Ritterrorden

Die Geschichte der Ritterorden ist eng verbunden mit der Geschichte der Kreuzzugsbewegung, die in vielen Regionen stattfanden, in Frankreich, auf der Iberischen Halbinsel, im Baltikum und ganz besonders im Heiligen Land. The history of the Knights Orders is closely connected with the history of the crusades, which were held in many regions, in France, on the Iberian Peninsula, the Baltics and especially in the Holy Land.
Die Bewegung war ursprünglich ausgegangen von einem Gefühl überschießender religiöser Kraft, dem dann die Kirche ein bestimmtes Ziel wies. In einzelnen Gegenden beförderte wohl auch die Übervölkerung diese neue Form der "Auswanderung". Denn etwas völlig neues waren diese Fahrten nicht: weder nach der materiellen Seite, denn Auswanderungen, Wanderzüge landsuchenden Volkes hatten seit der Völkerwanderung niemals völlig aufgehört - noch nach der idealen, denn lange vor 1096 hatten sich alljährlich im Frühling Schwärme von Jerusalemfahrern in den italienischen Häfen gesammelt. Was sie so bedeutungsvoll machte, war, dass die Idee der Wiedereroberung des heiligen Landes zur eigentlichen Modeidee wurde und längere Zeit blieb und dass sich alle möglichen Leidenschaften und Triebkräfte der Seele, die besten und die schlimmsten, die höchsten und die niedrigsten, mit dieser Idee vermengten, ihr dienstbar wurden, von ihr die Farbe erhielten und dafür auch oft genug der frommen Idee ihr eigenes sehr weltliches Wesen unterschoben. Alles, die derbe physische Kraft und sinnliche Auffassung auch des Heiligen, die grobe Unwissenheit und mangelnde Bildung, welche Hohe und Niedere, Geistliche und Weltliche gleichmäßig den Vorspiegelungen einer von allen Seiten aufgetürmten Phantasie unterwarf, die naive, kindliche Frömmigkeit wie die ebenso naive und kindliche Freude am Neuen, Exotischen - alles förderte diese Bewegung, deren Grundlage der Glaube an das Übernatürliche, ein Glauben war, von dessen Stärke sich unsere Zeit keinen Begriff mehr machen kann. Zunächst diente die Verwirklichung der großen theokratischen Idee notwendig dazu, die phantastisch-fromme Richtung der Gemüter auf die Spitze zu treiben: und so ist diese Zeit die Periode der höchsten Macht der Kirche und ihrer Organe. Mit derselben naiven Kühnheit, mit welcher die Päpste jener Zeit das Weltregiment in Anspruch nahmen, mit derselben Naivität führten päpstliche Legaten, Patriarchen und in niederer Region Eremiten und Mönche große Heere an und usurpierten die Leitung militärischer Operationen, von denen sie gar keinen Begriff hatten. Die Opfer waren dementsprechend. Schwerlich wird es während des gesamten Mittelalters andere Kriegsunternehmungen oder Wanderzüge gegeben haben, die auch nur annähernd von einem gleich ungeheuren Verlust an Menschenleben und gleicher Häufung menschlichen Elends begleitet gewesen wären, und ebenso keine, bei denen der schließliche Erfolg oder Nichterfolg in einem so kläglichen Missverhältnis zu den in Bewegung gesetzten Kräften gestanden hätte. In Reaktion auf das eben genannte Stürmisch-chaotische der Anfangsjahre dieser Bewegung entstanden bald nach den ersten Erfolgen und Misserfolgen der Kreuzfahrer hauptsächlich auf Initiative aus ihren eigenen Reihen heraus die ersten geistlichen Ritterorden. Zunächst nur gebildet um Pilgern auf ihrem Wege nach Jerusalem Schutz zu gewähren (Templer) oder medizinische Hilfe zuteil werden zu lassen (Johanniter), wurden sie rasch zu den einzigen stabilisierenden Elementen für die labilen Gebilde der orientalischen Kreuzfahrerstaaten, welche die gesamte Zeit ihrer Existenz auf den unregelmäßigen Nachschub zumeist undisziplinierter Scharen von Kreuzfahrern angewiesen waren. Der Grund hierfür war die innere Kraft ihrer nach strengsten Kriterien ausgewählten Mitglieder, die ihnen bei der Ausformung dieser Körperschaften aus einer Mischung von feudaler hierarchischer Ordnung, tiefem Glauben und mönchischer Zucht erwuchs. All dies änderte jedoch nichts an der destruktiv-räuberischen Grundnatur der meist von französischen Feudalherren dominierten Kreuzfahrerstaaten, die letztlich zu ihrem Scheitern und damit zum Ende der ganzen Bewegung führte. Die Versuche der großen Ritterorden dauerhaft und staatstragend oder staatsbildend im heiligen Lande Fuß zu fassen missglückten weitgehend. The movement of the crusades was originally assumed by a feeling of excessive religious force, which then get a certain goal by the church. In some regions probably also promoted the overpopulation this new form of "emigration".

But something completely new these rides were not: neither on the material side, because migrations of land-seeking people had since the Migration of the Peoples never stopped completely - even on the ideal side, because long before 1096 every spring there had assambled swarms of Jerusalem drivers in Italian ports.

What made them so significant, was the idea of the re-conquest of the Holy Land to the actual zeitgeist idea, and remained for a long time, and that all kinds of passions and driving forces of the soul, the best and the worst, the highest and the lowest, commingled with this idea, were subservient to it, got colour and spirit from, and often enough the religious idea was foisted to their own very secular nature.

Everything, that crude physical strength and sensory perception even of the saint, the gross ignorance and lack of education, which uniformly subjected the High and the Low, clerics and secular, under the pretensions of an on all sides towering imagination, as well as the naive, filial piety as the equally naive and childlike joy of all new and exotic - all this supported this movement, its basis were the belief in the supernatural, it was a belief, whom strength is not to imagine in our time.

First, the realization of the great theocratic idea was necessary, to drive the direction of the fantastic and pious minds to the extreme, and so this time is the period of the highest power of the Church and its institutions. With the same naive boldness, with which the popes of that time the government of the world took in advantage, with the same naivete led to papal legates, patriarchs and in lower region hermits and monks large armies and usurped the conduct of military operations, of which they had no conception.

The victims were accordingly. Hardly there will have been used throughout the Middle Ages other military operations or migrations, that would have been even accompanied almost a same immense of loss of life and the same accumulation of human misery, and just not where the ultimate success or failure of mismatch in such a pitiful would have been to set in motion forces.

In response to the just-mentioned stormy chaos of the early years of this movement emerged soon after the first successes and failures of the Crusaders mainly on the initiative of their own ranks, the first religious orders of knights.

Initially only formed to grant protection to the pilgrims on their way to Jerusalem (Templar), or to giv medical assistance (St. John), they quickly became the only stabilizing elements for unstable structures of the Eastern Crusader States, which needed the entire time of its existence the irregular supply of mostly undisciplined hordes of crusaders.

The reason for this was the inner strength of its thouroughly chosen members who grew them in the formation of these organizations from a mixture of feudal hierarchical order, deep faith and monastic discipline.

All this did not alter the basic nature of the destructive and predatory mostly by French feudals dominated crusader states, which ultimately led to its failure and thus to the end of the whole movement.
The attempts of the great military orders to gain a permanently and supportive, attitude or state forming, foothold in the Holy Land failed largely.

Quelle/Source: www.ordensstaat.de

 

 

Templerorden

  • Templerorden
  • ehemaliger Ritterorden
  • Arme Ritterschaft Christi und des salomonischen Tempels
  • Herren des Tempels von Jerusalem
  • Templar Order
  • former Knights Order
  • Poor Knights of Christ and of the Temple of Solomon
  • Lords of the Temple of Yerusalem
Flagge – Flag:

Flagge des Templerordens

Flagge des Templerordens – flag of the Order of the Templars


Siegel – Seal:

Wappen des Johanniter-Ordens

Siegel des Templerordens
– seal of the Order of the Templars
Mantel und Wappen – Coat and shield:

Ritter Templerorden

Ritter des Templerordens – Knight of the Order of the Templars

Der Orden folgte der Benediktinerregel. Jedoch waren die Ritter nicht in Schwarz, sondern  in Weiß gekleidet, nur dienende Brüder trugen Schwarz, oder auch Braun.
– The Knights Order followed the Benedictine rule. However, the Knights have been not dressed in black, but in white, only serving brothers wore black, or brown.

Umhang? - hier klicken

hoch/up
Geschichte: History:
Der Templerorden wurde 1118 gegründet. Die Ritter und Ordensbrüder gelobten Armut, Keuschheit und Gehorsam, und verpflichteten sich den Schutz der Pilger im Heiligen Land sicherzustellen. Der Orden wurde im Jahre 1312 nach einem dubiosen Gerichtsverfahren, dass vom König von Frankreich durchgesetzt worden war, verboten. Die Französischen Ritter des Ordens wurden verfolgt und vielfach getötet. In einigen Ländern z.B. im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation traten die Ritter und Ordensbrüder in andere Orden ein, meißt in den Johanniterorden, in einigen anderen Ländern bestand der Orden unter anderem Namen weiter, so in Portugal als Christusorden, oder in Spanien als Orden von Montesa. The Templar Order was founded in the 1118. The knights and monks vowed poverty, chastity and obedience, and pledged to protect the pilgrims in the Holy Land.

The Order was banned in 1312 after a dubious trial, that the king of France had been enforced. The French knights of the Order were persecuted and oftenly killed.

In some  countries, for example the Holy Roman Empire of German Nation, the knights and monks joined other orders, mostly the Order of St. John, in other some countries the order continued with an other name, so in Portugal as Order of Christ, or in Spain as Order of Montesa.

Quelle/Source: Wikipedia (D), Volker Preuß
hoch/up

 

Johanniterorden

  • Johanniterorden
  • auch Malteserorden
  • auch: Hospitaliterordern
  • Souveräner Ritterorden
    des heiligen Johannes von Jerusalem, Rhodos und Malta
  • Order of St. John
  • also: Order of Malta
  • also: Hospitallers
  • Sovereign Order of the Knights
    of the Holy John of Yerusalem,
    Rhodos and Malta
Flagge – Flag:

Souveräner Ritterorden des heiligen Johannes von Jerusalem, Rhodos und Malta

Flagge des Johanniterordens – flag of the Order of St. John


Flagge des Großmeisters des Johanniter-Ordens

Flagge des Großmeisters des Johanniterordens
– flag of the Grand Master of the Order of St. John


Wappen – Coat of Arms:

Wappen des Johanniter-Ordens

Wappen – coat of arms
Mantel und Wappen – Coat and shield:

Ritter Johanniterorden

Ritter des Johanniterordens
– Knight of the Order of John

Der Ritterorden folgte der Augustinerregel. Darum trugen die Ritter Schwarz.
– The Knights Order followed the Augustinian rule. That's why the Knights have been dressed in black.

Umhang? - hier klicken

hoch/up
Geschichte: History:
Der Johanniterorden wurde 1048 gegründet. Zunächst der Krankenpflege verpflichtet, wandelte er sich Mitte des 12. Jahrhunderts in einen militärischen Ritterorden zum Schutz der Pilger im Heiligen Land. Der Sitz des Ordens war Jerusalem, ab 1291 Rhodos, ab 1530 Malta, ab 1798 Moskau, ab 1803 Catania, ab 1826 Ferrara und ab 1834 Rom. In der Zeit seiner Existenz auf Malta wurde der Name "Malteserorden" übernommen. Als der Orden im Jahre 1798 von Napoleonischen Truppen aus Malta vertrieben wurde verlor er sein Staatsgebiet, und in großen Teilen Europas wurde sein Besitz eingezogen. Mit dem Vertrag von Verona (1822) wurde der Status des Ordens als souverän bestätigt, jedoch ohne eigenes Territorium. Im Jahre 1538 spalteten sich evangelisch gewordene Ritter in einem eigenen Orden ab, der den Namen "Johanniterorden" übernahm und beibehielt. Beide Orden, Malteser und Johanniter, sind heute wieder in der Krankenpflege und Nothilfe tätig. Zwischen 1651 und 1659 war die Insel Saint Barthélemy eine Besitzung des Malteserordens, und der nördliche Teil der Insel St-Martin war – als französisches Lehen – zwischen 1651 und 1665 ebenfalls im Besitz des Ordens. The Order of St. John was founded in 1048. Initially employed in nursing, it transformed in the midgle of the 12th century into a military knights order to protect the pilgrims in the Holy Land. Jerusalem was the seat of the Order, from 1291 Rhodes, from 1530 Malta, from 1798 Moscow, from 1803 Catania, from 1826 Ferrara and since 1834 Rome. In the time of its existence in Malta was taken over the name "Maltese Order". When the Order was expelled by Napoleonic troops from Malta in 1798 the order lost its territory, and in many parts of Europe the possessions of the order became confiscated. The Treaty of Verona (1822), confirmed the status of the order as a sovereign, but without its own territory. In 1538 some knights beceme Protestant, and they splitet in a separate order, which took over the name "Order of St. John" and maintained it. Both Orders, the Maltese Order and the Order of St. John, work today in nursing and emergency assistance again.
Between 1651 and 1659 the island of Saint Barthélemy was a possession of the Order of Malta, and the northern part of the island of St-Martin was between 1651 and 1665 – as a French fiefdom – a possession of the Order.
Quelle/Source: Wikipedia (D), Volker Preuß
hoch/up

 

Deutscher Orden

  • Deutscher Orden
  • Orden der Brüder vom Hospital
    der Jungfrau Maria (od. Spital Sankt Mariens) des deutschen Hauses in Jerusalem
  • Teutonic Order
  • Order of the Brethren from the Hospital of the Virgin Maria (or hospital of Saint Maria) of the German House in Yerusalem
Flagge – Flag:

Flagge Deutscher Orden flag Teutonic Order Knights

Flagge des Deutschen Ordens
– flag of the Teutonic Order
(teutonic knights)


Flagge Deutscher Orden flag Teutonic Order Knights Hochmeister High Master

Flagge des Hochmeisters des Deutschen Ordens
– flag of the High-Master of the Teutonic Order (teutonic knights)


Mantel und Wappen – Coat and shield:

Ritter Deutscher Orden

Ritter des Deutschen Ordens
– Knight of the Teutonic Order

Der Ritterorden folgte geistlich der Regel der Johanniter, orientierte sich jedoch militärisch an den Templern, so dass auch sie Weiß trugen. Der weiße Mantel wurde ihnen erst 1220 offiziell zugestanden. Dienende Brüder trugen Schwarz, oder auch Braun.
– The Knights Order followed the spiritually rule of the Order of St. John, but it was militarily oriented to the Templars, so that they wore white. The white coat was officially granted them not until 1220. Serving brothers wore black, or brown.

Umhang? - hier klicken

hoch/up
Geschichte: History:
Der Deutsche Orden wurde 1190 vor Akkon gegründet. Zunächst der Krankenpflege verpflichtet, wandelte er sich 1198 in einen militärischen Ritterorden zum Schutz der Pilger im Heiligen Land.
Der Sitz des Ordens war Akkon, ab 1291 Venedig, ab 1309 Marienburg und ab 1457 Königsberg. Im Jahre 1225 war der Orden in das heutige Ostpreußen gerufen worden, zum Kampf gegen die heidnischen Pruzzen. In der Goldbulle von Rimini, die von Kaiser Friedrich II. erlassen worden war, erwarb der Hochmeister landesherrliche Hoheitsrechte. Im Jahre 1237 wurde der Schwertbrüderorden integriert, und der Deutsche Orden erwarb dessen Besitzungen in Livland. Bis ins 15. Jahrhundert vergrößerte der Orden seinen Landbesitz im Baltikum, seinen Staat des Deutschen Ordens. In der Reformation wurde der preußische Zweig des Ordens evangelisch, und der letzte Hochmeister durch den polnischen König zum Herzog von Preußen bestimmt. Der katholisch gebliebene Teil des Ordens verlegte seinen Sitz nach Mergentheim und wurde 1809 von Napoléon in Deutschland aufgelöst. In Österreich blieb der Orden mit Sitz in Wien bis heute bestehen. 1929 wurde er in einen rein geistlichen Orden umgewandelt. Im Jahre 1960 wurde der Deutschherrenorden als Laienorden neu gebildet. Er hat seinen Sitz in Frankfurt.
The Teutonic Order was founded in 1048. Initially employed in nursing, it transformed in 1198 into a military knights order to protect the pilgrims in the Holy Land.

The headquarters of the Order was Acre, from 1291 Venice, from 1309 Marienburg and from 1457 Koenigsberg. In 1225, the Order had been called into the today's East Prussia, to fight the pagan Prussians. In the Golden Bull of Rimini, which had been passed by Emperor Friedrich II., gave to High Master sovereign prerogatives.

In 1237 the Livonian Order, was integrated, and the German Order acquired its possessions in Livonia. Until the 15th Century the Order enlarged its possessions in the Baltic Area, its State of the Teutonic Knights. During the Reformation, the Prussian branch of the order became protestant, and the last High Master became determined as Duke of Prussia by the Polish king.

The remained catholic part of the Order moved its headquarters to Mergentheim, and became disbanded in 1809 by Napoléon in Germany. In Austria the Order, with its seat in Vienna, continued until today. In 1929 it was converted to a purely religious order. In 1960, the German Lords Order became new established as lay order. It has its headquarters in Frankfurt.

Quelle/Source: www.ordensstaat.de, Volker Preuß
hoch/up

 

Lazarusorden

  • Lazarusorden
  • Militärischer und Hospitalischer Orden des Heiligen Lazarus von Jerusalem
  • Order of St. Lazarus
  • Military and Hospitaller Order of Saint Lazarus of Jerusalem
Flagge – Flag:

Flagge Lazarusorden

Flagge des Lazarusordens
– flag of the Order of St. Lazarus


Mantel und Wappen – Coat and shield:

Ritter Lazarusorden

Ritter des Lazarusordens
– Knight of the Order of St. Lazarus

Der Ritterorden folgte der Augustinerregel. Darum trugen die Ritter Schwarz.
– The Knights Order followed the Augustinian rule. That's why the Knights have been dressed in black.

Umhang? - hier klicken

hoch/up
Geschichte: History:
Der Lazarusorden wird 1023 erstmals erwähnt. Zunächst der Krankenpflege verpflichtet, wandelte er sich Mitte des 12. Jahrhunderts in einen militärischen Ritterorden zum Schutz der Pilger im Heiligen Land. Der Sitz des Ordens war Jerusalem, ab 1291 Boigny. Im 15. Jahrhundert endeten die militärischen Aktivitäten. Der Orden hat heute seinen Sitz in San Gwann auf Malta und ist weltweit in Krankenpflege und Nothilfe aktiv. The Order of St. Lazaus was first mentioned in 1023. Initially employed in nursing, it transformed in the midgle of the 12th century into a military knights order to protect the pilgrims in the Holy Land. The headquarters of the Order was Jerusalem, and from 1291 Boigny. In the 15th century ended the military activities. The Order has its headquarters now in San Gwann in Malta and is active in nursing and emergency assistance.
Quelle/Source: Wikipedia (D), Volker Preuß
hoch/up

 

 

Orden vom Heiligen Grab

  • Orden vom Heiligen Grab
  • Orden der Ritter vom Heiligen Grab
    zu Jerusalem
  • Order of the Holy Grave
  • Order of the Holy Grave
    of Jerusalem
Flagge – Flag:

Flagge Orden vom Heiligen Grab

Flagge des Ordens vom Heiligen Grab – flag of the Order of the Holy Grave


Mantel und Wappen – Coat and shield:

Ritter Orden vom Heiligen Grab

Ritter des Ordens vom Heiligen Grab – Knight of the Order of the Holy Grave

Der Ritterorden folgte der Augustinerregel. Jedoch waren die Ritter nicht in Schwarz, sondern  in Weiß gekleidet.
– The Knights Order followed the Augustinian rule. However, the Knights have not been dressed in black, but in white.

Umhang? - hier klicken

hoch/up
Geschichte: History:
Der Orden geht auf das im Jahre 1099 gegründeten Domkapitel des Patriarchates von Jerusalem unter Gottfried von Bouillon zurück, aus dem ein Chorherrenorden hervorging. Noch im gleichen Jahr wurden die Statuten des des Ritterordens vom Heiligen Grab niedergelegt. Der Orden war dem Schutz der Pilger im Heiligen Land verpflichtet, jedoch besonders dem Schutz des Heiligen Grabes von Jesus Christus und der Heiligen Stadt Jerusalem. Das fünffache Kreuz versinnbildlicht die fünf Wunden Christi. Der Orden, der dem Vatikanstaat untersteht, hat heute seinen Sitz in Rom und ist wie der Malteserorden eine souveräne Körperschaft. The Order goes back to the in 1099 founded council of priests of the cathedral of the Patriarchate of Jerusalem under Godfrey of Bouillon. From it emerged an order of Canons Regulars. In the same year, the statutes of the Order of the Holy Grave were laid down.

The order was committed to the protection of pilgrims in the Holy Land, but especially the protection of the Holy Sepulchre of Jesus Christ and Holy City of Jerusalem. The five-fold cross symbolizes the five wounds of Christ. The Order, which is under the Vatican, has its headquarters today in Rome and is, like the Order of Malta, a sovereign entity.

Quelle/Source: Wikipedia (D), Volker Preuß
hoch/up

 

Christusorden

  • Christusorden
  • Orden der Ritter
    unseres Herrn Jesus Christus
  • Order of Christ
  • Order of the Knights
    of Our Lord Jesus Christ
Flagge – Flag:

Flagge Christusorden

Flagge des Christusordens
– flag of the Order of Christ


Mantel und Wappen – Coat and shield:

Ritter Christusorden

Ritter des Christusordens
– Knight of the Order of Christ

Der Ritterorden folgte der Regel des Ordens von Calatrava und setzte die Tradition der Templer fort, nicht zuletzt durch das ganz offen an der Kleidung getragene rote Kreuz. Darum trugen die Ritter weiß.
– The Knights Order followed the Rule of the Order of Calatrava, and continued the tradition of the Templars, not least by the openly on the clothing shown red cross. That's why the Knights have been dressed in white.

Umhang? - hier klicken

hoch/up
Geschichte: History:
Im Jahre 1307 begannen die Untersuchungen und Prozesse gegen den Templerorden auf Grund der Beschuldigungen durch den König von Frankreich. Der König von Portugal stellte die Templer in Portugal unter seinen Schutz und erreichte im Jahre 1319 die Genehmigung des Papstes zur Überführung des portugiesischen Zweiges der Templer in einen eigenen portugiesischen, militärischen Ritterorden. So entstand der Christusorden. Das Hauptquartier des Ordens befand sich in Castro Marim, und ab 1357 Tomar. Der Orden war zunächst dem Kampf gegen die auf der Iberischen Halbinsel eingedrungenen Araber verpflichtet, jedoch engagierte er sich später sehr stark für geographische Entdeckungen und die Eroberung des portugiesischen Kolonialreiches. Anfang des 16. Jahrhunderts begann der Orden sich in einen geistlichen und einen militärisch-königlichen Zweig zu spalten. Der geistliche Zweig existiert noch heute, der militärische Zweig wurde 1834 aufgelöst und in einen Verdienstorden umgewandelt, der vom König, und noch heute von der Republik verliehen wird. In 1307 began the investigations and trials against the Templars because of accusations by the king of France. The King of Portugal protectet the Templars in Portugal and reached in 1319 the approval of the Pope for the transfer of the Portuguese branch of the Templars in an own Portuguese, military knights order. The result was the Order of Christ.

The headquarters of the Order was in Castro Marim, and from 1357 Tomar. The order was initially committed to the fight against the once invaded Arabs on the Iberian Peninsula, but later he was very heavily involved for geographical discoveries and the conquest of the Portuguese colonial empire.

At the beginning of the 16th century the Order began to divide into a spiritual and a military-royal branch. The spiritual branch exists until today, the military branch was closed in 1834 and converted into an order of merit, which was awarded by the king, and until today by the Republic.

Quelle/Source: Wikipedia (D), Volker Preuß
hoch/up

 

Orden von Avis

  • Orden von Avis
  • Orden des heiligen Benedikt von Avis
  • Order of Avis
  • Order of St. Benedict of Avis
Flagge – Flag:

Flagge Orden von Avis Avisorden

Flagge des Ordens von Avis
– flag of the Order of Avis


Mantel und Wappen – Coat and shield:

Ritter Orden von Avis, Avisorden

Ritter des Ordens von Avis
– Knight of the Order of Avis

Der Ritterorden folgte der Regel des Ordens von Calatrava und setzte die Tradition der Templer fort. Darum trugen die Ritter weiß.
– The Knights Order followed the Rule of the Order of Calatrava, and continued the tradition of the Templars. That's why the Knights have been dressed in white.

Umhang? - hier klicken

hoch/up
Geschichte: History:
Im Jahre 1162 gründete sich in Coimbra eine Ritterbruderschaft, die dem Kampf gegen die auf der Iberischen Halbinsel eingedrungenen Araber verpflichtet war. Der König von Portugal setzte sie zur Verteidigung der Stadt Évora ein. Im Jahre 1166 wurde die Ritterbruderschaft durch den portugiesischen König in einen geistlichen Ritterorden umgewandelt, der zunächst Orden von Évora hieß. Um das Jahr 1187 wurden die Regeln der Ordensritter von Calatrava übernommen, einem Ritterorden aus Kastilien, so dass der Orden von Évora zum portugiesischen Zweig des Ordens von Calatrava wurde. Im Jahre 1211 übergab der König von Portugal den Rittern von Évora Festung und Stadt Avis (Aviz), und 1224 wurde der Sitz des Ordens von Évora nach Avis verlegt. So entstand der Name 'Orden von Avis'. Im Jahre 1387 wählten die Ritter von Avis einen eigenen Meister aus Ihren Reihen, ohne die Genehmigung des Großmeisters des Ordens von Calatrava. Der Papst bestätigte jedoch diese Wahl im Jahre 1389, was den Orden von Avis dem von Calatrava unabhängig machte, was erst 1440 vom Orden von Calatrava anerkannt wurde. Der Orden von Avis wurde 1789 säkularisiert, und 1894 in einen militärischen Verdienstorden umgewandelt, der noch heute verliehen wird. In 1162 was founded in Coimbra a Knight Brotherhood, which was committed to the fight against the invaded Arabs in the Iberian Peninsula. The King of Portugal used the knights to defend the city of Évora. In 1166, the Knights Brotherhood has been converted by the Portuguese king in a religious order of knights, which was initially called Order of Évora.

Around the year 1187, the rules of the Knights of Calatrava were acquired, a Knights Order from Castile, and in this way the Order of Évora became to the Portuguese branch of the Order of Calatrava. In 1211 the King of Portugal gave the Knights of Évora fortress and city of Avis (Aviz), and in 1224 the headquarters of the Order of Evora was moved to Avis. Hence became usual the name 'Order of Avis'.
In 1387 the Knights of Avis elected their own Master out of their middle, without the approval of the Grand Master of the Order of Calatrava. The pope, however, confirmed the election in 1389, which the Order of the Avis made independent from the Order of Calatrava, which was recognized not until 1440 by the Order of Calatrava. The Order of Avis was secularized in 1789 and converted in 1894 in a military order of merit, which is awarded until today.

Quelle/Source: Wikipedia (D), Volker Preuß
hoch/up

 

Orden von Montjoie

  • Orden von Montjoie
  • Order of Montjoie
Flagge – Flag:

Flagge Orden von Montesa

Flagge des Ordens von Montjoie
– flag of the Order of Montjoie


Mantel und Wappen – Coat and shield:

Ritter Orden von Montjoie

Ritter des Ordens von Montjoie
– Knight of the Order of Montjoie

Der Ritterorden folgte der Zisterzienserregel. Darum trugen die Ritter weiß. Wurde ein Skapulier getragen hätte dies schwarz sein müssen (wie in der Abbildung).
– The Knights Order followed the Cistercian rule. That's why the Knights have been dressed in white. Was a scapular worn this would have been black (as in the figure).

Umhang? - hier klicken

hoch/up
Geschichte: History:
Der Orden von Montjoie wurde im Jahre 1172 von einem Ritter des Ordens von Santiago in Kastilien und Aragón gegründet. Kurze Zeit später wurde er im Königreich Jerusalem in der Festung Askalon eingesetzt. Das Hauptquartier des Ordens war die Festung Montjoie bei Jerusalem. In der Schlacht bei Hattin wurde der Orden im Jahre 1187 fast ausgelöscht, die Überlebenden gingen zurück nach Trufac in Aragón. Hier war der Orden dem Kampf gegen die auf der Iberischen Halbinsel eingedrungenen Araber verpflichtet, und zwar bis 1196. In jenem Jahr traten die meißten Ritter dem Templerorden bei, die übrigen schlossen sich 1221 dem Orden von Calatrava an. The Order of Montjoie was founded in 1172 by a Knight of the Order of Santiago in the countries Castile and Aragon. A short time later he was employed in the Kingdom of Jerusalem in the Fortress of Ascalon. The Headquarters of the Order was the Fortress of Montjoie near Jerusalem.
In the Battle of Hattin in 1187, the Order was almost wiped out, the survivors went back to Trufac in Aragon. Here, the Order was committed to the fight against the invaded Arabs in the Iberian Peninsula, to 1196. In this year the most knights joined the  Order of the Templars, the remained knight joined in 1221 to the Order of Calatrava.
Quelle/Source: Wikipedia (D), Volker Preuß
hoch/up

 

Orden von Montesa

  • Orden von Montesa
  • Orden der Ritter von Montesa
  • Order of Montesa
  • Order of the Knights of Montesa
Flagge – Flag:

Flagge Orden von Montesa

Flagge des Ordens von Montesa
– flag of the Order of Montesa


Mantel und Wappen – Coat and shield:

Ritter Orden von Montesa

Ritter des Ordens von Montesa
– Knight of the Order of Montesa

Der Ritterorden folgte der Regel des Ordens von Calatrava und setzte die Tradition der Templer fort, nicht zuletzt durch das ganz offen an der Kleidung getragene rote Kreuz. Darum trugen die Ritter weiß.
– The Knights Order followed the Rule of the Order of Calatrava, and continued the tradition of the Templars, not least by the openly on the clothing shown red cross. That's why the Knights have been dressed in white.

Umhang? - hier klicken

hoch/up
Geschichte: History:
Der Orden von Montesa wurde im Jahre 1316 von Jakob II. von Aragón gegründet. Seine Bestimmung war es, die Ritter des Templerordens, der 1312 verboten worden war, aufzunehmen. So wurde der gesamte Besitz der Templer in Aragón auf den Orden übertragen. Der Orden von Montesa war von Anfang an dem Kampf gegen die auf der Iberischen Halbinsel eingedrungenen Araber verpflichtet. Der Name des Ordens geht auf den Sitz des Ordens zurück der sich in der Burg Montesa in der Stadt Peñíscola befand. Der Orden von Montesa lebte nach den Regeln des Ordens von Calatrava, der als übergeordnete Ebene verstanden und akzeptiert wurde. Im Jahre 1587 ging das Amt des Großmeisters auf den König von Spanien über, und als Folge davon wandelte sich der Orden in einen königlichen Verdienstorden. The Order of Montesa was founded in 1316 by Jacob II of Aragon. His determination was to take up the Knights of the Templer Order, which had been banned in 1312 . Thus, the entire possessions of the Templars in Aragon was transferred to this Order.

The Order of Montesa was committed, from the beginning, to the fight against the invaded Arabs in the Iberian Peninsula. The name of the Order goes to the back to the seat of the Order in the castle of Montesa in the town of Peñíscola. The Order of Montesa lived according to the rules of the Order of Calatrava, which was understood and accepted as parent authority. In 1587, the dignity of the Grand Master went over to the King of Spain, and as a result, the Order was transformed into a royal order of merit.

Quelle/Source: Wikipedia (D), Volker Preuß
hoch/up

 

Orden von Santiago

  • Orden von Santiago
  • Order of Santiago
Flagge – Flag:

Flagge Orden von Santiago

Flagge des Ordens von Santiago
– flag of the Order of Santiago


Mantel und Wappen – Coat and shield:

Ritter Orden von Santiago

Ritter des Ordens von Santiago
– Knight of the Order of Santiago

Der Ritterorden folgte der Augustinerregel. Jedoch waren die Ritter nicht in Schwarz, sondern  in Weiß gekleidet.
– The Knights Order followed the Augustinian rule. However, the Knights have not been dressed in black, but in white.

Umhang? - hier klicken

hoch/up
Geschichte: History:
Der Orden von Santiago wurde im Jahre 1170 von König Alfons VIII. von Kastilien gegründet, aber wahrscheinlich geht er auf einen Ritterbund in León zurück, denn in Leon lag damals die Stadt Santiago de Compostela, ein wichtiges Wallfahrtszentrum der Region, denn die Ritter waren zunächst der Sicherheit der Pilger auf ihrer Fahrt nach Santiago verpflichtet, und erst später wurden sie vom König im Kampf gegen die auf der Iberischen Halbinsel eingedrungenen Araber eingesetzt. Das Hauptquartier des Ordens befand sich ab 1174 in Uclés und seit 1211 in Mora. Im 12. Jahrhundert spaltet sich ein portugiesischer Zweig des Ordens ab. Im Jahre 1499 wurde der Orden vom Papst auf die Könige von Spanien übertragen, und als Folge davon wandelte sich der Orden in einen königlichen Verdienstorden. The Order of Santiago was founded in 1170 by King Alfonso VIII. of Castile, but he probably goes back to a knight's alliance in León because in Leon was then placed the town of Santiago de Compostela, an important pilgrimage center in the region, and the Knights were initially committed to the safety of the pilgrims on their way to Santiago, and, however, years later they were used by the king in the fight against the invaded Arabs on the Iberian Peninsula.

The headquarters of the Order was ülaced from 1174 in Uclés and from 1211 in Mora. In the 12th century splits off a Portuguese branch of the order. In the year 1499 the order became handed over by the Pope to the Kings of Spain, and as a result, the Order was transformed into royal order of merit.

Quelle/Source: Wikipedia (D), Volker Preuß
hoch/up

 

Orden von Calatrava

  • Orden von Calatrava
  • Order of Calatrava
Flagge – Flag:

Flagge Orden von Calatrava

Flagge des Ordens von Calatrava
– flag of the Order of Calatrava


Mantel und Wappen – Coat and shield:

Ritter Orden von Calatrava

Ritter des Ordens von Calatrava
– Knight of the Order of Calatrava

Der Ritterorden folgte der Zisterzienserregel. Darum trugen die Ritter weiß. Wurde ein Skapulier getragen hätte dies schwarz sein müssen (wie in der Abbildung).
– The Knights Order followed the Cistercian rule. That's why the Knights have been dressed in white. Was a scapular worn this would have been black (as in the figure).

Umhang? - hier klicken

hoch/up
Geschichte: History:
Im Jahre 1147 eroberte König Alfons VII. von Kastilien die Burg Calatrava von den Arabern und übergab sie dem Templerorden, der sich jedoch einige Zeit später zurückzog. Von einer Rückeroberung bedroht gründete Abt Raimund Serrat im Jahre 1158 den geistlichen Orden von Calatrava, um die Verteidigung zu organisieren, was auch gelang. Aus dem geistlichen Orden heraus bildete sich ein Ritterorden gleichen Namens, der sich dem Kampf gegen die auf der Iberischen Halbinsel eingedrungenen Araber verpflichtet, und dem König von Kastilien in Treue verbunden sah. Im Jahre 1196 wurde Calatrava dennoch von den Arabern zurückerobert, und der Ordenssitz nach Salvatierra verlegt. Nach der Schlacht von Las Navas de Tolosa im Jahre 1212 wurde Calatrava für den Orden von Calatrava zurückgewonnen. Als der Templerorden 1312 verboten worden war, wurde fast der gesamte Besitz der Templer in Kastilien auf den Orden von Calatrava übertragen, und einige Templer in den eigenen Reihen aufgenommen. Im Jahre 1387 spaltete sich der portugiesische Zweig des Ordens als Orden von Avis ab. Um 1490 wurde der Orden vom Papst auf die Könige von Spanien übertragen, und als Folge davon wandelte sich der Orden in einen königlichen Verdienstorden. Im Jahre 1838 wurde der Orden säkularisiert. In 1147 King Alfonso VI. of Castile conquered the Castle of Calatrava from the Arabs and gave it to the Order of the Templars, which however retired some time later. Threatened by a reconquest Abbot Raimund Serrat founded in 1158 the religious Order of Calatrava, to organize the defense - which was successful.

Out of the religious order was formed a Knights order with the same name, which was committed to the fight against the invaded Arabs on the Iberian peninsula, and it was connected to the King of Castile with fidelity. But in 1196 Calatrava was reconquest by the Arabs, and the Orders headquarters was moved to Salvatierra.

After the battle of Las Navas de Tolosa in 1212 Calatrava was reconquest for the Order of Calatrava. As the Order of the Templars had been banned in 1312, almost all the possessions of the Templars in Castile were transferred to the Order of Calatrava, and it included some Templars in their own ranks. In 1387 the Portuguese branch of the order separated as Order of Avis. In 1490 the Order was transferred from the Pope to the Kings of Spain, and as a result, the Order was transformed into royal order of merit. In 1838 the Order was secularized.

Quelle/Source: Wikipedia (D), Volker Preuß
hoch/up

 

Orden von Alcántara

  • Orden von Alcántara
  • Orden des Heiligen Julián von Pereiro
  • Order of Alcántara
  • Orden de San Julián de Pereiro
Flagge – Flag:

Flagge Orden von Alcantara

Flagge des Ordens von Alcántara
– flag of the Order of Alcántara


Mantel und Wappen – Coat and shield:

Ritter Orden von Alcantara

Ritter des Ordens von Alcántara
– Knight of the Order of Alcántara

Der Ritterorden folgte der Regel des Templerordens. Darum trugen die Ritter weiß.
– The Knights Order followed the Rule of the Templar Order. That's why the Knights have been dressed in white.

Umhang? - hier klicken

hoch/up
Geschichte: History:
Der Orden von Alcántara wurde 1156 unter dem Namen 'Orden des Heiligen Julián von Pereiro' gegründet. Seine Aufgabe war ursprünglich der Schutz der Stadt Ciudad Rodrigo im Süden von León, und später auch der gesamten Extremadura, vor den Arabern. Als der Templerorden 1312 verboten worden war, wurde einiges vom Besitz der Templer in León auf den Orden des Heiligen Julián übertragen. Im Jahre 1218 wurde die Burg Alcántara am Río Tajo erobert, und sie wurde der neue Sitz des Ordens. In den Folgejahren bürgerte sich dann der Name 'Orden von Alcántara' ein, der 1253 sogar offiziell übernommen wurde. 1492 wurde der Orden vom Papst auf die Könige von Spanien übertragen, und als Folge davon wandelte sich der Orden in einen königlichen Verdienstorden. The Order of Alcántara was founded in 1156 under the name 'Order of St. Julian of Pereiro'. Its mission originally was to protect the town of Ciudad Rodrigo in the south of León, and later the entire Extremadura, before the Arabs. As the Order of the Templars had been banned in 1312, some possessions of the Templar Knights in Leon were transferred to the Order of St. Julian.

In 1218 the Castle of Alcántara near Rio Tajo was conquered , and it became the new headquarters of the Order. In the afteryears, the name 'Order of Alcántara' came in use, which was even officially adopted in 1253. In the year 1492 the order became handed over by the Pope to the Kings of Spain, and as a result, the Order was transformed into royal order of merit.

Quelle/Source: Wikipedia (D), Volker Preuß
hoch/up

 

Orden vom Flügel des heiligen Michael

  • Orden vom Flügel des heiligen Michael
  • Order of the Wing of St. Michael
Flagge – Flag:

Flagge Orden vom Flügel des heiligen Michael, Wing of St. Michael

Flagge des Ordens vom Flügel des heiligen Michael
– flag of the Order of the Wing of St. Michael


Mantel und Wappen – Coat and shield:

Ritter Orden vom Flügel des heiligen Michael, Wing of St. Michael

Ritter des Ordens vom Flügel des heiligen Michael
– Knight of the Order of the Wing of St. Michael

Der Ritterorden folgte der Zisterzienserregel. Darum trugen die Ritter weiß. Wurde ein Skapulier getragen hätte dies schwarz sein müssen (wie in der Abbildung).
– The Knights Order followed the Cistercian rule. That's why the Knights have been dressed in white. Was a scapular worn this would have been black (as in the figure).

Umhang? - hier klicken

hoch/up
Geschichte: History:
Der Orden vom Flügel des heiligen Michael wurde 1147 nach den siegreichen Schlachten Portugals gegen die Araber bei Ourique und Santarem gegründet. Der Erzengel Michael hatte hilfreich in das Kampfgeschehen eingegriffen. Der Orden war als Ehrenorden für Ritter des Ordens von Santiago gedacht, und wurde dem Zisterzienserabt von Alcobaça unterstellt. Er besteht bis heute als königlicher Verdienstorden des Haues Braganza. The Order of the Wing of St. Michael was founded in 1147 after the victorious battles against the Arabs at Ourique Portugal and Santarem. The archangel Michael had intervened helpful in the combat action. The order was intended as an order of merit for knights of the Order of Santiago, and became subordinated under the Cistercian abbot of Alcobaça. It continues until today as a Royal order of merit of the House of Braganza.
Quelle/Source: Wikipedia (D), Volker Preuß
hoch/up

 

Orden von Dobrin

  • Orden der Ritterbrüder von Dobrin
  • Fratres Milites Christi
  • Orden von Dobrin
  • Dobriner Orden
  • Ritter-Brüder von Dobrin
  • Verein des Ordens
    der Ritter Christi
  • Ritter Christi
  • Brüder des Ritter-Dienstes
    Christi in Preußen
  • Ritter von Preußen
  • Order of the Knights-Brothers of Dobrin
  • Fratres Milites Christi
  • Order of Dobrin
  • Dobrin Order
  • Knights-Brothers of Dobrin
  • Association of the Order
    of the Knights of Christ
  • Knights of Christ
  • Brothers of the Knight-Service
    of Christ in Prussia
  • Knights of Prussia
Flagge – Flag:

Flagge Orden von Dobrin

Flagge des Ordens von Dobrin
– flag of the Order of Dobrin


Mantel und Wappen – Coat and shield:

Ritter Orden von Dobrin

Ritter des Ordens von Dobrin
– Knight of the Order of Dobrin

Der Ritterorden folgte der Regel des Templerordens. Darum trugen die Ritter weiß, nur dienende Brüder trugen Schwarz, oder auch Braun.
– The Knights Order followed the Rule of the Templar Order. That's why the Knights have been dressed in white, only serving brothers wore black, or brown.

Umhang? - hier klicken

hoch/up
Geschichte: History:
Der Orden der Ritter Christi wurde 1228 im Auftrag des polnischen Herzogs von Masowien in Dobrin (Dobrzyn) gegründet. Er bestand meist aus deutschen, aber auch einigen polnischen Rittern. Seine Aufgabe war die Sicherung Masowiens und der Kampf gegen die heidnischen Pruzzen in Preußen. Masowien konnte zwar gesichert werden, jedoch blieb der Orden gegen die Pruzzen relativ wirkungslos. Er wurde 1234 dem Deutschen Orden angeschlossen, der schon 1226 vom Herzog von Masowien ins Land gerufen worden, jedoch viel erfolgreicher war. The Order of the Knights of Christ was founded in 1228 on behalf of the Polish Duke of Masovia in Dobrin (Dobrzyn). It consisted mostly of German, but some Polish knights. Its task was to secure Mazovia and the struggle against the pagan Prussians in Prussia.

Mazovia was to be saved, but the order stayed relatively ineffective against the Prussians. It was connected to the Teutonic Order in 1234, which was already called into the country by the Duke of Mazovia in 1226, however, it was much more successful.

Quelle/Source: Wikipedia (D), Volker Preuß
hoch/up

 

Schwertbrüderorden

  • Schwertbrüderorden
  • Livländischer Orden
  • Brüder der Ritterschaft Christi
    von Livland
  • Order of the Sword Brothers
  • Livonian Order
  • Brothers of the Knight-Service
    of Christ in Livonia
Flagge – Flag:

Flagge Schwertbrüderorden Livländischer Orden

Flagge des Schwertbrüderordens
– flag of the Order of the Sword Brothers


Mantel und Wappen – Coat and shield:

Ritter Schwertbrüderorden Livländischer Orden

Ritter des Schwertbrüderordens
– Knight of the Order of the Sword Brothers

Der Ritterorden folgte der Regel des Templerordens. Darum trugen die Ritter weiß, nur dienende Brüder trugen Schwarz, oder auch Braun.
– The Knights Order followed the Rule of the Templar Order. That's why the Knights have been dressed in white, only serving brothers wore black, or brown.

Umhang? - hier klicken

hoch/up
Geschichte: History:
Der Schwertbrüderorden wurde 1202 im Auftrag des Bischofs von Riga gegründet. Seine Aufgabe war der Kampf gegen die heidnischen Esten, Letten, Liven und Litauer im Baltikum. Im Jahre 1215 wurde Dorpat erobert, 1227 die Insel Ösel (Saaremaa), und ein Drittel des Landes im Baltikum kam in den Besitz des Ordens, was den Bischof von Riga gegen den Orden aufbrachte. Sitz des Ordens war die Ordensburg von Wenden in Livland. In der Schlacht von Schaulen wurde der Orden in Kampf 1236 im Kampf gegen die Litauer vernichtend geschlagen, und die Litauer bedrohten Riga. Deshalb wurde der Schwertbrüderorden im Jahre 1237 mit einem Beschluss des Papstes mit dem Deutschen Orden vereinigt, konnte jedoch seine eigene Verwaltung im Rahmen der Livländischen Konföderation behalten. The Order of the Sword Brothers was founded in 1202 by order of the Bishop of Riga. Its task was to fight the pagan Estonians, Latvians, Livs and Lithuanians in the Baltics. In 1215 Dorpat was conquered and in 1227 the island of Oesel (Saaremaa), and one third of the area in the Baltic came into the possession of the Order, which summoned the Bishop of Riga against the Order. The headquarters of the Order was Castle of Wenden in Livonia.

In the battle of Schaulen in the fight against the Lithuanians in 1236, the order was defeated, and the Lithuanians threatened Riga. Therefore, in 1237 the Livonian Order became united with the Teutonic Order by a decision of the Pope, however, the order could retain its own administration within the Livonian Confederation.

Quelle/Source: Discovery '97, Volker Preuß
hoch/up

 

Konstantinorden

  • Orden des heiligen Konstantin
  • Konstantinischer Orden
  • Religiöser und Militärischer Constantinischer St.-Georgs-Orden
  • Order of St. Constantin
  • Constantinic Order
  • Religious and Military
    Constantinic Order of St. George
Flagge – Flag:

Flagge Konstantinorden

Flagge des Konstantinordens
– flag of the Order of St. Constantin


Mantel und Wappen – Coat and shield:

Ritter Konstantinorden

Ritter des Konstantinordens
– Knight of the Order of St. Constantin

Die Ritter trugen ursprünglich wahrscheinlich Weiß, der himmelblaue Mantel dürfte erst später dazu gekommen sein.
– The knights wore probably originally white, the azure coat may have come later.

Umhang? - hier klicken

hoch/up
Geschichte: History:
Der Konstantinorden wurde durch den byzantinischen Kaiser Isaak Angelus im Jahre 1190 gegründet, soll aber angeblich bis auf Kaiser Konstantin I. (der Große, Kaiser von 313 bis 337) zurück gehen. Über seine Rolle in der Zeit der Kreuzzüge und danach ist nichts bekannt. Er muss zunächst ein griechisch-orthodoxer Orden zur Wahrung des Glaubens gewesen sein, jedoch waren seine Ziele später auch die Verteidigung der Heiligen Katholischen Kirche und die Unterstützung des Heiligen Stuhls. Er wandelte sich über die Zeiten in einen Verdienstorden. Sein Sitz war ursprünglich Konstantinopel, seit 1699 Parma, später Neapel, und seit 1860 ist es Rom. The Order of St. Constantin was founded by the Byzantine Emperor Isaac Angelus in the year 1190, but it should allegedly go back to Emperor Constantine I.  (the Great, emperor from 313 to 337).

About his role in the time of the Crusades and the afteryears is nothing known. Initially it must have been a Greek Orthodox Order to preserve the faith, however, its goals were later, the defense of the Holy Catholic Church and the support of the Holy See. It changed over the years into an order of merit. Its seat was initially Constantinople, since 1699 Parma, later Naples, and since 1860 it is Rome.

Quelle/Source: Wikipedia (D), Volker Preuß
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken