Straits Settlements

Übersicht – Contents:

 

Flaggen – Flags:

Flagge der Britischen Ostindienkompanie (East India Company)

1826–1858,
Flagge der Britischen Ostindienkompanie
– flag of British East India Company,
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Flagge der Straits Settlements

1867–1925,
Flagge der Regierung (Staatsflagge)
– flag of the government (state flag),
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


Flagge der Straits Settlements

1925–1946,
Flagge der Regierung (Staatsflagge)
– flag of the government (state flag),
Seitenverhältnis – ratio = 1:2


hoch/up

 

Bedeutung/Ursprung der Flagge: Meaning/Origin of the Flag:
Als die Kolonie der Straits Settlements im Jahre 1826 durch die Britische Ostindienkompanie geschaffen wurde, wurde hier deren Flagge bzw. der britische Union Jack verwendet. Die Flaggen der Ostindienkompanie zeigten seit Anfang des 17. Jahrhunderts weiße und rote Streifen, um deren Schiffe besser von anderen britischen Schiffen zu unterscheiden. As the Colony of the Straits Settlements was created in 1826 by the die British East India Company, here was used its flag respectively the British Union Jack.
The flags of the East India Company showed since the beginning of the 17th century white and red stripes, to differentiate better its ships from the other British ships.
Im Jahre 1867 wurden die Straits Settlements eine britische Kronkolonie. Für diese wurde eine Flagge eingeführt, wie sie damals in britischen Kolonien üblich war. In the year 1867 the Straits Settlements became a British crown colony. For that was introduced a flag how it was usual at that times for British colonies.
Großbritannien hatte in Jahr 1864 ein Flaggensystem eingeführt, in dem:
  • Kriegsschiffe einen sogenannten
    "White Ensign" (Marineflagge),
    eine weiße Flagge oft mit durchgehendem roten Georgskreuz und mit dem Union Jack in der Oberecke,
  • Handelsschiffe einen "Red Ensign"
    (auch "Civil Ensign" => Bürgerflagge genannt, die eigentl. Handelsflagge),
    eine rote Flagge mit dem Union Jack
    in der Oberecke, und
  • Dienstschiffe einen "Blue Ensign" (Regierungsflagge => die eigentliche Staatsflagge), eine blaue Flagge
    mit dem Union Jack in der Oberecke führten.

Seit 1865 durften Schiffe von Kolonialregierungen einen Blue Ensign mit einem Badge (Abzeichen) im fliegenden Ende führen.

Great Britain introduced a flag system in 1864 in which:
  • war ships fly the "White Ensign" (naval flag), a white flag often with an uninterrupted red St. George's-Cross and with the Union Jack in the upper staff quadrant of the flag,
  • merchant ships fly a "Red Ensign" (also named "Civil Ensign" => civil flag, the real merchant flag), a red flag with the Union Jack in the upper staff quadrant of the flag, and
  • governmental ships fly the "Blue Ensign" (flag for the use by the gouvernment => the actual state flag), a blue flag with the Union Jack in the upper staff quadrant of the flag.

Since 1865 ships of colonial governments were permitted to fly the Blue Ensign with a badge in the flying end of the flag.

Das Badge der Straits Settlements war ein roter Rhombus mit einer weißen Deichsel, auf die drei Kronen aufgelegt waren. Diese standen für die drei Besitzungen Pinang, Malakka und Singapur. The badge of the Straits Settlements was a red rhombus with a white shaft on which were layed down three crowns. That stood for the three places of Penang, Malacca and Singapore.
hoch/up

 

Zahlen und Fakten – Numbers and Facts:
  • Fläche:
    3 565 km² (1906)
  • Area:
    1 376 square miles (1906)
  • Einwohner:
    ca. 400 000 (1906)
  • Inhabitants:
    ca. 400 000 (1906)
  • Bevölkerungsdichte:
    ca. 112 Ew./km² (1906)
  • Density of Population:
    ca. 290 inh./sq.mi. (1906)
  • Hauptstadt:
    Singapur
    200 000 Ew. (1906)
  • Capital:
    Singapore
    90 000 inh. (1906)
  • Amtssprache:
    Englisch
  • official Language:
    English
  • sonstige Sprachen:
    Malaiisch, Chinesisch
  • other Languages:
    Malaysian, Chinese
  • Währung:
    1 Pfund (£) = 100 Cents
  • Currency:
    1 Pfund (£) = 100 Cents
  • Zeitzone:
    MEZ + 7 h
  • Time Zone:
    GMT + 8 h
hoch/up

 

interaktive Landkarten – interactive Maps
Straits Settelements ca. 1906:
interaktive Landkarte
Quelle/Source: Freeware, University of Texas Libraries, modyfied by: Volker Preuß
hoch/up
Die Bundesstaaten Malaysias – the Federal States of Malaysia:
(Malaysia => hier klicken – click here)
interaktive Landkarte
Landkarte/map by: Volker Preuß
hoch/up
Halbinsel Malaya – Malaya Peninsula:
Landkarte/map by: Volker Preuß
hoch/up

 

Geschichte:
1609 · der englische Seefahrer William Keeling entdeckt die Kokosinseln
1641 · Eroberung Malakkas durch die Niederländer
1643 · der englische Seefahrer William Mynors entdeckt die Weihnachtsinsel
1685 · die Britische Ostindienkompanie erwirbt die Besitzung Benkulen an der Südküste Sumatras
1786 · der Sultan von Kedah ruft gegen Siam (Thailand) die Britische Ostindienkompanie zu Hilfe, Francis Light besetzt die Insel Pinang und baut sie zu einem Stützpunkt aus
1795 · Eroberung Malakkas durch die Britische Ostindienkompanie
1800 · die Britische Ostindienkompanie erwirbt das Festland gegenüber von Pinang (Provinz Wellesley)
1818 · erneute Eroberung Malakkas durch die Niederländer
1819 · Sir Stamford Raffles von der Britischen Ostindienkompanie (East India Company) errichtet auf der Insel Singapur eine Handelsniederlassung
1824 · britisch-niederländischer Vertrag von London zur Abgrenzung der Interessensphären im Bereich des malaiischen Archipels, die Britische Ostindienkompanie erhält Malaya und den Norden der Insel Borneo (das heutige Singapur Malaysia und Brunei), die Niederlande erhalten das heutige Indonesien, Gebietsaustausch: die Britische Ostindienkompanie tritt Benkulen an die Niederlande ab, die Niederlande treten Malakka an die Britische Ostindienkompanie ab
03.08.1824 · Sir Stamford Raffles und John Crawfurd erwerben die Insel Singapur vom Sultan von Lingga für die Britische Ostindienkompanie
14.08.1826 · Singapur wird mit Pinang und Malakka zur Kolonie "Straits Settlements" unter der Oberhoheit der Britischen Ostindienkompanie zusammengeschlossen, Verwaltungssitz ist Gerorgetown auf Pinang
1832 · der Verwaltungssitz der Straits Settlements wird von Pinang nach Singapur verlegt
1841 · der Sultan von Brunei muss die britische Oberhoheit über sein Land anerkennen, die Insel Labuan ist zu diesem Zeitpunkt ein Bestandteil des Sultanats Brunei
1857 · die Kokosinseln werden von der Britischen Ostindienkompanie in Besitz genommen
1858 · die Verwaltung der Straits Settlements geht auf Britisch-Indien über
01.04.1867 · die Straits Settlements werden britische Kronkolonie
1870 · die Verwaltung der Kokosinseln geht auf den Britischen Gouverneur von Ceylon (Sri Lanka) über
1873 · die Britische Ostindienkompanie wird aufgelöst
1886 · die Kokosinseln werden den Straits Settlements angegliedert
1888 · Großbritannien errichtet sein Protektorat über das Sultanat Brunei
1888 · die Weihnachstinsel wird von Großbritannien in Besitz genommen und den Straits Settlements angegliedert
1906 · Labuan wird vom Sultanat Brunei abgetrennt und den Straits Settlements angegliedert
1912 · Labuan wird wieder aus den Straits Settlements ausgegliedert
1942–1945 · die Straits Settlements sind im Zweiten Weltkrieg durch japanische Truppen besetzt
01.04.1946 · das Ende der Straits Settlements: Pinang und Malakka werden der Malaiischen Union (Malaya) angeschlossen, Singapur wird eine eigene britische Kronkolonie, die Kokosinseln und die Weihnachtsinsel werden Singapur angeschlossen, Labuan kommt an Britisch-Nordborneo
01.10.1958 · die Verwaltung der Weihnachtsinsel geht auf Australien über
31.08.1963 · Großbritannien gewährt Singapur die Unabhängigkeit
16.09.1963 · Proklamation des Königreiches Malaysia durch Zusammenschluss der Malaiischen Föderation (Malaya) mit den ehemaligen britischen Kolonien Sarawak, Sabah (Nordborneo) und Singapur. Brunei lehnte den Beitritt ab und verblieb bei Großbritannien
09.08.1965 · Singapur verlässt die Föderation Malaysia
1982 · Bildung des Bundesterritoriums Labuan
hoch/up
History:
1609 · the English seafarer William Keeling discovers the Cocos Islands
1641 · conquest of Malacca by the Netherlanders
1643 · the English seafarer William Mynors discovers Christmas Island
1685 · the British East India Company acquires the possession of Benkulen at the southern coast of Sumatra
1786 · the Sultan of Kedah calls for the British East India Company against Siam (Thailand), Francis Light occupies Penang Island and develops it to a base
1795 · conquest of Malacca by the British East India Company
1800 · the British East India Company acquires the mainland across from Pinang Island (Wellesley Province)
1818 · the Netherlanders conquer Malacca again
1819 · Sir Stamford Raffles from the British East India Company establishes on Singapore Island an agency
1824 · British-Dutch treaty of London for demarcation of the spheres of interest in the area of the Malaysian Archipelago, Great Britain gets Malaya and the north of Borneo Island (the today’s Singapore, Malaysia and Brunei), the Netherlands get the today's Indonesia, exchange of territories: the British East India Company cedes Benkulen to the Netherlands, the Netherlands cede Malacca to the British East India Company
3rd of August 1824 · Sir Stamford Raffles and John Crawfurd purchase Singapore Island from the Sultan of Lingga for the British East India Company
14th of August 1826 · Singapore becomes joined with Penang and Malacca to the colony of the "Straits Settlements" under the supremacy of the British East India Company, seat of government is Gerorgetown on Pinang Island
1832 · the seat of government of the Straits Settlements becomes transfered from Penang to Singapore
1841 · the Sultan of Brunei has to accept the British supremacy over his country, Labuan Island is at that point in time a component of the Sultanate of Brunei
1857 · the Cocos Islands become appropriated by the British East India Company
1858 · the administration of the Straits Settlements becomes handed over to British India
1st of April 1867 · the Straits Settlements become a British crown colony
1870 · the administration of the Cocos Islands becomes handed over to the British Governor of Ceylon (Sri Lanka)
1873 · the British East India Company becomes dissolved
1886 · the Cocos Islands become annexed to the Straits Settlements
1888 · Great Britain establishes its protectorate over the Sultanate of Brunei
1888 · Christmas Island becomes appropriated by Great Britain and affiliated to the Straits Settlements
1906 · Labuan becomes separated from the Sultanate of Brunei and affiliated to the Straits Settlements
1912 · Labuan becomes excluded from the Straits Settlements
1942–1945 · the Straits Settlements are occupied by Japanese troops during the Second World War
1st of April 1946 · the end of the Straits Settlements: Penang and Malacca become affiliated to the Malay Union (Malaya), but Singapore becomes an own British crown colony, the Cocos Islands and Christmas Island become annexed to Singapore, Labuan comes to British North Borneo
1st of October 1958 · the administration of Christmas Island becomes transfered to Australia
31st of August 1963 · Great Britain grants Singapore the independence
16th of September 1963 · proclamation of the Kingdom of Malaysia by confederation of the Malaysian Federation (Malaya) with the former British colonies Sarawak, Sabah (North Borneo) and Singapore, Brunei rejects the joining and remains at Great Britain
9th of August 1965 · Singapore leaves the Federation of Malaysia
1982 · formation of the Federal Territory of Labuan
hoch/up

 

Ursprung des Landesnamens: Origin of the Country's Name:
Der Name "Straits Settlements" ist im Prinzip eine Verkürzung. Ausgeschrieben könne es heißen: "Siedlungen in der Straße von Malakka". The name "Straits Settlements" is in principle a shortening. Detailed it could be named: "Settlements in the Strait of Malacca".
hoch/up

 

 

Zur Startseite hier klicken