Sint Maarten

  • Autonomes Land
    innerhalb der Niederlande
  • Außenbesitzung der Niederlande
  • bis 2010 Teil der
    Niederländischen Antillen
  • Autonomous Country
    within the Netherlands
  • possession of the Netherlands
  • until 2010 part of the
    Netherlands Antilles
Übersicht – Contents:

 

Flagge – Flag:

Flagge von Sint Maarten

Flagge von St. Maarten
– flag of St. Maarten

Seitenverhältnis – ratio = 2:3


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Die Flagge von St. Maarten wurde am 13.06.1985 angenommen. Sie zeigt in zwei waagrechten Streifen die Farben Rot und Blau, sowie in einem gleichschenkligen Dreieck an der Fahnenstange die Farbe Weiß, also die Farben der Niederl. Antillen und auch der Niederlande. In dem weißen Feld das Wappen der Insel. The flag of St. Maarten was adoped on the 13th of June in 1985. It shows in two horizontal stripes the colours red and blue as well as in an isosceles triangle near the pole the colour white, so the colours of the Netherlands Antilles and also of the Netherlands. In the white field the coat of arms of the island.
hoch/up

 

Wappen – Coat of Arms:

Wappen von Sint Maarten

Wappen von Sint Maarten
– coat of arms of Sint Maarten
hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung des Wappens: Meaning/Origin of the Coat of Arms:
Das Wappen von St. Maarten zeigt auf einem blauen, orangeumrandeten Schild ein Gerichtsgebäude, einen Gedenkstein und eine Salbeiblüte. Orange ist die Farbe des niederländischen Königshauses von Oranien-Nassau. Der Gedenkstein erinnert an die Teilung der Insel zwischen Frankreich und den Niederlanden im Jahre 1648, Salbei ist die Nationalpflanze. Oberhalb des Schildes ein fliegender Pelikan vor der Sonnenscheibe. In dem goldenen Spruchband unterhalb des Schildes das Motto der Insel: "SEMPER PROGREDIENS" => "Beständiger Fortschritt". The coat of arms of St. Maarten shows on a blue, orange surrounded shield a court house, a memorial and a sage blossom.
Orange is the colour of the Netherlands royal house of Oranien-Nassau. The memorial remembers the partition of the island among France and the Netherlands in the year 1648, sage is the national plant. Above the shield a flying pelican in front of the sunwheel.
In the golden banner below the shield the motto of the island: "SEMPER PROGREDIENS" => "constant progress".
hoch/up

 

Landkarten – Maps:

Lage – Position:

Quelle/Source: CIA World Factbook

Landkarte des Landes – Map of the Country:

Quelle/Source: CIA World Factbook

Landkarte des Landes – Map of the Country:

Quelle/Source: Freeware, http://www.worldatlas.com,
vergrößern/enlagre – hier klicken/click here

hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    41 km²
    Die Insel St. Martin im Norden der Kleinen Antillen wurde im Jahre 1648 zwischen Frankreich (Nordteil) und den Niederlanden (Südteil) aufgeteilt.
  • Area:
    16 sq.mi.
    The Island of St. Martin in the North of the Lesser Antilles was divided in the year 1648 between France (northern part) and the Netherlands (southern part).
  • Einwohner:
    16 000
  • Inhabitants:
    16 000
  • Bevölkerungsdichte:
    181 Ew./km²
  • Density of Population:
    469 inh./sq.mi.
  • Hauptstadt:
    Philipsburg
  • Capital:
    Philipsburg
  • Amtssprache:
    Niederländisch
  • official Language:
    Dutch
  • sonstige Sprachen:
    Englisch
  • other Languages:
    English
  • Währung: (ab 01.01.2012)
    1 Karibischer Gulden (CMG, CMf)
    = 100 Cent
  • Currency: (from 1st of January 2012)
    1 Caribbean Florin (CMG, CMf)
    = 100 Cent
  • Währung: (bis 31.12.2011)
    1 Niederländischer-Antillen-Gulden (NAFl.)
    = 100 Cent
  • Currency: (to 31st of December 2010)
    1 Netherlands Antilles Florin
    (NAFl.)
    = 100 Cent
  • Zeitzone:
    MEZ – 5 h
  • Time Zone:
    GMT – 4 h
hoch/up

 

Geschichte:
1493 · Christoph Kolumbus entdeckt die Insel am 11. November, dem Tag des Heiligen Martin, und nennt sie "Isla de San Martín"
1625 · Gründung einer französischen Siedlung
1631-1633 · St. Martin ist Kolonie der Niederlande
1633 · St. Martin wird eine Kolonie von Spanien
1638 · Gründung einer spanischen Siedlung
1648 · Gründung einer französischen Siedlung
23.03.1648 · offizielle Teilung der Insel zwischen Frankreich und den Niederlanden
1651-1665 · der französische Teil von St. Martin ist ein Lehen des Malteserordens
1672-1679 · der französische Teil von St. Martin ist von England besetzt
1679-1689 · die gesamte Insel ist von Frankreich besetzt
1689-1792 · der niederländische Teil von St. Martin untersteht der Verwaltung der Niederländischen Westindienkompanie
1690-1699 · die gesamte Insel ist von England besetzt
1699-1702 · die gesamte Insel ist von Frankreich besetzt
1702 · der offiziell französische Teil von St. Martin ist von Großbritannien besetzt
1703-1713 · der französische Teil von St. Martin ist von den Niederlanden besetzt
1744-1748 · der französische Teil von St. Martin ist von Großbritannien besetzt
1759-1763 · der französische Teil von St. Martin ist von Großbritannien besetzt
1779-1781 · die gesamte Insel ist von Frankreich besetzt
1781 · die gesamte Insel ist von Großbritannien besetzt
1781-1784 · der französische Teil von St. Martin ist von Großbritannien besetzt
1793-1794 · die gesamte Insel wird von den Niederlanden verwaltet
1794-1795 · der französische Teil von St. Martin ist von Großbritannien besetzt
1795-1801 · die gesamte Insel ist von Frankreich besetzt
1801-1802 · die gesamte Insel ist von Großbritannien besetzt
1810-1816 · die gesamte Insel ist von Großbritannien besetzt
1816 · offizielles Wiederherstellen der Teilung zwischen Frankreich und den Niederlanden
1828 · der niederländische Teil von St. Martin, Aruba, Bonaire, Curaçao, Saba, Sint Eustatius, und Niederländisch-Guayana werden als Niederländisch-Westindien zusammengefasst und dem Gouverneur von Niederländisch-Guayana als Generalgouverneur unterstellt
1848 · der niederländische Teil von St. Martin, Aruba, Bonaire, Curaçao, Saba, Sint Eustatius werden als "Kolonie Curaçao en onderhorigheden" (Colony of Curaçao and Dependencies) zusammengefasst
1936 · der niederländische Teil von St. Martin nimmt offiziell als Landesnamen die niederländische Schreibweise "Sint Maarten" an
1948 · die "Kolonie Curaçao en onderhorigheden" wird in "Niederländische Antillen" umbenannt
1954 · die Niederländischen Antillen werden ein autonomer Teil der Niederlande
1994 · Volksabstimmung in Sint Maarten zugunsten des Verbleibs bei den Niederlanden
2000 · Volksabstimmung in Sint Maarten zugunsten eines separaten Status innerhalb der Niederlande
2006 · Sint Maarten und Curaçao erhalten einen separaten Status innerhalb der Niederlande
10.10.2010 · die Niederländischen Antillen werden aufgelöst, Sint Maarten wird ein autonomes Land der Niederlande
hoch/up
History:
1493 · Christopher Columbus discovers the island on 11th of November, the day of St. Martin, and calls it "Isla de San Martín"
1625 · founding of a French settlement
1631-1633 · St. Martin's colony of the Netherlands
1633 · St. Martin is a colony of Spain
1638 · founding a Spanish settlement
1648 · founding of a French settlement
23rd of March in 1648 · official division of the island between France and the Netherlands
1651-1665 · the French part of St. Martin is a fief of the Order of Malta
1672-1679 · the French part of St. Martin is occupied by England
1679-1689 · the entire island is occupied by France
1689-1792 · the Dutch part of St. Martin is under administration of the Dutch West India Company
1690-1699 · the entire island is occupied by England
1699-1702 · the entire island is occupied by France
1702 · the official French part of St. Martin is occupied by Great Britain
1703-1713 · the French part of St. Martin is occupied by the Netherlands
1744-1748 · the French part of St. Martin is occupied by Great Britain
1759-1763 · the French part of St. Martin is occupied by Great Britain
1779-1781 · the entire island is occupied by France
1781 · the entire island is occupied by Great Britain
1781-1784 · the French part of St. Martin is occupied by Great Britain
1793-1794 · the entire island is owned by the Netherlands
1794-1795 · the French part of St. Martin is occupied by Great Britain
1795-1801 · the entire island is occupied by France
1801-1802 · the entire island is occupied by Great Britain
1810-1816 · the entire island is occupied by Great Britain
1816 · official restore the division between France and the Netherlands
1828 · The Dutch part of St. Martin, Aruba, Bonaire, Curacao, Saba, Sint Eustatius, and Dutch Guiana become combined as Dutch West India and subordinated to the governor of Dutch Guiana as Governor General
1848 · The Dutch part of St. Martin, Aruba, Bonaire, Curacao, Saba, Sint Eustatius are called "colony Curaçao en onderhorigheden" (Colony of Curaçao and Dependencies)
1936 · the Dutch part of St. Martin officially takes over the Dutch spelling "Sint Maarten" as name of the country
1948 · the "colony Curaçao en onderhorigheden" is renamed to "Netherlands Antilles"
1954 · the Netherlands Antilles are an autonomous part of the Netherlands
1994 · referendum in Sint Maarten in favor of remaining in the Netherlands
2000 · referendum in Sint Maarten in favor of a separate status within the Netherlands
2006 · Sint Maarten and Curaçao receive a separate status within the Netherlands
10th of October in 2010 · the Netherlands Antilles are dissolved, Sint Maarten becomes an autonomous country of the Netherlands
Quelle/Source: World Statesmen
hoch/up

 

Ursprung des Inselnamens: Origin of the Islands's Name:
Am Namenstag des Heiligen Martin, am 11. November 1493, entdeckt Christoph Kolumbus die Insel, und nennt sie aus diesem Anlass "Isla de San Martín". Die Insel wurde 1648 zwischen Frankreich und den Niederlanden aufgeteilt. Allgemein gültig ist die Bezeichnung "St. Martin", jedoch wird der französische Teil von St. Martin "Saint-Martin" genannt, der niederländische Teil nennt sich "Sint Maarten".
Der Heilige Martin lebte von 316 bis 397, war Bischof von Tours und teilte als Soldat seinen Mantel mit einem Bettler.
On the name-day of St. Martin, on 11th of November in 1493, Christopher Columbus discovered the island, and calls it on this occasion "Isla de San Martín".
The island became divided in 1648 between France and the Netherlands. Generally valid is the name "St. Martin", but the French part of St. Martin's is called "Saint-Martin", the Dutch part is called "Sint Maarten".
Holy Martin lived from 316 to 397 A.D. was Bishop of Tours and divided as soldier his coat with a beggar.
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken