Thailand

  • Königreich Thailand
  • parlamentarische Monarchie
  • Eigenbezeichnungen:
    Prathet Thai
    Prades Thai
    Muang Thai
  • früherer Name: Siam
  • Kingdom of Thailand
  • parliamentary monarchy
  • self-designations:
    Prathet Thai
    Prades Thai
    Muang Thai
  • former name: Siam
Übersicht – Contents:

 

Flaggen – Flags:

Flagge Fahne flag Thailand Nationalflagge national flag

Nationalflagge – national flag,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Flagge Fahne flag Thailand Marineflagge Navy naval

Marineflagge – naval flag,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Flagge Fahne flag Thailand Gösch Naval Jack

Gösch – jack,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Flagge Fahne flag Thailand Heer Army

Flagge des Heeres
– flag of the Army,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Flagge Fahne flag Thailand Luftwaffe Air Force

Flagge der Luftwaffe
– flag of the Air Force,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Flagge Fahne flag Thailand Königs King

Standarte des Königs
– standard of the king,
Seitenverhältnis – ratio = 1:1


Flagge Fahne flag Thailand Botschafter Ambassador

Flagge für Botschafter
– flag for Ambassadors,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


Flagge Fahne flag Thailand Konsul Consul

Flagge für Konsuln
– flag for Consuls,
Seitenverhältnis – ratio = 2:3


hoch/up

 

historische Flaggen – historical Flags:

Flagge Fahne flag Siam Thailand

1782–1817,
Staatsflagge – state flag


Flagge Fahne flag Siam Thailand

1817–1855,
Staatsflagge – state flag


Flagge Fahne flag Siam Thailand

1855–1916,
Staatsflagge – state flag


Flagge Fahne flag Siam Thailand

1891–1916,
Kriegsflagge – war flag


Flagge Fahne flag Siam Thailand

1916–1917,
Staatsflagge – state flag


Flagge Fahne flag Siam Thailand

1942–1945,
National-, Staats und Kriegsflagge
– national state and war flag


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Die heutige Flagge Thailands wurde am 28.09.1917 eingeführt. Sie zeigt fünf waagerechte Streifen in Rot, Weiß, Blau, Weiß und Rot im Verhältnis 1:1:2:1:1. Die Flagge wird "Tairong" oder "Trairanga" (Trikolore) genannt. Sie zeigte ursprünglich nur die Farben Rot und Weiß. Blau wurde im Jahre 1917 ergänzt, angeblich um darauf hinzuweisen, dass Thailand im Ersten Weltkrieg ein Verbündeter der Entente war. Viele Flaggen der Entente-Staaten (Frankreich, Großbritannien, USA) zeigten ebenfalls die Farben Rot, Weiß und Blau. The today’s flag of Thailand was introduced on 28th of September in 1917. It shows five horizontal stripes in red, white, blue, white and red in a ratio of 1:1:2:1:1. The flag is called "Tairong" or "Trairanga" (tricolor).

It showed first only the colours red and white. Blue was added in the year 1917, ostensibly to point out that Thailand in the First World War was an ally of the Entente. Many flags of the states of the Entente (France, Great Britain, USA) showed as well the colours red, white and blue.

Zur Deutung der Farben gibt es folgende Theorien:
  • Rot und Weiß symbolisieren die Blutopfer und die Reinheit des Volkes, während Blau mit dem Königshaus in Verbindung gebracht wird
  • Rot steht für die Nation, Weiß für die Religion und Blau für die Monarchie
  • Die Farbkombination Blau, Weiß und Rot als Nationalfarben geht auf die Zeit des Ersten Weltkrieges zurück, als das Land ein Verbündeter der Entente gewesen ist, und dies mit der Verwednung dieser Farben zum Ausdruck gedracht werden sollte, da die wichtigsten Länder der Entente diese Farben ebenfalls in ihren Flaggen hatten
The meaning of the colours knows the following theories:
  • Red and white symbolize the sacrificed blood and the purity of the nation and blue represents the royal house
  • Red stands for the nation, white for the religion and blue for the monarchy
  • The colour's combination of blue, white and red as national colours descends from the times of the First World War, as the country was an ally of the Entente, and that fact should be expressed with the usage of this colours, because the most important countries of the Entente had this colours in their flags too
Das Emblem des Herrscherhauses der Chakri-Dynastie ist das Tschakra (buddhistisches Rad der Lehre, der Name der Dynastie stammt davon ab), das in Siam die Gestalt einer umlaufenden Scheibe mit flammenartigen Klingen am Rand hatte. Die erste Flagge Siams aus dem Jahr 1782 war rot mit einem weißen Tschakra. The emblem of the royal house of the Chakri dynasty is the Chakra (the buddhistic wheel of the tenets, the name of the dynasty descends from it), which in Siam had the form of an rotating disk with flaring blades outside. The first flag of Siam from the year 1782 was red with a white Chakra.
Im Jahre 1817 wurde dem Zentrum des Rades ein weißer Elefant hinzugefügt, und ab 1855 wurde nur noch der weiße Elefant benutzt. Der weiße Elefant ist ein sehr altes siamesisches Symbol, und ein dreiköpfiger Elefant war in alten Zeiten das Nationalemblem (auch im benachbarten Laos). Für die Kriegsflagge wurde im Jahre 1891 das Bild eines Elefanten in Zaumzeug und Rüstung eingeführt. The center of the wheel was supplemented by a white elephant in the year 1817 and since 1855 was only the white elephant in use. Der white elephant is a very old siamese symbol and a triple headed elephant was the national emblem in old times (as well in the neighbouring Laos). For use on the war flag was introduced the figure of an elephant with gear and armor in the year 1891.
Im Jahre 1916 wurde die Flagge sehr vereinfacht: Sie zeigte nur noch ein rotes Tuch mit zwei waagerechten weißen Streifen. Angeblich sollte diese Form der Flagge das versehentliche umgekehrte Hissen verhindern. In the year 1916 the flag became potently simplified: It showed only a red bunting with two horizontal white stripes. This form of the flag should ostensibly prevent the inadvertently inverted hoist.
Nachdem sich Siam im Zweiten Weltkrieg an die Seite Japans stellte, wurde die Flagge mit dem weißen Elefanten wiederbelebt. Die bis dato gültige blau-weiß-rote Flagge wäre farblich den Alliierten zuzuordnen gewesen, und so wurden Verwechslungen ausgeschlossen, gerade auch in der Kennzeichnung der Flugzeuge der Luftwaffe. Umgekehrt verschwand aus dem US-Luftwaffen-Stern der zentrale rote Punkt, genau so wie der zentrale rote Punkt aus der britischen Kokarde (nur auf dem pazifischen Kriegsschauplatz). After Siam turned on the side of Japan in the World War II, the flag with the white elephant was revived.
The hitherto known blue-white-red flag could have been assigned to the Allies by its colours, and in this way confusions were excluded, especially in the identification of the airplanes of the Air Force.

Conversely disappeared the central red dot from the US Air Force Star, likewise the central red dot from the British cockade (only on the Pacific theater of war).
hoch/up

 

Wappen – Coat of Arms:

Wappen Thailands

Wappen von Thailand
– coat of arms of Thailand

Thailand Kennzeichen Militärflugzeuge aircraft roundel Kokarde

Kennzeichen für Militärflugzeuge
– aircraft roundel of Thailand

Thailand Kennzeichen Militärflugzeuge aircraft roundel Kokarde


1941–1942,
Kennzeichen für Militärflugzeuge

– aircraft emblem

Thailand Kennzeichen Militärflugzeuge aircraft roundel Kokarde

1942–1945,
Kennzeichen für Militärflugzeuge

– aircraft emblem
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens: Meaning/Origin of the Coat of Arms:
Das Staatswappen von Thailand wurde von König Rama VI. bei seiner Thronbesteigung 1910 eingeführt. Es zeigt einen stilisierten Garuda, den mythischen Reitvogel Vishnus, des Gottes der Tapferkeit. Der Garuda gilt als Beschützer vor allen Giften und anderen schädlichen Einflüssen. Die königliche Standarte zeigt einen roten Garuda auf gelbem Grund, und wurde ebenfalls 1910 eingeführt. The coat of arms of Thailand was introduced by King Rama VI. on the occasion of his accession to the throne in 1910. It shows a stylized Garuda – the mythical ride-bird of Vishnu – the god of bravery.
The Garuda is the protector from all poisons and other damaging influxes. The royal standard shows a red Garuda on yellow ground and was as well introduced in 1910.
hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    513 115 km²
  • Area:
    198 114 square miles
  • Einwohner:
    64 200 000
    davon
    Thai (Siamesen) 55%
    Laoten 26,5%
    Chinesen 11%
    Malayen 3,7%
    Khmer 2%
  • Inhabitants:
    64 200 000
    thereof
    Thai (Siamese) 55%
    Lao 26,5%
    Chinese 11%
    Malay 3,7%
    Khmer 2%
  • Bevölkerungsdichte:
    125 Ew./km²
  • Density of Population:
    324 inh./sq.mi.
  • Hauptstadt:
    Bangkok (Thai: Krung Thep)
    ca. 6 000 000 Ew.
  • Capital:
    Bangkok (Thai: Krung Thep)
    ca. 6 000 000 inh.
  • Amtssprache:
    Thai (Siamesisch)
  • official Language:
    Thai (Siamese)
  • sonstige Sprachen:
    Chinesisch, Englisch
  • other Languages:
    Chinese, English
  • Währung:
    Baht (B, THB) = 100 Satang
  • Currency:
    Baht (B, THB) = 100 Satang
  • Zeitzone:
    MEZ + 6 h
  • Time Zone:
    GMT + 7 h
hoch/up

 

Geschichte:
1.–13. Jahrhundert · Einwanderung der Siamesen aus Südchina
12. Jahrhundert · des Gebiet des heutigen Tahiland kommt an das Khmer-Königreich von Angkor
1238 · Gründung des Siamesischen Königreichs Sukhothai (Sukhodaja) unter König Intarachit
1350 · Verlegung der Hauptstadt von Sukhothai nach Ayuthia (auch Ayutthaya, 40 km nördlich Bangkok)
1555 · Eroberung des Siamesischen Reiches von Ayuthia durch Burma
1579 · Nationalaufstand unter Phra Naret
1593 · Ayuthia ist wieder unabhängig
16. Jahrhundert · Europäer landen an der Küste, Errichtung von Handelsstationen
17./18. Jahrhundert · Bürgerkriege, Wirren, Tributpflicht an China
1767 · Burma erobert Siam, Zerstörung der Stadt Ayuthia
1768 · Nationalaufstand unter Phaja Tack Sin, Vertreibung der Burmesen, Phaja Tack Sin lässt sich zum König ausrufen und verlegt die Hauptstadt nach Bangkok
1782 · General Phaja Chakri ermordet Phaja Tack Sin und ernennt sich selbst zum König (Rama I.), Gründung der bis heute regierenden Chakri-Dynastie (ab 1916 Rama-Dynastie genannt)
18./19. Jahrhundert · Ausdehnung Siams durch Eroberung von Luang Prabang (Laos) und Siem-Reap (Kambodscha)
1855–1857 · Verträge mit Großbritannien, Frankreich und den USA
1893–1907 · Siam muss Luang Prabang und Siem-Reap und Champasak an Frankreich abtreten
1896 · Großbritannien und Frankreich sichern sich Einflussgebiete im Westen, Süden und Osten, Zentralsiam bleibt jedoch frei und unabhängig
1909 · Siam verzichtet zugunsten Großbritanniens auf die Oberhoheit über Perlis, Kedah, Kelantan und Terengganu
1914–1918 Erster Weltkrieg · Siam nimmt auf der Seite der Entente teil
1932 · neue Verfassung, Ende der absoluten Monarchie
1938 · Putsch durch Marschall Pibul Songgram
23.06.1939 · Proklamation des Königreichs Thailand
1939–1945 Zweiter Weltkrieg · März 1941: Thailand okkupiert Sayaboury, Siem-Reap und Champasak · Dezember 1941: Vertrag mit Japan · Januar 1942: Kriegserklärung an Großbritannien und die USA, Einmarsch japanischer Truppen · 1943: Annexion von Teilen Shanlands (Burma) und Annexion von Perlis, Terengganu, Kedah und Kelantan · 1944: Sturz der Regierung Songgram · 15.08.1945: Abzug der japanischen Truppen · September 1945: Thailand tritt Shanland, Perlis, Terengganu, Kedah und Kelantan wieder ab
07.12.1946 · Thailand tritt Sayaboury, Siem-Reap und Champasak wieder an Frankreich ab
1948 · Putsch durch Marschall Pibul Songgram (bis 1957)
1954 · Beitritt zur SEATO
1958 · Putsch durch Marschall Sarit Thanarat
1964 · Tod von Marschall Pibul Songgram
seit 1968 · häufige Putsche und Machtübernahmen, Unruhen und Aufstände
hoch/up
History:
1st–13th century · immigration of the Siamese from southern China
12th century · the area of the today’s Tahiland comes to the Khmer Kingdom of Angkor
1238 · foundation of the Siamese Kingdom of Sukhothai (Sukhodaja) under King Intarachit
1350 · transfer of the capital from Sukhothai to Ayuthia (also Ayutthaya, 25 miles northern Bangkok)
1555 · conquest of the Siamese Empire of Ayuthia by Burma
1579 · national revolt under Phra Naret
1593 · Ayuthia is independent again
16th century · Europeans debark at the coast, establishment of trading stations
17th/18th century · civil wars, confusions, tributary of China
1767 · Burma conquers Siam, destruction of Ayuthia town
1768 · national revolt under Phaja Tack Sin, expulsion of the Burmese, Phaja Tack Sin proclaimes itself to the king and transfers the capital to Bangkok
1782 · General Phaja Chakri murders Phaja Tack Sin and nominates itself to the king (Rama I.), establishment of the until today ruling Chakri dynasty (since 1916 called Rama dynasty)
18./19. century · expansion of Siam by conquest of Luang Prabang and Champasak (Laos) und Siem-Reap (Cambodia)
1855–1857 · treaties with Great Britain, France and USA
1893–1907 · Siam has to cede Luang Prabang, Siem-Reap and Champasak to France
1896 · Great Britain and France belay zones of influence in the west, south and east, central Siam remains free and independent
1909 · Siam renounces for the benefit of Great Britain for the supremacy over Perlis, Kedah, Kelantan and Terengganu
1914–1918 First World War · Siam participates on the side of the Entente
1932 · new constitution, end of the absolute monarchy
1938 · coup d’état by Marshal Pibul Songgram
23.06.1939 · proclamation of the Kingdom of Thailand
1939–1945 Second World War · March 1941: Thailand occupys Sayaboury, Siem-Reap and Champasak · December 1941: treaty with Japan · January 1942: declaration of war to Great Britain and USA, marching in of Japanese troops · 1943: annexation of parts of Shanland (Burma) and annexation of Perlis, Terengganu, Kedah and Kelantan · 1944: overthrow of the Songgram government · 15th of August 1945: withdrawal of the Japanese troops · September 1945: Thailand cedes Shanland, Perlis, Terengganu, Kedah and Kelantan
7th of December 1946 · Thailand cedes Sayaboury, Siem-Reap and Champasak back to France
1948 · coup d’état by Marshal Pibul Songgram (to 1957)
1954 · Thailand joins the SEATO
1958 · coup d’état by Marshal Sarit Thanarat
1964 · death of Marshal Pibul Songgram
since 1968 · frequently coups d’état and comings into power, agitations and riotings
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens: Origin of the Country's Name:
Ursprünglich hieß das Land nach seiner Hauptstadt: "Königreich Sukhothai" oder "Königreich Ayuthia", nach der Verlegung der Hauptstadt nach Bangkok setzte sich allmählich der Name "Siam" durch. Dieser Name leitete sich vom Volk der Siamesen ab. Ab 1856 war er offiziell. Da Siam eine koloniale Vereinnahmung erfolgreich verhindern konnte, wurde das Land 1939 in "Thailand" umbenannt. Thailand heißt "Land der Freien". Initially the country was called after its capital: "Kingdom of Sukhothai" or "Kingdom of Ayuthia". After the transfer of the capital to Bangkok gradually became widely accepted the name "Siam". This name is derived from the people of the Siamese. Since 1856 this name was official. Because Siam could successfully prevent a colonial appropriation the country was renamed in "Thailand" in 1939. Thailand means "Land of the Free".
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken