Österreich-Ungarn

  • Österreichisch-Ungarische Monarchie
  • 1867–1918
  • Austrian-Hungarian Monarchy
  • 1867–1918
Übersicht – Contents:
weitere Seiten zu Österreich: further Austria pages:

 

Flaggen – Flags:

1836–1918,
Staatsflagge – state flag,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


1867–1918,
Nationalflagge – national flag,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


1867–1918,
Nationalflagge – national flag
(inoffiziell–unofficial),
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


1867–1918,
Handelsflagge
– merchant flag,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


1880–1915,
Marine- und Kriegsflagge
– naval and war flag,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


1915–1918,
Marine- und Kriegsflagge
– naval and war flag,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


1880–1915,
Gösch – naval jack,
Seitenverhältnis – ratio = 4:5


1915–1918,
Gösch – naval jack,
Seitenverhältnis – ratio = 13:15


1880–1915,
Lotsen(ruf)flagge – pilot flag,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


1915–1918,
Lotsen(ruf)flagge – pilot flag,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Personen- und Rangflaggen – personal and rank Flags:

1867–1894,
Standarte des Kaisers und Königs
– standard of the Emperor and King


1894–1915,
Standarte des Kaisers und Königs
– standard of the Emperor and King


1915–1918,
Standarte des Kaisers und Königs
– standard of the Emperor and King

Quelle/Source nach/by: portalestoria.net


1894–1918,
Standarte des Marineministers von Österreich-Ungarn
– standard of the Secretary of Navy of Austria-Hungary,
Seitenverhältnis – ratio = 13:15


1894–1918,
Standarte eines Admirals von Österreich-Ungarn
– standard of an Admiral of Austria-Hungary,
Seitenverhältnis – ratio = 13:15


1894–1918,
Standarte eines Vize-Admirals von Österreich-Ungarn
– standard of an Vice Admiral of Austria-Hungary,
Seitenverhältnis – ratio = 13:15


1894–1918,
Standarte eines Konter-Admirals von Österreich-Ungarn
– standard of an Rear Admiral of Austria-Hungary,
Seitenverhältnis – ratio = 13:15


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Nach dem Ausgleich mit Ungarn am 08.02.1867 (das Land hieß nun Österreich-Ungarn) wurden am 01.08.1869 einige völlig neue Flaggen eingeführt. Diese kombinierten österreichische mit ungarischer Heraldik. Die Nationalflagge war praktisch zweigeteilt, links die Farben Österreichs Rot, Weiß und Rot, rechts die Farben Ungarns Rot, Weiß und Grün. Die Handelsflagge zeigte ab 1896 auch die Wappen der beiden Landesteile inmitten ihrer Flaggenhälfte. Als Staatsflagge wurde die goldene Flagge mit dem zweiköpfigen Adler der Habsburger weiter verwendet. Auch die schwarz-goldene Streifenflagge wurde weiter verwendet, jedoch war sie nicht offiziell und wurde meißt von besonders loyalen Bürgern oder Deutsch-Österreichern verwendet. After the conciliation with Hungary on the 8th of February in 1867 (the country was named now Austria-Hungary) were introduced on the 1st of August in 1869 some complete new flags. Those combined Austrian with Hungarian heraldry. The national flag was virtually twofold partitioned, to the left the colours of Austria red, white and red, on the right the colours of Hungary red, white and green. The merchant flag also showed from 1896 the coats of arms of the both parts of the country among its half of the flag. As state flag was moreover in use the golden flag with the twin-headed eagle of the Habsburgs. Even the black-golden stripe flag was else in use but it was not officially and was mostly hoisted by very loyal citizens or German Austrians.
Das Aussehen der Marineflagge im 19. Jahrhundert scheint heute weitgehend unbekannt zu sein. Jedoch wurde die bis 1869 verwendete Handelsflagge im Jahr 1880 als Marineflagge wieder eingeführt. Sie zeigte die Gestaltung des österreichischen Bindenschilds der Babenberger, drei Streifen in Rot, Weiß und Rot, mit dem in Richtung Mast verschobenen, bekrönten Wappen Österreichs auf dem weißen Streifen. The design of the naval flag of the 19th century seems to be unknown today. But the until 1869 used merchant flag was re-introduced as naval flag in 1880.

It showed the design of the Austrian bandage-shield of the Babenbergs, three stripes in red, white and red, with the to the mast shifted, crowned coat of arms of Austria on the white stripe.

Im Jahre 1894 wurde auch die Flagge des Kaisers verändert. Sie wurde zusätzlich mit Kronen belegt, um über deren Anzahl Unterscheidungen zur Flagge der Kaiserin oder der Prinzen zu ermöglichen. In 1894 the flag of the emperor was also changed.
It became further added with crowns to allow by the number of them, distinctions to the flags of the Empress and the Princes.
Im Jahre 1915 wurde während des Ersten Weltkriegs von Kaiser Franz Joseph I. ein neues Wappen eingeführt, dass auf einer neuen Staatsflagge hätte erscheinen müssen. Da er 1916 starb, wurde das Projekt kriegsbedingt von Kaiser Karl Franz Joseph nicht mehr weiter verfolgt und die bisherige Flagge beibehalten. In 1915 – during the First World war – was introduced a new coat of arms by Emperor Franz Joseph I., that should have appeared on a new state flag. Because he died in 1916, the project was due to the war no longer urged by Emperor Karl Franz Joseph and so maintained the existing flag.
Im gleichen Zusammenhang führte Kaiser Franz Joseph I. eine neue Kriegsflagge ein. Sie zeigte immer noch drei Streifen in Rot, Weiß und Rot, mit dem bekrönten Wappen Österreichs auf dem weißen Streifen, jedoch wurde nach das Wappen Ungarns ergänzt, und zwar das aus der Zeit vor dem 18. Jahrhundert stammende Arpadschild mit acht roten und weißen Streifen, mit der ungarischen Krone darüber. Auch die Gösch wurde in diesem Sinne abgeändert, jedoch wurde das ungarische Wappenschild des 18. Jahrhunderts verwendet. In the same context, Emperor Franz Joseph I. introduced a new war flag. It still showed three stripes in red, white and red, with the crowned coat of arms of Austria on the white stripe.

But it has been extended by the coat of arms of Hungary, namely that from the times before the  18th century descending Arpad Shield with eight red and white stripes, and above the Hungarian crown. Also, the jack has been changed in this sense, however, the Hungarian coat of arms of the 18th Century was used.

Ebenso führte Kaiser Franz Joseph I. eine neue Kaiserflagge ein. Sie hatte ein völlig neues Design. Sie war purpurfarben und hatte einen auffälligen Rand mit Dreiecken in den Farben Schwarz, Gold, Rot, Weiß und Grün, den Farben Österreichs und Ungarns. In der Mitte zeigte sie das Wappen der Habsburger mit den Kronen Österreichs und Ungarns, umgeben mit der Ordenskette des Ordens vom Goldenen Vlies. In the same way Emperor Franz Joseph I. introduced a new imperial flag. It had a completely new design.
It was purple and had a noticeable border with Triangles in black, gold, red, white and green, the colors of Austria and Hungary. In the middle it showed the coat of arms of the Habsburgs with the crowns of Austria and Hungary, surrounded by the Collar of the Order of the Golden Fleece.
hoch/up

 

Wappen – Coat of Arms:

1866–1915

mittleres Wappen von Österreich-Ungarn
– middle coat of arms of Austria-Hungary

1869–1915

Wappen des Königreichs Ungarn
– coat of arms of the Kingdom of Hungary

1915–1918

Wappen von Österreich-Ungarn
– coat of arms of Austria-Hungary

hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens: Meaning/Origin of the Coat of Arms:
Das Haus Habsburg teilte sich im Jahre 1556 in eine spanische und in eine österreichische Linie. Die österreichische Linie verwendete über Jahrhunderte den schwarzen doppelköpfigen Habsburger Adler mit dem rot-weiß-roten Bindenschild der Babenberger als Brustschild. The House of Habsburg divided in 1556 in a Spanish and in an Austrian line. The Austrian line used over centuries the black twin-headed Habsburg eagle with the red-white-red band-shield of the House of Babenberg as chest shield.
Im Jahre 1836 wurde ein neues Wappen für die österreichische Linie der Habsburger Monarchie geschaffen und zuletzt 1866 erneuert. Es zeigte einen dreifach bekrönten doppelköpfigen Adler mit dem Habsburg-Lothringischen Wappen als Brust- bzw. Herzschild. Dieser zeigte in der Mitte einen Pfahl welcher den babenbergischen Bindenschild enthielt. Die rechte Seite zeigte einen bekrönten roten Löwen auf goldenem Grund (Haus Habsburg), die linke Seite zeigte auf einem rotem Schrägbalken drei silberne Alerions auf goldenem Grund (Lothringen). Am Brustschild hingen die drei höchsten Verdienstorden. Der Brustschild war umgeben von der Collane des Ordens vom Goldenen Vlies. Um das Brustschild herum sind bekrönte Schilde mit den Wappen der Kronländer angeordnet. Diese wechselten in den Jahren manchmal, je nach der Anzahl der Kronländer. In den Fängen hielt der Adler Schwert, Zepter und Reichsapfel. In the year 1836 was created a new coat of arms for the Austrian line of the Habsburg monarchy and finally renewed in 1866. It showed a threefold crowned twin-headed eagle with the Habsburg-Lothringian coat of arms as chest or heart shield. That showed in the middle a pole which contained the Babenberg band-shield. The right side showed a crowned red lion on golden ground (House of Habsburg), the left side showed on a red diagonal bar three silvery Alerions on golden ground (Lothringia/Lorraine). On the chest shield hung the three highest merit orders. The chest-shield was surrounded by the collane of the Order of the Golden Fleece. Around the chest-shield are arranged crowned shields with the coats of arms of the crown countries. Those changed sometimes in the years ever by the number of the crown countries. In the catches held the eagle sword, scepter and the imperial orb.
Im Jahre 1915 wurden für beide Reichshälften des Staates Österreich-Ungarn neue Wappen angenommen. In das österreichische Wappen wurden die Wappen der Kronländer direkt in den Herzschild einbezogen. Für den Staat selbst wurde auch ein gemeinsames Wappen geschaffen. Es zeigte die in beiden Landesteilen festgelegten Wappen mit ihren Kronen und je einem Schildhalter. Darunter ein Spruchband mit der Devise "INDIVISIBILITER AC INSEPARABILITER" => "unteilbar und unzertrennlich". In the year 1915 were adoped new coats of arms for both halfs of the Empire of Austria-Hungary. In the Austrian coat of arms were added the coats of arms of the crown countries directly into the heart shield. For the state itself was also created a common coat of arms. It showed the in the both parts of the country stated coats of arms with its crowns an ever one shield supporter.
Beneath a banner with a the motto "INDIVISIBILITER AC INSEPARABILITER" => "indivisible and inseparable".
hoch/up

 

interaktive Landkarte Österreich-Ungarns
– interaktive Map of Austria-Hungary:

interaktive Landkarte – interactive Map
ca. 1910

Landkarte/Map: Volker Preuß
hoch/up

 

frühere Österreichische Kronländer – former Austrian Crown Countries:
(Stand um 1910 – Status about 1910)
• Kärnten
• Niederösterreich
• Oberösterreich
• Salzburg
• Steiermark
• Tirol
• Vorarlberg
• Krain
• Küstenland
• Böhmen
• Mähren
• Schlesien
• Galizien
• Bukowina
• Dalmatien
Reichsland – Empire's Country:
• Bosnien
hoch/up

 

Geschichte – History
siehe Österreich look Austria

 

 

Zur Startseite hier klicken