Lettland

  • Republik Lettland
  • parlamentarische Republik
  • Eigenbezeichnung: Latvíjas Republika
  • Republic of Latvia
  • parliamentary republic
  • self-designation: Latvíjas Republika
Übersicht – Contents:

 

Flagge – Flag:

Nationalflagge Lettlands

Nationalflagge – national flag

Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Marineflagge Lettlands

Marineflagge – naval flag

Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Lotsenflagge Lettlands

Lotsenflagge – pilots jack

Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Präsidentenflagge Lettlands

Präsidentenflagge
– flag of the president

Seitenverhältnis – ratio = 1:2


hoch/up

 

historische Flaggen – historical Flags:

Flagge Schwertbrüderorden

1230–1237,
Flagge des Schwertbrüderordens
– flag of the Order of the Sword Brothers


Flagge des Deutscher Orden

1237–1561,
Flagge des Deutschen Ordens
– flag of the Teutonic Order
(Teutonic Knights)


Flagge Polen

1595–1621,
Flagge des Königreichs Polen
– flag of the Kingdom of Poland


National- und Handelsflagge Schweden

1621–1721,
Flagge von Schweden
– flag of Sweden,
Seitenverhältnis – ratio = 5:8


Flagge Polen-Litauen

1721–1795,
Flagge des Königreichs Polen-Litauen – flag of the Kingdom of Poland-Lithuania


Nationalflagge Russland

1795–1858,
Nationalflagge von Russland
– national flag of Russia,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Nationalflagge Russland

1858–1915,
Nationalflagge von Russland
– national flag of Russia,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


inoffizielle Nationalflagge bis 1917

bis/until 1917,
inoffizielle Nationalflagge – unofficial national flag


Nationalflagge Lettland

1918–1940,
Nationalflagge – national flag
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Marineflagge Lettland

1918–1940,
Marineflagge – naval flag,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Gösch Lettland

1918–1940,
Gösch – naval jack,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Sowjetflagge Typ 2

1940–1941, 1944–1953,
Muster – pattern
zweite Variante der Flaggen für die Sowjetrepubliken in der UdSSR
– second variant of the flags for the soviet republics within the USSR,
Seitenverhältnis – ratio 1:2

Sowjetflagge Lettland

1953–07.10.1988
National und Staatsflagge – national and state flag,
07.10.1988–20.02.1990
Staatsflagge – state flag,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Die Flagge Lettlands zeigt einen schmalen weißen Streifen in der Mitte eines karminroten Flaggentuches, so dass drei horizontale Streifen im Verhältnis 2:1:2 entstehen. Das Rot steht für das Blut, das für das Erreichen der Selbständigkeit in der Vergangenheit vergossen wurde. Das Weiß steht für das Recht, die Gerechtigkeit, die Wahrheit und die Ehre des Volkes. The flag of Latvia shows a slender white stripe in the middle of a carmine bunting. In this way arise three horizontal stripes in ratio 2:1:2.

The red stands for the blood which was given for the achieve of the independence in the past.
The white stands for the law, the justice, the truth and the honor of the nation.

Eine rote Flagge mit einem weißen Streifen hat in Lettland eine sehr lange Tradition. Eine solche Flagge wurde bereits im 13. Jahrhundert erstmals erwähnt. Als Flagge des Volkes tauchte sie über die Jahrhunderte immer wieder auf, zuletzt 1915, während des Ersten Weltkriegs. Im Zusammenhang mit der sich ankündigenden Unabhängigkeit des Landes sollte diese Flagge die Nationalflagge werden, jedoch gab es Bedenken, das die Flagge mit derjenigen von Österreich verwechselt werden könnte. So haben lettische Künstler im Frühjahr des Jahres 1917 vorgeschlagen Karmesinrot anstelle von normalem Rot zu verwenden. Diese Flagge wurde am 18.11.1918 offiziell für Lettland angenommen, am 07.10.1988 als Nationalflagge und am 20.02.1990 auch als Staatsflagge wieder eingeführt. Die tiefrote Farbe soll angeblich auf charakteristische, landestypische Färbemittel zurückgehen. A red flag with a white stripe has a long tradition in Latvia. Such a flag was mentioned for the first time already in the 13th century. As flag of the people it arises in the course of the centuries again and again, finally in 1915 during the First World War.

In context with the signs of the coming independence of the country this flag should be the national flag, but there were qualms that this flag could be confounded with the flag of Austria. Because of that Latvian artists proposed in the spring of the year 1917 to use crimson instead of normal red. This flag was officially adoped on 18th of November in 1918 for Latvia, re-introduced on 7th of October in 1988 as national flag and on 20th of February in 1990 also as state flag. The deep red colour should ostensibly go back to characteristic, locally typical dye-substances.

Zwischen 1940 und 1941, sowie 1944 und 1953 verwendete Lettland, als Lettische Sozialistische Sowjetrepublik und Teil der Sowjetunion, ein sowjetisches Einheits-Modell. Am 17.01.1953 wurde eine neue Sowjetflagge für Lettland angenommen. Es war ein Entwurf von dem Maler Arturs Lapinsch. Logischerweise zeigte diese Flagge wieder Stern, Hammer und Sichel in Gold auf rotem Grund, am unteren Ende der Flagge jedoch ein dunkelblauer Streifen, vom roten Feld durch eine Wellenline getrennt. Ab dem 07.10.1988 war sie nur noch als Staatsflagge gültig, und wurde am 20.02.1990 endgültig abgeschafft. Between 1940 and 1941, as well as 1944 and 1953 used Latvia as Latvian Socialistic Soviet Republic and a part of the Soviet Union a soviet unity-model.

On 17th of January in 1953 was adoped a new Soviet flag for Latvia. It was a design by the painter Arturs Lapinsch. Of course that flag showed again star, hammer and sickle in gold on red ground, but there was on the lower end of the flag a dark blue stripe, separated from the red field by a wave line. Since the 7th of October in 1988 it was still valid as state flag, and was abolished ultimately on 20th of February in 1990.

hoch/up

 

Wappen – Coat of Arms:

Wappen Lettlands

Wappen Lettlands
– coat of arms of Latvia
hoch/up

 

historische Wappen – historical Coats of Arms:

Wappenschild des Schwertbrüderordens

1230–1237

Wappenschild des Schwertbrüderordens
– blazon of the Order of the Sword Brothers

Wappenschild des Deutschen Ordens

1237–1561

Wappenschild des Deutschen Ordens
– blazon of the Teutonic Order
(teutonic knights)

Wappen Kurlands

Wappen von Kurland
– coat of arms of Kurland

Wappen Livlands

Wappen von Livland
– coat of arms of Livonia

Wappen Lettgallens

Wappen von Lettgallen
– coat of arms of Lettgallen
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens: Meaning/Origin of the Coat of Arms:
Das lettische Staatswappen wurde von Rihards Zarins geschaffen und im Jahre 1921 eingeführt. Es war bis zur Machtübernahme durch die Bolschewisten im Jahre 1940 gültig, und wurde unter deren Herrschaft durch ein sowjetisches Modell ersetzt. Im Zusammenhang mit dem Erreichen der Unabhängigkeit von der Sowjetunion wurde das Wappen von 1921 am 27.02.1990 wieder eingeführt. The Latvian coat of arms was created by Rihards Zarins and introduced in the year 1921. It was valid until the takeover by the Bolshevists in the year 1940 and was substituted under their rule by a soviet model.
In context with the achieve of the independence from the Soviet Union the coat of arms of the year 1921 was intoduced again on 27th of February in 1990.
Es zeigt einen geteilten und halbgespaltenen Schild. In der oben Hälfte eine goldene, aufgehende Sonne mit siebzehn Strahlen auf blauem Grund. Es ist ein Symbol für ganz Lettland und seine siebzehn Landkreise. Im Feld unten links ein roter Löwe auf Silber. Es steht für die Landschaften Kurland und Semgallen. Im Feld unten rechts ein silbernes Fabeltier (Greif) mit einem Schwert auf Rot. Es steht für die Landschaften Livland und Lettgallen. Oberhalb des Schildes befinden sich drei goldene Sterne. Sie stehen für die historischen Landschaften und Landesteile Lettlands: das Herzogtum Kurland, Livland und die Landschaft Lettgallen. Schildhalter sind der rote Löwe und der silberne Greif aus dem Schild. Sie stehen auf Eichenzweigen. Unterhalb ein Band in den Landesfarben. It shows a divided and half clefted shield. In the upper half a golden rising sun with seventeen beams on blue ground. This is a symbol for whole Latvia and its seventeen districts. In the field left below a red lion on silver. It stands for the countrysides Kurland and Semgallen. In the field right below a silvery fable beast (griffin) with a sword on red. It stands for the countrysides Livonia and Lettgallen.

Above the shield are positioned three golden stars. The stars stand for the historical countrysides and landscapes of Latvia: the Duchy of Kurland, Livonia and the countryside of Lettgallen. Shield holders are the red lion and the silvery griffin from the shield. They stand on oak twigs. Below a banner in the colours of the country.

Während des Zweiten Weltkriegs, in der Zeit der deutschen Besetzung zwischen 1941 und 1944 hatte Lettland offiziell keine eigenen Hoheitszeichen. Es gehörte zum Reichskommissariat Ostland, in dem die Staaten den Baltikums und Teile des heutigen Nordwestens von Weißrussland zusammengefasst waren. During the Second World War – in the time of the German occupation between 1941 and 1944 – Latvia had officially no own national emblems. It belonged to the Empire's Commissionership of Ostland, in which have been summarized the countries of the Balticum and parts of the today's northwest of White Russia (Belarus).
Die Lettische Legion, die im Zweiten Weltkrieg freiwillig an der Seite des Deutschen Reiches gegen die Sowjetunion kämpfte trug als Ärmelabzeichen einen roten Schild mit einem schmalen weißen Diagonalstreifen. The Latvian Legion, which voluntary fought on the side of the German Empire against the Soviet Union in the Second World War used as sleeve-insignia a red shield with a slender white diagonal stripe.
hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    64 600 km²
  • Area:
    24 942 square miles
  • Einwohner:
    2 400 000
    davon
    56% Letten
    32% Russen
    4% Weißrussen
    3% Ukrainer
    2,2% Polen
    1,7 % Litauer
    0,1% Deutsche
  • Inhabitants:
    2 400 000
    thereof
    56% Latvians
    32% Russians
    4% White Russians
    3% Ukrainians
    2,2% Poles
    1,7 % Lithuanians
    0,1% Germans
  • Bevölkerungsdichte:
    37 Ew./km²
  • Density of Population:
    96 inh./sq.mi.
  • Hauptstadt:
    Riga
    875 000 Ew.
  • Capital:
    Riga
    875 000 inh.
  • Amtssprache:
    Lettisch
  • official Language:
    Latvian
  • sonstige Sprachen:
    Russisch
  • other Languages:
    Russian
  • Währung ab dem 01.01.2014:
    1 Euro ( € ) = 100 Cent
  • Currency since 1st of January 2014:
    1 Euro ( € ) = 100 Cent
  • Währung bis zum 31.12.2013:
    1 Lat = 100 Santims
  • Currency to 31st of December 2013:
    1 Lat = 100 Santims
  • Zeitzone:
    MEZ + 1 h
  • Time Zone:
    GMT + 2 h
hoch/up

 

Geschichte:
9. Jhd. · Besiedlung durch die ostbaltischen Stämme der Lettgallen, Selonen, Semgallen, Kuren und Liven
1202 · Gründung des "Schwertbrüderordens" in Dünamünde
1230 · Eroberung Kurlands, Livlands, Lettgallens und Semgallens durch den Schwertbrüderorden
1236 · Niederlage des Schwertbrüderordens gegen die Litauer
1237 · Vereinigung des Schwertbrüderordens mit dem Deutschen Orden, Kurland, Livland, Lettgallen und Semgallen kommen als Livländischer Bund mit einem eigenen Ordensmeister an den Staat des Deutschen Ordens
1346 · Estland wird durch den Deutschen Orden von Dänemark abgekauft und dem Livländischen Bund des Deutschen Ordens angegliedert
1558–1595 · Livländischer Krieg, der livländische Ordensmeister des Deutschen Ordens wandelt Kurland und Semgallen in ein Herzogtum als polnisches Lehen um, Estland musste an Schweden und teilweise an Dänemark abgetreten werden, Livland und Lettgallen kamen direkt an Polen
1621 · Schweden erobert Livland
1629 · Livland kommt offiziell an Schweden
1710 · Nordischer Krieg, Russland erobert Livland
1721 · Frieden von Nystad, Livland und Estland kommen an Russland, Kurland, Semgallen und Lettgallen bleiben bei Polen
1795 · Aufteilung Polens => Kurland, Semgallen und Lettgallen kommen zu Russland
19. Jhd. · Entstehen der lettischen Nationalbewegung
1914–1918 · Erster Weltkrieg: 1915 das Deutsche Reich erobert Kurland und Semgallen, 1918 das Deutsche Reich erobert Lettgallen und Livland
07.11.1917 · bolschewistische Revolution in Russland, Machtergreifung durch die Sowjets
03.03.1918 · Sowjetrussland kapituliert gegenüber dem Deutschen Reich, Friedensvertrag von Brest-Litovsk, Herausbildung eines lettischen Staates (einschließlich Kurland, Semgallen, Lettgallen und dem Süden Livlands)
18.11.1918 · Lettland erklärt seine Unabhängigkeit von Sowjetrussland, Proklamation der Republik Lettland
18.03.1921 · Friede von Riga, Sowjetrussland erkennt die Unabhängigkeit Lettlands an
1934 · Errichtung der Präsidialdiktatur durch K. Ulmanis
23.08.1939 · deutsch-sowjetischer Nichtangriffspakt, Lettland wird sowjetische Interessensphäre und von der Sowjetunion besetzt
12.07.1940 · Proklamation der Lettischen Sozialistischen Sowjetrepublik (LSSR)
05.08.1940 · Aufnahme der LSSR in die Sowjetunion, Deportation von Tausenden von Einwohnern nach Sibirien
1939–1945 · Zweiter Weltkrieg: Juni/Juli 1941 Eroberung Lettlands durch deutsche Truppen, Lettland kommt zum Reichskommissariat Ostland, 36 000 Letten kämpfen freiwillig in einer Lettischen Legion an der Seite des Deutschen Reiches gegen die Sowjetunion, Dezember 1944 Eroberung Lettlands (außer Kurland) durch sowjetische Truppen, 09.05.1945 die deutschen Truppen in Kurland kapitulieren, Lettland wird wieder LSSR und wird der Sowjetunion wieder angegeliedert, gewaltsame Russifizierung, Deportation von Tausenden von Letten nach Sibirien
1988 · Gründung der "Lettischen Volksfront“
29.07.1989 · Unabhängigkeitserklärung
04.05.1990 · Proklamation der Republik Lettland
06.09.1991 · die Sowjetunion erkennt die Unabhängigkeit Lettlands an
1993 · erste Freie Wahlen
1994 · Abzug der russischen Truppen
2004 · Lettland wird Mitglied der Europäischen Union
hoch/up
History:
9th cent. · settlement by the East Baltic tribes of the Lettgalles, Selones, Semgalles, Kures and Lives
1202 · establishment of the "Order of the Sword Brothers" in Duenamuende
1230 · conquest of Kurland, Livonia, Lettgallen and Semgallen by the Order of the Sword Brothers
1236 · defeat of the Order of the Sword Brothers against the Lithuanians
1237 · unification of the Order of the Sword Brothers with the Teutonic Order, Kurland, Livonia, Lettgallen and Semgallen come as Livonian Federation with an own Master to the State of the Teutonic Order
1346 · Estland gets purchased by the Teutonic Order from Denmark and incorporated to the Livonian Federation of the Teutonic Order
1558–1595 · Livonian War, the Livonian Master of the Teutonic Order transforms Kurland and Semgallen in a duchy as a Polish enfeoffment, Estland was to cede to Sweden and partially to Denmark, Livonia and Lettgallen came directly to Poland
1621 · Sweden conquers Livonia
1629 · Livonia comes officially to Sweden
1710 · Nordic War, Russia conquers Livonia
1721 · Peace of Nystad, Livonia and Estland come to Russia, Kurland, Semgallen and Lettgallen remain at Poland
1795 · division of Poland => Kurland, Semgallen and Lettgallen come to Russia
19th cent. · nascence of the Latvian national movement
1914–1918 · First World War: 1915 the German Empire conquers Kurland and Semgallen, 1918 the German Empire conquers Lettgallen and Livonia
7th of November 1917 · bolshevistic revolution in Russia, seizure of power by the Soviets
3rd of March 1918 · Soviet Russia capitulates towards the German Empire, Peace Treaty of Brest-Litovsk, development of an Latvian state (including Kurland, Semgallen, Lettgallen and the south of Livonia)
18th of November 1918 · Latvia declares its independence from Soviet Russia, proclamation of the Republic of Latvia
18th of March 1921 · Peace of Riga, Soviet Russia recognizes the independence of Latvia
1934 · establishment of the presidial dictatorship by K. Ulmanis
23rd of August 1939 · German-Soviet non aggression pact, Latvia becomes a soviet sphere of interest and gets occupied by the Soviet Union
12th of July 1940 · proclamation of the Latvian Socialistic Soviet Republic (LSSR)
5th of August 1940 · inclusion of the LSSR into the Soviet Union, deportation of thousands of inhabitants to Sibiria
1939–1945 · Second World War: June/July 1941 conquest of Latvia by German troops, Latvia comes to the empire`s commissionership of Ostland, 36 000 Latvians fight voluntary in a Latvian Legion on the side of the German Empire against the Soviet Union, December 1944 conquest of Latvia (except Kurland) by soviet troops, 9th of May 1945 the German troops in Kurland surrender, Latvia becomes once more LSSR and incorporated into the Soviet Union again, forcible russification, deportation of thousands of Latvians to Sibiria
1988 · foundation of the "Latvian People's Front“
29th of July 1989 · declaration of independence
4th of May 1990 · proclamation of the Republic of Latvia
6th of September 1991 · the Soviet Union recognizes the independence of Latvia
1993 · first free elections
1994 · withdrawal of the Russian troops
2004 · Latvia becomes a member in the European Union
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens: Origin of the Country's Name:
Die Bezeichnung "Lettland" ist erst mit der Entstehung der lettischen Nationalbewegung und der Lösung von der russischen Herrschaft aufgekommen. Das Land besteht aus vier historischen Landschaften, welche die Heimat von vier historischen Völkern waren: Kurland (lettisch: Kurzeme), Semgallen (lettisch: Zemgale) Lettgallen (lettisch: Latgale) und Livland (lettisch: Vidzeme). Das Volk der "Letten", welches sich selbst "Latvieschi" nennt, entstand durch die Verschmelzung der Stämme der Lettgaller und der Semgaller. Die Kuren sind in den Letten aufgegangen, und die Liven fast ausgestorben. So kam es, dass die vier Landschaften mehrheitlich von Letten bewohnt waren, und zu einem Lettland vereinigt wurden. The designation "Latvia" was usual not until the nascence of the Latvian national movement and the detachment from the Russian control. The country consists of four historical countrysides, which were the home of four historical peoples: Kurland (Latvian: Kurzeme), Semgallen (Latvian: Zemgale) Lettgallen (Latvian: Latgale) and Livonia (Latvian: Vidzeme).
The people of the "Latvians", which names itself "Latvieshi", came into beeing by the fusion of the tribes of the Lettgalles and the Semgalles. The Kures are dissolved into the Latvians, and the Lives are nearly extincted. In this way it came, that the four countrysides were mostly inhabited by Latvians and became united to one Latvia.
hoch/up

 

Landkarte des Baltikums – Map of the Balticum:

Das Baltikum

hoch/up
Landkarten zur Geschichte des Baltikums – historical Maps of the Balticum:

ca. 1410
1410–1561

1561 - 1621
1561–1621

1621 - 1721
1621–1721

1721 - 1772
1721–1772

1815 - 1918
1815–1918

seit/since 1991
seit/since 1991

hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken