisans, the sign of communism.
The torchs are surround by an ear wreath, which is bond by a blue ribbon. The ribbon carrys in the middle the date 29th of November in 1943. On this day was established the communist people's liberation committee.
Das heutige Wappen Jugoslawiens (seit 2003 Bundesrepublik Serbien und Montenegro) zeigt wieder den serbischen (jugoslawischen) Doppeladler. Das viergeteilte Schild auf seiner Brust vereint die Heraldik Serbiens (Kreuz mit Feuerstählen) und Montenegros (goldener schreitender Löwe). The today's coat of arms of Yugoslavia (since 2003 Federal Republic of Serbia and Montenegro) showes again the Serbian (Yugoslav) double-eagle. The quartered shield on its chest combines the heraldry of Serbia (cross with fire-steels) and of Montenegro (golden gradient lion).
hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    102 173 km²
  • Area:
    39 450 square miles
  • Einwohner:
    10 700 000
    davon
    62% Serben
    17% Albaner
    5% Montenegrinische Serben
    3% Ungarn
    3% Bosniaken
  • Inhabitants:
    10 700 000
    thereof
    62% Serbs
    17% Albanians
    5% Montenegran Serbs
    3% Hungarians
    3% Bosniaks
  • Bevölkerungsdichte:
    105 Ew./km²
  • Density of Population:
    271 inh./sq.mi.
  • Hauptstadt:
    Beograd (deutsch: Belgrad)
    1 100 000 Ew.
  • Capital:
    Beograd (German: Belgrad)
    1 100 000 inh.
  • Amtssprache:
    Serbisch/Kroatisch
  • official Language:
    Serbian/Croatian
  • sonstige Sprachen:
    Albanisch, Deutsch
  • other Languages:
    Albanian, German
  • Währung:
    1 Jugoslawischer Neuer Dinar = 100 Para
  • Currency:
    1 Yugoslav New Dinar = 100 Para
  • Zeitzone:
    MEZ
  • Time Zone:
    GMT + 1 h
hoch/up

 

Geschichte:
1830 · Serbien wird endgültig unabhängig
1852 · Montenegro wird unabhängig
1878 · Beriner Kongress, Unabhängigkeit für Serbien und Montenegro wird bestätigt
1918 · Zusammenbruch der Habsburger Monarchie in Folge des Ersten Weltkrieges
01.12.1918 · Slowenen, Kroaten, Serben und Montenegro schließen sich im "Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen" zusammen, Bosnien - Herzegowina und Makedonien werden Provinzen, erster König wird Peter I. aus dem serbischen Königshaus Karadjordjevic
1921 · König Alexander I. folgt Peter I. auf den Thron
1929 · König Alexander I. errichtet eine Militärdiktatur, Umbenennung des Staats in "Königreich Jugoslawien"
1934 · König Alexander I. wird in Marseille ermordet, Thronfolger wird Peter II.
25.03.1941 · Jugoslawien erklärt seinen Beitritt zur den Achsenmächten (Achse), daraufhin Putsch serbischer Offiziere unter General Simovic, der Beitritt zur "Achse" wird widerrufen
06.04.1941 · Einmarsch deutscher und italienischer Truppen
17.04.1941 · Kapitulation Jugoslawiens, Jugoslawien wird aufgelöst: der König flieht ins Exil, einige Gebiete müssen an Nachbarstaaten abgetreten werden (Makedonien, Kosovo, Banat und Slowenien), die Provinz Bosnien-Herzegowina wird Kroatien angeschlossen, Kroatien und Montenegro werden unabhängig, Serbien kommt unter deutsche Militärverwaltung
15.06.1941 · Kroatien tritt der "Achse" bei
1941–1946 · Jugoslawien ist während des Zweiten Weltkriegs Schauplatz eines erbarmungslosen Partisanen- und Bürgerkriegs zwischen Kommunisten (unter J.P.Tito), Republikanern, Monarchisten und Nationalisten, die Kommunisten setzen sich durch
29.11.1945 · Ausrufung der "Föderativen Volksrepublik Jugoslawien" durch Tito
1945 · "Beistandspakt" mit der Sowjetunion
1948 · Bruch mit der Sowjetunion, Ablehnung deren Bevormundung, Entwicklung eines eigenen jugoslawischen Weges zum Sozialismus
17.04.1963 · Umbenennung in "Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien"
04.05.1980 · Tod von J. B. Tito
1981 · Aufstände der Albaner im Kosovo, die Albaner fordern für die autonome serbische Provinz Kosovo den Republikstatus, die Aufstände werden niedergeschlagen
1990 · Wahl von Slobodan Milosevic zum Präsidenten Serbiens
1990 · Aufhebung des Autonomiestatus der serbischen Provinzen Kosovo und Vojvodina
25.06.1991 · Slowenien und Kroatien treten aus Jugoslawien aus und erklären ihre Unabhängigkeit
21.11.1991 · Makedonien tritt aus Jugoslawien aus und erklärt seine Unabhängigkeit
01.03.1992 · Bosnien-Herzegowina tritt aus Jugoslawien aus und erklärt seine Unabhängigkeit
27.04.1992 · Serbien und Montenegro proklamieren die „Bundesrepublik Jugoslawien”
1991–1995 · Krieg zwischen Jugoslawien und Kroatien/Bosnien-Herzegowina
1998 · im Kosovo forciert die UÇK (Albanische Befreiungsarme des Kosovo) ihren Kampf für die staaliche Unabhängigkeit des Kosovo, auf Grund der serbischen Gegenmaßnahmen fliehen viele Albaner aus Kosovo
1999 · die NATO ergreift einseitig Partei für die UÇK, greift in der Krieg Serbiens um seine territoriale Integrität ein, und bombardiert großangelegt serbische Ziele im Kosovo sowie in Serbien selbst, Besetzung des Kosovo durch KFOR-Truppen der NATO zum "Schutz vor Übergriffen jugoslawischer Truppen", Vertreibung der serbischen Bevölkerung aus dem Kosovo
2000 · Wahlen in Serbien, Vojislav Kostunica wird Nachfolger von Milosevics
28.06.2001 · die serbische Regierung verkauft Slobodan Milosevic gegen Wirtschaftshilfe und mehrere Millionen Dollar an das UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag
2002 · die serbische Provinz Kosovo wählt einen "Präsidenten", Ibrahim Rugova
04.02.2003 · neue Verfassung, Jugoslawien wird durch die "Bundesrepublik Serbien und Montenegro" abgelöst
21.05.2006 · Volksabstimmung in Montenegro über eine Trennung Montenegros von Serbien, 55,4% Zustimmung zur Auflösung des Staatenbundes
13.07.2006 · Unabhängigkeitserklärung von Montenegro, Ende des Staatenbundes
hoch/up
History:
1830 · Serbia gets irrevocably independent
1852 · Montenegro gets independent
1878 · Berin Congress, the independence for Serbia and Montenegro gets confirmed
1918 · breakdown of the Habsburg's monarchy in result of the First World War
1st of December in 1918 · Slovenes, Croats, Serbs and Montenegro join into the "Kingdom of the Serbs, Croats and Slovenes", Bosnia - Hercegovina and Macedonia become provinces, first King is Peter I. from the Serbian royal House Karadjordjevic
1921 · King Alexander I. succeed Peter I. on the throne
1929 · King Alexander I. establishes a military dictatorship, the state is renamed into "Kingdom of Yugoslavia"
1934 · King Alexander I. gets murderd in Marseille, successor becomes Peter II.
25th of March in 1941 · Yugoslavia declares its joining to the Axis Mights (axis), because of that coup d'état of Serbian military officers under General Simovic, the joining to the "axis" gets revoked
6th of April in 1941 · invasion of German and Italian troops
17th of April in 1941 · capitulation of Yugoslavia, Yugoslavia becomes dissolved: the King escape into the exile, some territories have to cede to neighbouring states (Macedonia, Kosovo, Banat and Slovenia), the Province of Bosnia-Hercegovina gets incorporated into Croatia, Croatia and Montenegro get independent, Serbia comes under German military administration
15th of June in 1941 · Croatia joines to the "axis"
1941–1946 · Yugoslavia is during the Second World War location of a merciless partisan and civil war between communists (under J.P.Tito), republicans, monarchists and nationalists, the communists had exulted
29th of November in 1945 · proclamation of the "Federative People's Republic of Yugoslavia" by Tito
1945 · "support agreement" with the Soviet Union
1948 · break with the Soviet Union, dismissal of their patronizing, evolution of an own Yugoslav way to socialism
17th of April 1963 · renamed into "Socialistic Federative Republic of Yugoslavia"
4th of May in 1980 · death of J. B. Tito
1981 · riotings of the Albanians im the Kosovo, the Albanians claim for the autonomous Serbian Province of Kosovo the status of a republic, the riotings get suppressed
1990 · election of Slobodan Milosevic to the President of Serbia
1990 · abolition of the autonomy status of the Serbian provinces Kosovo and Vojvodina
25th of June in 1991 · Slovenia and Croatia leave Yugoslavia and declaire their independence
21st of November in 1991 · Macedonia leaves Yugoslavia and declares its independence
1st of March in 1992 · Bosnia-Hercegocina leaves Yugoslavia and declares its independence
27th of April in 1992 · Serbia and Montenegro proclaim the „Federal Republic of Yugoslavia”
1991–1995 · war between Yugoslavia and Croatia/Bosnia-Hercegovina
1998 · in the Kosovo forces the UÇK (Albanian Liberation Army of the Kosovo) its struggle for the states independence of the Kosovo, because of the Serbian counteractions many Albanians flee from the Kosovo
1999 · the NATO grasps unilateral party for the UÇK, intervenes in the war of Serbia for its territorial integrity and bombards extendedly Serbian targets in the Kosovo as well as in Serbia itself, occupation of the Kosovo by KFOR-troops of the NATO for "protection against encroachments of Yugoslav troops", assassination and expulsion of the Serbian population from the Kosovo
2000 · elections in Serbia, Vojislav Kostunica becomes successor of Milosevics
28th of June in 2001 · the Serbian government sells Slobodan Milosevic for economical support and several millions of dollars to the UN War Delinquent's Tribunal in Den Haag
2002 · the Serbian province Kosovo elects a "President", Ibrahim Rugova
4th of February in 2003 · new constitution, Yugoslavia gets detached by the "Federal Republic of Serbia and Montenegro"
21.05.2006 · plebiscite in Montenegro about the separation of Montenegro from Serbia, 55,4% agreement to the dissolution of the confederation
13th of July 2006 · declaration of independence of Montenegro, end of the confederation
hoch/up

 

Landkarte – Map:
Die Staaten des früheren Jugoslawien – The  countries of the former Yugoslavia

interaktive Landkarte - interactive map
Landkarte/Map: Volker Preuß

hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken